Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

PlayStation 3 - Mass Effect 2

Mass Effect 2

Mass Effect 2
 
 
Anzahl der Spieler
1
Netzwerkfähig
mit Trophäen
ohne 3D
ohne Move-Steuerung
 

Disc-Informationen
BD-25
Publisher:
 
Erscheinungsjahr:
Kategorie:
 
Sprachen:
Untertitel:
Menüsprache:
 
Altersfreigabe:
 
HD-Auflösung:
Tonformat(e):
Dolby 5.1
 
Anzahl-Spieler:
1
Netzwerkfähig:
Ja
 
Trophäen:
Ja
 
Veröffentlichung:
20.01.2011 (Release)
JETZT KAUFEN BEI für 19,99 EUR Versandkosten unbekannt
oder
Dieses Spiel ausleihen
 
Diese PS3-Spiele könnten Sie interessieren:
Deus Ex: Human Revolution PS3-Spiel
Dragon Age: Origins PS3-Spiel
Fallout 3 PS3-Spiel
Fallout: New Vegas PS3-Spiel
Final Fantasy XIII PS3-Spiel
Heavenly Sword PS3-Spiel
Mass Effect 3 PS3-Spiel
The Elder Scrolls V: Skyrim PS3-Spiel
 
Mass Effect 2 für die PS 3
bluray-disc.de Spielebeschreibung:
Das Action-Rollenspiel „Mass Effect 2“ bietet außerordentliche Third-Person-Kämpfe und ein ausgefeiltes, optimiertes Dialogsystem, das dem Titel noch mehr Realismus verleiht. Die PS3 Version des Spiels bekommt zusätzlich das Dark Horse Comic spendiert, das die Hintergrundgeschichte des ersten Teils durchleuchtet, damit Spieler, die den ersten Teil nicht kennen, auch mit Mass Effect 2 zurecht kommen.

Weiterhin werden drei Zusatzinhalte geboten sowie das Cerberus Netzwerk, das weitere Downloadinhalte beinhaltet.
Spiele Features
  • Third-Person-Kämpfe
  • Charakteranpassungen
  • optimiertes Dialogsystem

Nur für die PlayStation 3:

  • interaktives Dark Horse Comic (mit Hintergrundgeschichte aus Teil 1)
  • die Zusastzinhalte: Overlord, Kasumi – Gestohlene Erinnerungen, Versteck des Shadow Broker
  • Zugriff auf das Cerberus Netzwerk (beinhaltet weitere Downloadinhalte)

PlayStation 3 Review

Story
 
8
Grafik
 
8
Sound
 
10
Singleplayer
 
10
Steuerung
 
8
Gesamt
 
8,9
geschrieben am 08.02.2011

Zwischen den drei größten Konsolenanbietern herrscht ein großer Marketing-Krieg um die Gunst der Fangemeinschaft. Man lässt die Technik für sich sprechen oder zeigt das breitgefächerte Potenzial an Spielgenres. Doch womit viele Käufer überzeugt werden können, sind Exklusiv-Titel. Diese waren früher vielzählig vorhanden und Titel wie God of War, Uncharted, Halo, Gears of War und Fable zählen noch heute zu großen Erfolgen.


In den letzten Jahren wurden Titel aber auf mehreren Plattformen erhältlich. Die Ace Combat-Serie hatte ihre letzte Landung nur mehr auf der Microsoft-Konsole. Devil May Cry sah man auf beiden Systemen durch Gegnerhorden jagen. Dafür dürfen sich PS3 Besitzer auf Spiele von Nintendo freuen.


 
Story
Freuen darf man sich auch über einen XBOX 360 Exklusivtitel, der bereits vor einem Jahr erschien und nun, unter Anleitung von EA, auch auf Sonys Kiste portiert wurde. Mass Effect 2 beginnt seine Erzählung nach den Geschehnissen des ersten Teiles. Als Captain Shepard war man im ersten Teil mit einem riesigen Universum konfrontiert worden, mit vielen Alienrassen und einem Rat, der euch und ein Team aus ausgesuchten Profis auf eine Untersuchung schickte. In den Ermittlungen stieß man auf eine Gefahr, die drohte das gesamte Leben in der Galaxie auszulöschen.

