Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

W.A.S.P. Blu-ray - W.A.S.P. - Re-Idolized: The 25th Anniversary Of The Crimson Idol (Blu-ray + DVD + 2 CD) Blu-ray

W.A.S.P. - Re-Idolized: The 25th Anniversary Of The Crimson Idol (Blu-ray + DVD + 2 CD) Blu-ray

Original Filmtitel: W.A.S.P. - Re-Idolized
W.A.S.P. - Re-Idolized: The 25th Anniversary Of The Crimson Idol (Blu-ray + DVD + 2 CD) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, 4 Discs, BD (1x), DVD (1x), Audio-CDs (2x), enthält Audio-CD, 16:9 Vollbild, Auflösung 1080i, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Digipak
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
Digipak im Schuber
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch PCM 2.0
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080i (1.78:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
50 Minuten
Veröffentlichung:
02.02.2018 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Böhse Onkelz - Böhse für's Leben (Limited Mediabook Edition) Blu-ray
Dream Theater - Live at Luna Park Blu-ray
I am Thor Blu-ray
Queen - Days of Our Lives Blu-ray
Rammstein - Paris (Special Edition) Blu-ray
Rammstein in Amerika Blu-ray
Saxon - Heavy Metal Thunder: The Movie Blu-ray
The Woody Allen Collection (5 Film Set) Blu-ray
 
W.A.S.P. - Re-Idolized: The 25th Anniversary Of The Crimson Idol (Blu-ray + DVD + 2 CD) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Dass die amerikanische Heavy Metal Truppe W.A.S.P. um Fronthühne Blackie Lawless jemals ein Jahrhundertalbum wie „The Crimson Idol“ jemals abliefern würde, hätte zu Beginn ihrer Karriere Anfang der 1980er wohl kein Mensch gedacht, zu polarisierend präsentierte man sich in der Öffentlichkeit. Zu ihren Livekonzerten war es dabei nicht unüblich, dass rohes Fleisch in das Publikum geworfen wurde. Dazu hingen überall Ketten und Kreissägen Blätter, im Hintergrund brannte das Bandlogo und hier und da tanze eine nackte Frau zur Musik auf der Bühne. Auf der ersten Tour wurde dieser zur Show symbolisch die Kehle durchgeschnitten wobei Lawless aus seinem Totenschädel Kunstblut trank. Und das alles um das Jahr 1984 herum, wo in den prüden Vereinigten Staaten von Amerika noch die Zensurbehörde PRMC mit eiserner Hand regierte. Doch nach den ersten 3 Alben, die noch schnörkellosen, eingängigen Heavy Metal bot, merkte man bereits bei „Headless Children“ aus dem Jahr 1989 eine deutliche Weiterentwicklung. Als das 1992 mit „The Crimson Idol“ das am meisten ausgefeilte Album der Band überhaupt auf den Markt kam, glich das in der Szene einem Paukenschlag. Seither gilt diese Scheibe nicht nur unter Fans des Quartetts Kultstatus, so dass „The Crimson Idol“ nicht nur 1998 u.a. remastered und mit Bonustracks neu auf den Markt gekommen ist, sondern auch 2007 anlässlich des 15-jährigen Jubiläums des Albums auf Tour komplett am Stück gespielt wurde. Ergänzend dazu wurden Videos und ein eigens dafür produzierter Film gezeigt.

Trackliste Disc 1 Blu-ray:

01. The Crimson Idol (Movie)

Trackliste Disc 2 DVD:

01. The Crimson Idol (Movie)

Trackliste Disc 3 Audio-CD 1:

01. The Titanic Overture
02. The Invisible Boy
03. Arena Of Pleasure
04. Chainsaw Charlie (Murders In The New Morgue)
05. The Gypsy Meets The Boy
06. Michael's Song
07. Miss You
08. Doctor Rockter

Trackliste Disc 4 Audio-CD:

01. I Am One
02. The Idol
03. Hold On To My Heart
04. Hey Mama
05. The Lost Boy
06. The Peace
07. Show Time
08. The Great Misconceptions Of Me
Blu-ray Features

