Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

BluLife Blog von Sawasdee1983

Sawasdee1983

Meine Arbeit als Serientäter Vol. 06/18

Kommentare: 4
Danke: 10
25. März 2018

alt text

 

 

 

Und auch in diesem Serienblog geht es direkt weiter mit den digitalen Serien, denn ich war im Urlaub und auch dort habe ich fleißig mein Prime Abo genutzt. Außerhalb von Deutschland konnte ich zwar nur Prime Originals gucken, aber gut dass ich das geguckt hab, war nämlich sehr überrascht was für qualitätiv hochwertige Serien Amazon produziert. Demensprechend ist diser Blog auf sehr Amazonlastig.

Aber liest selbst.

Altered Carbon - Season 1

Altered Carbon

Quelle. Fernsehserien.de

Nach 300 Jahren Gefängnis wird Ex-Soldat Kovac rausgeholt und erhält einen neuen Körper. Um endgültig frei zu sein, muss er vorher einen Mord aufklären. Bei den Ermittlungen kommt er einem Skandal auf die Spur.
Die Romanvorlage habe ich noch nicht gelesen aber ich muss sagen die Staffel ist ganz ordentlich. Die Action ist klasse mit irre brutalen Kills. Die Fights sind zwar etwas schnell gescnitten, aber die Shootouts sind klasse in Szene gesetzt. Der Cast macht ihre Sache ganz gut, und es gibt auch fleißig nackte Haut, wobei die Darstellung von nackter Haut ist schon sehr übertrieben ohne großen Sinn und in Verstand eingesetzt. Hauptsache irgendwer zieht blank. Die CGI ist sehr gut und die Atmosphäre hat schon nen Hauch Blade Runner, was aber auch heißt dass die Staffel ein paar Längen hat. 2-3 Folgen weniger hätten der Staffel merklich gut getan. Die Crime Story mitsamt den Wendungen sind aber schon ganz ordentlich. Das Ende ist recht angenehm abgeschlossen.
Mal schauen wie Season 2 wird, welches falls es nach dem Roman geht weitere hunderte Jahre in die Zukunft gehen soll.
Bei uns läuft die Serie auf Netflix, Heimkinorelease ist bisher nicht geplant.

Fazit: Hochwertige Sci Fi Actionserie wenn auch mit ein paar Längen.

American Playboy - The Hugh Hefner Story - Komplette Serie

alt text

Quelle: https://www.facebook.com/thehughhefnerstory/

Mitte der 50 bringt Hugh Hefner das Magazin Playboy heraus und schafft somit ein Imperium.
Diese Doku über Playboy Gründer ist hoch interessant. Ähnlich wie Narcos eine Mischung aus gedrehten Szenen und Original Aufnahmen ist es super interessant gemacht, auch wenn es klar eine Beweihräucherung zu Hugh Hefner ist, da er hier auf nen Podium gehoben wird. Der Typ der Hugh Hefner spielt ist etwas merkwürdig, da er mind. ein Kopf größer ist als der echte Hef. Die Doku macht aber wirklich sehr viel Laune und vor allem die Anfänge bis Mitte der 70ger kommen sehr gut rüber. Ab den 80gern wird es dann sehr schnell erzählt und wirkt dann fast schon gehetzt. Insgesamt aber eine sehr hochwertige und sehr interessante und sehr detaillierte Dokuserie.

Fazit: Sehr empfehlenswerte Doku.

Dragon Ball Super - Folge 1-131

Dragonball Super

Quelle: Fernsehserien.de

Nachdem Son Goku auf den Gott der Zerstörung drifft, wird Goku von ihm trainiert und will sich mit den besten des Universums messen, das Ganze mündet in einem riesigem Turnier, wo es heißt alles oder nichts.
Die GT Reihe wurde für nichtig erklärt, stattdessen hat man nun beschlossen die Ereignisse zwischen dem Buu Saga un dem Ende von Z zu erzählen unter Leitung von Dragonball Erfinder Toriyama persönlich. Super hatte einen recht schweren Start, weil die ersten 28 Folgen sind im Grunde Erweiterte Storlines zu Battle of the Gods und Golden Freeza Kinofilme. Man merkte sehr zum Missfallen der Fans wie alles künstlich in die Länge gezogen wurde, teilweise auch sehr schlecht anmiert, aber dann hat man die ersten 28 Folgen durchgehalten, geht es ab. Die Animationen werden merklich besser und die neuen Storylines rocken was das Zeug hält. Was hier an Action geboten wird ist unglaublich, Scoremäßig sensationell unterlegt. Dazu jede Menge Hommage Sequenzen als der Z Saga und dem Ur Dragonball, teilweise auch sehr düster erzählt wie die neue Future Trunks Saga. Es gibt ein Wiedersehen mit vielen alten bekannten. Das FInale mündet dann in dem 55 Folgen langem Tunier der Universen, was eine einzige riesige Schlacht ist, einfach nur atemberaubend und gänsehautmäßig gemacht. Ich saß jubelt auf der Couch so ging es ab, an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten. Ich konnte nicht aufhören zu gucken, jede Folge wurde genialer und genialer. Leider wurde beschlossen nach 131 wöchentlichen Folgen und herausragender Quoten die Serie auf unbestimmte Zeit pausieren zu lassen um den Machern etwas Luft schnappen zu lassen. Fakt ist aber die Story wird weiter erzählt in Form eines Kinofilmes, welcher Ende des Jahres erscheint. Aber ob dann noch weitere Serienfolgen kommen, wer weiß. Toriyama hat zumindest gesagt, weitere Stories werden kommen, ob nur in Form von Kinofilmen oder auch als Serie, hat er nicht gesagt.
Bei uns läuft die Serie auf Pro7 Maxx. Bisher ist die Serie nur in den USA und UK auf BD erschienen.

