Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Independence Day Blu-ray

" /> ?>

Independence Day Blu-ray

Original Filmtitel: Independence Day
Independence Day Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
7 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (englisch)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 1996
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
145 Minuten
Veröffentlichung:
25.02.2008 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
2012 Blu-ray
Bad Boys - Harte Jungs Blu-ray
District 9 Blu-ray
I am Legend Blu-ray
I, Robot Blu-ray
Iron Man (Ungeschnittene US-Kinofassung) Blu-ray
James Bond 007 - Ein Quantum Trost Blu-ray
The Day After Tomorrow Blu-ray
 
Independence Day Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Die Invasion der Erde durch Ausserirdische steht bevor, als die wichtigsten Metropolen der Welt von riesigen Raumschiffen angegriffen werden. Die Aliens kennen kein Erbarmen und der US-Präsident (B. Pullman) befiehlt die Evakuierung der Städte. Es droht die totale Apokalypse, als eine Handvoll Freiwilliger, unter ihnen Kampfflieger-Captain Steven Hiller (W. Smith), der Computerspezialist David Levinson (J. Goldblum) und der US-Präsident selbst am amerikanischen Unabhägigkeitstag zum Gegenangriff rüsten...
Blu-ray Features

  • Kommentar der Filmemacher
  • Kommentar Spezial-Effekte
  • Alien-Schnitzeljagd
  • ID4-Datenstrom
  • Schlüsselwort-Suche
  • Lesezeichen
  • ID4Trailer:
    - Kinoteaser (01:08)
    - Kinotrailer A. (01:31)
    - Kinotrailer B. (02:25)
    - Kinotrailer C. (02:28)
  • Fox auf Blu Ray Trailer:
    - Alien Vs. Predator (02:15)
    - Planet der Affen (00:53)
    - X-Men – Der Letzte Wiederstand (02:25)
Independence Day Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
7
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
7
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 21.02.2008
Der gehievte amerikanische Patriotismus einer superioren Nation, ausgeprägt mit beispielsweise zu großen schwingenden Gartenfahnen, dienen nicht nur als Schutzmarkisen für jedes Regensturm schwache Ami-Plastikhaus, sondern bewerkstelligen in jeder Seele einen hervorgerufenen Stolz durch totalitäre Antworten auf totalitäre Fragen; wie dem Terrorismus oder zum Beispiel einer noch näher liegenden Alieninvasion. Sobald die amerikanische Weltpolizei das letzte Flecken Erde neutralisiert hat und sich auf unserer Erde keine Argumente eines erneuten Konfliktes mehr auffinden lassen, bedient man sich außerhalb unseres menschlichen Horizontes jeglicher verfremdeter Lebensformen und betiteln diese Form der Politik mit den Worten "Independence Day". Wir haben uns die deutsche Version dieses Blockbuster-Klassikers geschnappt und möchten Ihnen das Gesamturteil der Blu-ray selbstverständlich nicht vorenthalten.

Mit einer hohen, überdimensionalen Bildgewalt versuchte der amerikanisierte Exil-Schwabe Roland Emmerich ("Moon 44", "Godzilla") im Jahre 1996 nun einen soliden, kommerziellen Blockbuster mit reichlich viel vorhandenem Bang und mindestens genauso vielem Wumms zu kreieren. Jener ist im Munde vieler nicht grundlos ein unübertrefflicher Patriot, welcher seine Filme mit nationalistischer Symbolik raffiniert markiert und mit autoritärer Gewalt selbstverständlich auch visuell zu akzentuieren versucht. Aufgrund dessen wird diese Vorgehensweise vor allem in den europäischen Zuschauerkreisen als verwerflich und anmaßend aufgenommen und nahm damit einhergehend mit dem Werk "Independence Day" seinen obligatorischen Lauf. Der dennoch an den Kinokassen sehr erfolgreich gestartete filmische Cocktail aus "Krieg der Sterne", "Top Gun" und "Unheimliche Begegnung der dritten Art" vollführt mit einem adretten Erzähltempo eine inszenatorische Anlehnung an die großartigen im Kommunismus verängstigten Metaphern der fünfziger Jahre, wie beispielsweise "Tarantula" (1955), welcher dramaturgisch versiert das Wahre übertreffen und gar photographisch eine unterschwellige politische Mythologie entwickeln lassen. Jedoch all dies nun im besprochenem Film mit einem beachtlichen Quantum an Witz und Charme pointiert unausgeformt, gespielt durch einen durchalkoholisierten jüdischen Han Solo-Verschnitt und einem überzeugendem Will Smith, welche nicht nur für die human-politische Rassenkorrektheit und einer latenten Flachdramaturgie sorgen, sondern spielend auch einen Teil dazu beitragen, unlogische Passagen im Drehbuch zu unterstreichen. Die grandios logische Tatsache, eine überentwickelte Alienrasse durch einen einzigen irdischen Virus zerstören zu können, wo zu meinen ist, die Grünlinge hätten bei ihrem ersten Besuch auf Erden bei Bill Gates das neue Windows Vista vorbestellt und deshalb nun die Kompatibilität zu den "unseren" einverleibt bekommen zu haben. Alles klar.

