Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Rotoskopie - Definition, Erklärung und Bedeutung

Rotoskopie

Rotoskopie (engl. Rotoscoping) ist eine Technik, um animierte Filme und komplexe Bewegungsabläufe in Animationsfilmen realistischer wirken zu lassen. Sie wurde 1914 von Max Fleischer, der es erstmals bei der Animationsserie "Out Of The Inkwell" einsetzte, erfunden.

Anzeige

Das Verfahren beruht im Wesentlichen darauf, dass Filmszenen auf eine Mattglasscheibe, die als Schirm dient, projiziert werden. Die Animatoren zeichnen dann Bild für Bild ab. Rotoskopieren ist damit ähnlich dem Durchpausen.
Beachtenswert ist dabei, dass die Vorlagenfilme zum Teil extra produziert werden.

Heute werden als Ersatz für das 'herkömmliche' Zeichnen oft auch pixel- oder vektorbasierte Computerprogramme genutzt.

Bekannte Beispiele für den Einsatz von Rotoskopie sind unter anderem die Lichtschwertkämpfe in Star Wars oder das Musikvideo der norwegischen Band "A-ha" zu ihrem Titel "Take On Me" aus dem Jahr 1985.

Alles über Blu-ray

[0-9] A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
 
[0-9]
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Sie vermissen einen Begriff oder denken es gibt einen Fehler? Dann schreiben Sie uns über unser Kontakt-Formular.