Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Spider-Man: Homecoming
Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
4 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Digitale Kopie
-
-
iTunes [?]
iOS kompatibel
-
-
Gültigkeit 
bis 31.12.2019
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2017
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch Auro 3D 5.1
Türkisch DD 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
133 Minuten
Veröffentlichung:
23.11.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Deadpool (2016) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Der Marsianer - Rettet Mark Watney (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Iron Man (Ungeschnittene US-Kinofassung) Blu-ray
Iron Man 2 Blu-ray
Sherlock Holmes (2009) Blu-ray
Sherlock Holmes 2 - Spiel im Schatten Blu-ray
The Avengers Blu-ray
The First Avenger: Civil War Blu-ray
 
Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Noch berauscht von seinem Aufeinandertreffen mit Teilen der Avengers in Leipzig kehrt Peter Parker (T. Holland) nach New York City zurück. Hier lebt er bei seiner Tante May (M. Tomei) und genießt die Förderung durch seinen Mäzen und Mentor Tony Stark (R. Downey, Jr.). Während er versucht, in der Schule ein möglichst normaler Teenager zu sein, will er sich als Spider-Man beweisen und zeigen was er kann. Doch als Vulture (M. Keaton) auftaucht werden seine Fähigkeiten und seine Entschlusskraft einem echten Test unterzogen, denn es stehen Menschen auf dem Spiel, die Peter alles bedeuten ...
Blu-ray Features

  • Mit mehr als 60 Minuten Extramaterial über die Filmemacher und Besetzung
  • 10 Gelöschte & Verlängerte Szenen
  • Outtakes
  • Der Spidey-Studienleitfaden: Pop-ups der Nebensächlichkeiten
  • Bisher ungesehene alternative Captain America PSAs
  • Nachwirkungen: Die Filmemacher überbrücken den Graben vom Kampf um New York
  • Ein wirres Netz: Spider-Mans Eingliederung ins Marvel Kino-Universum
  • Und vieles mehr!
Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
9
Bildqualität
 
10
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
8
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 03.11.2017
Nach drei Abenteuern mit Tobey Maguire in der Titelrolle und zwei weiteren mit Andrew Garfield übernimmt nun Tom Holland die Titelrolle der Spinne und absolviert nach seinem kurzen Auftritt im dritten Captain America Film The First Avenger: Civil War seinen ersten Soloauftritt als Spider-Man.

Sony Pictures Home Entertainment veröffentlicht die unter der Regie von Jon Watts entstandene Marvel-Comicverfilmung Spider-Man: Homecoming in diversen Verpackungsversionen, unter anderem in einer Saturn/MediaMarkt exklusiven Limited Steelbook Edition mit Magnet sowie im limitierten PopArt Steelbook, welches exklusiv im Sortiment von Amazon.de erscheinen wird. Ferner hat der Käufer auch noch die Wahl, ob er den Film in 2D oder 3D in seine Sammlung aufnehmen möchte, oder ob er gleich zur 4k-Ultra HD Blu-ray Version greift. Was der Film und die Standard-Blu-ray Disc zu bieten haben, klärt das nun folgende Review.

Film
Noch berauscht von seinem Aufeinandertreffen mit Teilen der Avengers in Leipzig, kehrt Peter Parker (T. Holland) nach New York City zurück. Hier lebt er bei seiner Tante May (M. Tomei) und genießt die Förderung durch seinen Mäzen und Mentor Tony Stark (R. Downey Jr.). Während er versucht, in der Schule ein möglichst normaler Teenager zu sein, will er sich als Spider-Man beweisen und zeigen was er kann. Doch als Vulture (M. Keaton) auftaucht, werden seine Fähigkeiten und seine Entschlusskraft einem echten Test unterzogen, denn es stehen Menschen auf dem Spiel, die Peter alles bedeuten...

Mit dem inzwischen sechsten Spider-Man Realfilm kehrt die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft endlich zu seinen Wurzeln zurück – und zwar in filmischer wie auch in geschäftlicher Hinsicht, denn Spider-Man: Homecoming ist der erste Spider-Man Film, der unter dem Siegel „Marvel“ im Hause Disney entstand, auch wenn Rechteinhaber Sony hier ein wenig mitmischen konnte. Insofern ist der Titel „Homecoming“ auch gleich mehrfach zu deuten, denn einerseits handelt der Film von dem Homecoming-Ball an der Highschool, zu welcher Peter seine angehimmelte Freundin Liz (Laura Harrier) einladen möchte, während er gleichzeitig versucht, als Spider-Man eine gute Figur zu machen, und andererseits ist Spidey nun endlich wieder nach Hause zu Marvel, respektive ins Marvel Cinematic Universe, zurückgekehrt.

