Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

xXx Blu-ray - xXx: Die Rückkehr des Xander Cage Blu-ray

xXx: Die Rückkehr des Xander Cage Blu-ray

Original Filmtitel: xXx: Return of Xander Cage
xXx: Die Rückkehr des Xander Cage Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2017
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos 7.1
Englisch Dolby TrueHD 7.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
107 Minuten
Veröffentlichung:
01.06.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
96 Hours - Taken 3 (Extended Cut) Blu-ray
Captain America: The Return of the First Avenger Blu-ray
Fast & Furious 6 - Kinofassung und Extended Harder Cut Blu-ray
Fast & Furious 7 - Kinofassung und Extended Cut (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Kingsman: The Secret Service (2014) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Mission: Impossible - Rogue Nation Blu-ray
Riddick - Überleben ist seine Rache Blu-ray
Star Wars - The Complete Saga I - VI (Limited Edition) Blu-ray
 
xXx: Die Rückkehr des Xander Cage Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Durch die Vortäuschung seines eigenen Todes, gelang es Extremsportler und Geheimagent Xander Cage (V. Diesel) lange Zeit, sich den einflussreichen Armen der internationalen Geheimdienste zu entziehen. Doch mittlerweile wird das weltpolitische Geschehen immer mehr vom internationalen Terror dominiert. Und als der eiskalte Auftragskiller Xiang (D. Yen), Mitglied der Alpha-Terrorgruppe, beginnt mit einer kleinen Truppe bestens ausgebildeter Kämpfer nach einem streng geheimen Waffenprojekt namens „Büchse der Pandora“ zu suchen, gibt Cage den Drängen seines früheren Bosses Augustus Gibbons (S. L. Jackson) nach und stellt sich einmal mehr dem Terror entgegen. Mit einem eigenen Team macht er sich auf die Suche nach Xiang und seinen Schergen, nicht ahnend, dass sein Gegner, Hilfe aus den Reihen der US-Regierung erhält und bereits auf Cages Team wartet...
Blu-ray Features

  • Aller guten Dinge sind drei: Xander kehrt zurück
  • Für dieses Zeug lebe Ich: Stunts
  • Gag Reel
  • Blu-ray exklusiv:
  • Rebellen, Tyrannen & Geister: Die Besetzung
  • Die Büchse der Pandora wird geöffent: Am Originalschauplatz
xXx: Die Rückkehr des Xander Cage Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
6
Bildqualität
 
10
Tonqualität
 
10
Ausstattung
 
6
Gesamt *
 
9
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 07.06.2017
15 Jahre ist es nun inzwischen her, dass Vin Diesel als „James Bond des Neuen Jahrtausends“ mit waghalsigen Stunts die Welt rettete, und dabei hatte Vin Diesel selbst bereits im Jahr 2006 seine Rückkehr als Xander Cage angekündigt. Inzwischen hat die Welt sich weiterbewegt, Jason Bourne, Ethan Hunt und selbst der Paradeagent James Bond gehen inzwischen ebenfalls deutlich brachialer zu Werk, und ein Agent wie Xander Cage ist zur Normalität geworden. Braucht es da überhaupt einen neuen Ableger der Reihe, zumal der von Diesel gespielte Triple-X-Agent im zweiten Teil der Reihe für Tod erklärt wurde?

Die Antwort gibt uns nun Regisseur D.J.Caruso mit xXx – Die Rückkehr des Xander Cage, welcher nun von Paramount Home Entertainment im Vertrieb von Universal Pictures Home Entertainment sowohl in 2D, auf Blu-ray 3D und in 4K-Auflösung auf Ultra HD Blu-ray jeweils in herkömmlichen Keep Cases ausgewertet wird. Wir werfen nun einen Blick auf den Film und die Technik der Standard-2D-Version.

Film
Durch die Vortäuschung seines eigenen Todes gelang es Extremsportler und Geheimagent Xander Cage (V. Diesel) lange Zeit, sich den einflussreichen Armen der internationalen Geheimdienste zu entziehen. Doch mittlerweile wird das weltpolitische Geschehen immer mehr vom internationalen Terror dominiert. Und als der eiskalte Auftragskiller Xiang (D. Yen) mit seiner Alpha-Terrorgruppe aus bestens ausgebildeten Kämpfern das streng geheime Waffenprojekt „Büchse der Pandora“ in die Finger bekommt, und Cages früherer Boss Augustus Gibbons (S. L. Jackson) ein Opfer der Bande wird, stellt sich Cage einmal mehr dem Terror entgegen. Mit einem eigenen Team macht er sich auf die Suche nach Xiang und seinen Schergen, nicht ahnend, dass sein Gegner Hilfe aus den Reihen der US-Regierung erhält und bereits auf Cages Team wartet…

