Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

PlayStation 3 - Call of Duty: Black Ops

Call of Duty: Black Ops

Original Spieletitel: Call of Duty: Black Ops
Call of Duty: Black Ops
 
Anzahl der Spieler
1-4 offline
2-18 online
Netzwerkfähig
mit Trophäen
mit 3D
PlayStation Move
 

Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Suche:
Disc-Informationen
BD-25, Cut
Publisher:
 
Erscheinungsjahr:
Kategorie:
 
Sprachen:
Untertitel:
Menüsprache:
 
Altersfreigabe:
 
HD-Auflösung:
Tonformat(e):
Dolby 5.1
 
Anzahl-Spieler:
1-4, 2-18 online
Netzwerkfähig:
Ja
 
Trophäen:
Ja
 
Veröffentlichung:
09.11.2010 (Release)
JETZT KAUFEN BEI für 18,99 EUR Versandkosten unbekannt
oder
Dieses Spiel ausleihen
 
Call of Duty: Black Ops für die PS 3
bluray-disc.de Spielebeschreibung:
Der siebte Teil der "Call of Duty"-Serie entführt den Spieler in die Zeit des Kalten Krieges. Im Einzelspieler-Modus schlüpft man während der einzelnen Missionen in mehrere Rollen und muss unter anderem Missionen innerhalb eines Teams erfüllen. Die Einsätze variieren von Mission zu Mission. So muss man beispielsweise gezielte Mordaufträge- oder Sabotageeinsätze ausführen. Dies gewährleistet einen abwechslungsreichen Spielverlauf. Natürlich enthält das Spiel auch einen revolutionären Mehrspieler-Modus, bei dem bis zu 18 Spieler antreten können.
Spiele Features
  • COD-Punkte erspielen, um zusätzliches Equipment anzuschaffen
  • eine Vielfalt neuer Killstreaks
  • neuer Trainingsmodus um Fähigkeiten zu verbessern
  • Online-Multiplayer
  • neue Spiel-Modi

PlayStation 3 Review

Grafik
 
7
3D Grafik
 
9
Sound
 
6
Singleplayer
 
8
Multiplayer
 
8
Gesamt
 
7,5
geschrieben am 13.12.2010

Activisions Call of Duty-Serie gehört zu den erfolgreichsten Spielen, die jemals veröffentlicht wurden und mit jedem neuen Spiel im Franchise wächst die Popularität und neue Verkaufsrekorde werden aufgestellt. Auch der neueste Ableger von Treyarch verspricht wieder jede Menge Action und das erste Mal in der Geschichte wird auch ein 3D-Modus geboten, den wir ebenfalls ausführlich testen konnten.


 
Grafik
Black Ops hat wie schon seine Vorgänger kaum wirklich große grafische Highlights. Die Protagonisten und Teammitglieder sehen wie gewohnt hervorragend aus und wurden bis ins Detail modelliert. Dafür fehlt den Figuren oft die passende Mimik und richtig lebendig fühlen sie sich auch nie an, obwohl die Gesichtszüge der Schauspieler per Motion-Capturing-Verfahren erfasst wurden.

Die Texturen sind meist matschig und damit alles andere als Next-Gen. Es fängt beim Erdboden an und hört bei unschön ineinander verlaufendem Schnee noch lange nicht auf. Dafür sind die „Matte Painting“ und Hintergrundgrafiken besonders gut gelungen und vermitteln dem Spieler eine immense Weite.

Grafische Elemente wie Steinbrocken und Geländer werden auch ins Gameplay miteinbezogen, sind jedoch ausnahmslos gescripted, d.h. explodiert irgendetwas an irgendeiner Stelle oder stürzt ein Geländer in sich zusammen, dann kann der Spieler diese Aktion nicht beeinflussen. Explodiert ein Helikopter vor dem Alter Ego, sieht das zwar gut aus, es wird jedoch genauso realitätsfern wie in einem Actionfilm dargestellt.

