Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Sherlock Holmes: Die Filme Collection Blu-ray

Sherlock Holmes: Die Filme Collection Blu-ray

Original Filmtitel: Sherlock Holmes: The Movie Collection
Sherlock Holmes: Die Filme Collection Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, 3 Discs, BD (3x), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Media Book
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0
Englisch DTS-HD MA 2.0
 
Untertitel:
Deutsch
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.33:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
532 Minuten
Veröffentlichung:
02.04.2015 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Alien Anthology (Facehugger Edition) Blu-ray
Die Abenteurer (1967) Blu-ray
Harry Brown Blu-ray
Lord of War - Händler des Todes Blu-ray
Public Enemies Blu-ray
Sherlock Holmes (2009) Blu-ray
Sherlock Holmes Edition Blu-ray
Wolfman (2010) - Steelbook Blu-ray
 
Sherlock Holmes: Die Filme Collection Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Dieses Set beinhaltet alle fünf Filme mit Jeremy Brett in der Rolle des berühmten Meisterdetektves.

Im Einzelnen sind enthalten:
  • Sherlock Holmes: Das Zeichen der Vier

  • Sherlock Holmes: Der Hund von Baskerville

  • Sherlock Holmes: Der König der Erpresser

  • Sherlock Holmes: Der letzte Vampir

  • Sherlock Holmes: Der begehrte Junggeselle
  • Blu-ray Features

    • 40-seitiges Booklet mit Hintergrundinformationen zu den Sherlock-Holmes-Filmen von Markus Jüngling
    • Audiokommentar zu zwei Filmen von Michael Ross
    Sherlock Holmes: Die Filme Collection Blu-ray Review
    Blu-ray Review
    Film
     
    6
    Bildqualität
     
    8
    Tonqualität
     
    7
    Ausstattung
     
    4
    Gesamt *
     
    6
    * In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
    geschrieben am 17.04.2015
    Von 1983 bis 1994 entstand die Granada-TV-Serie Die Abenteuer des Sherlock Holmes, mit Jeremy Brett in der Titelrolle des berühmten Detektivs. Die Serie bestach vor allem durch ihre Werktreue zu den Vorlagen von Arthur Conan Doyle und Jeremy Brett gilt unter Fans bis heute als der beste Darsteller, der jemals die Rolle des Sherlock Holmes verkörperte. In den Jahren 1987 bis 1993 entstanden neben der Serie auch noch fünf Sonderepisoden in Spielfilmlänge, die nun von Koch Media in einem 3-Disc-Blu-ray-Set auf den deutschen Markt kommen. Wir werfen an dieser Stelle einen kurzen Blick auf diese Veröffentlichung.

    Film
    Die Box beinhaltet fünf Sonderepisoden in Spielfilmlänge.

    Im ersten Film Das Zeichen der Vier bekommt Holmes es mit einem Mörder zu tun, der ein altes Geheimnis hütet. Diese Verfilmung des ersten Sherlock-Holmes-Romans entstand im Jahr 1987 zum 100. Geburtstag von Sherlock Holmes unter der Regie von Peter Hammond und ist qualitativ und inszenatorisch der beste der fünf enthaltenen Titel. Holmes-Darsteller Jeremy Brett erklärte einmal, dass diese Episode auch sein persönlicher Favorit sei.

    Mit Der Hund von Baskerville entstand ein Jahr später unter der Regie von Brian Mills der zweite Langfilm der Reihe, und orientiert sich dabei an dem zweiten und wohl berühmtesten Roman der Reihe. Der Erfolg der Geschichte ist das beliebte Zusammenspiel von Kriminal- und Gruselgeschichte, wobei hier leider nicht allzu viel von zweitem geboten wird. Der titelgebende Hund ist wenig Furcht einflößend und aufgrund des geringen Budgets ist dieser Titel auch nicht halb so atmosphärisch, wie die meisten anderen Verfilmungen dieses Stoffes. Aufgrund der hervorragenden Story, die weitestgehend der Vorlage treu bleibt, ist der Film dennoch sehr sehenswert.

    1992 drehte Hammond Der König der Erpresser nach der Kurzgeschichte Charles Augustus Milverton. Hierin geht es um einen Erpresser, der mit brisanten Informationen die Erpressung von Personen aus der feineren Gesellschaft zum Geschäft gemacht hat. Sherlock Holmes hat indessen ein persönliches Interesse daran, dem Halunken das Handwerk zu legen. Um die Handlung auf Spielfilmlänge zu strecken, wurden Handlungsstränge hinzuerfunden, welche nicht ganz zur Reihe passen. Dennoch ist das Endergebnis noch spannend und relativ gut gelungen.

    Mit Der letzte Vampir von Regisseur Tim Sullivan aus dem Jahr 1993 geht die Serie langsam den Bach runter. Die Handlung basiert lose auf der Kurzgeschichte Der Vampir von Sussex, dichtet aber einige völlig absurde Handlungselemente hinzu und ist alles in allem sehr unsinnig und leider nicht einmal mehr ansatzweise von der Qualität, die man von der Serie gewohnt war. Vor allem entsteht hier der Eindruck, die Macher hätten sich mehr am Titel als an der Geschichte orientiert.
    Abschließend wurde 1993 von Hammond Der begehrte Junggeselle inszeniert. Dieser orientiert sich ebenfalls nur sehr lose an einer Kurzgeschichte, ist eine inszenatorische Katastrophe und stellt einen absoluten Tiefpunkt der Serie dar. Hauptdarsteller Jeremy Brett war schon sehr von seiner Krankheit gezeichnet und die Handlung wurde dementsprechend angepasst. In wirren Traumbildern, wie sie ansatzweise schon im Vorgängerfilm Der letzte Vampir erduldet werden mussten, versucht man hier vergeblich, die Schwächen der viel zu weit ausgewalzten und über weite Strecken sehr langweiligen Handlung hinwegzutäuschen.