Während Spieler des ersten Teiles, ihre damaligen Entscheidungen im zweiten Teil sahen und somit ein komplett anderes Spiel vor Augen hatten, bleiben Playstation 3 Besitzer auf der Standardausführung hocken. Der außerirdische Rat wurde von der großen Gefahr zerstört, Shepard stand als Retter im Ansehen aller Alienrassen und die Menschen bekamen nun mächtigere Positionen zugeteilt. So wirft euch das Spiel im zweiten Teil direkt in den Raumanzug und bald darauf aus dem Raumschiff, als eine neue unbekannte Gefahr zuschlägt. Ein geheimnisvoller Geldgeber scheut weder Kosten noch Mühen, um den alten Shepard wiederherzustellen. Nur um ihn mit einem neuen Team, in den Kampf gegen eine neue Bedrohung zu hetzen.

Der Erzählfaden lässt sich spannen und lockern, wie es einen beliebt. Man kann stur den Missionszielen nacheifern und wird ein Actionspektakel sondergleichen erleben, mit interaktiven Szenarien, durch Tat und Wort. Man kann aber auch auf die Crew hören und sich mit deren Bitten auseinandersetzen. Dabei sind Nebenmissionen nicht immer so hübsch in Szene gesetzt, wie die Hauptquest, aber bieten große Unterhaltung und Abwechslung. Auch die Geschichten der Charaktere lassen sich so vertiefen und lässt die Welt um Shepard realer erscheinen.

Spieler, die mit dem ersten Teil aber nicht vertraut sind, werden sehr oft Insiderinformationen hören und nichts mit ihnen anzufangen wissen. Dass Garrus ein ehemaliges Mitglied war und ein Gesetzeskämpfer, dass die Elcore eine Alienrasse sind, die wegen ihrer Monotonen Stimme ihre Gefühlslage vor jedem Satzanfang stellen, dass die Kroganer ein unglaublich kampflüstiges Volk sind, die durch Krankheit vom Aussterben bedroht sind, all diese Informationen werden einem nur durch Recherche im Startmenü offengelegt. Dies erfuhr man im ersten Teil noch aus erster Hand. Die Geschichte ist äußerst packend und mitreißend. Es ergeben sich Erzählstränge, die man selbst verursacht hat. So hat man das Gefühl, nicht einfach nur ein Charakter zu sein.

Grafik
Interessanterweise läuft das Spiel auf der Engine des kommenden dritten Teiles der Serie. So sind Lichteffekte und Schattenwurf in den Arealen überaus stimmig. Die Gesichtszüge der Gesprächspartner sind mal feinst modelliert, mal durchschnittlich. Verfolgt man nur die Hauptmissionen, bleiben Landschaften und Charaktere auf höchster Detailstufe. Die Effekte können sich sehen lassen. Explosionen strahlen hell und in satten Farben. Durch die eher bunte Welt rund um Shepard fallen die starken Farben besonders auf. Schwach hingegen wirken die aufploppenden Details, die einem beinahe überall begegnen.

Ein handygroßer, grauer Block, verwandelt sich erst nach kurzer Zeit in ein Speichermedium mit allerhand Details. Landschaften, die leer und grün bestrichen wirken, bekommen erst durch aufpoppende Gräser und Büsche die richtige Oberfläche. In einem Level, in dem man mit einem Hoovercraft durch die Gegend saust, werden auch Clippingfehler offengelegt, wie „Eintauchen in die Erdschicht“. Der Rest des Spieles bleibt davon aber verschont.