Brauchen wir tatsächlich eine Fortsetzung eines beinahe vergessenen Actionfilms, der seinen toten Helden wiederauferstehen lässt, um sich gegen das Böse in der Welt zu stellen? Nein, sicherlich nicht. Aber andererseits ist der kahlköpfige Grinsemann mit Benzin (oder Diesel?) im Blut ein echter Kassenmagnet, der zwar stets nach dem gleichen Strickmuster vorgeht, damit seine Fans allerdings rundum glücklich macht. Ein bisschen protzen, ein bisschen ballern, viel Grinsen und haufenweise lockerer Sprüche raushauen – viel mehr braucht es nicht, um den durchschnittlichen Vin-Diesel-Fan glücklich zu machen. Die Krux dabei ist: Viel mehr bekommt der durchschnittliche Vin Diesel Fan auch nicht. Action, klar, davon jede Menge, aber auch in dieser Hinsicht ist die Messlatte inzwischen sehr hoch, und XxX – Die Rückkehr des Xander Cage legte diese nicht unbedingt höher.

Die Geschichte ist banal und schnell erzählt, aber das stört ja im Prinzip niemanden, wenn sie nur schnell genug erzählt wird. Serviert wird das Ganze in oben genannter Vin Diesel Manier, und dabei schlägt sich der von Regisseur Caruso inszenierte Actioner auch nicht schlechter als seine beiden Vorgänger oder die zahlreichen Mitbewerber. Die Stunts sind cool, allerdings hätte es davon etwas mehr geben dürfen. Nach einem fulminanten Auftakt bleibt es in dieser Hinsicht nämlich verhältnismäßig lange ruhig, und die – zugegeben gut choreografierten – Kämpfe und Schießereien laufen nach dem handelsüblichen Actionfilm-Konzept und jenseits aller physikalischen Gesetze ab. Die Bösewichte haben kaum Tiefe, die Helden eh nicht, und… oh, ein Spion in den eigenen Reihen? Ja, gibt’s das denn? So was haben wir ja noch nie gesehen!

Ach ja, neben Vin Diesel wurde noch eine ganze Riege internationaler Topstars verheizt, die neben der „Power-Pläät“ für den internationalen Erfolg sorgen sollten. Haben sie auch: Allein in der Volksrepublik China spielte der Film in den ersten Wochen mehr als Doppelte seiner Produktionskosten ein – in China der größte kommerzielle Erfolg eines Hollywoodfilms seit Warcraft. Na, wenn da nicht schon die Schreibfedern der Fortsetzungs-Sciptwriter über das Papier kratzen…
Neben Diesel tummeln sich (unter anderem) „Rogue One“-Star Donnie Yen aus China, Bollywood-Star Deepika Padukone, Martial-Arts Profi Tony Jaa aus Thailand, das bulgarisch-kanadische Model Nina Dobrev und natürlich Toni Collette als Nachfolgerin des nur kurz auftretenden Samuel L. Jackson vor der Kamera. Besonders die Golden Globe und Emmy-Preisträgerin Toni Collette spielt allerdings weit, weit unter ihren Möglichkeiten, und auch die anderen Figuren sind eher Haudrauf- und Steh-Auf-Männchen, die Vin Superbenzin als Gag- und Prügelgegner dienen.

Letztendlich stellte sich lediglich die Frage, ob der Film nun aufgrund seines hohen Unterhaltungswertes (denn diesen hat der Film – ohne Frage!) eine hohe, oder aufgrund der dünnen und ins absurd Übertriebene tendierenden Story eine niedrige Wertung bekommen sollte. Entschieden habe ich mich für eine Mittelmäßige, denn diese wird dem Gesamtwerk am ehesten gerecht, auch wenn der Film mir persönlich etwas besser gefallen hat, als die Punktevergabe oder die, alles in allem, sehr barsche Kritik vermuten lässt. Letztendlich hängt viel davon ab, was man von der späten Fortsetzung erwartet, und wie man zum Hauptdarsteller steht. Für Diesel-Fans ist der Film ganz klar eine 100%ige Empfehlung, und wer nicht zu viel Wert auf Realitätsnähe legt, und sich stattdessen von einer Bilder- und Actionflut überrollen lassen möchte, ist hier ebenfalls gut aufgehoben.

