Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

The Dark Knight Blu-ray - The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray

The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: The Dark Knight
The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
7 Mitglieder verkaufen
Tausch:
2 Mitglieder tauschen
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (2x), enthält Bonus-Disc, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), PiP, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise)
Digitale Kopie
-
-
-
-
-
Gültigkeit 
bereits verfallen (21.12.2009)
 
Hinweis:
Details zur Digitalen Kopie derzeit unbekannt!
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2008
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch Dolby TrueHD 5.1
Englisch DD 5.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 2.0
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Portugiesisch DD 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Niederländisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Koreanisch, Portugiesisch, Chinesisch (traditionell), Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch; Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1, 2.40:1) Bildverhältnis wechselt
Video-Codec:
Spieldauer:
153 Minuten
Veröffentlichung:
22.12.2008 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
300 Blu-ray
Batman Begins Blu-ray
Iron Man (Ungeschnittene US-Kinofassung) Blu-ray
Sherlock Holmes (2009) Blu-ray
The Book of Eli Blu-ray
The Dark Knight Rises (2 Disc Edition) Blu-ray
Transformers - 2 Disc Special Edition Blu-ray
Wanted Blu-ray
 
The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Der psychopathische Joker (H. Ledger) treibt in Gotham City sein Unwesen und raubt eine angesehene Bank aus. Es gelingt ihm, die Unterwelt der Stadt zu beeindrucken und deren Bosse mit geschickten Schachzügen gegeneinander auszuspielen, so dass er an Macht und Einfluss gewinnt, um Gotham City in ein anarchisches Chaos zu stürzen. Bruce Wayne alias Batman (C. Bale) will die Gerechtigkeit wieder herstellen und nimmt gemeinsam mit Lieutenant James Gordon (G. Oldman) und dem Staatsanwalt Harvey Dent (A. Eckardt) den Kampf gegen den Kriminellen auf. Zu diesem Zeitpunkt ahnt keiner von ihnen, dass sie weit über die Grenzen ihrer Möglichkeiten gehen müssen, um Joker endgültig auszuschalten...
Blu-ray Features

  • Focus-Punkte (im Film integriert oder separat abspielbar)
  • Gotham wird enthüllt: Die Entstehung einer Szene - Regisseur Christopher Nolan und kreative Mitarbeiter enthüllen unglaubliche Details und Planprozesse hinter den Kulissen, darunter Stunt-Inszenierung, Filmen im IMAX, das neue Bat-Kostüm und Bat-Pod
  • Die Batman-Technologie: Die unglaublichen Geräte und Instrumente (in HD)
  • Batman demaskiert: Die Psychologie von The Dark Knight - Tauchen Sie ein in die Psyche von Bruce Wayne und die Welt von Batman mit Hilfe echter Psychologen (in HD)
  • GOTHAM TONIGHT: 6 Episoden von Gotham Cable's erstem Nachrichtensender:
    - Episode 1: Wahlnacht
    - Episode 2: Milliardär ohne Ziel
    - Episode 3: Eskalation
    - Episode 4: Spitzen-Cop
    - Episode 5: Cops und Gangster
    - Episode 6: Gothams Weißer Ritter
  • Bildergalerien:
    - Die Jokerkarten
    - Konzeptskizzen
    - Die Kinoplakate
  • Fotogalerien
  • Trailer:
    - Teaser (ca. 00:54 Min.)
    - Trailer 1 (ca. 02:06 Min.)
    - Trailer 2 (ca. 02:09 Min.)
  • TV Spots:
    - Anarchy
    - Alter Ego
    - Aggressive Expansion
    - One Rule
    - Avenge
    - Madness
  • Digital Copy


Bonus Disc - Easter Egg (Jokerized Trailer):
Trailer 3 abspielen. Während der Wiedergabe den Code "56537" eingeben. Nach erfolgreicher Eingabe beginnt ein neuer Trailer, der vom Joker angepasst wurde.
The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
9
Bildqualität
 
10
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
10
Gesamt *
 
9
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 10.12.2008
Die vorliegende Review basiert auf der UK Version – diese ist identisch mit der deutschen Veröffentlichung und besitzt demzufolge die gleiche deutsche Tonspur.

