Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

So spielt das Leben Blu-ray

So spielt das Leben Blu-ray

Original Filmtitel: Life as we know it
So spielt das Leben Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise)
Digitale Kopie
-
-
-
WMV [?]
WMV-Wiedergabe mit DRM
Gültigkeit 
bereits verfallen (23.02.2012)
 
Hinweis:
NICHT kompatibel mit Apple Macintosh und iPod-Geräten!
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2010
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 2.0
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
 
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte; Englisch für Hörgeschädigte; Italienisch für Hörgeschädigte, Chinesisch (vereinfacht), Polnisch, Niederländisch, Französisch, Chinesisch (traditionell), Portugiesisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
114 Minuten
Veröffentlichung:
25.02.2011 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
All Inclusive Blu-ray
Brautalarm Blu-ray
Die nackte Wahrheit Blu-ray
Freunde mit gewissen Vorzügen Blu-ray
Happy New Year - Neues Jahr, neues Glück Blu-ray
Kokowääh Blu-ray
Meine erfundene Frau Blu-ray
Zu scharf, um wahr zu sein Blu-ray
 
So spielt das Leben Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Holly (K. Heigl) ist eine junge, erfolgreiche Betreiberin eines Catering-Service und Eric (J. Duhamel) ist ein aufstrebender Nachwuchs-Regisseur von Sportsendungen. Nach einer gemeinsamen Verabredung stellen die beiden fest, dass sie nur zwei Sachen gemeinsam haben. Zum einen ist da ihre gemeinsame Patentochter Sophie, die von beiden leidenschaftlich vergöttert wird, und zum anderen ist es die gegenseitige Abneigung, denn die beiden verstehen sich einfach überhaupt nicht. Eines Tages stehen sie plötzlich vor einer scheinbar unüberwindbaren Aufgabe. Sie müssen das alleinige Sorgerecht für Sophie übernehmen und daher zwingend miteinander auskommen. Sofort ist klar, dass das nicht gutgehen kann, denn Unstimmigkeiten und voneinander abweichende Terminkalender erschweren die Gesamtsituation. Das gemeinsame Dach, das die beiden sich nun teilen, schweißt sie aber gezwungenermaßen zusammen...
Blu-ray Features

  • Überlebenstraining für alle, die über Nacht Eltern werden
  • Kathrine Heigl: Die beste Mutter aller Zeiten
  • Josh Duhamel: Der Drillinge-Bändiger
  • Zusätzliche Szenen
So spielt das Leben Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
5
Bildqualität
 
6
Tonqualität
 
6
Ausstattung
 
3
Gesamt *
 
5
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 10.03.2011
So spielt das Leben kam im Oktober 2010 in die heimischen Lichtspielhäuser und erscheint nun fünf Monate später bereits auf Blu-ray. Die beiden Hauptdarsteller dürften so ziemlich jedem bekannt sein. Josh Duhamel durfte sich bereits in der TV Serie Las Vegas beziehungsweise in den beiden Blockbustern Transformers und Transformers - Die Rache einem großen Publikum präsentieren. Katherine Heigl spielte unter anderem in Steven Seagals Alarmstufe Rot 2 mit, ihren Durchbruch hatte sie mit der Serie Grey´s Anatomy. Gemeinsam spielen sie unter der Regie von Greg Berlanti, welcher schon an Dawson's Creek mitarbeitete und die Idee zur Serie Everwood hatte.

Film
Eric Messer (J. Duhamel) und Holly Berenson (K. Heigl) haben im Grunde nur eine Sache gemeinsam: ihre gegenseitige Abneigung. Doch beide sind gut mit dem Ehepaar Peter und Alison befreundet, wodurch sich ein gelegentliches Treffen nicht vermeiden lässt. Eines Tages haben ihre Freunde einen tödlichen Autounfall – zurück bleibt die kleine einjährige Sophie. Testamentarisch haben Peter und Alison festgelegt, dass Eric und Holly als Paten die Vormundschaft erhalten und gemeinsam das Kind großziehen sollen. Zuerst durch und durch ablehnend, stimmen die beiden im Endeffekt aus Pflichtgefühl gegenüber ihren verstorbenen Freunden zu. Streitigkeiten und Ärger ist damit aber vorprogrammiert.

Romantikkomödien gibt es auch auf dem hochauflösenden Medium inzwischen wie Sandkörner auf Mallorca. Einige davon punkten durchaus mit gutem Witz und Spritzigkeit, viele Vertreter des Genres kranken allerdings an lahmen Dialogen, abgedroschenen Pointen und einer schnell vorhersehbaren Story. Leider ergeht es auch So spielt das Leben nicht viel anders, denn der Plot ist genauso vorhersagbar wie die Misserfolge der österreichischen Fußballnationalmannschaft. Manche Abschnitte wirken teilweise eins zu eins von Genrekollegen übernommen – Plagiatsjäger hätten nach der Doktortitel-Affäre ihre Freude, so zum Beispiel der Streit zwischen Eric und Holly gleich zu Beginn.

Wer Männer sind Schweine gesehen hat, wird hier ein echtes Déjà-vu erleben. All diese Umstände lassen die Geschichte schon von Anfang an etwas langweilig wirken. Der Höhepunkt wird nach dem Tod von Peter und Alison erreicht, als der Plot eine tragische Wendung nimmt, bzw. nehmen sollte. Doch anstatt sich mehr mit den Gefühlen der Hinterbliebenen oder auch den beiden ad hoc Eltern zu beschäftigen, steuert der Plot geradewegs aus dem Trauersumpf zurück in den Komödienbereich. Gerade dieser Abschnitt wirkt etwas konstruiert, zumal dieser Plotpunkt in Windeseile abgehandelt wird. Ganz abgesehen davon, dass zwei zerstrittene Freunde wohl höchst selten den Vorzug in Sachen Vormundschaft gegenüber diversen Familienangehörigen erhalten würden.

