Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Krieg im Weltenraum Blu-ray - Krieg im Weltenraum (Die Rache der Galerie des Grauens) Blu-ray

Krieg im Weltenraum (Die Rache der Galerie des Grauens) Blu-ray

Original Filmtitel: Uchû daisensô
Krieg im Weltenraum (Die Rache der Galerie des Grauens) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
deutsche Kinofassung, US-Kinofassung, Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 2 Discs, BD (1x), DVD (1x), enthält DVD Fassung, HD Sound (deutsch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0 (Mono)
Japanisch DTS-HD MA 2.0 (Mono)

Amerikanische Kinofassung:
Deutsch DTS-HD MA 2.0 (Mono)
Englisch DTS-HD MA 2.0 (Mono)

Deutsche Kinofassung:
Deutsch DTS-HD MA 2.0 (Mono)
 
Untertitel:
Deutsch

Amerikanische Kinofassung:
Deutsch

Deutsche Kinofassung:
Deutsch
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
91 Minuten
Veröffentlichung:
18.08.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Angriff der Riesenkralle (Die Rache der Galerie des Grauens) Blu-ray
Cloud Atlas (X Edition) Blu-ray
Das fünfte Element Blu-ray
Das Grauen schleicht durch Tokio (Die Rache der Galerie des Grauens) Blu-ray
Der Unsichtbare - Monster Classics Complete Collection Blu-ray
Im Sumpf des Grauens (Die Rache der Galerie des Grauens) Blu-ray
Tarantula - Eine Stadt in Angst und Schrecken! Blu-ray
Terminator (Limited Edition Steelbook) Blu-ray
 
Krieg im Weltenraum (Die Rache der Galerie des Grauens) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Mit dem Auftauchen einer außerirdischen Streitmacht, die die Erde erobern und unterjochen will, steht die Menschheit vor ihrer schwersten Prüfung. Nur der Zusammenschluß aller Völker und das Beseitigen jeglicher Differenzen, kann die menschliche Zivilisation noch retten. Doch wird der blaue Planet überhaupt eine Chance gegen die technologische hochentwickelten Aliens haben?
Blu-ray Features

  • 20-seitiges Booklet geschrieben von Jörg M. Jedner

  • Disc 1 Blu-ray:
  • Japanische Fassung (HD, ca. 91 Min.)
  • Amerikanische Kinofassung (HD, ca. 91 Min.)
  • Deutsche Kinofassung (HD, ca. 90 Min.)
  • Audiokommentar von Dr. Rolf Giesen und Jörg M. Jedner
  • Audiokommentar von Steve Ryfle und Ed Godziszewski
  • Deutscher Kinotrailer
  • Super-8-Fassung
  • Deutscher und amerikanischer Werberatschlag
  • Filmprogramm
  • Bildergalerie

  • Disc 2 DVD:
  • Japanische Fassung
  • Amerikanische Kinofassung
  • Deutsche Kinofassung
  • Audiokommentar von Dr. Rolf Giesen und Jörg M. Jedner
  • Audiokommentar von Steve Ryfle und Ed Godziszewski
  • Deutscher Kinotrailer
  • Super-8-Fassung
  • Deutscher und amerikanischer Werberatschlag
  • Filmprogramm
  • Bildergalerie
Krieg im Weltenraum (Die Rache der Galerie des Grauens) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
8
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
7
Ausstattung
 
8
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 11.09.2017
Mit Krieg im Weltenraum legt Anolis den achten Titel der „Rache der Galerie des Grauens“ vor, der erneut in einer Blu-ray Disc/DVD-Kombination in den Handel kommt. Was der Film von Godzilla-Regisseur Inoshiro Honda zu bieten hat, und wie die technische Seite der im Set enthaltenen Blu-ray Disc ausschaut, klärt die nun folgende Rezension.

Film
Mit dem Auftauchen einer außerirdischen Streitmacht, die die Erde erobern und unterjochen will, steht die Menschheit vor ihrer schwersten Prüfung. Nur der Zusammenschluss aller Völker und das Beseitigen jeglicher Differenzen, kann die menschliche Zivilisation noch retten. Doch wird der blaue Planet überhaupt eine Chance gegen die technologische hochentwickelten Aliens haben?