Statt einer dritten „Origin“-Story wird der Zuschauer gleich ins Geschehen hineingeworfen – es wäre auch unnötig nochmal zu zeigen, wie Peter von einer Spinne gebissen wird und seine Kräfte entdeckt, zumal er diese bereits in The First Avenger: Civil War besaß, und obendrein noch mit einem modifizierten Anzug von Iron Man Tony Stark ausgerüstet wurde. Abgesehen davon bleibt der neue Spider-Man weitaus näher an der Comicvorlage als seine Vorgänger, und die Entscheidung Peter Parker nicht als „rasenden Reporter“ sondern im Highschoolalter zu zeigen, war ebenfalls goldrichtig. Die Besetzung mit dem bisher jüngsten Darsteller in dieser Rolle ist ebenfalls perfekt ausgefallen. Auch wenn Tom Holland inzwischen bereits 21 Lenze zählt, geht er in diesem Film mühelos als 15-Jähriger durch, und das ist durchaus als Kompliment gemeint.

Auch beim Gegenspieler besann man sich auf die Ursprünge, und konfrontiert Spider-Man mit einem seiner ersten Gegnern: Dem Geier. Der Geier, alias Adrian Toomes, ist allerdings kein klassischer Bösewicht, sondern wird erst durch einen Akt der Ungerechtigkeit – der ausgerechnet von Tony Stark ausgelöst wird – zum Fiesling, und das auch nur, weil er sich um das Wohlergehen seiner Familie und seiner Angestellten sorgt. Ein dramatischer und vor allem vielschichtiger Charakter also, der von Ex-Batman Michael Keaton geradezu grandios darstellt wird. Die unterschwellige Konfrontation zwischen Toomes und Peter kurz vor dem Finale ist, nicht zuletzt dank Keatons hervorragender Darstellung, einer der eindringlichsten und packendsten Momente des Films – wenn nicht gar des gesamten MCU. Natürlich kommt auch der Humor nicht zu kurz. Nicht nur das lose Mundwerk der teilweise sehr unbeholfenen Titelfigur, sondern auch durch die Sidekicks Ned und die wiederkehrenden Kurzauftritte Captain Americas bekommt der Zuschauer immer wieder mal etwas zu lachen, ohne dass das Ganze gezwungen oder übertrieben wirkt. Die Action wird allerdings – zumindest für Marvel-Verhältnisse – recht sparsam dosiert. Übertriebene Kampfszenen und bombastische Actioneinlagen wie in den Avengers Filmen bekommt man hier also nicht zu sehen, macht aber nichts, da der Film ansonsten (oder vielleicht sogar gerade deswegen) vollends überzeugen kann und eine perfekte Mischung aus Superheldenfilm, Coming of Age Drama und Komödie bietet. Alles in allem ein perfekter Einstand für eine der beliebtesten Figuren des Marvel-Universums, von dem ich persönlich schnellstmöglich mehr sehen möchte. Natürlich lohnt es sich auch hier wieder bis ganz zum Ende zu schauen, wenn auch aus gänzlich anderen Gründen als bei den vorherigen Marvel Filmen.

Bildqualität
Es ist zwar keine Überraschung bei einem Film dieses Formats, aber die optische Präsentation ist absolut hervorragend. Das Bild liegt im Ansichtsverhältnis 2.39:1 vor, ist glasklar, fehlerfrei und unglaublich plastisch. Die Schärfe bewegt sich durchgängig auf einem sehr hohen Niveau und bildet fast permanent Kleinstdetails ab, ohne es dabei zu übertreiben. Die Farben sind brillant und sauber, wobei die Tatsache, der der größte Teil des Films am Tag und bei bester Beleuchtung spielt, sicherlich von Vorteil ist. Dabei bleibt die Farbgestaltung jederzeit absolut natürlich und ist eine wahre Augenweide, welche die Möglichkeiten des Mediums vollends ausschöpft. Auch der Schwarzwert kann überzeugen, wobei dieser nur selten gefordert wird. Die Nachtszenen verschlucken dabei ebenfalls keine Details und zeigen sich auch von ihrer besten Seite.