    Disc 1 Blu-ray W.A.S.P. - The Crimson Idol:
  • ohne Bonusmaterial

  • Disc 2 DVD W.A.S.P. - The Crimson Idol:
  • ohne Bonusmaterial

  • Disc 3 CD Audio-CD:
  • ohne Bonusmaterial

  • Disc 4 CD Audio-CD:
  • ohne Bonusmaterial


W.A.S.P. - Re-Idolized: The 25th Anniversary Of The Crimson Idol (Blu-ray + DVD + 2 CD) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
9
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
0
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 13.02.2018
Musikalische Konzeptalben stellen gleich eine andere Erwartungshaltung an den Hörer, denn nicht nur, dass eine zusammenhängende Geschichte geliefert wird, soll diese auch noch darüber hinaus spannend und unterhaltsam sein, wobei auch die musikalische Untermalung selbstverständlich ebenfalls einen großen Unterhaltungswert bieten sollte. Die Messlatte ist da oftmals sehr hoch, denn Bands wie The Who („Tommie“), Pink Floyd („The Wall“) oder The Beatles (“Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band”) haben die Messlatte sehr hoch gelegt. Gerade im Rock und Metalgenre erfreuen sich Konzeptalben dabei einer großen Beliebtheit, wobei hier nicht selten der Anspruch sehr hoch gesetzt wird, wie Bands wie z.B. Dream Theater („Scenes from a Memory“), Savatage („Dead Winter Dead“, Ayreon („The Universal Migrator“) oder eben auch W.A.S.P. mit „The Crimson Idol“ sehr deutlich beweisen.

Film
Dass die amerikanische Heavy Metal Truppe W.A.S.P. um Fronthühne Blackie Lawless jemals ein Jahrhundertalbum wie „The Crimson Idol“ jemals abliefern würde, hätte zu Beginn ihrer Karriere Anfang der 1980er wohl kein Mensch gedacht, zu polarisierend präsentierte man sich in der Öffentlichkeit. Zu ihren Livekonzerten war es dabei nicht unüblich, dass rohes Fleisch in das Publikum geworfen wurde. Dazu hingen überall Ketten und Kreissägen Blätter, im Hintergrund brannte das Bandlogo und hier und da tanze eine nackte Frau zur Musik auf der Bühne. Auf der ersten Tour wurde dieser zur Show symbolisch die Kehle durchgeschnitten wobei Lawless aus seinem Totenschädel Kunstblut trank. Und das alles um das Jahr 1984 herum, wo in den prüden Vereinigten Staaten von Amerika noch die Zensurbehörde PRMC mit eiserner Hand regierte. Doch nach den ersten 3 Alben, die noch schnörkellosen, eingängigen Heavy Metal bot, merkte man bereits bei „Headless Children“ aus dem Jahr 1989 eine deutliche Weiterentwicklung. Als das 1992 mit „The Crimson Idol“ das am meisten ausgefeilte Album der Band überhaupt auf den Markt kam, glich das in der Szene einem Paukenschlag. Seither gilt diese Scheibe nicht nur unter Fans des Quartetts Kultstatus, so dass „The Crimson Idol“ nicht nur 1998 u.a. remastered und mit Bonustracks neu auf den Markt gekommen ist, sondern auch 2007 anlässlich des 15-jährigen Jubiläums des Albums auf Tour komplett am Stück gespielt wurde. Ergänzend dazu wurden Videos und ein eigens dafür produzierter Film gezeigt.

Dieser Film wurde nun aus einem Fundus an hunderten Stunden an Filmmaterial zusammengeschnitten und liegt nun in Form von „Re-Idolized: The 25th Anniversary Of The Crimson Idol“ im Set sowohl als Blu-ray als auch als DVD vor, wobei man das Album an sich in der aktuellen Besetzung aus Blackie Lawless (Gesang & Rhythmus Gitarre), Doug Blair (Lead Gitarre), Mike Duda (Bass) und Aquiles Priester (Schlagzeug) aus lizenzrechtlichen Gründen neu eingespielt hat, das nun als 2-CD und ergänzt um 6 weitere Stücke mit beigefügt wurde. Diese sind bei der Aufnahme 1992 aus Zeitgründen verworfen worden.
In dem Film geht es um den Anti-Helden Jonathan Aaron Steele, der als Kind missbraucht wurde und seither auf der Suche nach Liebe ist. Trost und Halt findet er letztendlich in der Musik und entwickelt sich letztendlich zum weltweit gefeierten Superstar, wobei sich auch bald nach dem Aufstieg der Fall auf der Höhe des Erfolgs abzeichnet, denn da spielen auch eine gierige Plattenfirma als auch Drogenmissbrauch eine große Rolle. Jonathan versucht letztendlich die fehlende Liebe seiner Eltern, die er von diesen nie erhalten hat, zu kompensieren, mit fatalen Folgen.

