Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

BluLife Blog von Sawasdee1983

Sawasdee1983

Meine Arbeit als Serientäter Vol. 10/17

Kommentare: 1
Danke: 6
29. November 2017

alt text

 

 

 

Kurz vor Abschluss des Jahres will ich der freundliche Serienjunkie von Nebenan noch mal eben nen Serienblog raushauen, na ja vielleicht auch zwei. Diesmal sind wieder die DVDs dran und es gab wieder einiges. Dazu wurden auch jede Menge Serien beendet.

Aber liest selbst.

Wie immer sind die Grundregeln und Aufbau die gleichen, auf Spoiler wird weites gehend verzichtet, falls es eine Deutsche DVD ist, zählt für mich hauptsächlich der O-Ton und sämtliche Bilder stammen von Amazon.

2 Broke Girls – 6. und finale Staffel (basierend auf dem US Import, Achtung Code 1)

alt text

Die besten Freundinnen Caroline und Max versuchen ihre Dessert Bar ans Laufen zu bringen, alles andere als Einfach, Chaos ist vorprogrammiet.
Zwar kommt die Staffel nicht an die ersten Staffeln ran, ist aber immer noch sehr sehr witzig. Die Jokes sind noch brachialer, aber auch gewohnt mit fleißig Sex Jokes. Jedoch merkt man wie schon in der letzten Staffel dass inzwischen doch verschleiß drin ist, denn nicht jeder Joke zündet. Der Cast harmoniert wirklich super zusammen. Man merkt einfach das Beth Behrs und Kat Dennings auch in echt beste Freundinnen sind. Diesmal gibt es auch mehr Main Story, die recht Laune macht. Mit dem Ende an sich kann man gut Leben, Recht witzig gemacht ohne Cliffhanger.
Das Bild hat stellenweise leichte Pixelbildung, aber ansonsten gute Farben.
Der englische Ton ist typisch Comedy, sehr frontlastig ohne großen Raumklang.
Als Bonusmaterial gibt es nur 5 Minuten Outtakes.
Bei uns läuft die Serie auf Pro 7 und ein deutscher DVD Release kommt mit ein paar Monaten Verspätung. BD Release wurde nach Season 1 abgebrochen.

Fazit: Spaßiges Ende einer einstigen Hitserie.

Chicago Justice – Komplette Serie (basierend auf dem UK Import)

alt text

Staatsanwalt Peter Stone und sein Team sorgen dafür dass Verbrecher in Chicago seine gerechte Strafe kriegen, nicht immer einfach.
Das dritte Spin of zum großen Chicago Universum, floppte und ich kann auch nachvollziehen warum. An sich ist die Serie ganz nett und erweitert auch gut das Chicago Universum, aber am Ende ist es nichts weiter als eine 08/15 Crime Serie, denn in dieser Mission of the Week Serie ist es so, dass 2/3 der Folgen halt die Cops ermitteln und jeweils im letzten drittel der Folge wird dann vor Gericht verhandelt. Halt ganz nett, aber ragt kein bisschen von den zig anderen Crime Serie raus. Immerhin gibt es kein Cliffhanger, so dass man mit der Absetzung sehr gut leben kann, wobei der Cast in Chicago PD zumindest noch etwas erhalten bleiben soll, der auch hier recht sympathisch spielt, auch wenn das Gerechtigkeitsgelaber auf Dauer schon etwas auf den Senkel geht.
Aus technischer Sicht gibt es nichts zu meckern, man kriegt eine sehr gute DVD geboten ohne Pixelbildung, gute Farben und gute Schärfe.
Der englische Ton hat eine sehr gute Kraft, verschluckt aber ab und an an Details.
Als Bonusmaterial gibt es nur die Crossoverfolgen aus Fire und PD.

Fazit: Solide Crime Serie, aber auch irgendwie nichts besonders.