Bereits neun Jahre vor der ersten Mondlandung machte Godzilla-Regisseur Inoshiro Honda den Mond zum Schauplatz einer Schlacht um das Wohlergehen der Menschheit. Der Schauplatz wurde gekonnt in Szene gesetzt, und bietet den perfekten Hintergrund für ein Science-Fiction-Abenteuer, wie es die Welt noch nicht gesehen hatte. Viele Regisseure nahmen später Bezug auf Krieg im Weltenraum, darunter ganz klar auch der deutsche Roland Emmerich, der die Anfangssequenz von Krieg im Weltenraum mit seiner eigenen Anfangssequenz aus Independence Day quasi kopierte – was irgendwo die höchste Form der Huldigung darstellt. Überhaupt entspricht das gesamte Konzept (die Völker der Erde müssen sich zusammenschließen, denn der übermächtige Feind ist nur mit vereinten Kräften zu besiegen) dem späteren Blockbuster, und bietet inhaltlich bereits einen Denkansatz, der damals so aktuell war wie heute.

Die im Film erzählte Geschichte selbst ist simpel aber effektiv: Aliens greifen die Erde an und wollen sich diese Untertan machen. Die Menschen sind damit erwartungsgemäß nicht einverstanden, und schicken eine Delegation auf den Mond, wo die Aliens ihre Station errichtet haben, und machen ihnen Dampf unterm Hintern. Die Kampfszenen waren ihrer Zeit ebenfalls weit voraus und sind auch heute noch recht ansehnlich, wenn auch etwas antiquiert. Aber hey, genau das macht doch den Reiz von Filmen aus dieser Zeit aus.

Die Darsteller leisten allesamt gute Arbeit, aber das ist angesichts des hochkarätigen Ensembles kein Wunder. Hier tummelten sich Theater- und Filmgrößen, die unter der fähigen Regie des Meisters Honda zur Höchstform aufliefen.

Ein kleines Manko – zumindest für mich – ist die Darstellung der Aliens, die man ruhig etwas „abstrakter“ hätte gestalten können. Gerade wenn man bedenkt, dass Inoshiro Honda kurz zuvor mit „Weltraumbestien“ und natürlich mit dem 1954 erschienenen ersten „Godzilla“-Film das Genre des Kaiju (des Japanischen Monsterfilms) begründete. Aber wie gesagt: Das ist ausschließlich meine eigene Meinung.

Unter Strich bietet Krieg im Weltenraum nostalgische Unterhaltung auf hohem Niveau. Perfekte Spezialeffekte, hervorragende Darsteller, tolle Settings und eine spannende Geschichte, die ohne erhobenen Zeigefinger für Zusammenhalt steht – all das macht den Film auch heute noch zu einer echten Empfehlung für Filmfreunde.

Bildqualität
Über die Bildqualität des 57 Jahre alten Films gibt es nicht viel Schlechtes zu sagen. Erneut hat Anolis eine, den Umständen entsprechend, sehr gut restaurierte Version auf Blu-ray Disc gepackt. Die Schärfe des leicht körnigen Bildes bewegt sich auf einem durchschnittlich guten Niveau und zeigt hin und wieder sogar ein paar Kleinstdetails. Die Farben sind kräftig und sauber, allerdings nicht immer ganz natürlich, was jedoch als gewolltes Stilmittel verbucht werden darf, das bei Filmen des Regisseurs häufig zum Einsatz kommt. Der Schwarzwert ist ebenfalls recht sauber und tief, verschluckt allerdings hin und wieder Details, und hätte stellenweise etwas kräftiger sein dürfen. Der Kontrastumfang ist ebenfalls ansprechend gut und das Bild sieht stellenweise sehr plastisch aus. Fehler und Störungen gibt es nur selten, und wenn, dann fallen sie nicht sonderlich negativ ins Gewicht, sondern sorgen für das gewisse Etwas. Objektiv betrachtet spielt das Bild also in der oberen Liga, wenn man den Film mit gleichaltrigen Titeln vergleicht.

