Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

BluLife Blog von JokerofDarkness

Newsticker

JokerofDarkness

Umbau Wohnkino - Die Technik - Teil 5

Aufrufe: 1.166
Kommentare: 6
Danke: 8
18. Juni 2012
Moin liebe Leserin und lieber Leser!

Manchmal kommt es anders als man denkt - so könnte auch der Titel dieses Blogeintrags lauten. Denn eigentlich hatte ich eher geplant mein Infinity Boxenset weiter auszubauen, als andere Boxen zu kaufen. Aber frei nach dem Bondtitel "Sag niemals nie", kam es dann doch alles anders.

So habe ich .... nein, ich musste regelrecht bei einem Angebot aus den eBay Kleinanzeigen zuschlagen. Dort wurde ein gebrauchtes Canton Ergo Set in der Farbe Kirsch angeboten. Das Set bestand aus:

2x Canton Ergo RC-A
2x Canton Ergo 603 inkl. original Ständer
1x Canton Ergo 605 CM

Nach ein paar kurzen Mails war man sich handelseinig und knapp 24 Stunden später sah es dann so in meinem Wohnzimmer aus:
 

Das Design der Ergos ist über jeden Zweifel erhaben, ansonsten wären sie nicht solange im Portfolio von Canton. Die Verarbeitung der Teile ist absolut tadellos und selbst bei genauem Hinsehen und auch nach mehrmaligem Anfassen gehen diese glatt als hochwertige Möbelstücke durch. Für mich gibt es nicht wirklich viele LS, die mir optisch besser gefallen und zudem noch gut klingen. Von den bezahlbaren Teilen standen Sie bei mir jahrelang auf Nummer 1. In hier abgebildeter Kombination hatte das Ergo-Set inkl. der originalen Ständer mal eine UVP von knapp 5000€. Ob man das hört, dazu kommen wir gleich. Auf alle Fälle sieht und fühlt man die Qualität. Anbei mal ein Vergleichsbild:
 

Die Infinity Beta 40 kam mit Spikes, Granitplatte und Resonanzdämpfer auf eine Höhe von 103cm. Dabei brachte sie knapp 22kg auf die Waage. Die Canton RC-A schafft es auf stolze 124cm Höhe mit Spikes, Granitplatte und Resonanzdämpfer und etwas über 33kg Lebendgewicht. Die Infinity wirkt fast richtig verloren gegen die große RC-A.

Aber wie klingen Sie nun, die Canton RC-A? Definitiv nicht so harsch im Hochton, wie die GL(E) und Chrono aus gleichem Hause. Die Abstimmung geht mehr in Richtung der Vento. Was man auch sofort im direkten Vergleich zur Beta hört, dass die Mitten nicht aufgedickt sind, da kommt sie fast schlank daher. Man hat fast das Gefühl. dass da Substanz fehlt. Mein Frau sagte gleich: "Die klingt irgendwie heller." Das wird aber spätestens dann hinfällig, wenn man den aktiven Teil zuschaltet.

Kleine Exkursion für alle die nicht wissen wovon ich rede: Eine passive Box und das sind die Mehrheit aller Boxen, werden mit einem LS-Kabel an den Verstärker angeschlossen und gut ist. Die RC-A hingegen ist eine teilaktive Box. Diese habe ich für den passiven Teil (25mm Hochtöner und 180mm Mitteltöner) an die Marantz Endstufe mit 2,5mm² Boxenkabel gehangen. Der aktive Teil, der aus zwei 220mm messenden Chassis für den Tiefton besteht, wurde per Mono Y-Cinch an den Subwooferausgang der Marantz Vorstufe gehangen und gibt sowohl die tiefen Töne, als auch zugespielte LFE Signale wieder. Da die 220mm Tieftöner halt aktiv arbeiten, hat die RC-A nur dafür noch eine Endstufe im Rückteil der Box eingebaut. Somit führt auch noch ein abnehmbares Netzkabel mit Kaltgerätestecker zur Box. Diese Endstufeneinheit verfügt zudem über regelbare Filter, die sowohl den passiven, als auch den aktiven Part beeinflussen. Einstellbar sind die Filter für die Höhen und den Tiefton. Somit kann man je nach Gusto den Klang einstellen. Das bringt echt einen Menge und ist schon ziemlich punktgenau individuell ans eigene Ohr anpassbar.

