Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs

BluLife Blog von tantron

Newsticker

[15 Dublonen] Bist du Harmonie-bed체rftig?

Aufrufe: 202
Kommentare: 9
Danke: 5
25. August 2010


Möchtest du mit der Welt in Einklang leben? Friede auf Erden? Mit deinen Mitmenschen in Gleichklang der Gedanken und Gefühle kommunizieren?
...
Sorry, kann ich nicht helfen, versuch's mal hier.


Liebst du Blasmusik im Orchester? Das Erlebnis, Blechbläser, Saxofone, Flöten und Klarinetten in perfektem Zusammenspiel zu erleben? Also die eher rustikalere Musik?
...
Neee, tut mir leid, damit kann ich nicht dienen, aber hier erfährst du mehr.


Kannst du ohne Kaffee nicht leben? Brauchst du den braunen Lebenssaft jeden Tag? Ohne Kaffee kann dir die Welt gestohlen bleiben?
...
Ich trink nur Wasser, bin daher kein Koffein-Junkie. Vielleicht kann man dir hier helfen.


Hast du mehr als drei elektronische Unterhaltungsgeräte und ebenso viele Fernbedienungen zu Hause? Nervt deine bessere Hälfte, dass sie jetzt, nach dem ganzen Auf- und Ausbau des Heimkinos nicht mal mehr eine CD hören kann? Bist du selber auch schon am Rande des Wahnsinns, weil du mit zwei Händen vier Fernbedienungen nutzen möchtest?
...
Na dann hereinspaziert! Bei der Art von Harmonie(y)-Bedürfnissen kann ich dir ein paar Tipps geben. ;)


Update zum Heimkino: Fernbedienungen - auweia
ODER
Wie die Harmonie bei uns einzog
[Hier also der längst überfällige Blog-Beitrag zum Thema "Logitech Harmony",
der schon vor Wochen versprochen/angedeutet wurde]



Es war bereits während der Planungsphase zu unserem Heimkino, als meine Hübsche so nebenbei den Satz fallen ließ: "Wie wird denn das mit den Fernbedienungen? Noch mehr?" (Anmerkung: zu dem Zeitpunkt hatten wir 2 1/2 - TV, Radio und DVD-Player, die aber so gut wie nie genutzt wurde). Meine Antwort: "Ja, schon. Fernseher, Receiver, Playstation, eventuell Subwoofer..." *eine augenbraue wird hochgezogen* "Aber dann besorgst du eine Universal-Fernbedienung, gelle?" Ich grinse sie lieb an. "Na klar, da gibt es ganz tolle, von Logitech. Die machen die Computermäuse, kennste doch? Und die machen auch Fernbedienungen, sehr gute sogar. *nuschel* ist-halt-ein-bissl-teurer-aber-ein-schönes-spielzeug *nuschel* Ich besorg dann eine, OK?" *noch eine augenbraue wird hochgezogen* "Na gut, wenn du meinst..."

Also, mit dem Segen der Gattin, ab sofort die Augen nach Harmony-Schnäppchen offen gehalten. Kurz darauf gab es eins bei "Home of Hardware" - die Harmony 885 für 85 Euro... und zugeschlagen! Sie wurde geliefert... lag dann so rum... eingepackt... bis meine Herzallerliebste irgendwann gemeint hat: "Ja, kümmerst du dich mal drum?" Jaja, ok. ;) Hier isse also:

