Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Pulldown - Definition, Erklärung und Bedeutung

Newsticker

Pulldown

Der Prozess des "Pulldown" wird häufig bei der Übertragung eines Kinofilms auf das NTSC Format verwendet. Dieser Schritt ist notwendig, da Kinofilme weltweit einheitlich mit 24 Einzelbildern je Sekunde gedreht werden. Das amerikanische NTSC arbeitet allerdings mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz im Halbbildverfahren.

Anzeige

Im speziellen verwendet man dabei mit den so genannten 3:2 Pulldown, bei dem abwechselnd aus einem Kinobild 2 bzw. 3 Halbbilder erzeugt werden. Durch diese "Zerpflückung" entstehen genau die gewünschten 60 Halbbilder je Sekunde (siehe nachfolgende Übersicht)

    Beispiel einer Abfolge von 4 Vollbildern (1/6 Sekunde):

    Einzelbilder sind mit dem Zahlen 1 – 4 gekennzeichnet
    Die zugehörigen Halbbilder mit den Buchstaben a und b

  • Kinofilm: 1_ __ _ 2_ __ _ _ 3_ __ _ 4_ __ _ (4 Vollbilder)
  • Pulldown: 1a 1b_ 2a 2b 2a _ 3a 3b _ 4a 4b 4a (10 Halbbilder)

Ein Problem dieser Konvertierung ergibt sich häufig bei TV-Geräten, die zur Wiedergabe eine Vollbildwandlung durchführen. Ergebnis ist ein leicht sichtbares Ruckeln, das je nach dem, wie geübt das jeweilige Auge ist, unterschiedlich wahrgenommen wird.

Beim Transfer in das europäische PAL-System kommt übrigens eine ähnliche Methode zum Einsatz. Mit PAL-Speedup werden die 24 Einzelbilder je Sekunde auf eine Bildwiederholfrequenz von 50 Hz gewandelt.


Wichtige Begriffe: Halbbildverfahren, NTSC, PAL, PAL-Speedup, Vollbildwandlung

Alles über Blu-ray

[0-9] A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
 
[0-9]
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Sie vermissen einen Begriff oder denken es gibt einen Fehler? Dann schreiben Sie uns über unser Kontakt-Formular.