Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Kingsman Blu-ray - Kingsman: The Golden Circle (2017) Blu-ray

Newsticker
" /> ?>

Kingsman: The Golden Circle (2017) Blu-ray

Original Filmtitel: Kingsman: The Golden Circle (2017)
Kingsman: The Golden Circle (2017) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Französisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
141 Minuten
Veröffentlichung:
01.02.2018 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
21 Jump Street (2012) Blu-ray
Kick-Ass Blu-ray
Kingsman: The Secret Service (2014) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Logan Lucky (2017) Blu-ray
RED - Älter. Härter. Besser. Blu-ray
Robin Hood (2010) - Director's Cut Blu-ray
Sherlock Holmes (2009) Blu-ray
X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (2014) (Rogue Cut) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
 
Kingsman: The Golden Circle (2017) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Kaum dass Eggsy (T. Egerton) seine Feuertaufe als echter Kingsman überstanden hat und gemeinsam mit Merlin (M. Strong) und Roxy (S. Cookson) versucht, die durch Verrat dezimierten Reihen der Geheimorganisation wieder aufzubauen, wird das Kingsman Hauptquartier Opfer eines Anschlags der größenwahnsinnigen Poppy (J. Moore). Um sich dieser neuen Bedrohung entgegenzustellen, verbünden sich die verbliebenen Kingsman mit ihren amerikanischen Kollegen von den Statesman, deren Chef (J. Bridges) die Agenten Ginger (H. Berry) und Jack Daniels (P. Pascal) abstellt, um Poppy und deren Weltherrschaftspläne, die sie in ihrer ostasiatischen Festung Poppyland schmiedet, unschädlich zu machen. Doch dabei müssen sie nicht nur den Fallen und Killerkommandos der schönen Psychopathin entgehen, sondern sich auch mit den ungepflegten Methoden ihrer amerikanischen Kollegen arrangieren, um die Welt zu retten...
Blu-ray Features

  • Kingsman: Im Golden Circle (117:13 Min.):
    - Kingsman ist zurück (13:20 Min)
    - Dealer, Schneider, Südstaatler, Spion (21:25 Min.)
    - Poppys ganz besonderer Gast: Elton John (5:19 Min.)
    - Ruchlose Lügner & Prunkvolle Hauptquartiere (12:35 Min.)
    - Maßgeschneidert (4:20 Min.)
    - Waffenausstattung (4:22 Min.)
    - Waffenbrüder (12:08 Min.)
    - Das Doomsday-Protokoll: Visuelle Effekte (25:01 Min.)
    - Endspiel (20:16 Min.)
  • Taxi-Chaos: Eine absolut irre Verfolgungsjagd (12:49 Min.)
  • Kingsman Archiv:
    Concept Art:
    - Sets (1:33 Min.)
    - Kostüme (1:33 Min.)
  • Bildergalerie:
    - Hinter den Kulissen (0:48 Min.)
    - Sets (1:23 Min.)
    - Requisiten (0:23 Min.)
    - Filmbesetzung (1:58 Min.)
  • 2 Original Kinotrailer
Kingsman: The Golden Circle (2017) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
6
Bildqualität
 
10
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
8
Gesamt *
 
9
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 06.02.2018
Drei Jahre nach dem Erfolg der Agentenkomödie Kingsman: The Secret Service bringt 20th Century Fox nun die von Regisseur Matthew Vaughn inszenierte Fortsetzung Kingsman: The Golden Circle auf Blu-ray Disc in den Handel –wahlweise in HD auf Blu-ray und in 4K-Auflösung inklusive HDR auf Ultra HD Blu-ray. Obendrein erscheint auch noch ein HD-Doppelset samt Kingsman: The Secret Service, sowie eine Sonderedition in Form einer Limited Steelbook Edition. Da auch schon der erste Kingsman-Film im Steelbook erschienen ist, bleibt Fox hier – zur Freude der Fans – seiner eigenen Linie glücklicherweise treu. Was der Film inhaltlich und die Blu-ray Disc technisch zu bieten haben, klärt die nun folgende Rezension.

Film
Kaum dass Eggsy (T. Egerton) seine Feuertaufe als echter Kingsman überstanden hat und gemeinsam mit Merlin (M. Strong) und Roxy (S. Cookson) versucht, die durch Verrat dezimierten Reihen der Geheimorganisation wieder aufzubauen, wird das Kingsman Hauptquartier Opfer eines Anschlags der größenwahnsinnigen Poppy (J. Moore). Um sich dieser neuen Bedrohung entgegenzustellen, verbünden sich die verbliebenen Kingsman mit ihren amerikanischen Kollegen von den Statesman, deren Chef „Champ“ (J. Bridges) die Agenten Ginger (H. Berry) und Whiskey (P. Pascal) abstellt, um Poppy und deren Weltherrschaftspläne, die sie in ihrer ostasiatischen Festung Poppyland schmiedet, unschädlich zu machen. Doch dabei müssen sie nicht nur den Fallen und Killerkommandos der schönen Psychopathin entgehen, sondern sich auch mit den ungepflegten Methoden ihrer amerikanischen Kollegen arrangieren, um die Welt zu retten…