Fazit: Nach etwas holprigenden Start, eine sensationelle Animeserie.

Grand Prix Driver - Season 1

alt text

 

Quelle: https://eftm.com/2018/02/review-grand-prix-driver-amazon-prime-f1-show-47266

McLaren gehört zu den erfolgreichsten Formel 1 Team aller Zeiten, doch seit Jahren ohne Siege soll 2017 ein Neuanfang gestartet dahin, doch der Weg dahin ist alles andere als einfach.
Diese 4 Teilige Serie ist ein wunderbarer Blick hinter den Kulissen zur Formel 1 Vorbereitung. Die ersten 3 Folgen zeigen den holprigen Start und was alles schief ging vor der 2017er Season. Und die letzte Folge zeigt dann die Auswirkungen der Saison. Wer Formel 1 verfolgt weiß natürlich dass auch 2017 unter aller Sau war für McLaren.
Von den Charakteren konzentriert man sich viel auf Stoffel Vandourne der viel über seine Vorbereitung zeigt. Alonso kommt auch vor, aber halt weniger häufig, dafür kommt er aber sehr sympathisch rüber. Auch die Bosse kommen fleißig zu Wort.
Ingesamt eine wirklich sehr gute F1 Doku. Ich hoffe Amazon produzert noch mehr davon.
Bei uns läuft die Serie auf Prime. Heimkinorelease ist nicht geplant.

Fazit: Toller Blick hinter die Formel 1 Kulissen.

Hand of God - Season 1

Hand of God

Quelle. fernsehserien.de

Der Sohn von Richter Harris liegt nach einem Selbstmordversuch im Koma. Nun von Visionen geplagt ist Harris fest davon überzeugt dass dies Botschaften von Gott sind, mit dem Ziel denjenigen der seinen Sohn dazu gebracht hat zu fassen.
Einer der ersten großen Amazon Produktionen und die erste Staffel hat es in sich. Eine tolle Mischung aus Mystery und Crime Story. Man rätselt die ganze Zeit mit, wer hat die Tat begangen und warum. Die Wendungen sind sehr brachial gemacht. Ron Perlman rockt die Rolle des Richters am Rande des Wahnsins. Auch der Rest des Casts spielt wirklich klasse. Das Ende von Season 1 ist sehr sehr böse gemacht. Season 2 wird natürlich auch noch geguckt.
Bei uns läuft die Serie auf Prime, und da es ein Amazon Original ist, gibt es kein Heimkinorelease.

Fazit: Herausragende Crime Serie mit Hammer Hauptdarsteller.

Jessica Jones - Season 2

Marvel’s Jessica Jones

Quelle: Fernsehserien.de

Jessica hangelt sich lustlos von Fall zu Fall, doch als sie auf eine Persion aus ihrer Vergangenheit trifft, muss sie sich erneut ihren Dämonen stellen.
Season 1 fand ich super, dementsprechend waren meine Erwartungen recht groß, aber ich wurde maßlos enttäuscht. Krysten Ritter spielt die Rolle der abgewrackten Jessica wirklich klasse, die Crime Film Noir Atmosphäre kommt hier aber nur ansatzweise rüber. Der Rest des Casts, naja ich sag mal die ist anwesend. Auch die Story lässt arg zu wünschen übrig. Wer jammert die DC Serien auf CW seien sehr soaplastig, der kriegt hier erst Recht die Krise. Soap pur. Die Story selbst dümpelt vor sich hin, ähnlich wie beim Punisher gibt es auch hier zwei total überflüssige Filler Nebenstoryline die die Hauptstory total an Fahrt rausnimmt, da es diesmal auch keinen richtigen Bösewicht gibt, fehlt es auch an Dramatik oder irgendeiner Form von Spannung. Vieles dümpelt nur vor sich hin. Erst gegem Ende passiert mal etwas mehr, aber da einem die Charaktere recht egal waren, war das Ganze auch schon irgendwie nichts besonders. Man hätte die Story locker in 2 Folgen erzählen können.
Bei uns läuft die Serie auf Netflix. Season 1 erschien auf BD, ob es Season 2 auch schafft, hängt davon ab ob Disney Lust hat.