Tonqualität
Der deutsche Ton der beiden Schnittfassungen liegt im Format dts-HD Master 2.0 Mono-Format vor, und klingt – wie zu erwarten war – frisch und sauber. Wunder waren hier zwar keine zu erwarten, aber gemessen an den Möglichkeiten gibt es nicht das Geringste auszusetzen. Die Abmischung der Toneffekte, der Musik und der Dialoge ist hervorragend, auch wenn die Dialoge im Verhältnis etwas zu dominant ausfallen, was aber bei Titeln aus dieser Zeit fast schon normal ist. Störgeräusch, Rauschen oder ähnliche Beeinträchtigungen gibt es keine, und somit darf gesagt werden, dass das Optimum aus den Möglichkeiten herausgeholt worden ist. Weiterhin hervorzuheben ist die wundervoll passende musikalische Untermalung von Hondas Stammkomponisten Akira Ifukube. Auch die deutsche Synchronisation kann überzeugen und wartet mit zeitgenössischen Sprechern wie Friedrich Schoenfelder, Herbert Stass, Wolfgang Draeger und Gerd Martienzen auf.

Bei der japanischen Schnittfassung ist zusätzlich zur deutschen Synchronfassung noch der japanische Originalton anwählbar. Die deutsch/amerikanische Schnittfassung enthält dafür zusätzlich zur deutschen Synchronfassung eine englische Tonspur.

Ausstattung
Wie die vorherigen Titel der Rache der Galerie des Grauens (und die beiden vorherigen „Galerie des Grauens“ Anthologien, wobei diese ausschließlich als DVDs in den Handel kamen) wird auch dieser Titel in einer DVD-Hülle ausgeliefert, um das Gesamtbild der Edition, die mit einem Rückenmotiv aufwartet, zu bedienen. Erfreulicherweise wurde auch hier wieder ein Wendecover und ein 16-seitiges Booklet mit informativen Texten von Jörg M. Jedner und Jo Steinbeck beigelegt.

Wie man es von Anolis gewohnt ist wurde der Bonussektor hier wieder einmal mit allerlei Schmankerln gefüllt, die für sich genommen bereits die Anschaffung lohnen. Los geht’s mit einem deutschsprachigen Audiokommentar der Filmhistoriker Dr. Rolf Giesen und Jörg M. Jedner, in welchem die beiden zahlreiche Hintergrundinformationen zum Film, dessen Entstehung und den Begleiterscheinungen zum Besten geben. Ein weiterer Audiokommentar von Steve Ryfle und Ed Godziszewski in englischer Sprache mit optional zuschaltbaren deutschen Untertiteln liefert weitere interessante Informationen zum Film und dessen Entstehung. Beide Audiokommentare lassen sich allerdings nur bei der japanischen Filmfassung hinzuschalten. Neben der alternativen Schnittfassung für den deutsch/amerikanischen Markt (90 Minuten 18 Sekunden) befindet sich auch noch die rund achtminütige Super-8-Fassung mit auf der Disc. Ferner werden noch zahlreiche Werbetafeln, Kinotrailer und ähnliches geboten, so dass man sich, wenn man es möchte, in die Zeit der Uraufführung zurückversetzen lassen kann.

Fazit
Wieder einmal präsentiert Anolis einen Filmklassiker in einer sehr ansprechenden Qualität. Das Bild wurde gewohnt gut restauriert und liegt in – dem Alter entsprechend – hervorragender Qualität vor, und auch der Ton kann sich absolut hören lassen, bietet allerdings keine allzu großen Überraschungen. Auch der Bonussektor ist wieder einmal vorbildlich gefüllt und wie immer wertet bereits der Audiokommentar von Dr. Rolf Giesen den Film und diese Veröffentlichung erheblich auf.

Der Film selbst ist einer der wegweisenden Vorläufer unserer typischen Alien-Invasions-Filme, in dem sich die Menschheit zusammentun muss, um dem außerirdischen Feind die Stirn zu bieten. Inhaltlich gut, darstellerisch perfekt und mit Tricks die ihrer Zeit weit voraus waren, ist Krieg im Weltenraum auch heute noch ein Klassiker des Genres, der in keiner Science-Fiction-Sammlung fehlen sollte.

(Michael Speier) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Krieg im Weltenraum Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Philips 55PUS8601/12
Panasonic TX-L47ETW60
Denon dbt-3313ud
Sony BDV-N9200WB
Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Krieg im Weltenraum (Die Rache der Galerie des Grauens) Blu-ray Preisvergleich

42,80 CHF *

ca. 36,59 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
37,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.