    In allen fünf Episoden wird der Titelheld Sherlock Holmes von Jeremy Brett gespielt, der die Rolle wie kein zweiter mit Leben füllte. Allerdings ist seine darstellerische Leistung, gerade in den letzten beiden Filmen, nicht mehr die, die man aus der Serie gewohnt war. An seiner Seite agiert Edward Hardwicke als Dr. Watson, der in allen fünf Filmen gleichwertig gut bleibt und selbst in den schwächeren Filmen das Beste aus der misslichen Lage herauszuholen versucht.

    Bildqualität
    Qualitativ bewegen sich die Filme auf unterschiedlichem Niveau. Allgemein ist die Qualität aber wesentlich besser als noch auf den DVDs der entsprechenden Titel. Der größte Qualitätssprung lässt sich bei Zeichen der Vier ausmachen. Dieser Titel wurde als einziger der Reihe mit Filmkameras gedreht, die sonst für Kinoproduktionen verwendet wurden und das macht sich auch in der Blu-ray-Version mehr als bezahlt. Das Bildmaterial aller fünf Filme wurde massiv aufpoliert und verbessert. Die Schärfe ist überwiegend gut mit einigen weicheren Abschnitten. Die Farben sind zwar immer noch zurückhaltend, aber wesentlich stabiler und strahlender als bei der DVD-Version. Der Schwarzwert und der Kontrast sind eher mittelmäßig. Allerdings wurden fast alle Verunreinigungen und Fehler ausgebügelt. Leider treten hie und da vereinzelte Kompressionsartefakte auf und das Bild zieht stellenweise ein wenig nach. Nichtsdestotrotz ein absolut annehmbares und zufriedenstellendes Endergebnis.

    Tonqualität
    Der Ton liegt nach wie vor in Stereo vor, was angesichts der Filme aber absolut ausreicht. Positiv lässt sich vor allem die Klarheit der Dialoge erwähnen, die stellenweise frisch klingen wie am ersten Tag. Auch ist von dem allgegenwärtigen Hintergrundrauschen der DVDs nichts mehr zu hören. Die Musik klingt wohl und frisch und die Dynamik ist ebenfalls ganz annehmbar. Ebenso wie das Bild ist dieses Qualitätsupgrade also durchaus ein Kaufgrund.

    Ausstattung
    Als interessante aber leider einzige Extras befinden sich zwei Audiokommentare mit Holmes-Forscher Michael Ross zu Der Hund von Baskerville und Der letzte Vampir mit an Bord des drei-Disc-Sets. Diese liegen in deutscher Sprache vor und beinhalten sehr viel interessantes Hintergrundwissen zu den Geschichten und den zahlreichen Verfilmungen, aber auch zu den hier enthaltenen Verfilmungen selbst. Diese Kommentare war allerdings bereits Bestandteil der DVD Veröffentlichung, die wiederum noch einige Texttafeln mit im Gepäck hatte, welche hier leider komplett fehlen. Gerade angesichts des Mediums sind diese Audiokommentare als alleinige Boni ein wenig dürftig. Über Verpackung, Beilageheft ect. Kann an dieser Stelle leider keine Information gegeben werden, da uns lediglich Pressekopien zur Verfügung gestellt wurden.

    Fazit
    Die fünf spielfilmlangen Episoden der beliebten Sherlock-Holmes-Serie mit Jeremy Brett und Edward Hardwicke sind sowohl qualitativ als auch inhaltlich von unterschiedlicher Qualität. Für alle fünf Titel gilt, dass die Bild- und Tonqualität weit über der der lange erhältlichen DVD liegt und dementsprechend ein Upgrade absolut lohnend macht. Als Extra befindet sich ein informativer und deutschsprachiger Audiokommentar zu Der Hund von Baskerville mit an Bord. Die fünf Filme reichen von „Sehr gelungen“ bis „Grottenschlecht“. Da eine Einzelveröffentlichung der Titel zwar angekündigt, aber bislang ohne VÖ-Termin ist (auf DVD gab es die fünf Titel nur als Package), sollte der geneigte Fan bei Interesse also unbedingt zugreifen. (ms) weitere Reviews anzeigen

    Kaufempfehlung
     
    6 von 10
    Die Kaufempfehlung der Sherlock Holmes: Die Filme Collection Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

    Testgeräte
    TV: Panasonic TX-L42ETW60
    BDP-System: Sony BDV-N9200WB 5.1 3D Blu-ray Heimkinosystem

    Blu-ray Bewertungen
    Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
    jetzt kostenlos anmelden
    Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
    jetzt kostenlos anmelden

    Sherlock Holmes: Die Filme Collection Blu-ray Preisvergleich

    29,99 EUR *

    Versand 1,99 €

    jetzt kaufen
    30,99 EUR *

    versandkostenfrei

    jetzt kaufen
    31,98 EUR *

    Versand 3,00 €

    jetzt kaufen
    32,95 EUR *

    Versandkosten unbekannt.

    jetzt kaufen
    40,79 CHF *

    ca. 34,08 EUR

    Versand ab 12,00 €

    jetzt kaufen
    34,99 EUR *

    Versandkosten unbekannt.

    jetzt kaufen
    34,99 EUR *

    Versand ab 2,99 €

    jetzt kaufen
    35,99 EUR *

    Versandkosten unbekannt.

    jetzt kaufen
    36,75 EUR *

    Versandkosten unbekannt.

    jetzt kaufen
    36,95 EUR *

    Versandkosten unbekannt.

    jetzt kaufen
    37,99 EUR *

    versandkostenfrei

    jetzt kaufen
    * Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.