Der Film selbst ist jetzt keine Meisterleistung vor dem Herrn, passt aber sehr gut zur Musik des kultigen Konzeptalbums, mit dem sich W.A.S.P. im Heavy Metal Olymp zweifelsohne unsterblich gemacht haben. Für Fans stellt W.A.S.P. - Re-Idolized: The 25th Anniversary Of The Crimson Idol definitiv eine Pflichtanschaffung dar.

Bildqualität
Der Film präsentiert sich eher grobkörnig, erzeugt damit allerdings einen stimmigen und passenden Look, der nicht nur zur Musik sondern auch zur Handlung des Films passt. Die Schärfe bewegt sich auf einem soliden Niveau, ohne jedoch zu irgendeinem Zeitpunkt Referenzwerte zu erreichen, doch ich denke, diesen Anspruch hat man sich auch gar nicht gestellt. Die Kontrastwerte des Schwarz Weiß Bildes zeigen sich jedoch umfangreich und lassen auch eine gewisse Plastizität erkennen. Gewiss: Die Veröffentlichung kann sich nicht mit aktuellen Produktionen oder auch Katalogtiteln aus den 1990ern mit astreinem Transfer messen, das muss sie aber auch nicht, da der – nennen wir es mal – überlange Videoclip voll seinen Zweck erfüllt und zusammen mit der Musik einen stimmigen Gesamteindruck hinterlässt.

Tonqualität
Die Musik ist selbstverständlich nach 25 Jahren noch klasse. Die Songs wurden – wie bereits oben beschrieben – in der aktuellen Besetzung bestehend aus Blackie Lawless (Gesang & Rhythmus Gitarre), Doug Blair (Lead Gitarre), Mike Duda (Bass) und Aquiles Priester (Schlagzeug) neu eingespielt, wobei das bereits bekannte Album um einige Tracks erweitert wurde, um die Dramaturgie noch etwas zu erweitern. Eine Handvoll Textzeilen (Lawless ist ein New Born Christ) wurden etwas entschärft, aber die Songs wurden überwiegend so belassen, wie sie waren. Der Sound ist erneut eine Wucht, zumal die Latte der Vorlage aus dem Jahr 1992 schon verdammt hoch angesetzt wurde. Die Rhythmus Sektion sorgt dabei für mächtig Druck und liefert einen satten Bass, während die sägenden Gitarren das fulminant unterstützen und dabei immer noch Ecken und Kanten besitzen, ohne dabei zu poliert zu klingen. Erstaunlich ist dazu auch, dass Mastermind Blackie Lawless immer noch so gut bei Stimme ist. Klasse!

Ausstattung
In der Box befinden sich neben dem erweiterten, neu aufgenommenen Album noch zusätzlich die Blu-ray sowie die DVD zum Film.

Fazit
Für wen ist W.A.S.P. - Re-Idolized: The 25th Anniversary Of The Crimson Idol tatsächlich gedacht? Im Grund genommen eigentlich am ehesten für eingefleischte Fans, die die Hammerstory auch gerne als Film sehen möchten und oder diesen bereits auf den Tourneen 2007 / 2017 als visuelle Unterstützung der Konzerte gesehen haben. Allerdings eignet sich diese Scheibe / Veröffentlichung auch wunderbar für Quereinsteiger, denn musikalisch wird schnörkelloser aber hochwertiger Heavy Metal geboten, der stets auf einem hohen Niveau bleibt.

(Sascha Hennenberger) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der W.A.S.P. Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV: Panasonic TX 55CWX704
Player: Sony BDP-S790
AV-Receiver: Denon AVR-1312
Lautsprecher: Front: Dali Zensor 5 & Dali Vocal / Rear: Dali Zensor 1

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

W.A.S.P. - Re-Idolized: The 25th Anniversary Of The Crimson Idol (Blu-ray + DVD + 2 CD) Blu-ray Preisvergleich

23,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.