Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

The Demon Hunter Blu-ray - The Demon Hunter (2016) Blu-ray

Newsticker

The Demon Hunter (2016) Blu-ray

Original Filmtitel: Don't Kill It
The Demon Hunter (2016) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Suche:
Disc-Informationen
deutsche Kinofassung, Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2016
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
 
Untertitel:
Deutsch

 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
93 Minuten
Veröffentlichung:
27.04.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Conan der Barbar (1982) Blu-ray
Conan der Zerstörer Blu-ray
Der unglaubliche Hulk - Uncut - US-Kinofassung Blu-ray
Doctor Strange (2016) 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
Max Payne - Extended Director's Cut Blu-ray
Star Wars - The Complete Saga I - VI (Limited Edition) Blu-ray
Stolz und Vorurteil & Zombies Blu-ray
The Avengers 2: Age of Ultron (2015) 3D - Limited Edition Steelbook (Blu-ray 3D) Blu-ray
 
The Demon Hunter (2016) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
FBI-Agentin Evelin Pierce (K. Klebe) ist mit der Aufklärung einer Mordserie beauftragt, die ein kleines Dorf am Mississippi in Angst und Schrecken versetzt. Was sie nicht ahnt: Bei dem Mörder handelt es sich um einen Dämon, der Besitz von Menschen ergreift und durch diese seine Taten verübt. Hilfe findet sie in dem angereisten Dämonenjäger Jebediah Woodley (D. Lundgren), der sich anbietet, den Dämon zur Strecke zu bringen. Zwar glaubt die pragmatische Evelin nicht an Dämonen, doch schon bald muss sie einsehen, dass sie sich getäuscht hat...
Blu-ray Features

  • Q&A mit Mike Mendez und Kristina Klebe (23:27 Min.)
  • Kinotrailer Deutsch
  • Kinotrailer Englisch
  • Trailershow
The Demon Hunter (2016) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
8
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
6
Ausstattung
 
3
Gesamt *
 
5
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 14.04.2017
Regisseur Mike Mendez verdanken wir so grandiose Genreperlen wie die klanghaften Trash-Titel Big Ass Spider!. The Gravedancers – Ruhe nicht in Frieden, Lavalantula – Angriff der Feuerspinnen und The Convent aus dem Jahr 2000. Es ist also zu erwarten dass auch sein neuestes Werk Don’t Kill It, der hierzulande den fast wörtlichen übersetzten „deutschen“ Titel Demon Hunter trägt, ein Trash-Feuerwerk der Extraklasse wird, zumal auch noch Genreikone Dolph Lundgren in der Titelrolle auftritt und das Drehbuch von dem eingespielten Duo Dan Berk/Robert Olsen (Vampire Nation; Vampire Nation: Badlands) verfasst wurde. Was das Endresultat zu bieten hat, und wie das Ganze auf Blu-ray aussieht und sich anhört, klärt die folgende Rezension.

Film
FBI-Agentin Evelin Pierce (K. Klebe) ist mit der Aufklärung einer Mordserie beauftragt, die ein kleines Dorf am Mississippi in Angst und Schrecken versetzt. Was sie nicht ahnt: Bei dem Mörder handelt es sich um einen Dämon, der Besitz von Menschen ergreift und durch diese seine Taten verübt. Hilfe findet sie in dem angereisten Dämonenjäger Jebediah Woodley (D. Lundgren), der sich anbietet, den Dämon zur Strecke zu bringen. Zwar glaubt die pragmatische Evelin nicht an Dämonen, doch schon bald muss sie einsehen, dass sie sich getäuscht hat...

Ein bisschen drängt sich hier der Vergleich zur langlebigen Dämonenjäger-Serie „Supernatural“ auf – beginnend mit den Dämonen, die man daran erkennt, dass sie schwarze Augen haben, bis hin zum allgemeinen Setting. Ein bisschen erinnert die Handlung auch an den Film „Dämon“ mit Denzel Washington aus dem Jahr 1998, denn dort wie hier wechselt der Dämon seinen Wirt und nimmt immer den Körper in Besitz, der den vorherigen Wirt getötet hat. Aus diesem Grund setzt Dämonenjäger Jebediah Woodley, der rein äußerlich an eine Art schwedische Version von „Van Helsing“ erinnert, auch ausschließlich Nicht-tödliche Waffen ein – wodurch sich auch der Originaltitel Don’t kill it ergibt. Die Kills des Dämons wiederum sind teilweise recht derbe inszeniert, teilweise aber deutlich als nur halbgare Computereffekte zu erkennen. Hierdurch entsteht ein gewisser Trashfaktor, den der Film allerdings nicht zu kaschieren versucht, sondern förmlich zelebriert. Ernst gemeint ist der Film auf keinen Fall und keine Minute, im Minutentakt hagelt es lockere Sprüche und der schwarze Humor steht definitiv im Mittelpunkt.