Bild © Logitech

Erste Kontaktaufnahme
Packung geöffnet: mir lacht die Fernbedienung (hallo, du Schöne), die Ladestation (schick), ein USB-Kabel, Akkus (Lithium-Ionen? nicht schlecht) und die CD mit der Software ("Harmony Remote Software") entgegen. Papierkram wie Handbuch und so wird geflissentlich ignoriert. Die CD wird in den Laptop geschmissen, die Software installiert. Sobald die Software gestartet wird, möchte er sich gleich mal updaten - na ok. Eine halbe Stunde später ist er immer noch dran - nur Geduld.
Nach einer Stunde war die Software auf dem neuesten Stand und konnte endlich gestartet werden. Die Fernbedienung lag währenddessen auf der Ladestation, und bleibt dort auch liegen während sie über das USB-Kabel mit dem Laptop verbunden wird. Software findet Fernbedienung - perfekt.
Ein Wort noch zur Software: Man benötigt unbedingt eine dauerhafte Online-Verbindung während der Programmierung der Fernbedienung. Es wird nämlich nicht auf dem eigenen PC gearbeitet, sondern (innerhalb des Programmes) auf dem Server von Logitech. Dass das manchmal auch danebengehen kann, wenn z.B. der Logitech-Server grad nicht erreichbar ist, liegt auf der Hand. Das ist ein dicker Nachteil! Und ich mag gar nicht daran denken, wenn Logitech die Server doch irgendwann mal abschalten sollte... dann wird auf einen Schlag ganz viel Edel-Elektronik-Schrott erzeugt, weil ohne Internetverbindung und Logitech-Server die Harmonys nicht neu programmiert werden können.
Aber zurück zu meinem ersten Versuch: Ich hatte mich im Vorfeld schon schlau gemacht und mehrfach gelesen, dass man für die erste Einrichtung ruhig ein paar Stunden rechnen kann. Es war Samstag Mittag, genug Zeit also, um ganz gemächlich an die Sache heran zu gehen.

Programmierung Schritt 0: Plan machen
Wer sich sofort und ohne Planung direkt ins Getümmel stürzt, wird ganz heftig auf die Nase fallen. Vor Beginn der eigentlichen Programmierung sollte man sich eine kurze Liste erstellen, auf der alle Geräte, die benötigten Ein- und Ausgänge sowie eine grobe Planung, was eigentlich gemacht werden soll, verzeichnet sind. Glaubt mir - das macht die Sache hinterher viel einfacher. Ich hab meine Liste direkt in Excel erstellt, was sich als geschickt herausgestellt hat, da ich neue/spontane Ideen sofort einpflegen konnte.

Programmierung Schritt 1: Geräte
In einem ersten Schritt werden alle elektronischen Gerätschaften bekannt gemacht. Hierbei ist das "Anlernen" einer jeden einzelnen Taste nur das letzte Mittel der Wahl, denn innerhalb der Software können die Geräte aus einer Datenbank mit Tausenden von Einträgen direkt ausgewählt werden. Diese Datenbank wird auch beständig von Logitech erweitert; eine Prüfung, ob ein bestimmtes Gerät unterstützt wird, ist auch online möglich, und zwar hier .
In meinem Fall habe ich also den Fernseher, den AV-Receiver, die PS3 (über den "Logitech Harmony PS3 Adapter", mehr dazu aber an anderer Stelle) sowie den Subwoofer als "meine" Geräte der Harmony bekannt gemacht (siehe folgendes Bild).



Programmierung Schritt 2: Fernbedienungen der Geräte nachbauen
Geplant ist, dass alle Original-Fernbedienungen in den Schrank wandern, als Notlösung. Daher ist es sinnvoll, innerhalb der Harmony jede Fernbedienung "nachzubauen". Das ist dann der sogenannte DEVICE-Modus, also der Geräte-Modus. Jede Taste auf der original Fernbedienung sollte sich auch auf der Harmony wiederfinden.
Hier ein Beispiel: Meine TV-Fernbedienung hat die üblichen Tasten wie 1-9, lauter, leiser, Sender hoch, Sender runter, etc. Diese finden sich 1-zu-1 direkt auf der Harmony, und werden so belegt (siehe folgendes Bild).



Weitere Tasten meiner TV-Fernbedienung (z.B. Wechsel Seitenverhältnis, Wahl Eingangskanal) haben kein direktes Pendant - sie werden auf eine der acht Tasten links und rechts des farbigen LCD-Displays gelegt (siehe auch folgendes Bild). Im Display wird dabei die passende Benennung zur entsprechenden Taste angezeigt.



