Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Zurück in die Zukunft - Trilogie Blu-ray

Zurück in die Zukunft - Trilogie Blu-ray

Original Filmtitel: Back to the Future - Trilogy
Zurück in die Zukunft - Trilogie Blu-ray
Exklusive Produktfotos:

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
2 Mitglieder verkaufen
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 3 Discs, BD (3x), BD-Live, PiP, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Digipak, Teil 3 ist in AVC codiert!
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
Digipak im Schuber
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Japanisch DTS 5.1
Japanisch DD 2.0
Türkisch DD 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Japanisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Isländisch, Türkisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
342 Minuten
Veröffentlichung:
28.10.2010 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Avatar - Aufbruch nach Pandora (Extended Collector's Edition) Blu-ray
Batman Begins Blu-ray
Das fünfte Element Blu-ray
Die Matrix-Trilogie (3 Discs) Blu-ray
Inception (Star Selection) Blu-ray
Star Wars - The Complete Saga I - VI (Limited Edition) Blu-ray
The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray
Transformers 2 - Die Rache (2 Disc Special Edition) Blu-ray
 
Zurück in die Zukunft - Trilogie Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Starten Sie mit Doc Brown (C. Lloyd) und Marty McFly (M.J. Fox) in die Zukunft durch.

Zurück in die Zukunft:
Bei einem Test mit der in einem Delorean verbauten Zeitmaschine werden Marty McFly und Doc Brown von Gangstern überrascht. Nur Marty gelingt die Flucht und er landet im Jahr 1955. Nun muss er mit dem jungen Ich des Doc’s versuchen, die Zeitmaschine wieder in Gang zu setzen, um diesen in seiner Zeit vor dem Tod bewahren zu können …

Zurück in die Zukunft 2:
Die erste Zeitreise liegt für Marty noch nicht lange zurück, da bricht er mit seinem Freund Doc Brown auf eine Reise in die Zukunft auf. Dort kann Marty jedoch nicht widerstehen, und nimmt einen Almanach des Sports mit, in dem alle Ergebnisse der letzten Jahrzehnte verzeichnet sind. Dieser gelangt jedoch in den Besitz von Biff (T.F. Wilson), welcher die Zukunft zu seinen Gunsten beeinflusst. Nun sind Marty und Doc gefragt, das Geschehene wieder rückgängig zu machen …

Zurück in die Zukunft 3:
Bei ihrer letzten Zeitreise wird der Delorean vom Blitz getroffen und Marty und Doc landen in unterschiedlichen Zeitepochen. So erfährt Marty im Jahr 1955 vom Tod von Doc Brown in der Zeit des Wilden Westens. Deshalb startet er ebenso mit dem Delorean in die Indianerzeit, in der Hoffnung, seinen Freund noch retten zu können …
Blu-ray Features

  • Blu-ray Exklusiv: Brandneues Bonusmaterial inklusive:
    -Entfernten Szenen
    -noch nie gezeigten Szenen vom Ende in der atomaren Forschungseinrichtung
    -neuer sechsteiliger Dokumentation "Geschichten aus der Zukunft"
    -Q&A mit Michael J. Fox
  • U-Control: Setups & Playoffs: Setups heben im laufenden Film besondere Aspekte hervor, die später für die Filmhandlung wichtig werden und dann als Payoffs erscheinen.
  • U-Control: Storyboard-Vergleich: Schlüsselszenen des Films lassen sich mit dem Original-Storyboards vergleichen.
  • BD-Live
Zurück in die Zukunft - Trilogie Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
9
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
7
Ausstattung
 