Größer, schneller, lauter, cooler – so, oder so ähnlich, könnte man die hier vorliegende Fortsetzung kurz und knapp beschreiben. Während sich der erste Teil drei Jahre zuvor noch mit der Ausbildung der neuen Agenten beschäftigte, sich dabei Zeit für eine anständige Charakterentwicklung und Storyaufbau nahm und quasi im Vorbeigehen eine interessante und coole Story voller Action und Humor aus der Westentasche des Maßanzugs zauberte, schlägt die Fortsetzung völlig uncharmant mit der Brechstange drein und startet gleich mit Vollgas durch. Gleich am Anfang bekommen wir eine der typisch übertriebenen Kampfchoreografien zu sehen, welche eines der Highlights des ersten Films waren. Und ja, in diesem Punkt macht „Kingsman – The Golden Circle“ auch alles richtig. Nur leider verlässt sich die Fortsetzung zu sehr auf die eher banaleren Schauwerte und verschenkt damit die Möglichkeit, ein echt guter Film zu sein.

Statt Charakterzeichnung bekommen wir hier (teilweise flache) Gags, statt einer guten Story bekommen wir Action und der neue Bösewicht ist quasi das weniger ausgeflippte weibliche Äquivalent des Bösewichts aus Teil Eins. Doppelt unglücklich sind dabei die nur beiläufig erwähnten Hinweise und Seitenhiebe auf Zucker, Alkohol und Tabak, die im Verhältnis zu den „harten, verbotenen“ Drogen deutlich mehr Schaden anrichten. Hier hätte man so viel mehr rausholen können. Auch die Einbeziehung der amerikanischen Bruderorganisation „Statesman“ bietet eine 1A-Vorlage für Culture-Clash, bleibt aber ebenfalls weit hinter den Möglichkeiten zurück. Bitte nicht falsch verstehen: „Kingsman – The Golden Circle“ ist absolut kein schlechter Film. Er macht enorm viel Spaß und ist – trotz der relativ langen Laufzeit – weitestgehend kurzweilig, witzig und total übertrieben. Aber es wäre eben auch deutlich mehr drin gewesen, wenn man nicht krampfhaft versucht hätte, den Vorgänger in jeder nur erdenklichen Art und Weise zu übertrumpfen.

Neben den aus dem ersten Teil bereits bekannten Hauptcast um Taron Egerton, Mark Strong und (dem von den Toten auferstandenen) Colin Firth – hier hätte man das Überraschungsmoment ausspielen können, wenn man ihn nicht bereits groß auf das Cover und in den Trailer gesteckt hätte! - bekommen wir auf Seiten der Statesman eine total unterforderte Halle Berry, die beiden mit viel zu wenig Leinwandzeit gesegneten Stars Channing Tatum und Jeff Bridges und einen ebenfalls hinter seinen Möglichkeiten spielenden Pedro Pascal zu sehen. Die Rolle des Bösewichts übernimmt Juliane Moore, die ihre Sache zwar ganz gut macht, aber eben nicht halb so durchgeknallt und überzeichnet daherkommt wie Samuel Jackson im ersten Teil. Ein Zugewinn ist indessen noch Elton John, der sich – wie man es von seinen Cameo Auftritten her gewohnt ist – als dauerfluchender Paradiesvogel selbst auf die Schippe nimmt.

Bildqualität
Das Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 2.39:1 vor und hinterlässt von der ersten Einstellung an einen hervorragenden Eindruck, an dem es im Grunde genommen nicht das Geringste auszusetzen gibt. Die Schärfe bewegt sich auf einem Top-Niveau und bildet in beinahe jeder Einstellung selbst kleinste Details in Hülle und Fülle ab. Die Farben sind sehr kräftig und stellenweise extrem strahlend, wodurch ein etwas künstlicher aber zum Film passender Comic-Look erzeugt wird. Der ausgewogene Kontrast und der satte, beinahe schon perfekte Schwarzwert tun ihr Übriges, um das HD-Feeling zusätzlich zu verstärken. Beinahe möchte man meinen, man hätte eine 3D-Blu-ray im Player, so plastisch schaut das Bild stellenweise aus. Alles in allem eine rundum perfekte Leistung, für die wir an dieser Stelle auch die zu erwartende Höchstwertung auspacken. Besser kann eine Blu-ray Disc kaum aussehen.