Auf diese Weise habe ich meine vier Geräte-Fernbedienungen im DEVICE-Modus nachgebaut. Über die Taste DEVICE kann ich daher entweder TV, Receiver, PS3 oder Subwoofer auswählen, und diese über die Harmony so bedienen, als ob ich die Original-Fernbedienung in der Hand hätte. Im DEVICE-Modus beim AV-Receiver steuert lauter/leiser natürlich die Lautstärke am Receiver, wohingegen dieselben Tasten im DEVICE-Modus des TV diesen lauter oder leiser machen. Merke: Im DEVICE-Modus kann man nur auf genau das eine Gerät zugreifen. Ausnahmen kann man natürlich zusammentricksen, oder generell gilt die Regel: DEVICE-Modus = ein Gerät kann bedient werden.

Programmierung Schritt 3: Mehrere Geräte gruppieren
Nun hat man durch den DEVICE-Modus nicht wirklich viel gewonnen - man müsste z.B. trotzdem zwischen den verschiedenen DEVICEs hin und her hüpfen, um mehrere Geräte gleichzeitig korrekt einzustellen. Hier sei ein Beispiel genannt: TV ein, TV auf Eingang1, Receiver ein, Receiver auf Eingang "DVD", DVD-Player ein, Schublade ausfahren. Im DEVICE-Modus müsste ich hierfür auch wieder durch drei DEVICEs durch - keine wirkliche Verbesserung. Dies sieht Logitech auch genauso und beschreibt den DEVICE-Modus gleich als "den werden Sie nicht so häufig nutzen" (persönliche Erfahrung: stimmt!).
Stattdessen hat sich Logitech etwas anderes ausgedacht: den ACTIVITY-Modus, also den Aktivitäts-Modus. Hierbei definiere ich in der Harmony-Software meine "Aktivitäten", oder anders gesagt: das-was-ich-grad-machen-will (siehe folgender Screenshot).



Hierfür weise ich jeder ACTIVITY die benötigten Geräte zu. Beispiel 1: Für die Aktivität "Fernsehen" benötige ich nur den TV als Gerät. Dieser soll beim Start eingeschaltet, und beim Ende ausgeschaltet werden. Beispiel 2: Für die Aktivität "Fernsehen Surround" benötige ich als Geräte den TV, den Receiver und den Subwoofer. Beim Start sollen alle Geräte eingeschaltet werden, und zusätzlich die korrekten Ein-/Ausgänge gewählt werden; beim Ende sollen die Ein-/Ausgänge wieder auf ihren Standard-Wert zurückgesetzt werden, und alle Geräte ausgeschaltet werden (Beispiel siehe folgender Screenshot).



Innerhalb einer ACTIVITY kann ich aus allen Befehlen aller beteiligten Geräte meine Harmony-Tasten belegen. Will heißen: Bei der Aktivität "Fernsehen Surround" liegt auf 1-9 die Tasten 1-9 vom TV (wg. Kanalwechsel) und auf lauter/leiser die Lautstärkenregelung vom Receiver (wg. Surround-Sound) - siehe folgender Screenshot.



So gut wie alle Tasten der Harmony (bis auf wenige Ausnahmen) sind frei belegbar. Und finde ich gar kein Pendant bei den Haupttasten, dann wird der Befehl halt oben, beim Display, untergebracht (siehe folgender Screenshot).



Im Endeffekt lief es bei mir auf vier ACTIVITYs heraus: Fernsehen, Fernsehen Surround, Radio hören sowie PS3.