10
Gesamt *
 
9
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 26.11.2010
Steven Spielberg gilt als einer der erfolgreichsten – wenn nicht sogar der erfolgreichste – Regisseure Hollywoods. Der heute 64jährige Amerikaner prägte die Filmwelt wie kaum ein andere. Nach seinem ersten Spielfilm The Sugarland Express folgte 1975 mit Der weiße Hai einer der preisgekröntesten Filme aller Zeiten und markierte gleichzeitig den Anfang seiner beeindruckenden Karriere. 1985 drehte Spielberg zusammen mit Robert Zemeckis (Forrest Gump, Contact, Cast Away) die Science Fiction Trilogie Zurück in die Zukunft. Ursprünglich geplant war lediglich der erste Teil. Aufgrund des offenen Endes und des immensen finanziellen Erfolges (spielte das 20fache seiner Produktionskosten ein) entschieden sich die Verantwortlichen zu einer Fortsetzung. Diese hatte ihre Premiere im Jahre 1989, der dritte und abschließende Teil wurde 1990 veröffentlicht. Insgesamt spielte die Trilogie bis heute fast 1 Milliarde US-Dollar ein.

Film
Der Schüler Marty McFly (M. J. Fox) und der etwas durchgeknallte Wissenschaftler Dr. Emmett L. „Doc“ Brown (C. Lloyd) sind gut befreundet. Eines Abends präsentiert Doc Marty seine neu erfundene Zeitmaschine – den Sportwaren DeLorean inklusive eingebautem Flux-Kompensator. Mit Hilfe dieses kleinen Kastens ist es möglich, in jede gewünschte Zeitperiode zu reisen. So besuchen die zwei nicht nur die Zukunft, genauer das Jahr 2015, sondern reisen auch in die Vergangenheit (1895 und 1955). Beide erleben in der jeweiligen Zeitperiode die verrücktesten Abenteuer. Daher verliebt sich im Jahre 1955 Martys Mutter in ihn, während in der darauffolgenden Reise in die Zukunft sie einige folgenschwere Geschehnisse verhindern müssen, damit die zukünftigen Kinder der McFlys nicht auf die schiefe Bahn geraten. Durch einen Unfall wird die Zeitmaschine erneut aktiv und Doc Brown wird in die Vergangenheit katapultiert – ins Jahr 1895 – zur Zeit des wilden Westens. Doch Vorsicht ist geboten, schließlich kann jede falsche Tat die Zukunft verändern.

Anfang der 80iger Jahre arbeiteten Robert Zemeckis und Bob Gale (Interstate 60) gemeinsam am Drehbuch. Gerade zu Beginn hatten sie allerdings wenig Glück, da die großen Filmstudios zuerst kein Interesse bekundeten. Unter anderem auch dank Spielbergs Befürwortung des Drehbuchs, stieg Universal in das Projekt ein. Obwohl die Suche nach den geeigneten Darstellern schwierig war, konnten die Verantwortlichen am Ende mit Christopher Lloyd und Michael J. Fox ihre Favoriten verpflichten.

Ursprünglich sollte die Story des zweiten und dritten Teils in einem Film untergebracht werden. Da die Laufzeit auf über drei Stunden explodiert wäre, entschied man sich seitens Universal, den Plot auf zwei Filme aufzuteilen. Um dem Studio zusätzliche Einnahmen zu verschaffen, wurden diverse Product-Placement-Verträge abgeschlossen, unter anderem mit Calvin Klein, Burger King, Pepsi, Texaco und Toyota. Auch die Idee der DeLorean Zeitmaschine war nicht von Beginn an manifestiert. Ursprünglich wollten die Verantwortlichen eine Kühlschrank-Zeitmaschine entwerfen, aufgrund von Befürchtungen, Kinder könnten sich anschließend in eben diesen einschließen, wurde die Idee verworfen und man beschloss, die Zeitmaschine in einen DeLorean DMC-12 einzubauen, übrigens eines der schrottigsten Autos aller Zeiten. Die Effektszenen stammen aus Gerog Lucas Industrial Light & Magic (ILM) Schmiede, welche schon bei Star Wars und Star Trek 2 – der Zorn des Khan für die Spezialeffekte verantwortlich waren.