3D Grafik
Die 3D-Funktion kann vor jedem Spiel ein- und ausgeschaltet werden, wobei der Modus bei jedem Neustart auf einem 3D-fähigen Fernseher aktiviert ist. Dabei wäre es sinnvoller gewesen, wenn die letzte Einstellung der vorherigen Spielesession geladen würde. Zudem kann 3D nur vor dem Spielgeschehen in den Optionen eingestellt werden, während des Spielens ist das An- oder Abschalten des Modus nicht mehr möglich.

Bereits das Spielmenü erscheint im stereoskopischen 3D. Dabei entsteht eine Tiefenwirkung, die einen Vorgeschmack auf das gibt, was den Spieler im Ego-Shooter erwartet. Während des Gameplays scheint die Waffe zum Anfassen nahe und dreidimensional. Dabei unterstützt diese Funktion das Spielgeschehen ungemein.

Lediglich das Zoomen mit einer Sniper erscheint unwirklich, da gleichzeitig durch das Visier der Waffe ein 3D-Effekt entsteht und die Umgebungsgrafik in 3D dargestellt wird. Dadurch, dass alles, inkl. dem Visier, in 3D dargestellt wird, wirkt das Visier zwar hautnah, der Effekt, der durch die Vergrößerung entsteht, bleibt jedoch mager.

In der unmittelbaren Umgebung des Protagonisten ist kein sichtbares oder störendes Ghosting, welches das Spielgeschehen in 3D stören könnte zu entdecken. Die Protagonisten sind detalliert und erwecken den Eindruck, als wäre man mit ihnen auf einem realen Schlachtfeld. Selbst die Zwischensequenzen bieten einen eindrucksvollen 3D-Effekt, sind aber nicht so plastisch wie das Gameplay. Allerdings gehen auch viele Details durch den Effekt verloren. So sehen Explosionen in der Ferne zwar gut aus, werden im 3D-Modus allerdings verpixelt und unscharf dargestellt.

Sound
Obwohl in jedem Szenario irgendetwas in die Luft fliegt, mit zahlreichen Waffen geschossen wird und jeder Lautsprecher genug zu tun haben müsste, wird das volle Potential der Geräuschkulisse nicht ausgeschöpft. Schüsse hören sich teils viel zu dumpf an und kommen fast nur aus einer Richtung, während die Effektlautsprecher zu selten zur Geltung kommen. Und auch der Subwoofer hätte etwas mehr in die Action einbezogen werden können, um den Explosionen und Hubschrauberabstürzen mehr Energie zu verleihen.

Die Stimmen sind während des Spielgeschehens immer gut zu verstehen und werden von den anderen Geräuschen der Lautsprecher nicht übertönt. In den Zwischensequenzen ist die Stimme des Protagonisten allerdings kaum verständlich, obwohl auch die anderen Lautsprecher nicht übermäßig viel zu tun haben.

Auch im Multiplayer will der Sound kaum wirklich Stimmung verbreiten. Der LFE wird zu stiefmütterlich behandelt und die Effektlautsprecher scheinen erst bei genügend Volumen zu reagieren. Die Stimmen sind jedoch erneut klar und deutlich zu verstehen.

Singleplayer
Helikopter explodieren in der Luft, Gruppenmitglieder wollen aus waghalsigen Situationen befreit werden und an jeder Ecke scheint der sichere Tod zu lauern. Call of Duty ist actionreich und eindrucksvoll in Szene gesetzt. Nichtsdestotrotz sind die Szenarien gescripted und werden erst bei bestimmten Events hervorgerufen.

Anfangs können drei verschiedene Schwierigkeitsgrade ausgewählt werden, wobei diese teils sehr unausgewogen sind. Auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad gibt es nicht selten Situationen, denen man im wahrsten Sinne davonlaufen kann. Auf der anderen Seite gibt es Stellen, an denen man bei den CPU-Gegner schwer zu knabbern hat und die Gegner in Horden auf den Spieler zuzukommen scheinen. Beim Kämpfen selbst schwankt die KI von blöd bis sehr blöd. Und obwohl der Offline-Modus i.d.R. innerhalb weniger Stunden durchgespielt werden kann, könnte er sich aufgrund der unausgewogenen KI künstlich in die Länge ziehen.