Programmierung Schritt 4 bis 238: Feintuning
Wer glaubt, mit Schritt 3 sei alles erledigt, der irrt gewaltig. Gefühlte 235 weitere Male habe ich die Harmony bisher am Laptop gehabt, um Feintunig zu betreiben.
Der TV braucht länger bis er komplett an und ansprechbar ist? Dann wird eben noch eine Verzögerung bis zur Übermittlung des Befehls eingebaut. Die Lautstärke des Subwoofers soll gleich in Fünfer-Schritten erfolgen? Dann wird halt eine SEQUENCE (kleine Reihenfolge aus maximal fünf Befehlen) geschrieben, und auf zwei Tasten (5x lauter, 5x leiser) hinterlegt (siehe folgender Screenshot). Warum geht die Taste nicht? Ach, verwechselt, Benennung fast identisch mit einer anderen... Und so geht das Spielchen weiter.



Die Harmony ist ein wunderbares technisches Spielzeug, was den Alltag wahnsinnig erleichtert, und sogar Frauen-kompatibel ist. :) Nicht böse gemeint, aber so isses! Vorher: vier Fernbedienungen -> Frau verzweifelt & sauer. Hinterher: eine Fernbedienung, einmal erklärt vom Schatz -> Frau versteht's & ist happy.

Und... fertig?
Wenn man in der Software alle Einstellungen nach seinen Bedürfnissen konfiguriert hat (Wichtig: zwischendurch immer mal wieder speichern - wir sind schließlich online auf einem Logitech-Server), dann müssen diese technischen Ergüsse ja auch auf die Harmony aufgespielt werden. Dies erfolgt nach einfachem Klick in der Software. Was passiert dann? Die Einstellungen, die man gesetzt hat, liegen ja bei Logitech. Dort werden die Daten zu einem Päckchen gebündelt, über die Software heruntergeladen und auf die Harmony aufgespielt (siehe folgender Screenshot). Mit schneller Internetverbindung klappt das auch ansehnlich gut - nach ca. 30 Sekunden macht die Harmony einen Reboot und steht dann mit den neuen Einstellungen zur Verfügung.



Vier Geräte habe ich belegt, bis zu 15 können es bei meiner Harmony maximal sein. Die geschilderte Funktionalität ist prinzipiell bei allen Harmony gleich - die "kleineren" haben z.B. kein Display und unterstützen maximal vier Geräte, die "größeren" haben sogar ein Touch-Display und unterstützen deutlich mehr Geräte. Hier kann nur jedem interessierten Käufer geraten werden: Quervergleich über das Harmony-Produkt-Programm, und dann diejenige kaufen, die den eigenen Bedürfnissen am nächsten kommt.

Nettigkeiten des Alltags
  • Aufgrund der großen und top-aktuellen Gerätebasis ließen sich alle meine Geräte von Anfang an bedienen. Und falls doch mal ein Befehl fehlt, können über einen kleinen Infrarot-Empfänger am unteren Ende der Harmony (mithilfe der Original-Fernbedienung) neue oder unbekannte Befehle angelernt werden.
  • Der Kippsensor - klasse Sache. Sobald die Harmony in die Hand genommen wird, erkennt der Kippsensor dies und aktiviert die Beleuchtung (die übrigens auch im komplett abgedunkelten Wohnzimmer allen Taste klasse beleuchtet). Nachteil: Ich erwische mich selbst in letzter Zeit immer häufiger, wie ich Handy, Telefon, etc. wild hin- und herkippe, damit endlich das Licht angeht... :P Achja, total verwöhnt halt.
  • Wenn ein Befehl mal nicht funktioniert hat (z.B. beim automatischen Starten oder Beenden einer ACTIVITY), kann eine eingebaute Hilfe genutzt werden, die einen nochmals Schritt-für-Schritt durch die Befehlsliste führt.
  • Bonus-Feature! Ist mir bei meinem Fernseher aufgefallen: die Original-Fernbedienung kennt nur die Taste "Nächster Eingang" zum Umschalten von HDMI1 auf HDMI2 auf ... (usw.). Die Harmony hingegen kann jeden Eingang direkt anspringen - ein nettes Easter Egg. ;)
  • Akku-Laufzeit: trotz täglicher Nutzung hatte ich die Harmony in den letzten drei Monaten genau drei Mal auf der Ladestation (von ganz leer auf ganz voll) - entspricht einer Laufzeit von einem Monat pro Akkuladung - Top!
  • Prinzipiell lässt sich mit der Harmony alles steuern, was per Infrarot bedient werden kann. Ich hab schon die tollsten Beschreibungen im Internet gefunden, wo Leute PCs oder Lichterleisten steuern - Respekt! Leider führt das bei Geräten, die mit Funk oder Bluetooth bedient werden (wie die Playstation 3) zu Problemen... aber auch hierfür hat Logitech eine Lösung. Im Angebot finden sich Infrarot-auf-Funk- sowie Infrarot-auf-Bluetooth-Kästchen (das allerdings nur speziell für die PS3), welche die von der Harmony empfangenen Infrarot-Signale auf Funk- bzw. Bluetooth-Signale übersetzen. Die PS3 ist durch den "Logitech Harmony PS3 Adapter" so ohne Probleme bedienbar geworden, und die PS3-Bluetooth-Fernbedienung hat ebenfalls ausgesorgt.
  • Bei besonders schweren Fällen ist wohl die Harmony-Hotline von Logitech freundlich, schnell und vor allem kompetent unterwegs - ich selber brauchte sie noch nicht. Wo ich allerdings schonmal nachgeschlagen habe ist hier: im "Harmony Remote Forum". Viele gute Tipps, Tricks und FAQs!