Fazit: Recht schwache und zu lang geratende 2. Staffel.

Lore - Season 1

alt text

 

Quelle: http://nothingbutgeek.com/2017/08/amazon-original-series-lore-premiering-in-october-on-prime-video/

Gruselige Geschichten basierend auf wahrer Begebenheit im Dokustyle nacherzählt. Wunderbar faszinierend gemacht, gemischt mit echten Szenen, Zeichnungen und gedrehten Szenen. Dazu wunderbar erklärt durch den Sprecher. Stellenweise wirkt es wie Geschichten aus der Gruft oder X-Faktor. Jede Folge in sich abgeschlossen, mit ordentlichem Gruselfaktor. Tolle Serie der etwas anderen Art und hochinterssant zugleich. Ich freue mich schon auf Season 2.
Bei uns läuft die Serie auf Prime, und da es ein Amazon Original ist, gibt es kein Heimkinorelease.

Fazit: Tolle faszinierende Gruselserie.

Santa Clarita Diet - Season 2

Santa Clarita Diet

Quelle: fernsehserien.de

Familie Hammond konnte gerade noch aufhalten dass sich Sheila noch mehr in ein Zombie verwandelt. Nun wollen sie nach der Ursache suchen, dummerweise pflastern immer noch Leichen Sheilas Weg.
Season 2 gefällt mir sogar noch besser als Season 1. Der Humor ist pechschwarz und einfach nur herrlich. Ich habe Tränen gelacht, auch wenn es sehr sehr böse war. Drew Barrymore und Timothy Olyphant spielen einfach nur klasse und harmonieren wunderbar zusammen. Dazu sind sie sich für keinen durchgeknallten Joke zu schade. Die Goreszenen machen Laune und das Blut spritzt hier wirklich sehr, aber es ist nie gruselig, stattdessen alles fleißig mit Humor unterlegt. Für mich mit die beste Netflixserie. Ich hoffe es kommt noch eine Season 3.
Bei uns läuft die Serie auf Netflix, ein Heimkinorelease ist bisher nicht geplant.

Fazit: Herrliche Schwarze Comedy

Sneaky Pete - Season 1-2

Sneaky Pete

Quelle: fernsehserien.de

Frisch auf Bewährung draußen wird Trickbetrüger Marius von einem Verbrecherboss gejagd, also nimmt der die Identität seines Zellengenossen Pete an und taucht bei Petes entfremdeter Familie unter. Auf der Suche nach dem schnellen Geld muss er alles riskieren um seine Tarnung aufrecht zu halten.
Alter Schwede was für eine geniale Serie. Ich habe schon lange nicht mehr bei einer Serie so mitgefiebert wie hier. Der starbesetzte Cast spielt hervorragend und man kriegt hier wirklich eine klasse Mischung aus Heist Film und Drama. Die Wendungen machen Laune und vor allem Season 2 wirkt etwas wie Oceans 11 nur in richtig geil. Die Story ist durchgehend erzählt und ich konnte einfach nicht aufhören zu gucken, die Cliffhanger sind sehr brachial. Action gibt es jetzt nicht, aber trotzdem ist die Erzählgeschwindigkeit sehr hoch. Der Cast harmoniert einfach klasse zusammen und werfen sich hier wunderbar die Bälle zu. Absolutes Meisterwerk von Serie, die man einfach gesehen haben musst. Ich freue mich schon mega auf die dritte Staffel.
Bei uns läuft die Serie auf Prime, und da es ein Amazon Original ist, gibt es kein Heimkinorelease.

Fazit: Sensationelle Serie, absolute Pflicht.

Star Wars Rebels – Season 4 (finale Staffel)

  

Quelle: http://www.alienbee.net/official-trailer-for-star-wars-rebels-season-4/

Ezra und seine Freunde von Lothal ein für alle mal von dem Imperium befreien und liefern sich eine erbitterte Schlacht.
Diese Serie war von Anfang an auf 4. Staffel ausgelegt und nachdem die ersten 3 Staffeln eher schwach waren, ist es hier schon besser gelungen. Es ist düster. Auf den albernen Disney Humor wird weitesgehend verzichtet, es wird sehr mystisch und geht auch sehr brachial zur Sache. Zwar gibt es ein paar Hirnrissige Wendungen und Auflösungen dass man nur den Kopf schüttelt, aber immerhin ist es weniger nervig als bei den Staffel zuvor. Die Dramatik ist zwar gut, aber da es der Serie an nem Sympathieträger fehlt gibt es natürlich auch kein mitfiebern. Aber das Ende ist ganz gut abgeschlossen und natürlich setzte man so eine Grundlage für eine weitere Serie. Die hoffentlich mehr Potenzial ausschöpft als Rebels.
Bei uns läuft die Serie auf dem Disney Channel. Die ersten 3 Staffeln sind bei uns auf BD erschienen, ob Season 4 es schafft, wer weiß. Liegt an Disney.

