Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Killing Hasselhoff Blu-ray

Killing Hasselhoff Blu-ray

Original Filmtitel: Killing Hasselhoff
Killing Hasselhoff Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2016
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
Spanisch DTS 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Chinesisch (traditionell), Dänisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Thailändisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
81 Minuten
Veröffentlichung:
12.10.2017 (Release)
 
Killing Hasselhoff Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Ein Nachtclubbesitzer (K. Jeong) gerät in finanzielle Schwierigkeiten und braucht schnell Kohle. Aus diesem Grund lässt er sich auf eine verrückte Wette ein, die weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen wird. Er wettet, dass David Hasselhoff als nächster Prominenter das Zeitliche segnen wird. Um sicherzustellen, dass er am Ende auch wirklich gewinnt und damit seine finanziellen Sorgen bereinigen kann, setzt er einen Auftragskiller auf „The Hoff“ an. Und als wenn das nicht schon genug wäre, trachten plötzlich auch einige Gangster Hasselhoff nach dem Leben, denn auch sie sind auf das schnelle Geld aus...
Blu-ray Features

  • Unveröffentlichte Szenen
Killing Hasselhoff Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
5
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
2
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 26.09.2017
David Hasselhoff ist Experte dafür sich selbst auf die Schippe zu nehmen wie kein Zweiter. Das bewies er in den letzten Jahren vor allem in der britischen Comedy-Serie Hoff the Record. Auch in Killing Hasselhoff zeigt sich The Hoff sehr selbstironisch, wenn auch in einer etwas kleineren Rolle. Sicherlich nicht zuletzt aufgrund der großen Beliebtheit von Mr. Knight Rider in hiesigen Breitengraden erscheint nun in Deutschland eine Blu-ray zum Film.

Film
Der Nachtclubbesitzer Chris (K. Jeong) hat bei den falschen Leuten Schulden gemacht. Da sein Leben in Gefahr ist, muss unbedingt Geld her. Chris mischt auch bei einer illustren Wettrunde mit. Im sogenannten Celebrity Death Pool wetten die Beteiligten darauf, welche Berühmtheit wohl als nächstes das Zeitliche segnet. Chris setzt schon seit Ewigkeiten auf David Hasselhoff. Sollte er den Pool abräumen, winkt eine halbe Million US-Dollar – und damit Schuldenfreiheit. Um den Pott mitzunehmen ist Chris daher durchaus geneigt dem Schicksal etwas nachzuhelfen.

Killing Hasselhoff bietet The Hoff wieder einmal die Möglichkeit zu beweisen, dass er sich selbst alles andere als ernst nimmt. Damit hat der kultige Schauspieler nicht nur alte Fans auf seiner Seite behalten, sondern mittlerweile auch neue Sympathien gewonnen. Leider ist die Selbstironie von Hasselhoff dann aber das einzige Element, das Killing Hasselhoff wenigstens etwas Charme verleiht. Denn alles drumherum ist eher ideenlos und leider auch mäßig witzig. So sind die tolpatschigen Mordversuche von Ken Jeong teilweise eher anstrengend-albern als absurd-witzig und der Kernplot wird schnell allzu überladen. So kommen auch noch andere Parteien dazu, die sich Hasselhoffs Tod herbeisehnen, so dass das ganze Treiben rasch in einem Geschehen mündet, das ohne Sinn und Verstand am Zuschauer vorbeirauscht.

So beschäftigen die Macher sich schließlich mehr damit, wie sie krude Gastauftritte von Justin Bieber, Ex Baywatch- und Playboy-Sternchen Gena Lee Nolin und dem Police-Academy-Krawallmacher Michael Winslow einstreuen können, als damit, eine humorvolle Geschichte zu erzählen. Es gibt durchaus einige lustige Momente rund um David Hasselhoff, man hätte aber insgesamt deutlich mehr aus diesem Szenario herausholen können. So ist Killing Hasselhoff am Ende nur beinharten Fans des Darstellers zu empfehlen.

Bildqualität

  • 1,85:1; 1080p


Man sieht Killing Hasselhoff durchaus an, dass es sich hier um eine Produktion mit verhältnismäßig geringem Budget handelt, so dass auch bei der Technik kostengünstig gearbeitet wurde. Die Optik des Films erinnert deswegen stellenweise eher an TV-Serien als an einen Kinofilm. So wurde hier mit digitalen Kameras gewerkelt. In der Nachbearbeitung entschied man sich für recht steile Kontraste, knallige Farben und ein etwas überbordendes Schwarz, das manchmal Details absaufen lässt. Dieser kräftige, leicht übertriebene Look dürfte sicherlich aber seine Freunde finden. In vielen Aufnahmen kann man allerdings digitales Rauschen und manchmal leichtes Kantenflimmern entdecken. Insgesamt ist die Bildqualität zwar in der heutigen Zeit kein Highlight, aber für eine Komödie mit moderatem Budget völlig in Ordnung.

Tonqualität

  • Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch DTS 5.1; Englisch DTS HD-Master Audio 5.1

  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Chinesisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Thailändisch


Die deutsche Tonspur setzt auf stark im Vordergrund stehende Stimmen, welche dann auch meistens das Klangbild dominieren. Bei den dusseligen Anschlägen von Chris und seinen Rivalen darf es dann aber durchaus mal scheppern, wenn wieder einmal alle unnötig komplizierten Pläne im Chaos enden. Der Soundtrack nutzt eine recht seltsame Mischung aus lizenzierten Songs und dudeligem Gewummer von Nathan Whitehead, die leider manchmal eher unpassend bis nervend wirkt und vielen Zuhörern negativ auffallen dürfte. Das ist aber kein technisches Manko, denn die Abmischung ist, abseits der etwas lauten Sprecher, gut gelungen und nicht zu beanstanden.

Ausstattung

  • Geschnittene Szenen (HD, ca. 8 Min.)


Das Bonusmaterial besteht nur aus einigen geschnittenen Szenen, bei denen man schnell erkennt, dass sie entweder nur bestehende Sequenzen ein wenig erweitert hätten oder wohl schlichtweg zugunsten des Pacings weggelassen wurden. Anderweitige Dokumentationen sucht man leider vergeblich auf der Disk. Nicht einmal der Trailer wurde angefügt.

Fazit
Killing Hasselhoff erscheint mit einem kräftigen, in den Kontrasten leicht überzeichnetem HD-Bild, das der Komödie angemessen ist. Das kann man auch über die gute, deutsche Tonspur sagen, welche vor allem die Synchronsprecher ins Zentrum rückt. Leider gibt das Extramaterial hingegen wenig her, denn es sind nur einige, geschnittene Szenen enthalten.

Killing Hasselhoff ist eine Komödie, die nur begrenzt witzig ist und nur denjenigen zu empfehlen ist, die absolut auf die Selbstironie von The Hoff stehen. Doch selbst für jene Fangemeinde gibt es doch mit Hoff the Record eine deutlich unterhaltsamere und sogar intelligentere Variante. Schade, denn aus der absurden Grundidee hätte man mehr machen können, als eine relativ ziellose Komödie, deren einzelne Abschnitte sich nicht so recht zu einem schlüssigen Ganzen zusammenfügen wollen.

(André Westphal) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
6 von 10
Die Kaufempfehlung der Killing Hasselhoff Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Samsung UE55KS8090
Onkyo TX SR 606
Heco Victa 5.1 Komplett-Set
Microsoft Xbox One S
Panasonic DMP-BDT310EG

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Killing Hasselhoff Blu-ray Preisvergleich

11,45 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
12,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
19,80 CHF *

ca. 17,14 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.