Auch der Held, dargestellt von Action-Ikone Dolph Lundgren, ist mit seiner Lederjacke, den Talisman-Ketten und dem Hut der Inbegriff der Coolness – und könnte somit fast ein Teil der Winchester-Familie oder der Sohn von Indiana Jones sein (vom Alter her vielleicht sogar eher der Bruder!). Dolph Lundgren ist als obercooler Dämonenjäger mit losem Mundwerk eine echte Traumbesetzung. Selten hat man den blonden Hühnen in einer cooleren und lässigeren Rolle gesehen. An seiner Seite wirkt Co-Star Kristina Klebe fast schon wie schmückendes Beiwerk, zumal die von ihr dargestellte Figur eigentlich cool sein sollte, in Wahrheit aber nicht viel mehr als eine typische Klischeefigur abgibt.

Leider wurden die Charaktere und ihre Hintergründe nicht ausreichend ausgearbeitet, so dass irgendwie ein Halbfertiger Eindruck entsteht. Macht aber nichts, denn wenn der Film ein Erfolg wird – und verdient hätte er es – dürften, dem Gesetz der Serie zufolge, weitere Filme mit dem Demon Hunter folgen. Wünschenswert wäre es jedenfalls.

Bildqualität
Die Bildqualität kann im Großen und Ganzen überzeugen, besitzt allerdings leider auch ein paar kleinere Mankos. Die Schärfe jedenfalls bewegt sich auf einem relativ hohen Niveau und bildet in Nahaufnahmen auf kleinere Details ab. Die Farbpalette ist, je nach Szene, sehr kräftig oder entsättigt, wodurch ein wirklich schöner Look entsteht, der dem Film mehr als gerecht wird. Leider sind die Farbübergänge stellenweise stufig, was nicht mehr ganz so toll aussieht und für einen Punktabzug sorgt. Auch der Schwarzwert ist eher durchwachsen, kann in einigen Szenen mehr als überzeugen, in andern wiederum nicht. Dafür wirkt das Bild szenenweise sehr plastisch und versprüht ein schönes HD-Feelling - leider aber nicht über die gesamte Spielzeit hinweg. Im Durchschnitt überwiegt aber der positive Eindruck, zumal das Bild auch glasklar wiedergegeben wird und selbst in dunkleren Szenen nicht besonders rauscht.

Tonqualität
Akustisch bleibt die Blu-ray leider sehr unaufälllig und nutzt die Möglichkeiten nicht einmal Ansatzweise aus. Selbst Kneipenschlägereien oder der Amoklauf während einer Bürgerversammlung spielen sich hauptsächlich auf den vorderen Kanälen ab und bringen keine Surroundeffekte zum Einsatz. Die hinteren Kanäle werden ausschließlich – und in einem sehr überschaubaren Maß - vom Soundtrack beansprucht, dieser setzt allerdings auch auf die Untertstützung des Subwoofers, der zudem auch noch zur Untermalung einiger eher gewöhnlicher Effekte (Schritte etc.) hinzugezogen wird, wodurch der Film deutlich brachialer klingt als er es müsste – aber hey, es klingt einfach nur gut und passen.

Gut und passende ist auch die deutsche Synchronfassung, die bei der Think Global Media angefertigt wurde und auf bekannte Sprecher wie Manfred Lehmann, Gundi Eberhard und Peter Flechtner setzt. Die Dialoge klingen zwar hin und wieder etwas zu dumpf, sind aber zumindest jederzeit gut abgemischt und klar verständlich.

Ausstattung

  • Q&A mit Mike Mendez und Kristina Klebe (23:27 Minuten)

  • Trailer Deutsch/Englisch

  • Trailershow


Der Bonussektor besteht aus einem Mitschnitt einer Interviewrunde, die während der Premiere des Films auf dem Fantasy Filmfest in Berlin am 27.08.2016 aufgezeichnet wurde. Obendrein werden noch eine drei Trailer zu ähnlichen Titeln aus dem Hause Koch Media und natürlich der Trailer zum Film, in deutscher und englischer Sprache, angeboten. Das Interview wurde optional deutsch untertitelt und bietet einige Einblicke in die Produktion und bringt ein paar interessante Hintergrundinformationen mit sich.

Fazit
Bild und Ton schöpfen ihr Potential leider nicht zur Gänze aus, können im Großen und Ganzen allerdings überzeugen. Vor allem das Bild ist sehr gefällig und hinterlässt einen allgemein guten Eindruck – trotz etwaiger Mängel. Der Ton hingegen hätte etwas mehr Raumklang vertragen können und bleibt leider zu unauffällig. Im Bonusmaterial findet sich leider nur ein einziges Feature, dieses ist aber informativ und kurzweilig.

Der Film ist eine echte Empfehlung für Freunde des kurzweiligen Funsplatters. Er größte Vorteil des Films ist, dass er sich selbst zu keiner Zeit ernst nimmt, und somit eher als Horror-Action-Komödie mit einem obercoolen Helden im Bereich Edel-Trash einzuordnen ist. Spaß macht das Ganze auf jeden Fall, und dank des relativ hohen Gorefaktors ist der Film für Genrefans absolut zu empfehlen. Hier würde ich mir ernsthaft eine Fortsetzung wünschen!

(Michael Speier) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der The Demon Hunter Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Philips 55PUS8601/12
Panasonic TX-L47ETW60
Denon dbt-3313ud
Sony BDV-N9200WB
Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

The Demon Hunter (2016) Blu-ray Preisvergleich

11,24 EUR *

Versand ab 5,00 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.