Zurück in die Zukunft begeistert das Publikum auch nach 25 Jahren ganz genauso wie am ersten Tag. Die verantwortlichen Produzenten achten darauf, den Zuschauer nicht unnötigerweise zu verwirren – so ist das Technik-Kauderwelsch auf ein Minimum reduziert. Trotz der – bedingt durch die vielen Veränderungen der Zukunft durch aktuelle Handlungen - immer wieder aufklaffenden Logiklöcher, gelingt es den Hauptdarstellern in beeindruckender Weise, das Publikum auf ihre Seite zu ziehen. Christopher Lloyd punktet vor allem dank seiner genialen Spielweise des ewig nervösen und hektischen Doc Brown, welcher ebenso verrückt wie intelligent ist. Michael J. Fox ist in jedem Fall die Idealbesetzung für die Rolle des Marty McFlys. Seine ebenso bestechende Leistung, gepaart mit Charme und Wortwitz, machen Zurück in die Zukunft zu einem solch außergewöhnlichen Erlebnis.

Leider vermögen die Sequels nicht das hohe Niveau des ersten Teils zu halten. Im zweiten Teil herrscht eine gewisse Hektik, schließlich reist Marty von der Gegenwart in die Zukunft, retour in die von Biff abgeänderte Gegenwart und anschließend in die Vergangenheit. Aus diesem Grunde fehlt es dem Nachfolger auch an Stimmung, welche durch den übervollen Plot zu kurz kommt. Der dritte und letzte Teil im wilden Westen hingegen erscheint etwas langgezogen und stellenweise sogar ein wenig fad.

Verantwortlich dafür ist das Fehlen des Science Fiction Elements, welches erst ganz zum Schluss in den Vordergrund tritt. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Liebesgeschichte zwischen der charmanten Lehrerin Clara Clayton und Doc Brown. Ebenso zeigen sich mit zunehmender Laufzeit der Trilogie immer mehr Abnutzungserscheinungen, da die Handlungsstränge recht identisch sind: Die Hauptdarsteller müssen Fehler in der Zeitlinie korrigieren. Diesen Mängel zum Trotz versprüht jeder Film seinen eigenen Charme und stellt die Hauptdarsteller vor immer neue Herausforderungen.

Teil eins besticht mit 50iger Jahre Flair, Teil zwei stellt vor allem durch die Reise in die Zukunft, die Science Fiction in den Vordergrund und der dritte Teil darf als Hommage an Sergio Leones Dollartrilogie angesehen werden. Die Kulissen sind hervorragend und die Geschichte meist spannend und unterhaltsam. Interessant ist der Blick in die Zukunft und die Tatsache, dass ein Ereignis, ein Eingriff in die Zeitlinie der Gegenwart, die gesamte Zukunft beeinflussen kann. Die immer wieder aufeinandertreffenden unterschiedlichen Generationen der Familie McFly, Biff Tannen und des Docs lassen Parallelen deutlich erkennbar werden und sorgen doch des Öfteren für viel Ironie und Würze. Durch die Vermeidung von Gewalt, Blut oder vulgärer Sprache ist Zurück in die Zukunft für einen gemeinsamen Filmeabend mit der ganzen Familie perfekt geeignet.

Bildqualität
Technik: VC-1 Codec (Teil 1+2), MPEG-4/AVC (Teil 3), Auflösung 1080p, Ansichtsverhältnis 1,85:1 / 16:9 Der Transfer der teilweise über 25 Jahre alten Filme ist im Großen und Ganzen sehr gut gelungen. Besonders die überaus knackigen Farben und die im Gegensatz zur DVD deutlich gesteigerte Sättigung tragen ihren Teil dazu bei.

Trotzdem sind gerade Hautfarben immer natürlich gehalten und wirken nie künstlich. Der Kontrast ist sehr gut, das Schwarz ist tief und satt, Weißbereiche erstrahlen in noch nie dagewesener Klarheit. Das Korn ist fein und verbleibt unaufdringlich im Hintergrund, verleiht dem Bild aber gleichzeitig genügend Plastizität. Der Schärfegrad ist ausgezeichnet, stellenweise wirken manche Objekte, beziehungsweise Gesichtsdetails überschärft. Neben den Spezialeffekten, welche im Allgemeinen etwas weicher gehalten sind und auch Farbunterschiede zur Umgebung aufweisen, sind die Filtereinsätze auch die einzige zu erwähnende Kritik.