Chicago Med – Season 2

alt text

In der Notaufnahme im Krankenhaus von Chicago ist nicht immer alles einfach, doch die Ärzte und Krankenschwestern geben hier bestes.
Das zweite Spin of zum Chicago Universum ist an sich ganz nett gemacht. Kann aber das hohe Level von Season 1 nicht mehr halten. Gute Fälle sind vorhanden, die Charaktere sind sympathisch, aber es ist im Grunde eine Reine Mission of the Week Staffel ohne große Main Story. Auch wenn jeder mit jedem rummacht. Was fehlt ist an Spannung. An sich nett zum zwischendurch mal angucken, mehr aber auch nicht. Große Crossover zu den anderen Serien gibt es auch nicht, nur ein paar Gastauftritte, das ist alles.
Aus technischer Sicht kriegt man eine ganz ordentliche DVD geboten, gute Schärfe, keine Pixelbildung, gute Farben.
Der englische Ton bietet sehr viel Kraft, mit guten Bässen.
Bonusmaterial ist nicht vorhanden.
Bei uns läuft die Serie auf VOX.

Fazit: An sich ganz nett, aber man verpasst nichts, wenn man die Serie auch nicht sieht.

Modern Family – Season 8 (basierend auf dem US Import, Achtung Code 1)

alt text

3 Generationen der Prescott Familie und jede Menge Chaos.
Season 8 des ABC Megahits hält das Hohe Level. Aufgebaut wie eine Reality Doku ohne Fake Lachen und ohne große Main Story macht die Serie immer noch viel Spaß. Der Humor ist wunderbar trocken und sorgt für klasse Schenkelklopfer. Der Cast harmoniert super zusammen und man merkt alle sind mit sichtlich viel Spaß dabei. Jeder für sich ist eine klasse für sich. Und auch wenn die Charaktere recht verrückt sind, muss man sie einfach alle gern haben. Tolle Comedy.
Das Bild ist herausragend. Tolle Schärfe, klasse Details und keine Pixelbildung. Ich habe BDs mit schlechterer Quali.
Der englische Ton ist typisch Comedy sehr frontlastig, aber mit guter Kraft.
Als Bonusmaterial gibt es nur 8 Minuten Outtakes.
Bei uns läuft die Serie auf RTL Nitro. In Deutschland wurde der Heimkinorelease von Fox abgebrochen. Ein BD Release wurde weltweit nach Season 4 abgebrochen.

Fazit: Herrlich verrückte Comedy.

NCIS Los Angeles – Season 8 (basierend auf dem UK Import)

alt text

Ein Verräter in eigenen Reihen setzt die Truppe der NCIS LA enorm unter Druck, doch diesen zu finden erweist sich alles andere als einfach.
Season 8 ist Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da es vor allem im ersten drittel aufgrund Daniela Ruahs zweiten Schwangerschaft weniger Kensi und Deeks Momente gibt, aber Storymäßig hatte man das gute Überspielt und schuf wirklich eine sehr gute Dramatik. Auch den Tod von Miguell Ferrer hatte man gut in die Serie eingebaut und ihm wirklich viel Respekt erwiesen, wobei man sagen muss dass man schon sah und vor allem hörte wie merklich angeschlagen er war, zumal er wirklich bis zum Schluss vor der Kamera stand.
Die Story selbst ist gut zur Hälfte durchgängig erzählt und der Rest reine Mission of the Week, macht gewohnt sehr viel Laune und vor allem wieder sehr viel Spaß. Die Sprüche und die Dialoge sind sehr cool und lässig mit jeder Menge Humor und natürlich auch wieder mit guter Dramatik. Es wird zu keiner Sekunde langweilig und der Cast harmoniert wirklich klasse zusammen. Und auch die Action geht wieder sehr gut ab. Einen Cliffhanger zum Schluss gibt es nicht.
Aus technischer Sicht merkt man schon dass man nur eine BD guckt. Dem Bild fehlt es schon einiges an Schärfe, wobei die Farben ganz ordentlich sind und es keine Pixelbildung gibt.
Der englische Ton ist ganz ordentlich mit guter Kraft, verschluckt aber ab und an an Details.
Als Bonusmaterial gibt es ca. 45 Minuten an sehr interessanten Behind The Scenes Features.
Bei uns läuft die Serie auf Sat. 1 und weltweit erscheint diese Serie nur auf DVD, bei uns mit ein paar Monaten Verspätung.
 
Fazit:
Gewohnt klasse Actioncrime Serie.