Tonqualität
Der deutsche Ton liegt im Format dts-HD Master 5.1 vor, während der englische Originalton im Format Auro 5.1 aufgespielt wurde. Obendrein wird auch noch eine Türkische dts 5.1 Tonspur angeboten, und in allen drei Sprachen liegen auch Untertitelspuren vor. Die Dialogverständlichkeit und Surroundkulisse der deutschen Tonspur kann dabei ebenso überzeugen wie das makellose Bild. Zahlreiche Surroundeffekte mit hervorragender Signalortung und Direktionalität sorgen für ein tolles Mittendrin-Gefühl, der Subwoofer wird ein ums andere Mal gefordert und kann ebenfalls überzeugen, auch wenn er nicht in dem Umfang zum Einsatz kommt, wie man das von anderen Marvel-Titeln her gewohnt ist. Die passende musikalische Untermalung stammt vom mehrfach ausgezeichneten Komponisten Michael Giacchino und gliedert sich perfekt ins Geschehen ein, ohne dabei die Dialoge zu überlagern. Zur Höchstwertung reicht es hier zwar nicht, aber diese wird nur sehr knapp verfehlt. Die deutsche Synchronfassung entstand bei der Berliner Synchron GmbH Wenzel Lüdecke unter der Regie und nach dem Dialogbuch von Björn Schalla und bringt die bekannten Stimmen der jeweiligen Stars, darunter Tobias Meister, Michael Iwannek, Joachim Tennstedt und letztendlich Christian Zeiger in der Titelrolle zum Einsatz.

Ausstattung

  • Spidey für Dummies

  • Gag Reel (2:17 Minuten)

  • 10 entfernte und erweiterte Szenen (16:17 Minuten)

  • Ein verheddertes Netz (6:11 Minuten)

  • Die Suche nach Spider-Man (8:04 Minuten)

  • Spidey-Stunts (5:48 Minuten)

  • Nachspiel (4:47 Minuten)

  • Der Vulture hebt ab (6:01 Minuten)

  • Jon Watts: Klassenleiter (5:29 Minuten)

  • Vor- und Nachteile von Spider-Man (3:28 Minuten)

  • 4 „Rappen mit Cap“ Videos (2:26 Minuten)

  • Fotogalerie

  • Spider-Man: Homecoming VR-Trailer (1:38 Minuten)

  • Ein Einblick in Marvels Spider-Man PS4 (2:45 Minuten)

  • Trailershow


Das Bonuspaket lässt kaum zu wünschen übrig und bietet eine enorme Bandbreite an informativen und unterhaltsamen Extras. „Spidey für Dummies“ ist ein interaktives Feature, welches informative Pop-Ups (in deutscher Sprache) während des laufenden Films einblendet und Hintergrundinformationen über die Beziehung des Films zu den Comic-Büchern liefert sowie versteckte Hinweise aufdeckt, die selbst ein erfahrener Spidey-Fan verpassen könnte. Die restlichen Features legen ihren Fokus ebenfalls auf die Beziehung des Films zu den klassischen Comics, und fallen dabei erfreulicherweise wenig werbelastig und umso informativer aus. Witzig wird es dann mit „Rappen mit Cap“, wo Captain America in vier klassischen Motivations-Videos zu sehen ist. Ein paar Hintergrundinformationen zu den Dreharbeiten sowie einen kleinen Blick hinter die Kulissen gibt es obendrauf, und auch die verpatzten Szenen fehlen hier nicht. Alles in allem ein tolles Bonuspaket, das den Film gehörig aufwertet. Nicht, dass er es nötig gehabt hätte.

Fazit
Bild und Ton der blauen Scheibe aus dem Hause Sony hinterlassen einen durch und durch großartigen Eindruck, aber das war im Prinzip auch nicht anders zu erwarten. Das Bild ist perfekt und auch der Ton kann in jedweder Hinsicht überzeugen. Obendrauf gibt’s noch ein prall geschnürtes Bonuspaket, das ebenfalls kaum zu wünschen übrig lässt.

Auch der Film ist mehr als nur gelungen, und zeigt uns einen Spider-Man, wie wir ihn seit Jahren sehen wollen. Zudem wird dem jungen Hauptdarsteller auch noch ein erfahrener Star als charismatischer Antagonist an die Seite gestellt, der den Film in dramatischer und inhaltlicher Sicht erheblich aufwertet. Ein Superhelden-Film wie er sein muss, und ein toller Start für den neuen Netzschwinger. Absolut zu empfehlen.

(Michael Speier)
weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
9 von 10
Die Kaufempfehlung der Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Philips 55PUS8601/12
Panasonic TX-L47ETW60
Denon dbt-3313ud
Sony BDV-N9200WB
Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Spider-Man: Homecoming (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

14,94 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
17,80 CHF *

ca. 15,25 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
16,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
21,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
25,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.