Fazit: Ordentliches Ende einer eher schwachen Serie.

The Man in the High Castle - Season 1-2

The Man in the High Castle

Quelle: fernsehserien.de

USA hat den zweiten Weltkrieg verloren und ist aufgeteilt in Deutsche und Japanische Zone, doch als Videos von einer anderen Welt auftauchen, versucht man alles um die Aufnahmen zu kriegen.
Das Mammut Project von Amazon ist optisch hammer. Man merkt zu jederzeit das Mega hohe Budget. Doch die Story, eine Mischung aus Mystery und Agentenfilm, ist sehr ruhig erzählt, dadurch kommt es auch zu einigen Längen. Auch wenn die Wendungen sehr gut sind. Season 2 ist dann etwas schneller erzählt und es geht sehr konsequent zur Sache, so dass die zweite Staffel, klar besser ist, aber stellenweise immer noch ein Tick zu lang. ob ich season 3 gucken werde weiß ich nicht, wobei heiß drauf bin ich nicht.
Bei uns läuft die Serie auf Prime, und da es ein Amazon Original ist, gibt es kein Heimkinorelease.

Fazit: extrem hocherwertige Serie, wenn auch mit Längen.

The Tick - Season 1

The Tick

Quelle: Fernsehserien.de

Der Junge Arthur trifft auf den Superhelden Tick, dummerweise ist Tick nicht gerade von intelligenz geprägt, und ausgerechnet die beiden sind die einzige Hoffnung auf Rettung der Menscheheit.
Die Serie ist ein absolut durchgeknallte Agentenparodie. Der Cast spielt recht witzig und man spiet herrlich mit den ganzen Superhelden Klischees. Wobei Schwnkelklopfer gibt es kaum aber ich hatte durchgehend ein Dauergrinsen. Was aber mies aussah war die CGI. die war schon recht arg. Ansonsten ne sehr angenehme gute Laune Serie für zwischendurch, die sich in keinsterweise ernst nimmt. Stellenweise spielt aber auch der Cast recht over the Top. Ob ich jetzt ne Season 2 brauche, null Ahnung aber bei season 1 hatte ich fun.
Bei uns läuft die Serie auf Prime, und da es ein Amazon Original ist, gibt es kein Heimkinorelease.

Fazit: Sehr durchgeknallte Superhelden Parodie

You are Wanted - Season 1

You Are Wanted

Quelle: Fernsehserien.de

Nachdem Lukas eine mysteriöse Nachricht kriegt, ist sein Leben gehakt und er wird als Terrorist verdächtigt. Nun versucht er aufzuklären wer und warum ihm das angetan wurden.
Optisch sehr hochwertig. Story bis auf einige logiklöcher ordentlich erzählt. Action ist sehr minderwertig in Szene gesetzt. Aber wss die Staffel mit wucht nach unten zieht ist der Cast. Nicht nur durch die Bank fehlbesetzt, sondern spielen wirklich arg unterirdisch. hätte man us schauspieler genommen wäre es vermutlich eine sehr gute Serie geworden.
Bei uns läuft die Serie auf Prime, eine der wenigen Prime Originals, die auch eine BD gekriegt haben.

Fazit: An sich ordentliche Serie, mit starker Fehlbesetzung.

Tja das war er wieder mein digitaler Serienblog. Wie man sieht, Amazon hatte tatsächlich recht coole Serien zu bieten und ich habe mir vorgenommen nach und nach alle Amzon Originals zu gucken, ob ich das schaffe ist natürlich ne andere Frage.

Also man liest sich.

Folgende weitere Beiträge könnten Sie interessieren:
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um ein Kommentar abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
 
Top Angebote

Über mich

Sawasdee1983
Kommentar Mod
Blu-ray Guru
Aktivität
Forenbeiträge:
66.559
Kommentare:
8.147
Blogbeiträge:
494
 
Clubposts:
28.740
Bewertungen:
2.648

Kommentare

Ich selbst hab in ...
Oh ja, ich bin auch ...
Da hat der Dr. Rock ...
Danke für den ...
Hoka he! Danke für ...
 

Blogs von Freunden

McFly
neobluray
COOGAN
EllHomer
MrRoyal
mr-big2000
benjaminTV
BTTony
JayPy
Der Blog von Sawasdee1983 wurde 112.005x besucht.