Pretty Little Liars – 7. und finale Staffel (basierend auf dem UK Import)

alt text

Die letzte Runde im Kampf der kleinen Lügnerinnen gegen A. Zeit es zu beenden, doch die Wahrheit ist nicht einfach zu verdauen.
Die Finale Staffel des Freeform Megahits, kann nicht mehr das Hohe Level der Staffeln davor halten. Liegt daran dass man hier zu viel wollte. Man weißt auf viele alte Ereignisse zurück. Viele Alte Charaktere tauchen auf und die Wendungen sind einfach zu sehr over the Top, dass es schon fernab jeder Logik ist. Die Auflösung selbst wer A ist, ist Klischee pur dass es schon wieder selten dämlich ist. Niemand wird darauf kommen. Wobei das Ende selbst ein gewisses Grinsen dem Zuschauer ins Gesicht bringt. An sich ist es ein ordentliches Ende, und die Staffel bietet eine gute Spannung, aber hier war es dann schon ein bisschen too much.
Das Bild ist ganz gut, auch wenn es stellenweise leichte Unschärfen gibt, aber immerhin keine Pixelbildung.
Der englische Ton bietet eine sehr gute Kraft, verschluckt aber ab und an Details.
Als Bonusmaterial gibt es 45 Minuten an behind the Scene Features, sowie ein 45 Minuten Feature zur Abschlussparty.
Bei uns läuft die Serie mit einigen Jahren Verspätung auf Super RTL. Weltweit erscheint die Serie nur auf DVD.

Fazit: An sich ganz gutes Ende, aber stellenweise doch arg over the Top.

Teen Wolf – 6. und finale Staffel (basierend auf dem US Import)

alt text alt text

Mysteriöse Ghost Rider erscheinen und entführen Bewohner von Beacon Hills unter anderen Styles. Teen Wolf Scott und seine Freunde versuchen nun alles um ihn zu retten.
Die finale Staffel des MTV Megahits hat mit einem großen Problem zu kämpfen. Die geringe Sceentime von Showstealer Dylan O’Brien der zur Zeit in Hollywood absolut durchstartet. Hierdurch verliert die Serie schon einiges an Charme, auch wenn der Cast ihr bestes tut um die Lücke auszufüllen. Die Story selbst ist ganz okay, schöne düstere Atmosphäre und gute Action. Halt fehlt nun das Gewisse etwas. Aber ab und an wird es auch  dramatisch, intensiv und spannend. Das Halbfinale ist epic. Hier stiehlt Dylan O’Brien direkt wieder allen die Show, hier merkt man direkt wie viel es ausmachte ihn zu sehen. Das Halbfinale dient auch wunderbar als Ende, in der zweiten Hälfte fehlt es wieder an Dylan O’Brien, auch wenn die Story an sich wieder sehr intelligent ist mit gute Dramatisch, fehlte es schon etwas was die Serie eins ausmachte. Aber es ist sehr schön wie am Ende dann doch alle wieder für ein großes Finale zusammen kommen. Das Ende an sich ist ganz ordentlich auch wenn man merkt es ist die Staffelübergabe für ein Reboot was bereits in Arbeit ist, ob ich mir dass dann anschauen werde, weiß ich noch nicht.
Das Bild ist sehr gut. Stellenweise etwas dunkel, na ja die Serie spielt größtenteils Nachts. Aber immerhin keine Pixelbildung und gute Farben.
Der englische Ton bietet eine wunderbare Kraft, mit ordentlich Details.
Das Bonusmaterial sieht nach viel aus, sind aber nur 3 Minuten an Behind The Scenes sowie Outtakes.
Bei uns läuft die Serie stark zensiert auf RTL 2.
Inszwischen hat man angefangen bei uns die Serie auch auf BD rauszubringen, nur hängt man 4 Jahre hinterher.

Fazit: An sich eine gute Staffel, auch wenn man das Fehlen eines Darstellers sehr spürt.

