Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

BluLife Blog von MoeMents

MoeMents

... zuletzt gesehen ...

Aufrufe: 93
Kommentare: 11
Danke: 20
16. März 2013
Meine teuflischen Nachbarn / Take Shelter
Shorties : North, Das Tribunal, Tränen der Sonne, Import - Export, Extrem Movie, Hondo (67)

Hier nun die Filme die ich mir in letzter Zeit zu Gemüte geführt habe, egal ob nun auf Blu-Ray, DVD, im TV oder sonstigen Medien ... Ich bewerte die Filme hier nicht mit Punkten weil dies nur eine subjektive Entscheidung ist. Jeden Menschen spricht unbewusst etwas anderes an und man findet es demnach auch besser oder schlechter. Diese Bewertungen stellen nie ein Faktum dar. (Individualität!) Hier also meine persönlichen anSICHTEN ...



Meine teuflischen Nachbarn (DVD)
USA 1989 – The ´Burbs
Nachdem ich letztens durch "The Watch" und durch Corey Feldman (Lost Boys Blog) wieder an diesen genialen Kultfilm erinnert wurde, musst ich ihn wieder mal sichten. Da es ihn leider immer noch nicht auf BD gibt, musste die DVD herhalten.

Es handelt um eine mehr oder weniger eingeschweißte Nachbarschaft, in welche ein neuer Mieter eingezogen ist. Im neuen Nachbarshaus gehen aber seltsame Dinge von statten. Nachts leuchtet und blitz der Keller des Hauses, jede Menge komischer Geräusche gehen von statten und selten, oder fast nie bekommt man jemanden aus dieser Bruchbude zu Gesicht. Auch das sie bei nächtichem Regen im Garten herum graben oder den Müll auf seltsame Weise raus bringen, trägt nicht zur Ruhe der weiteren Anwohner bei …

Diese sind jedoch auch alles andere als gewöhnlich !!

Ray (Tom Hanks) und Carol (Carrie "Leia" Fisher) sind wohl noch die trivialste Darstellung  von Spießbürgern. Sein Nachbar Art frisst aus jedem Kühlschrank der Nachbarschaft und erzählt ansonst nur paranoide Schauergeschichten mit denen er alle anderen anstachelt. Mark ist ein eingefleischter Patriot und hat jede Menge militärisches Equipment, dass er im Laufe des Films auch benutzt ! Seine junge Frau läuft stets halbnackt durch die Straße und hat einen S-Fehler, der geiler nicht sein könnte ! Obendrein gibts noch Ricky (Corey Feldman!) der stets seine Freunde einlädt, wenn der Rest der Nachbarschaft etwas plant um den neuen Bewohnern auf die Schliche zu kommen. Mit diesen  beobachtet er die ganze Straße, als wäre das Geschehen eine  Seifenoper oder großes Kino … und das ist es auf schrillste unterhaltsamste Weise auch wirklich !!

Es macht soviel Spass den unterschiedlichsten und verrücktesten Vorstadtcharakteren auf kleinstem Raum – nur deren Straße – zuzusehen, wie sie alles daran setzen, den Horror oder die Banalität des Viertels aufzudecken und dadurch mit Wahnwitz und Dämlichkeit immer weiter in Teufels Küche stolpern !

Joe Dante (Gremlins, Die Reise ins Ich) hat hier eine geniale Gruselkomödie auf die Beine gestellt, die mit einer perfekten Mischung eines völlig stimmigen Scores mit hervorragend gewählten Bildern brilliert. Ich mein alleine die Szene, in welcher sie erstmals den Mut aufbringen zur Nachbars Veranda zu marschieren, hätte mit dem Song aus "Spiel mir das Lied vom Tot" und den eingefangenen Italowestern Gesichtern der restlichen Nachbarn, nicht krönender sein können !!

Ich hoffe auf eine endliche Veröffentlichung, dieses idyllischen Klassikers. Und wer den Film noch nicht kennt, unbedingt mal rein sehen …


Take Shelter (Blu-Ray)
USA 2011 - Ein Sturm zieht auf
Curtis (Michael Shannon) lebt mit Frau und Tochter in einer ruhigen Straße. Sein alltägliches Leben gerät völlig durcheinander als sich bei ihm Alpträume, Wahnvorstellungen und Halluzinationen einstellen. Immer wieder zieht in seinen Visionen ein großer Sturm auf, durch den sich sogar Leute verändern und einander gewalttätig angreifen. Darauf hin beschließt er seinen Sturmbunker auszubauen …

Curtis und seine Frau Samantha (Jessica Chastain) tragen diesen ruhigen Film zur Gänze. Das besondere an diesem Wirr-Warr, es kommen immer wieder Fakten dazu, damit der Zuseher nicht festnageln kann, was letzten Endes real ist. Egal wie das Ende nun sein mag, auf Grund des gezeigten Augenmerkes ist es eindeutig mehr ein psychologisches Familiendrama, als ein Katastrophenszenario !