Fazit
Würde ich es wieder tun? Ja.
Ist die Harmony empfehlenswert? Definitiv ja.
Liebe ich meiner Harmony? Oooooooh ja.
Zentrum meines Heimkinos? Yup.
Schraube ich immer mal wieder dran rum? *seufz* Ja.
Wann zuletzt? Grad eben.
War ich Harmonie-bedürftig? Ganz viel.
Bin ich Harmonie-erfüllt? Jaaaaahaaaaaaahaaaaaa. *tibetanische Gongschläge sind zu hören*


Bist auch DU Harmonie-bedürftig (um auf die Haupt-Frage dieses Blog-Eintrags zurück zu kommen)? Dann scheue dich nicht, und hole dir auch eine; ich kann es nur jedem Heimkino-Besitzer mit Hornhaut an den Fingerspitzen empfehlen.
Wenn dir meine kleine Geschichte bei der Entscheidungsfindung geholfen hat - super! Wenn noch Fragen sind, rein damit in die Kommentare. :)


Viele Grüße,
Tantron




Best Of Baschtis Blog
Der ganz persönliche Steelbook-Wahnsinn
Heimkino: Logitech Harmony und LED-Beleuchtung
Kopfkino: Dune
Spezial-Review: Sherlock Holmes

Blog-Reihen
Detailierte Serienvorstellung von "Star Trek - The Next Generation" (Start hier)
Ein umfangreicher Blick auf die Neuinterpretation von Battlestar Galactica
Alles über die Watchmen
Marvel-Filmreihe Prepare for the Avengers (Start hier)
Die animierte Welt von DC Comics (Start hier)

Organisatorisches
Melden von unbekannten BluRays oder Fehlern in der Datenbank (Tutorial)
Unsere Blog-Autoren (Übersicht)




Folgende weitere Beiträge könnten Sie interessieren:
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um ein Kommentar abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
 
Top Angebote

Über mich

tantron
Leitung Blog
Blu-ray Fan
Aktivität
Forenbeiträge:
32
Kommentare:
86
Blogbeiträge:
300
 
Clubposts:
221
Bewertungen:
218

Blogroll

cpu lord
Fox
Hitty
Jason-X
Jasperman
meine wenigkeit
Sawasdee1983
Schnitzi76

Kommentare

@all: Herzlichen ...
Herzlichen ...
Gratuliere zum 300. ...
@TANTRON... Gerne ...
300 Blogs. Das ist ...
 

Blogs von Freunden

muecke
Dr.Manhattan
movienator
Saibling
docharry2005
TheRuhlander
Archi
hannibal09
cpu lord
Der Blog von tantron wurde
20.118x besucht.