Während einiger Close-Ups sind diese recht gut zu erkennen und verschlucken manch feines Details wie Hautporen, wodurch Gesichter stellenweise etwas flach wirken. Trotz allem muss ganz klar gesagt werden, dass die Zurück in die Zukunft-Trilogie niemals besser aussah und völlig zu Recht ihren Einstand auf der Blu-ray feiern darf.

Tonqualität
Technik: Deutsch DTS 5.1 und Englisch DTS-HD MA 5.1 Vor allem im Vergleich zum englischen HD Track fällt die deutsche Tonspur deutlich ab. Gegenüber der DVD ist kaum ein Unterschied auszumachen. Die Frontlastigkeit ist vor allem im ersten Teil extrem, im zweiten und dritten Teil kommen die hinteren Lautsprecher zumindest ab und an zum Einsatz, wenn auch viel zu wenig. Dadurch fehlt das Räumlichkeitsgefühl komplett, selbst mittels diverser DSP Programme des Receivers ist hier nichts zu machen.

Immerhin sind die Stereo-Effekte durchaus überzeugend und verhelfen zu einer Differenzierung im Frontbereich. Dialoge sind gut verständlich, wirken an mancher Stelle allerdings etwas dumpf. Der Subwoofer wird nur äußert selten aktiv und spielt nur sporadisch in den tieferen Frequenzbereich. Richtig punkten hingegen kann die absolut tolle Filmmusik, welche nicht nur die Atmosphäre perfekt unterstützt, sondern auch mit einer gewissen Präzision punktet. Trotz allem hätte man sich auch im tontechnischen Bereich ähnlich viel Mühe geben müssen wie bei den Bildtransfers.

Ausstattung
Hier werden die Herzen der Zurück in die Zukunft-Fans höher schlagen. Die Auswahl an Extras ist schier unglaublich. Sowohl die Features der DVD Versionen als euch neues Material ist vorhanden. Audio-Kommentare, Making Ofs für jeden der drei Teile, aber auch Specials wie „Hinter den Kulissen“, „Unveröffentlichte Szenen“, aber auch Interviews, Musikvideos und Featuretten sind mit von der Partie. Perfekt – besser geht es nicht mehr. Universal hat auf die Wünsche der Fans gehört und wirklich alles beigepackt, was an Material vorhanden war.

Fazit
Der Bildtransfer ist sehr gut gelungen. Zwar sind immer wieder Filtereinsätze auszumachen, diesem Manko zum Trotz ist die Restaurierung hervorragend gelungen. Im tontechnischen Bereich besteht allerdings Nachholbedarf. Eine Tonspur auf dem Niveau einer DVD ist nicht ganz der Standard, den man sich für diese Edition gewünscht hätte. Natürlich muss man das Alter der Trilogie immer im Hinterkopf behalten. An Extras ist wirklich für jedermann etwas vorhanden, der Zuschauer sollte sich allerdings einen Nachmittag Zeit nehmen, um wirklich jedes Feature zu erforschen.

Die Story ist inzwischen Kult und die Fangemeinde riesig. Trotz der zig Wiederholungen im Fernsehprogramm und den inhaltlichen Mankos hat Zurück in die Zukunft nichts von seiner Faszination verloren. Die Darsteller liefern die vielleicht beste Leistung ihres Lebens ab, die Dialoge sprühen vor Witz, Ironie und vielen Anspielungen auf die heutige Zeit. So sollte diese Trilogie in keinem Heimkinoregal fehlen, ganz gleich ob man dem Science Fiction Genre zugeneigt ist oder nicht. (maw)

Kaufempfehlung
 
9 von 10
Die Kaufempfehlung der Zurück in die Zukunft - Trilogie Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

im Forum diskutieren
Testgeräte
Samsung PS58B680
Yamaha RX-V663
HTPC – Abspielsoftware Total Media Theatre 3
Teufel System 5 THX 5.2

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Zurück in die Zukunft - Trilogie Blu-ray Preisvergleich

34,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
ab 52,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

12,49 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
14,37 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.