Bemerkenswert fand ich das Verhalten seiner Frau, die ihm zur Seite steht obwohl sie einiges durchmachen muss und auch die Tatsache, dass er sich seinen psychologischen Problemen – wenn es welche sein sollten – später auch stellt. Die beste Szene war für mich, als sie bei einem Straßenfest sind, und alles aus ihm heraus bricht.

Der Film hätte bestimmt ne halbe Stunde kürzer sein können, jedoch hätte sich dann der zerrende Spannungsbogen wohl nicht so immens aufgebaut. Damit die Ruhe vor dem eventuellen Sturm geladen nachfühlbar wird. Einmal sehen reichte mir jedoch.

Bild/Ton 4,5. Bild ist durchwegs wirklich sehr gut, besonders die Vogelschwärme kommen sehr detailiert zur Geltung. Lediglich am Ende flacht der Schwarzwert im Bunker ab. Obwohl der Ton neben einigen Gewitterszenen sehr dialogslastig ist wurde er hervorragend abgemischt. Total klar und bei Gewittern etc sehr guter Bass und Räumlichkeit !


 




So, nun folgen noch ein paar Shortriews ! Da ich mir nun für den Fernseher eine Festplatte zugelegt habe, kann ich nun Nachts öfter mal ein paar Filme aufnehmen ...


- die ich einfach zwischendurch wieder mal sehen möchte
- um mir für ältere Filmhäppchen das Leihen zu sparen
- und überhaupt um manches erstmals zu Gesicht bekommen, weil es viele Streifen noch nicht mal auf DVD gibt !

Somit wird auch das banale und heutzutage schwachsinnige Fernsehen, manchmal zu einer günstigen Fundgrube. Hier ein paar weitere kleinere anSichten ...
 



Eigentlich dachte ich, ich nehme mir den Film Hondo mit John Wayne auf. Dem war aber nicht so. Der Film den ich sah, hatte den gleichen Titel, stammt aber aus dem 1967.

Im Sezessionskrieg kämpfte Hondo Lane auf allen Seiten, besonders aber für den Süden. Da er mit einer Squaw verheiratet war, hat er auch noch bei den zwischen den Fronten stehenden Indianern seinen Status. So wird der Mann der mittlerweile von allen gesucht wird, von der Union (Norden) anheuert um Verhandlungen mit den Apachen zu führen...

Der Film schildert durch den Mann zwischen allen Fronten, den Krieg, der nicht nur zwischen den einzelnen Parteien sondern sogar innerhalb all dieser Gruppierungen durch den Faktor Mensch geführt wird. Dies und darüber hinaus die eigentliche Zusammengehörigkeit wird schön herausgearbeitet. Sehr gemütlicher Western der auch ohne größeren Pi-Pa-Po auskommt und ne tolle Geschichte erzählt !


Extrem Movie (USA2007) soll sexuellen Aufklärungsunterricht in Form aneinandergereihten Kurzepisoden geben. Dabei erzählt er bewusst eine Lüge nach der anderen, die aufgrund der schwachsinnigen Überzogenheit witzig sein sollen. Dabei gibts eigentlich nur Gags unter der Gürtellinie, aber zu sehen gibts darunter nichts.
Kurzweilig unterhaltend, mit etlichen Filmanspielungen ... nicht zu empfehlen.
 
 
Import-Export (Ö2007) wirft einen Blick auf die menschliche Ausbeutung unterschiedlichster Art. In langen Momentanaufnahmen sehen wir Arbeiterinnen aus Südost Ländern, die als Einwanderer ihre finanzielle Situationen verbessern möchten. Einen jungen Arbeitslosen der mit seinem Stiefvater Geschäfte via Wien-Ukraine macht. Sein Stiefvater zeigt ihm dabei auch die Macht des Geldes, durch Umgang mit einer Prostituierten. Einen großen Blick bekommen wir auch noch auf die Altenpflege und den Umgang mit alten, pflegebedürftigen Leuten.
Existenzkampf, Geldsorgen, Erniedrigung, Scham und Schande sind so einige Schlagworte die das Gesehene beschreiben könnten.
Der österreichische Film zieht so richtig runter und ist auch ziemlich zach (zäh, mühselig) umgesetzt, zeigt diese Schicksale aber so authentisch wie noch nie gesehen !