Der Kampf um die Krone, die „Blu-ray des Jahres“ ist entschieden, auf der Zielgeraden geht The Dark Knight mit spielerischer Leichtigkeit an den anderen Kandidaten vorbei, definiert dabei die Referenzklasse neu und setzt sich uneinholbar an die Spitze des Feldes. Der Qualitätseindruck des Bildes sorgt für einen gehörigen Abstand zu den bislang besten Veröffentlichungen. Weder Transformers, Iron Man oder gar der Epilepsieanfälle auslösende Speed Racer, können auch nur annähernd mithalten.

Christopher Nolans The Dark Knight abschätzig als Comicverfilmung abzutun, verbietet sich. Sein Batman ist schon mit dem Vorgänger in der Realität angekommen oder zumindest in einer Welt, die der unseren näher ist als man wahrhaben will. Mit dem Nachfolger The Dark Knight setzt er diesen Weg konsequent fort und kreiert eine Welt, in der alles möglich ist und nur Weniges phantastisch erscheint. Recht und Gesetz sind längst korrumpiert und für Batman gibt es längst keinen simplen moralischen Kompass mehr. Nichts ist einfach nur Schwarz und Weiß oder Recht und Unrecht; jede Entscheidung hat auch ihre Konsequenzen. Christopher Nolans Batman ist kein simpel gestrickter Kämpfer für Recht und Ordnung. Die zweifelhaften Auswirkungen seines Kampfes gegen das Verbrechen und die eigenen Dämonen, sind ihm sehr wohl bewusst und er steht kurz davor, sein Cape an den Nagel zu hängen. Ohne Frage ist bisher kein Wohnzimmerbesuch irgendeines (Comic-) Helden sehnlicher erwartet worden.

Film
Batman in Nöten: Ein neuer Verbrecher ist in der Stadt, der die Macht in der Unterwelt übernimmt, gleichzeitig schlägt er sich auch noch mit Nachahmern herum, die den Batman als ihr Vorbild auserkoren haben und nun selbst auf Verbrecherjagd gehen. Auch privat läuft es nicht gerade bestens, seine große Liebe Rachel Dawes (M. Gyllenhaal) ist mit Staatsanwalt Harvey Dent (A. Eckhart) liiert, einem Mann den Bruce respektiert und ob seines unerschrockenen Einsatzes für Recht und Gesetz schätzt. Zusammen mit dem Polizeichef Gordon und Dent stellt das Trio dem immer psychopathischer agierenden Joker eine Falle, ohne jedoch zu ahnen, wie hoch der Preis für alle Beteiligten ist.

Das Risiko einzugehen, die sichere, familienfreundliche Rezeption und den planbaren Erfolg einer weiteren Standardfortsetzung zu gefährden, hat sich voll ausgezahlt; The Dark Knight verlässt die üblichen Gefilde und ist eine verschachtelte, doppelbödige Geschichte mit komplexen Charakteren, herausragend gespielten Rollen, dazu einfallsreich und wenig vorhersehbar mit Kunstgriffen wie den Imax Szenen aufregend inszeniert.

Eine der wenigen Enttäuschungen ist Christian Bale, der seine Rolle längst nicht so überzeugend gestaltet als im Vorgängerfilm. Hinzu kommt, dass auch seine Kampfszenen nicht völlig überzeugen. Oft sind diese zu hektisch geschnitten, das war auch schon in Batman Begins festzustellen. Der Tod von Heath Ledger und die geniale Verkörperung des Jokers ist ein Eckstein des Erfolges. Nicht unterschätzen sollte man aber Aaron Eckhart als Staatsanwaltes Harvey Dent, der mindestens ebenso in seiner Rolle aufgeht. „Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Absichten“–dieses geflügelte Wort bringt seine Charakterentwicklung fast perfekt auf den Punkt.