Animationen von Feind und Freund sind sehr stimmig und flüssig. Nur Einzelheiten lassen einen aufmerken. Während einer Laufbewegung, nach einem Seitenblick, sieht Shepard konzentriert zurück, als habe er oder sie, die Schlüssel liegen gelassen. Aus dieser Animation hilft einem nur das Stehenbleiben. Aufblitzende Fenster, die etwas aktivieren lassen, irritieren auch mal den Spieler, da diese sogar durch Mauern hindurch gesehen und manche sogar aktiviert werden können.

Sound
Hier fährt EA alle Geschütze auf und lässt zusammen mit Bioware den Spieler in eine Welt des Klangs untertauchen. Wunderschöne Kompositionen und packender Soundtrack begleiten und unterstreichen das geschehen mehr als gekonnt. Die englische Sprachausgabe ist perfekt gesprochen und in den Vordergrund gelegt und auch die deutsche Tonspur kann sich hören lassen. Die Schüsse zischen laut und geben jeder Waffe einen eigenen Charme, und knallende Aktionen werden Bassbetont unterlegt. Einzig in den Zwischensequenzen verschieben sich manchmal die Tonspuren. So wirft ein Kroganer eine schwere Metallplatte geräuschlos zu Boden und erst eine Sekunde später ertönt der Knall. Das reißt den Spieler aus dem Geschehen. Doch diese Ausreißer sind selten und können, dank der restlichen Umsetzung, milde betrachtet werden.

Singleplayer
Die Missionen zeigen mehr Abwechslung als im Vorgänger. Sogar eine Art Spurensuche auf der Party des Feindes lässt euch im feinen Anzug herumstolzieren. Die Art, wie ihr mit Leuten reden oder handeln wollt, ist euch überlassen. Ihr könnt euch zum Bespiel um die Probleme eines Verkäufers kümmern, indem ihr ihn von der Konkurrenz befreit oder ihm Geld aus eurer eigenen Tasche zahlt. Es kann euch aber auch völlig egal sein. Dass es für Probleme mehrere Lösungswege gibt, erfreut das Rollenspielerherz.

Während dem Verlauf eures Spieles, investiert ihr auf einfache Art Erfahrungspunkte und seht, in welche Richtung eure Moral-Nadel ausschlägt. Gute und böse Aktionen, verbal oder nonverbal lassen die Pegel steigen. Die Auswirkungen seht ihr in den Rede-Optionen und in den Reaktionen der anderen. So können Streits ohne einen Kugelwechsel beigelegt werden. Oder auch nicht.

Steuerung
Die Steuerung wurde aus dem ersten Teil genommen und vereinfacht. So wurden auch Aktionen wie „Inventar verwalten“ aus dem Spielverlauf verbannt. Dafür handhabt sich das Geschehen nun einfacher und zugänglicher. Zielen und Schießen wird man wieder mit den L1 und R1 tasten. Die 2er Tasten rufen jeweils Räder hervor, die zum einen die Zeit anhalten, zum anderen Waffenauswahl und Fähigkeit für sich und das Team bestimmen lässt. Hier kann man sehr strategisch vorgehen und die maximal zwei Gefährten anführen. Die vereinfachte Steuerung und ein kontrolliertes Fadenkreuz zeigen die Schokoladenseite dieses Third-Person-Shooters.

Fazit
Mass Effect 2 legte bereits mit dem Vorgänger die Latte hoch für Rollenspiele. Durch eine wuchtigere Inszenierung in Bild und Ton wird aus dem Trip ins All ein Blockbuster-Movie. Die Charaktere sind sehr verschieden und mit interessanten Hintergrundgeschichten ausgeschmückt. Es gibt viel zu entdecken und zu erforschen, so dass man stundenlang mit seiner NORMANDY durchs All zischen kann und Planeten nach ihren Rohstoffen absucht. Und durch den bald erscheinenden dritten Teil, der ebenso die Entscheidungen weitertragen wird, steht man mittendrin in einer Weltraumsaga, deren Ecken man selbst bereisen muss. (pa) weitere Reviews anzeigen

PS3-Spiel Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
hier registrieren

Mass Effect 2 - Preisvergleich

ab 19,99 EUR *

Versand ab 3,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

4,83 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.