Tonqualität
Wieder einmal bekommen wir einen kleinen Dämpfer was den deutschen Ton angeht – zumindest in technischer Hinsicht. Während der englische Ton in verlustfreiem DTS-HD Master Audio 7.1 Format vorliegt, befinden sich die deutsche Tonspur und die anderen Synchronfassungen (Französisch & Italienisch) „nur“ im Format DTS 5.1 auf der Disc. So ärgerlich dieser Aspekt auch sein mag – im Großen und Ganzen gibt es an der deutschen Tonspur nicht viel auszusetzen. Die hinteren Kanäle werden mit vielen und direktional perfekten Surroundeffekten gefüttert, denn bei den zahlreichen Actionszenen darf die Surroundanlage zeigen, was in ihr steckt. Teilweise leidet die Dialogverständlichkeit während den Actionszenen ein wenig, aber ganz ehrlich: in diesen Momenten zählen ohnehin eher die Taten. Der Soundtrack rockt ordentlich, der Subwoofer wird häufig ins Geschehen miteinbezogen, und wenn nicht gerade wieder etwas in die Luft fliegt, geschossen oder geprügelt wird, sind die Dialoge sauber und klar verständlich, und auch die leisen Töne kommen gut zur Geltung. Natürlich ist der englische Ton um einiges sauberer, feiner detailliert und stellenweise auch etwas kraftvoller, aber selbst die „veraltete“ dts-Tonspur der deutschen Synchronfassung erhält an dieser Stelle ihre wohlverdient hohe Wertung. Die deutsche Synchronfassung entstand bei der RC Production Kunze & Wunder GmbH & Co. KG in Berlin unter der Dialogregie von Manuel Straube und bedient sich der bekannten Sprecher Constantin von Jascheroff, Oliver Siebeck, Petra Barthel, Joachim Tennstedt, Daniel Fehlow, Tobias Kluckert, Ilona Schulz, Katrin Zimmermann und Frank Glaubrecht.

Ausstattung

  • Kingsman: Im Golden Circle (1:57:13 Minuten):
    - Kingsman ist zurück (13:20 Minuten)
    - Dealer, Schneider, Südstaatler, Spion (21:25 Minuten)
    - Poppys ganz besonderer Gast: Elton John (5:19 Minuten)
    - Ruchlose Lügner & Prunkvolle Hauptquartiere (12:35 Minuten)
    - Maßgeschneidert (4:20 Minuten)
    - Waffenausstattung (4:22 Minuten)
    - Waffenbrüder (12:08 Minuten)
    - Das Doomsday-Protokoll: Visuelle Effekte (25:01 Minuten)
    - Endspiel (20:16 Minuten)

  • Taxi-Chaos: Eine absolut irre Verfolgungsjagd (12:49 Minuten)

  • Kingsman Archiv:
    Concept Art:
    - Sets (1:33 Min.)
    - Kostüme (1:33 Min.)

  • Bildergalerie:
    - Hinter den Kulissen (0:48 Min.)
    - Sets (1:23 Min.)
    - Requisiten (0:23 Min.)
    - Filmbesetzung (1:58 Min.)

  • 2 Kinotrailer

  • Wendecover



Das umfangreiche Bonusmaterial teilt sich in drei Teilbereiche auf, die zusammengenommen jeden nur denkbaren Aspekt der Produktion ausleuchten und somit eine Fülle an Informationen preisgeben. Hier bleibt kaum eine Frage offen, wir dürfen den Filmemachern bei der Arbeit über die Schulter schauen und bekommen einen tiefen Einblick in die Arbeit. Abgerundet wird das Ganze noch durch ein wenig Werbematerial, eine umfangreiche Bildergalerie und ein Wendecover.

Fazit
Wie nicht anders zu erwarten befinden sich Bild und Ton der blauen Scheibe auf einem absoluten Top-Niveau. Das Bild ist makellos und wird selbst die ärgsten Kritiker zufriedenstellen – besser kann eine Blu-ray Disc kaum aussehen. Und selbst der Ton kann, trotz „veralteter“ deutscher dts-Tonspur, absolut überzeugen und steht nur wenig hinter der verlustfreien Originaltonspur zurück. Das Bonusmaterial überzeugt mit einer Fülle an informativen und unterhaltsamen Features, welche beinahe jeden Aspekt der Produktion ausleuchten. Vorbildlich!

Der Film selbst bietet actionreiche, witzige und übertriebene Unterhaltung auf gewohntem Niveau, kommt aber inhaltlich nicht an seinen Vorgänger heran, was vor allem daran liegen könnte, dass man hier zu viel wollte und letztendlich zu wenig ablieferte. Spaß macht das Ganze aber trotzdem, vor allem dann, wenn man der abgedreht-übertriebenen Action etwas abgewinnen kann.

(Michael Speier) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Kingsman Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Philips 55PUS8601/12
Panasonic TX-L47ETW60
Denon dbt-3313ud
Sony BDV-N9200WB
Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Kingsman: The Golden Circle (2017) Blu-ray Preisvergleich

15,29 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
16,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,44 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
19,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
20,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
20,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.