Maggie Gyllenhaal, Independentaktrice und Kritikerliebling, sorgt dagegen unfreiwillig für die Ehrenrettung von Katie Holmes, die für ihre Darstellung in Batman Begins unverhältnismäßig hart kritisiert worden ist. Auch ihrer Nachfolgerin gelingt es nicht wirklich, mehr als schmückendes Beiwerk zu sein und ihrer Rolle das nötige Gewicht zu verleihen. Die Inszenierung überzeugt, die Einbindung der Imax Szenen ist wirklich gelungen und zu keiner Zeit störend. Die komplexe Story verleiht dem maskierten Kämpfer für Recht und Gesetz eine Ernsthaftigkeit, die er bislang bei keinem seiner früheren Einsätze besaß. Dass dies dem Blockbuster auch ein wenig den gewohnten Spaß nimmt, ist nur folgerichtig. Der düstere Film nimmt sich ernst und hat allen Grund dazu. Mit Sicherheit ist The Dark Knight eine Meilenstein im Genre, wie groß dieser wiederum ist, wird bis heute lebhaft diskutiert.

Bildqualität
Batman ist im Ansichtsverhältnis 2,40:1 (+ IMAX - Szenen in 1,78:1), verwendet den VC-1 Codec und weist selbstverständlich die Blu-ray Standardauflösung von 1920 x 1080p auf. Damit sind die nüchternen Fakten genannt, jetzt darf geschwärmt werden: Wow!

Die mit Imax Kamera gefilmten Szenen sind einfach unglaublich und schon der Einstieg verschlägt selbst erfahrenen Blu-ray Benutzern den Atem: So eine Weitsicht, Tiefenschärfe und fantastischer Detailreichtum sind noch nie im Heimkino zu sehen gewesen, der perspektivische Eindruck ist schlicht sensationell. Immer wieder werden die aufwändig produzierten Imax Kamerafahrten und Einstellungen als Stilmittel eingestreut und geben eine Ahnung davon, was die HD Gemeinde in den nächsten Jahren erwarten darf. Der stetige Wechsel des Ansichtsverhältnisses gelingt, ist niemals störend und wirkt als natürliches Stilmittel.

Die "normal" gefilmten Szenen fallen dabei kaum ab. Auch dort liegt die Qualität auf ungeheuer hohem Niveau und weist die Konkurrenz ebenfalls in die Schranken. Hautfarben und Gesichttönen sind exakt, Kontraste eine Spur zu steil. Die Schärfe im Nah- und Fernbereich ist praktisch optimal und findet die Balance zwischen optimalen Detailreichtum und die Vermeidung der "Überschärfe" mancher Produktionen.

Batman ist über fast die gesamte Länge makellos, weder Graining noch Bildrauschen sind zu bemerken und nur bei wenigen Einstellungen sind leichte Schwächen auszumachen; in diesen wirkt die Kantenschärfe manchmal fast übertrieben hoch. Das absolute Highlight ist neben den Imax Aufnahmen jedoch die Schwarzwertdarstellung: Tiefstes Schwarz und feinste Abstufungen wie sie noch keine andere Veröffentlichung so hin bekommen hat - selbst ohne Imax Aufnahmen lautet die Botschaft: Ich bin die Referenz!

Wenn man etwas kritisieren mag dann, dass die Kampfszenen des kostümierten Vigilanten nicht besonders beeindruckend inszeniert sind und die CGI Aufnahmen besser sein könnten. Wer aber mit Christian Bale vom Hochhaus gesprungen ist oder den Joker beim Explodieren des Krankenhauses gesehen hat, dem reicht die Wertungsskala nicht aus, 12 von 10 möglichen Punkten fürs Bild.

Tonqualität
Wie immer bei Reviews von Warner Titeln erschallt der Ruf: Deutschland will TrueHD! Mit The Dark Knight erfüllt das Studio immerhin schon mal die Forderungen der englischsprachigen Fraktion und liefert einen TrueHD Sound, der sich gewaschen hat und locker eine 10 Punkte Wertung einfährt. Doch audiophile Deutsche TrueHD Anhänger müssen sich nicht grämen: der enthaltene DD 5.1 Track liefert ebenfalls ein Filmerlebnis der Extraklasse und überzeugt auf ganzer Linie mit druckvollen Bässen und einem tollen Räumlichkeitsgefühl. Die Besetzung der Synchronisation ist gut, im Falle des Jokers (H. Ledger) besonders. Die Dialoge sind gut übersetzt, immer verständlich; erreichen im Vergleich zum englischen Track aber nicht die gleiche Präzision bei der Positionierung der Sprecher und der Differenzierung von Umgebungsgeräuschen.

