Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Warrior Blu-ray - Warrior (2011) Blu-ray

Warrior (2011) Blu-ray

Original Filmtitel: Warrior (2011)
Warrior (2011) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2011
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
 
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
140 Minuten
Veröffentlichung:
24.02.2012 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Black Hawk Down Blu-ray
Departed - Unter Feinden Blu-ray
Fast & Furious 5 Blu-ray
Gesetz der Rache Blu-ray
I am Legend Blu-ray
Inglourious Basterds Blu-ray
Robin Hood (2010) - Director's Cut Blu-ray
The Book of Eli Blu-ray
 
Warrior (2011) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Die beiden Brüder Tommy (T. Hardy) und Brendan (J. Edgerton) haben sich mit den Jahren immer mehr auseinander gelebt. Beide sind erfolgreiche Martial Arts Kämpfer, die in ihren Ligen Erfolge feiern. Während Tommy, ein Ex-Marine mit traumatischer Vergangenheit, sich Trost in den Kämpfen sucht, verdient Brendan, der hauptberuflich als Lehrer arbeitet, sich nur ein wenig für seine Familie dazu. Mit der Zeit entfremden sich beide aufgrund von gegenseitigen Beschuldigungen und Verrat immer mehr voneinander, bis sich letztendlich ein gemeinsamer Kampf der Brüder zuspitzt und sie sich im Ring erneut wieder gegenüberstehen …
Blu-ray Features

    Laufzeit Bonusmaterial ca. 227 Minuten:
  • Enhanced Viewing Mode (Filmlänge, 139:53 Min.)
  • Making of: Bringing Warrior to Life (31:58 Min.)
  • Deleted Scene: The Diner (3:02 Min.)
  • Philosophy In Combat: Mixed Martial Arts (21:07 Min.)
  • Brother vs. Brother: Anatomy of the Fight (11:56 Min.)
  • A Tribute to Charles Mask Lewis, Jr. (13:59 Min.)
  • Gag Reel (3:59 Min.)
  • Trailer (2:32 Min.)
  • Trailershow:
    - Drive (1:54 Min.)
    - Urban Explorer (1:45 Min.)
    - The Fighter (2:31 Min.)
    - Elite Squad: Im Sumpf der Korruption (2:47 Min.)
    - Ghost Rider: Spirit of Vengeance (1:45 Min.)
Warrior (2011) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
10
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
9
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 06.01.2012
“Mixed Martial Arts” (aka „Ultimate Fighting“) ist ein Sport, der es in Deutschland auch aufgrund seiner hohen Brutalität immer schon sehr schwer hatte und folgerichtig ein Nischendasein führt. Zusammen mit dem eher bescheidenen Erfolg von Warrior in den USA dürfte das der Hauptgrund dafür sein, dass der Publisher Universum sich dafür entschied, den Film in Deutschland ohne Kinoauswertung direkt auf Blu-ray zu veröffentlichen.

Film
Tommy (T. Hardy) und Brendan (J. Edgerton) sind ein ungleiches Brüderpaar. Während der Ex-Marine Tommy nach seiner Rückkehr aus dem Krieg sich von seinem ehemals alkoholabhängigen Vater Paddy (N. Nolte) trotz des angespannten Verhältnisses trainieren lässt, ist der Familienvater und Physik-Lehrer Brendan aufgrund der drohenden Privatinsolvenz gezwungen, an Parkplatzkämpfen teilzunehmen. Weil der Schulrat davon Wind bekommt, wird er kurzerhand suspendiert, was die finanziellen Probleme der Familie verschärft. Die Lösung ist dabei in Form eines internationalen Mixed-Martial-Arts-Turnieres in greifbarer Nähe, bei dem das Preisgeld 5 Millionen Dollar beträgt. Durch eine glückliche Fügung kann er an dem Turnier teilnehmen, doch auch sein Bruder Tommy gehört zu den Turnierkämpfern…

Auch wer mit Mixed Martial Arts (bzw. „Ultimate Fighting“) nicht viel anfangen kann, sollte sich nicht von der ungewöhnlichen Thematik davon abschrecken lassen, den Film anzuschauen, denn bei Warrior handelt es sich um ein eindrucksvolles Sport- bzw. Familiendrama, mit dem Regisseur Gavin O’Conner ein dickes Ausrufezeichen setzt. Strukturell ist der Film ein klassischer Sportfilm, dem man erwartungsgemäß vorwerfen kann, dass er einige gängige Klischees (alkoholkranker Vater, Scheidungskinder, Tommy im Krieg, Familienvater in finanzieller Not…) bedient, um damit eine Familien-Konstellation zu schaffen, die enormen zwischenmenschlichen Sprengstoff mit sich bringt. Allerdings muss man dem Film attestieren, dass er es jederzeit hinbekommt, seinen Charakteren trotz dieser stereotypen Ausgangspostionen eine Seele zu geben und die Personen, eine mehr als glaubwürdige Charakterentwicklung durchlaufen zu lassen. Hauptverantwortlich dafür sind das tolle Drehbuch (mit richtig starken Dialogen) und die noch besseren Darsteller. Tom Hardy (bald als „Bane“ in Dark Knight Rises zu sehen) liefert eine phänomenale Schauspielleistung ab und Joel Edgarton steht ihm in kaum etwas nach, sodass der Konflikt zwischen den in jeder Hinsicht ungleichen Brüdern mit einigen wirklich starken, eindrucksvollen Szenen illustriert wird.