Teenage Mutant Ninja Turtles – Season 4

alt text

Die Turtles sind 6 Monate in die Zeit zurück gereist und reisen durchs ganze universum um zu Verhindern dass der Schwarze Loch Generator je hergestellt wird um somit die Erde zu retten.
Die erste Hälfte des Nickelodeon Mega Hits ist etwas gewöhnungsbedürftig, weil diese nicht auf der Erde spielt sondern komplett im Weltraum, aber ich muss sagen es macht tierisch viel Spaß. Es gibt klasse Hommage Szenen zu Star Trek und Star Wars und der Humor in dieser durchgängig erzählten Story macht wieder gut Laune.
Die zweite Hälfte spielt dann wieder auf der Erde und hat es in sich, Gänsehaut pur, hier gibt es dann jede Menge Insider zu den Turtles Realfilmen. Die Action hat es in sich, mega fights, tolle Dramatik und es wieder sehr intensiv. Klasse wie diese Mega Serie das Hohe Level halten kann. Die Altersfreigabe ist unbedingt einzuhalten, denn es wird recht heftig. Nun heißt es warten auf Season 5, welches die finale Staffel sein wird.
Das Bild ist gewohnt hochwertig, tolle Farben, keine Pixelbildung, sehr gute Schärfe.
Der englische Ton bietet eine gute Kraft, ist aber etwas frontlastig.
Als Bonusmaterial gibt es nur eine 19 Minuten Making of Doku.
Bei uns läuft die Serie auf Nickelodeon. Weltweit gibt es kein BD Release.

Fazit: Geniale Animationsserie, die beste die zur Zeit läuft.


The Blacklist: Redemption – Komplette Serie (basierend auf dem UK Import)

alt text

Tom Keen wird in einer Fehde zwischen seiner Mutter und seinem Vater gestreckt, die Frage ist nur wen von den beiden kann er wirklich trauen.
Das Spin Of zur NBC Hitserie The Blacklist kommt leider nicht annähernd an die Tolle Hauptserie ran. Vieles ist halt eine 08/15 Geheimagenten Serie, die halt Falle im Auftrag der Regierung löst. An sich ganz nett aber auch nichts besonders da trotz guter Starbesetzung jemanden fehlt der die Serie richtig tragen kann und die Fälle auch nicht gerade an Spannung rausholt. Auch wenn der Cast an sich ganz ordentlich ist. Vor allem Famke Janson verleiht ihrer Rolle gut Gefühl. Viel rausholen tun aber die letzten drei Folgen, die sind dann durchgängig erzählt, wendungsreich und mit guter Spannung. Es endet zwar ohne Mega Cliffhanger, aber recht offen. Ich hoffe dass die offenen Fragen während Blacklist Season 5 beantwortet werden, da Redemption leider zurecht nach einer Staffel abgesetzt wurde.
Aus technischer Sicht kriegt man eine sehr gute DVD geboten. Tolle Farben, sehr gute Schärfe, keine Pixelbildung. Ich habe BDs mit schlechterer Quali.
Der englische Ton ist sehr kraftvoll mit guten Details.
Als Bonusmaterial gibt es ca. 15 Minuten Behind the Scenes.
Deutscher Ton ist ebenfalls auf dieser DVD drauf. Weltweit gibt es kein Heimkinorelease.

Fazit: 08/15 Agentenserie die man schnell wieder vergisst.

Tja das war mein Serientäterblog, ich hoffe es hat euch gefallen, der nächste Serienblog ist bereits in Arbeit, denn mein SuS ist aktuell mega.

Also man liest sich ;-)

Folgende weitere Beiträge könnten Sie interessieren:
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um ein Kommentar abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
 
Top Angebote

Über mich

Sawasdee1983
Kommentar Mod
Blu-ray Guru
Aktivität
Forenbeiträge:
63.879
Kommentare:
8.050
Blogbeiträge:
479
 
Clubposts:
27.628
Bewertungen:
2.590

Kommentare

Danke für deinen ...
@Sawasdee1983 Viele ...
Bei Lethal Weapon ...
@Modleo: Jab die ...
Ja, das bei dir ...
 

Blogs von Freunden

doles
BluMarcy
Invisible Woman
CATGIRL
BTTony
LoSt_F.a.n.
NX-01
castle_bw
MoeMents
Der Blog von Sawasdee1983 wurde 110.091x besucht.