Multiplayer
Ohne Online-Multiplayer wäre Black Ops nur ein halbes Call of Duty, daher wird bei den Spielern ein besonderes Augenmerk auf die Online-Funktionen gelegt. Im Spielmenü hat man die Auswahl zwischen dem Multiplayer und einem Überlebenskampf, in dem sich offline weitere Spieler zusammentun können, um widerlichen Zombies Einhalt zu gebieten und sich durch die Etagen zu kämpfen. Das erweist sich als besondere Herausforderung, da Waffen und Munition an verschiedenen Orten, durch gesammelte Credits, "gekauft" werden müssen. Anfangs ist die Auswahl mager und man hat kaum genug Munition, um sich wirklich effektiv durch die Zombie-Horden zu kämpfen. Die Spieler haben die Möglichkeit, die Türen mit Holzbrettern zu versiegeln, um die Zombies am Durchdringen zu hindern. Nicht nur dadurch sammelt der Spieler seine Punkte, sondern auch durch das Töten der Zombies.

Beim Online-Multiplayer werden einem altbewährte Modi begegnen, die in keinem Call of Duty-Teil wegzudenken sind. So kann man auch mit einem Freund an der Konsole, im Splitscreen, gegen andere Online-Gegner antreten und diese in „Team-Deathmatches“, „Sprengkommandos“ und „Sabotagen“ herausfordern.

Während des Spielgeschehens sammelt der Gamer Punkte, mit denen weitere Schwierigkeitsgrade und Modi freigespielt werden. Damit werden zum „Abgespeckt“-Schwierigkeitsmodus, auch die „Hardcore“- und der „Prestige“-Modi freigeschaltet, die dem Spieler noch einiges mehr abverlangen. Im Multiplayer können gewonnene CoD-Punkte benutzt werden, um Waffen und weitere Ausrüstungsgegenstände zu erwerben.

Das Spiel hat nicht selten mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen und sobald es mit den Servern verbindet, kommen viel zu häufig ein- und dieselben Karten. Dafür sind diese schön groß und bieten genügend Abwechslung, um sich Taktiken zu überlegen, die über Leben und Tod entscheiden können.

Fazit
Mit Black Ops hat Treyarch einen guten Shooter entwickelt, der jedoch mit denselben Problemen wie seine Vorgänger zu kämpfen hat. Die Grafik ist für einen Next Gen Shooter abermals nur Mittelmaß und kann sich nicht entfernt an Titeln wie Naughty Dogs Uncharted 2 und Bioshock 2 messen.

Wirklich überzeugen kann der Titel nur bei den 3D-Effekten, die das Spielgeschehen ungemein unterstützen und hervorragend inszeniert wurden. Der 3D-Mous kann zwar nicht wie bei Gran Turismo 5 angepasst werden, das ist jedoch auch nicht nötig, da die Protagonisten und das nähere Umfeld der Charaktere, die sich auf dem Schlachtfeld befinden, stets grandios dargestellt werden.

Der Multiplayer-Modus hat zwar nicht selten mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen, man erwischt sich aber immer wieder beim Hochleveln und Punktesammeln, um die anderen Modi, Schwierigkeitsgrade und Ausrüstungsgegenstände zu erwerben. Es werden wieder die typischen Modi geboten, die auch mit anderen Mitspielern an einer Konsole enorm viel Spaß bereiten.

Besonders schwach zeigt sich dieses Mal die Geräuschkulisse des Spiels, die kaum positiv zur Geltung kommt und die gute Inszenierung kaum unterstützt. Wie auf einem realen Schlachtfeld, kommt sich der Spieler dabei nie vor. (mw) weitere Reviews anzeigen

PS3-Spiel Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
hier registrieren

Call of Duty: Black Ops - Preisvergleich

ab 18,99 EUR *

Versand ab 8,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

6,29 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.