Babypointen sind schon seit Kuck mal wer da spricht etwas ausgelutscht und reißen im Grunde niemanden mehr vom Hocker. Dazu gehören diverse Ausscheidungsspielchen, Fütterungsexzesse oder ausgeprägte Wein- und Schreiphasen. Damit zum letzten Kritikpunkt: Die Laufzeit - 116 Minute sind einfach zu viel des Guten für einen Film, der mit einem derart dünnen Plot gesegnet ist. Zwar wurden immer wieder diverse Storywendungen eingebaut, diese aber nicht konsequent weitergesponnen. Aufgrund dessen kommt es gerade im Mittelsektor zu einigen teils langatmigen Stellen. So kehrt So ist das Leben immer wieder zur Standard-Genrekost zurück; auch das Ende ist alles andere als eine Überraschung.

Trotz all dieser Kritik ist die schauspielerische Leistung, trotz des schlechten Drehbuches, wirklich gut und ebenso authentisch. Josh Duhamel als ultimativer Playboy leistet ganze Arbeit und sorgt immer wieder für den einen oder anderen Schmunzler. Katherine Heigl kennt man schon aus 27 Dresses oder Kiss & Kill und zeigt ein weiteres Mal, dass sie sich in dem Genre zu Hause fühlt. Hier muss allerdings eingewendet werden, dass sie langsam auch Rollen in anderen Genres spielen sollte. Denn inzwischen kennt man ihre Darstellung der liebesbedürftigen jungen Frau zur Genüge. Insgesamt eine nur sehr mittelmäßige Romantikkomödie, die einige Chancen leider ungenützt verstreichen lässt.

Bildqualität

  • Technik: MPEG4/AVC Codec, 1080p – 23,976fps, Verhältnis 2,35:1 – 16:9

  • viel zu steiler Kontrast und überstrahlende helle Flächen

  • Farben recht knallig, generell ein Drift in den orange/roten Bereich, wodurch der Transfer zu warm und unnatürlich wirkt

  • guter Schwarzwert

  • Durchzeichnung nur Mittelmaß, Außenaufnahmen stellenweise matschig, Close-Ups zeigen nur in Einzelfällen einzelne Poren oder Falten

  • unangenehmes Hintergrundrauschen – vor allem in Innenaufnahmen

  • Schärfegrad für eine derart junge Produktion nur bedingt befriedigend

  • vereinzelte Artefaktbildung


Der Transfer hat leider einige gravierende Mängel, unter anderem die unnatürliche Farbgebung und das ungute Rauschverhalten. Schärfegrad und Durchzeichnung bewegen sich ebenfalls nur im mittelmäßigen Bereich. Für eine 2010er Produktion enttäuschend.

Tonqualität

  • Technik: Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1

  • gute Dialogverständlichkeit

  • Räumlichkeit nur bedingt vorhanden, vor allem im Vergleich zum englischen Pendant wurden gerade bei Außenaufnahmen zu wenige Effekte auf die hinteren Lautsprecher verteilt

  • dadurch sehr frontlastiger Charakter

  • gut passender Score


Die deutsche Spur ist insgesamt sehr unspektakulär, der englische Track ist dynamischer, natürlicher und weist eine deutlich bessere Räumlichkeit auf. Die Musikuntermalung hingegen ist sehr gut gelungen und lässt die Front sehr breit erscheinen.

Ausstattung

  • Deleted Scenes

  • Josh Duhamel: Der Drillinge-Bändiger

  • Katherine Heigl: Die beste Mutter aller Zeiten

  • Überlebenstraining für alle, die über Nacht Eltern werden


Am Interessantesten sind noch die Deleted Scenes, welche mit 15 Minuten durchaus reichhaltig ausfallen. Auch das Josh Duhamel-Feature hat ein paar Hintergrundinfos parat, unbedingt sehenswert ist allerdings nichts davon und somit nur für Fans einen Blick wert. Alle Extras sind in HD und englischer Sprache gehalten, allerdings mit deutschen Untertiteln.

Fazit
Ja, die meisten Bildtransfers des Romantikgenres weisen einen orangefarbigen Touch auf. Hier allerdings übertreiben es die Verantwortlichen, wodurch ein stark unnatürlicher Look entsteht. Zusammen mit den stark gesättigten Farben ergibt dies ein sehr knalliges Bild. Zuzüglich dem Rauschverhalten und der schwachen Durchzeichnung fragt man sich, wie so etwas bei einem gerade einmal sechs Monate alten Film passieren kann. Die Tonspur ist genreüblich unspektakulär und hinkt leider deutlich hinter dem englischen Track her. Die Extras sind nur bedingt wissenswert, immerhin ist das gesamte Material in HD.

Der Plot weist leider viele kleine Mängel auf, die sich insgesamt summieren und dividiert durch die lange Laufzeit einfach nur ein Mittelmaß ergeben. Die Witze sind altbacken und verdienen nicht gerade das Prädikat „innovativ“. Wenigstens können die Darsteller einige Schwächen ausbügeln, trotz allem ist So spielt das Leben nur Fans der beiden Hauptdarsteller zu empfehlen. Alle anderen sollten unbedingt vorab die Leihversion testen. (maw)

Kaufempfehlung
 
5 von 10
Die Kaufempfehlung der So spielt das Leben Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Epson TW 4400 LPE / 110“ Leinwand
Pioneer VSX 920-K
Teufel System 5 THX 5.2
HTPC

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

So spielt das Leben Blu-ray Preisvergleich

7,97 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
8,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
9,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
17,80 CHF *

ca. 15,25 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

4,20 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.