Bildqualität
Optisch macht der Streifen aus technischer Sicht ordentlich was her, und lässt die Herzen der HD-Enthusiasten deutlich höher schlagen. Das Bild ist beinahe über die gesamte Laufzeit und in fast allen Einstellungen messerscharf, sehr detailreich und nahezu fehlerfrei. Einzelne Hautporen, Härchen, Texilstrukuren – alles ist makellos erkennbar, selbst die Unregelmäßigkeiten tätowierter Haut lassen sich hier ausmachen. Wahnsinn! Selbst im größten Chaos bleibt alles gut erkennbar und sauber. Lediglich der eine oder andere rasante Schwenk zieht ein kleinbisschen nach, aber am Endresultat ändert das Ganze nur wenig. Auch die kräftigen, dabei jederzeit natürlichen Farben (abgesehen von diversen dezenten Filtern, welche die jeweiligen Schauplätze mit der entsprechenden Stimmung versehen) können restlos überzeugen. Der Schwarzwert ist tief und satt, verschluckt dabei jedoch keinerlei Details, und die Plastizität ist bereits in der 2D-Version ganz hervorragend. Besser geht es im Grunde genommen kaum, und das glasklare, im Großen und Ganzen fehlerfreie Bild kann problemlos als Referenzscheibe herhalten. So muss das sein!

Tonqualität
Hin und wieder können uns auch Veröffentlichungen von oftmals verschrienen Majors positiv überraschen. Die hier vorliegende Blu-ray ist nämlich erfreulicherweise mit einer deutschen Dolby Atmos Tonspur ausgestattet, und legt den Originalton im Dolby TrueHD 7.1 obendrauf – beileibe keine Selbstverständlichkeit bei dem Publisher. Und ja, die deutsche Atmos-Tonspur kann sich absolut hören lassen! Nicht nur, dass die hinteren Kanäle fast permanent und mit hervorragender Deutlichkeit und Signalortung ins Geschehen miteinbezogen werden, auch der Subwoofer darf seine Muskeln spielen lassen wie schon lange nicht mehr. Dazu kommen eine ausgezeichnete Dynamik, die auch die leiseren Töne fein und deutlich wiedergibt, und eine glasklare und astreine Dialogwiedergabe, die nie ins Hintertreffen mit dem aufpeitschenden Soundtrack oder der genialen Surroundkulisse gerät. Dazu kommt eine sehr gelungene deutsche Synchronisation, die unter der Dialogregie von Sprecher Tobias Meister (der im Film ebenfalls zum Einsatz kommt, und wer weiß, wem er – unter anderem – seine Stimme leiht, kann hier schon auf einen coolen Cameo-Auftritt schließen) bei der SDI Media Germany GmbH in Berlin entstand. Neben Meister kommen noch die bekannten Stimmen von Martin Keßler, Anja Stadlober, Engelbert von Nordhausen, Frank Röth, Tobias Kluckert, Christin Marquitan und Jaron Löwenberg zum Einsatz. So muss eine aktuelle Blu-ray klingen, dann klappt es auch mit dem Nachbarn… beziehungsweise wohl eher nicht.

Ausstattung
Im Bonussektor finden sich vier informative Features über die Dreharbeiten, die internationalen Stars, die exotischen Drehorte und natürlich die Stunts. Das erfreuliche dabei ist, dass sämtliche Features nur den peripheren Eindruck von Werbefilmchen hinterlassen, und tatsächlich ein paar interessante Einblicke in die Produktion und hinter die Kulissen bieten. Abgerundet wird das Ganze von einer leider etwas zu kurzen Gag Reel mit verpatzten Szenen. Auch an ein Wendecover wurde gedacht – wer will da noch groß meckern?

Fazit
Bild und Ton erfüllen erwartungsgemäß die höchsten Anforderungen und präsentieren sich in jedweder Hinsicht makellos. Das Bild ist messerscharf, farbintensiv und erreicht mühelos Referenzwerte, und der bombastische Dolby Atmos Ton unterstreicht das ganze Akustisch. Besser kann eine aktuelle Blu-ray nicht aussehen oder sich anhören. Selbst das Bonusmaterial kann sich sehen lassen, und erlaubt einen interessanten Blick hinter die Kulissen.

Der Film selbst bietet genau das, was man von einem Vin Diesel Film erwarten darf: Lockere Sprüche, jede Menge Action, ein bisschen Handlung und noch mehr Action. Zugegeben – besonders innovativ ist das nicht, aber zumindest in höchstem Maße unterhaltsam. Für Vin Diesel Fans, die nicht viel Wert auf eine ausgefeilte Story mit überraschenden Wendungen legen, genau das Richtige für einen lauten Abend.

(Michael Speier) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der xXx Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Samsung UE88JS9590
Panasonic DMP-UB900EKG
Onkyo TX-NR3030
Teufel LT5
2x Magnat Interior IC62

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

xXx: Die Rückkehr des Xander Cage Blu-ray Preisvergleich

11,70 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
13,80 CHF *

ca. 11,80 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
11,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,89 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.