Allerdings stiehlt Nick Nolte in der Rolle des alkoholkranken Vaters den beiden in fast jeder Szene die Show. Seine intensive, teilweise enorm emotionale Performance ist ohne wenn und aber Oscar-würdig und Nick Nolte dürfte sich im Januar zu den Nominierten in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“ gehören. Auch im Bezug auf die technischen Qualitäten kann der Film überzeugen. Die Kameraarbeit ist hervorragend, die Split-Screen-Montage des Trainings ist genial und die Kämpfe sind recht harte, wirklich toll inszenierte Action-Sequenzen, die den Zuschauer noch dazu Emotional mitreisen. Das alles trägt dazu bei, dass der Film trotz der Länge von deutlich über zwei Stunden eine regelrechte Sogwirkung entwickelt und die Zeit deshalb wie im Flug vergeht. Natürlich ist aufgrund der Ausgangskonstellation das finale Aufeinandertreffen der beiden Brüder im Ring unvermeidlich, und diese visuell überragende Szene zählt dann auch zu dem kraftvollsten, was in den letzten Jahren auf der Leinwand zu sehen war. Die emotionale Wucht der eindrucksvollen Bilder dürfte kaum einen Zuschauer unberührt lassen und sorgen dafür, dass Warrior überraschenderweise zu den besten Filmen des Jahres gehört.

Bildqualität

  • AVC-Codiertes Bild mit einem Ansichtsverhältnis von 2:40:1 (1920x1080p)

  • in vielen Szenen (vor allem in Innenräumen) ist deutlich sichtbares, digitales Rauschen vorhanden; dieses Rauschen ist ein klares Stilmittel des Regisseur und gibt dem Film einen dreckigen, realistischen Look

  • überwiegend düstere, kalte Farbgebung (Grau und Brauntöne), erst gegen Ende buntere Farben; gute Farbsättigung und meist guter Schwarzwert

  • generell sehr gute Schärfe, aber eine Handvoll Szenen, die deutlich Weicher geraten sind (vermutlich aufgrund des nicht ganz passenden Kamerafokus)

  • hohe Plastizität in den Außenaufnahmen, die Innenraum-Szenen wirken auch aufgrund des Rauschens teilweise relativ flach

  • keine auffälligen Bildfehler und einwandfreie Kompression


Warrior liefert auf Blu-ray zwar kein makelloses Hochglanz-Bild, dennoch ist der Film in Summe absolut HD-würdig. Der realistische, sehr raue Look des Films passt hervorragend zur Story.

Tonqualität

  • deutscher und englischer DTS-HD MA 5.1 Ton, der englische Ton ist noch etwas druckvoller, im Gegensatz zur amerikanischen Blu-ray kein 7.1-Ton vorhanden

  • perfekte, jederzeit einwandfrei verständliche Dialogwiedergabe

  • großartige Einbeziehung des Soundtracks in das Hörerlebnis

  • während der Kämpfe überzeugende Surround-Atmosphäre mit passender Dynamik

  • teilweise (z.B. beim Feuerwerk) knackiger und präziser Basseinsatz


Der toll abgemischte Sound hat einen großen Anteil daran, dass der Zuschauer in atmosphärisch in die Filmhandlung gezogen wird. Zwar hat Warrior insgesamt keinen Referenzton, aber ein rundum gelungenes Hörerlebnis.

Ausstattung

  • Bestes Extra ist der „Enhanced Film Mode“, der ein Picture-in-Picture Feature über die gesamte Laufzeit des Films (140 Minuten) darstellt und fast alle Beteiligten zu Wort kommen lässt. Sehr informativ und unterhaltsam!

  • Ebenfalls sehr gut, auch wenn einige Information doppelt vorkommen: Das Making-Of „Bringing Warrior to Life“ (31 Minuten)

  • Besonders interessant für Kampfsport-Fans: Gutes Feature „Philosophie des Kampfes“ (21 Minuten)

  • Viele weitere Features: Eine „Deleted Scene“, Anatomie der finalen Kampfszene, „A Tribute to Mask“, Gag Reel und Trailer (zusammen ca. 35 Minuten)

  • Alle Extras in HD


Universum belegt, dass man auf einer BD-50 auch ohne zusätzliche Bonus-Blu-ray quantitativ einiges an Extras unterbringen kann. Da diese hier auch qualitativ überzeugen können und ausnahmslos in HD vorliegen, kann man von einem sehr gelungenen Gesamtpaket sprechen.

Fazit
Universum veröffentlicht Warrior auf einer technisch stimmigen Blu-ray. Das Bild ist trotz einiger (meist Stilmittel bedingter) Schwächen insgesamt gut, der überzeugende Sound wird dem Film mehr als gerecht und beeindruckt mit klarer Dialogwidergabe und sehr räumlicher Kampfszenen. Die Extras sind zahlreich und überwiegend Interessant. Dass es Warrior hierzulande nicht ins Kino geschafft hat, ist eine Schande: Trotz ein paar genreüblichen Klischees trifft der Film mit seinem grandiosen Cast, beeindruckenden Bildern und großer Emotionalität mitten ins Herz. Was Regisseur Gavin O’Conner hier abliefert, ist ein grandioses Sportler-Drama, das einen Fight gegen Genre-Größen wie Rocky oder Million Dollar Baby nicht zu fürchten braucht – Warrior ist einer der besten Filme des Jahres. Unbedingt empfehlenswert! (jos) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
9 von 10
Die Kaufempfehlung der Warrior Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV: Philips 40“ 8505 3D-Fernsehr
Blu¬ray Player: Panasonic BDT110EG 3D
AV¬Receiver: Onkyo 608
Boxensystem: Teufel System 5 THX Select

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Warrior (2011) Blu-ray Preisvergleich

6,99 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
8,88 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
8,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
12,90 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,80 CHF *

ca. 13,70 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

5,80 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.