Dafür reißen es die Surroundeffekte wieder heraus, ein besserer DD 5.1 Track ist bislang kaum zu hören gewesen - man vergleiche den Höreindruck mit einer anderen sehr gut produzierten Blu-ray; Speed Racer (ebenfalls DD 5.1) hat hier deutlich das Nachsehen. Der Score ist abwechslungsreich und wechselt zwischen angemessen orchestrierten dramatischen Spannungsaufbau uns zurückhaltender Untermalung des Geschehens. Dabei ist The Dark Knight nicht zu gefällig oder vorhersehbar, besonders die Auftritte des Jokers sind mit unwirklicher, schräg wirkender Musik und Geräuschkulisse unterlegt.

Damit wirkt er befremdlich, fast so schizoid wie der Joker. Bild und Ton finden also zu einer tollen Synthese, das kommt alles auch in der deutschen Tonspur zur Geltung. Mit dem Verzicht auf eine deutsche Lossless Tonspur unterlässt es Warner freiwillig, die Konkurrenz auch soundtechnisch zu demütigen – und maximiert ganz nebenbei die Gewinnspanne zu Lasten der Fans – deshalb 2 Punkte Abzüge für den hervorragenden DD 5.1 Track, der bei einer solchen Produktion, bei aller Qualität, als nicht mehr zeitgemäß einzustufen ist.

Ausstattung
Der Film startet direkt, weder Trailer noch das Laden eines Menüs verzögern die Heimkinopremiere. Das Menü ist warnertypisch mit einer Taste aufrufbar und gut zu bedienen. Die Extras liegen alle in HD vor, erfreulich weil noch längst nicht üblich. Das Enthaltene umfasst die ganze Palette. Von nutzlosen Beiträgen die reinen Promo Charakter haben, bis hin zu kenntnisreichen Einblicken in die Imax Cinematografie oder anderen Film- und Produktionsdetails. Kurzum, hier stimmt fast alles, und Warner hat nicht gegeizt mit Zusatzmaterial, das zur intensiveren Beschäftigung einlädt. Endlich mal eine absolut angemessene Ausstattung, wieder wandern 10 Punkte auf das Warner Konto.

Fazit
Selbst wer mit Comicverfilmungen nichts und mit Blockbustern nur wenig anfangen kann, wird nach der Ansicht nur weniger Szenen wohl schwach werden und zugreifen – dies ist keine gewagte Prognose. Denn filmisch gibt es nicht viel zu bemängeln: Der Film ist etwas zu lang und könnte vor allem bei so mancher Nebenfigur, die aufwändig eingeführt wird nur um gleich wieder vergessen zu werden, Kürzungen vertragen. Das ausgerechnet Batman und seine metallische Stimme nicht voll überzeugen, wird durch die Leistung des übrigen Casts (nicht nur Ledger!) überdeckt und ansonsten bleibt nur anzumerken, dass Batmans Motorrad im Comic auch cooler, als im Film aussah. Einfach eine phänomenale Blu-ray, die man guten Gewissens wirklich jedem Blu-ray Besitzer empfehlen kann. Die Qualität des Bildes macht die meisten Demo Blu-ray überflüssig und zeigt auf, wo der Weg des High Definition Mediums noch hinführen kann. Auch die Extras passen und sind sämtlich in HD – da passt nur die deutsche DD 5.1 Tonspur nicht ganz ins Bild, obwohl sie keineswegs enttäuscht, ganz im Gegenteil. Dass der Film und seine packend erzählte Geschichte fast völlig mit der referenzwürdigen Bildqualität mithalten können, macht den Blu-ray Freund erst recht glücklich. Dies ist ohne Übertreibung eine Pflicht- und Vorzeige Blu-ray die schon bald im Regal eines jeden Heimkinofans ihren Ehrenplatz haben wird. (fb) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
9 von 10
Die Kaufempfehlung der The Dark Knight Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray Preisvergleich

7,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,80 CHF *

ca. 13,45 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

1,34 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.