Bei einigen Sachen hatte ich auch das Gefühl, dass ich jetzt Sachen hören kann, die die Beta gar nicht erst wiedergegeben oder schlicht verschluckt hat. Keine Ahnung, wie ich das nennen soll. Kann natürlich auch Einbildung sein. Die Stereo würde jetzt sowas blumiges, wie detaliertere Bühne mit klarer Ortbarkeit der einzelnen Instrumente und Geräusche, schreiben. Wahrscheinlich ist es aber auch tatsächlich genau das.

Nicht falsch vestehen, bei der Infinity Beta Serie kriegt man wirklich viel Klang für relativ wenig Geld. Aber es geht halt auch immer noch besser, wie jetzt bei mir mit dem Ergo Set. Wer Interesse am Infinity Set hat, kann mir gerne eine PN schreiben.

Nach den Hörtests musste das Infinity Set seinen angestammten Platz für die Canton Ergos räumen und ich hab das gleich für ein paar Schnappschüsse genutzt:
 





Im Großen und Ganzen muss ich jetzt nochmal an die endgültige Positionierung und Feineinstellung ran. Die linke Box regt relativ stark eine Raummode an und hat durch das nur provisorische Verkabeln eine leichte Brummschleife, sofern ich den TV anmache.

Aber ich sag mal so: Wer sich mit dem grundsätzlichen Klang und der Optik einer Ergo RC-A anfreunden kann, der bekommt selbst für deutlich mehr Geld auf dem Gebrauchtmarkt derzeit nix besseres. Und ich habe ja nun wirklich lange gesucht. Durch den aktiven Part bläst die fast alles weg. Ich würde soweit sogar gehen und sagen: Wer vorher eine Anlage mit einem Subwoofer hatte, der ohne Pegelabfall nur bis 40hz kam, der wird sich keinen zusätzlichen Sub mehr kaufen. Wozu auch, denn er hat ja zwei davon in den RC-A und dazu noch schön musikalische. Da ich durch meine SW-12 extrem Tiefbass verwöhnt bin, ist meine Reise noch nicht ganz zu Ende. Wobei mir definitiv kein Sub bei Musik fehlt. Nein, den kann man sich echt sparen, da die Canton LS gnadenlos zuschlagen - ich brauche ihn schlicht zur Abrundung bei Surround. Da fehlt es mir dann doch an der letzten Vehemenz im Bass, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.
Diesmal sollte dann auch nur ein zusätzlicher Sub reichen, denn ich hab ja quasi dann eine 5.3 Zusammenstellung. Liebgäugeln tue ich derzeit mit dem passenden Ergo 650 oder mit einem BK Monolith. Vorher will ich mir aber nochmal eine Control Unit einer RC-L besorgen und die mal zwischenschalten. Da hat der ein oder andere User im HiFi-Forum wohl noch ein paar Quäntchen herauskitzeln können. Mal schauen, ob sich das auch in meinem Raum bewahrheiten kann und wird.

Leider muss ich mich aber ersteinmal um andere Sachen kümmern, die man auch schon auf den Bildern gut erkennen kann:
 





 
Ich finde es sieht optisch jetzt richtig Grütze aus. Das Lowboard ist mit 1,80m zu kurz und wirkt viel zu hoch. (Wer Interesse an dem guten Stück hat, schickt mir einfach eine PN.) Dann braucht das neue Rack auch eine passende Farbe. Der TV muss samt Rückwand dann tiefer, um mit den Vitrinen in einer Höhe abzuschließen. Das beruhigt das Auge, da man eine gerade Linie hat. Eventuell stelle ich auch nochmal alles um oder drehe mal den Inhalt des Zimmers oder .....

Ihr seht eine neverending Story, aber zumindest eine, wo die Qualität der Protagonisten ständig steigt ....

Also bis demnächst - Euer Joker!

Hiermit versichere ich, dass der Beitrag eigenhändig von mir erstellt wurde!
Folgende weitere Beiträge könnten Sie interessieren:
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um ein Kommentar abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
 
Top Angebote

Über mich

JokerofDarkness
Bigscreener
Blu-ray Sammler
Aktivität
Forenbeiträge:
997
Kommentare:
275
Blogbeiträge:
67
 
Clubposts:
379
Bewertungen:
99

Kommentare

Augenscheinlich ist ...
Aktuell scheint ein ...
Respekt und ich als ...
Gut geschrieben, ...
Vielen Dank für ...
 

Blogs von Freunden

A.W.O.L
dozzer85
flash77
Alexander Maximus I
THE ICE DRAGON
Gobi_Todic
Saibling
FAssY
cheesy
Der Blog von JokerofDarkness wurde 94.790x besucht.