Da mich NX-01 in seinem Blog wieder an einige Bruce Willis Filme erinnerte, hab ich mir zwei aufgenommen. Nämlich "Das Tribunal" und "Tränen der Sonne"... meine Freundin nahm dann auch noch die DVD zu "North" mit. Somit hatte ich noch 3x Willis ...


Im Film North (USA1994) sucht sich Elijah Wood neue Eltern, weil die Alten sich zuwenig um ihn sorgten und er sie deshalb verklagte. Was zu einem Präzedenzfall führt und plötzlich den Kindern die Macht über ihre Eltern gibt.
In einer Reise um den Globus macht er allerlei witzige Zwischenstops bei völlig unterschiedlichsten Familien um sein Glück zu finden. Bruce Willis taucht dabei immer wieder in verschiedensten Rollen auf. Die Familien gehen von Hawaiianern, Cowboys bis hin zu Inuits.

Da der Film sehr surreal aufgebaut ist - jene die ihn schon gesehen haben wissen warum - gibt es so einige sehr überzogene und somit unterhaltsame Situationen zu sehen. Das Verhalten von ziemlich allen Protagonisten ist irgendwie nicht gewöhnlich. Manche sogar sehr unterhaltsam ungewöhnlich und witzig, besonders der Richter hat mir sehr gut gefallen. Für zwischendurch war der Film ganz unterhaltsam, kaufen würde ich ihn nicht.


Das Tribunal (Hart's War USA2002) fand ich erneut ganz gut. Der Film fängt zwar groß an und läßt dann ziemlich nach, aber irgendwie erzeugt der Film eine gewisse Stimmung durch Farbfilter. Die KZ-Atmosphäre kommt dabei düster kühl und trotzdem heimlich zur Geltung. Das rassistische Kriegsdrama in dem es um eine gerichtliche Verhandlung in einem Konzentrationslager geht bietet nebem Willis und C.Farrell noch weitere bekannte Gesichter. Das Ende ist zwar überraschend aber leider dann doch zu pathetisch. Der Titel lief auf ARD-HD und hatte wirklich ein feines Bild, somit machte der Titel visuell einen besseren Eindruck als ich ihn damals auf DVD sah.
 
Tränen der Sonne (USA2003) hat im Grunde genommen keine Handlung. Es ist wohl eher ein Spaziergang einer kleinen Militärtruppe durch den afrikansichen Dschungel.
Dabei werden die taffen und vorerst sehr unterkühlten Charaktere mit Abschlachtungen und solchen unmenschlichen Grausamkeiten konfrontiert, dass sogar den härtesten unter ihnen die Tränen kommen. Nebenbei prangert der Film auch die tunnelsichtige Kriegspolitik an. Auch wenn den Film manche eventuell als zäh und sinnlos errachten, folgte ich gefesselt den Figuren und der gespannten Dschungel- und Moraldichte. Auch wenn ich eine Handvoll unpassende Szenen geschnitten hätte... (nicht die Brutalität : die war schonungslos ehrlich). Cole Hauser, war schon wie in "Das Tribunal" mit an Bord. Tolle Darstellung !

 
Zufällig war auch noch "Cop Out", den hab ich auch noch nie gesehen und deshalb aufgenommen. Werd ich mir erst ansehen ...
Und einen Film von "Pedro Almodovor" hab ich noch gesehen, von dem ich sehr beeindruckt war, dazu mehr wenn wir uns das nächste mal wiederSEHEN ...
 


(Bilder: amazon.de, tvspielfilm.de)
Folgende weitere Beiträge könnten Sie interessieren:
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um ein Kommentar abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
 
Top Angebote

Über mich

MoeMents
Blu-ray Fan
Aktivität
Forenbeiträge:
19
Kommentare:
658
Blogbeiträge:
136
 
Clubposts:
0
Bewertungen:
99

Blogroll

cpu lord
tantron

Kommentare

... und schon ...
Interessanter ...
@dr. rock: die dvd ...
Für immer Liebe ...
Ei, ei, ei... was ...
 

Blogs von Freunden

Pandora
Sawasdee1983
Cine-Man
cpu lord
Kodijak
John Woo
docharry2005
QuantumStorm
JOE SMITH
Der Blog von MoeMents wurde
16.201x besucht.