Das eventuelle Problem einer verdummlichten Unlogik-Story wird durch eine hastende Bildgewaltigkeit, bestehend aus hervorragend umgesetzten Special-Effects nach und nach dann doch beigelegt und lässt schnell vergessen, was man sich eben noch merken musste. Darüber hinaus ist er das Prädikat des wohl größten, aber dennoch nicht besten B-Movie aller Zeiten, der nicht nur von Kabel 1 entgegen genommen werden darf. Eine UFO-Expansion eines individualisierten männlichen Testosteron-Heroismus etlicher Anachronismen der üblichen Geschlechterrollen, indessen JEDERMANN mit Abstand zu den Frauen die Welt natürlich rettet. Während deren besseren Hälften die Kinder an der Brust wärmen, um zum Filmenden hin im Sonnenschein in einer ruhig stimmigen Kamerafahrt klischeehaft ihre Helden wieder umarmen zu können - ist minder innovativ wie auch tiefgründig. Nun ja. Nach Abzug der lästigen Schrumpelwackelpuddinge zu ihrem nächsten Planeten, jener es auseinander zu nehmen gilt, ziehen die durch viel Action zugedröhnten tauben Filmfans dann mehr oder weniger zufrieden von ihren Sitzen in die weite reale Welt weiter.
Dieser Film ist ohne Zweifel perfektes Popcorn-Kino, jedoch ohne jeglichen lehrreichen Tiefgang. Zu viele Unstimmigkeiten im Drehbuch und einer partiell eigenartigen Synchronisation gegenüber der originalen englischen Tonspur.

Ein Film, welcher ohne eine beachtliche Daueraction und ohne ein stimmiges Akteur-Ensemble sicherlich nur ausgelutschter Durchschnitt wäre. Sieben mit patriotischen Amifahnen aufgespießte Aliens gibt es erneut für den Klassiker zum Unabhängigkeitstag auf den Tisch; allerdings ohne großen sehenswertem Nachtisch. Wohl Bekommens.

Bildqualität
Für einen 12-jährigen Klassiker wurde die optische Konvertierung zweifellos angemessen durchpraktiziert, jedoch zeigte der Test den ein oder anderen qualitativen Missgriff auf und einzelne grundlegende Faktoren. Detailzeichnungen oder Schärfegrad wurden zum Bedauern der High-Definition-Fans nicht sehr viel besser als auf der DVD-Version umgesetzt. Das kritische Auge empfängt darüber hinaus noch leichte Körnungen und einzelne Bildaussetzer, welche dem visuellen Erscheinungsbild seiner potentiellen sehr guten Bewertung endgültig entledigt. Zum Glück stimmen die Kontrastierungen und Colorierungen einigermaßen, diese aber betrüblich der Gesamtwertung "nur" eine fast gute Beurteilung bekommen. Das kann "Twentieth Century Fox" ohne Zweifel besser.

Tonqualität
Nach einem ernüchterndem Ergebnis der Videopräsentation gesellt sich zur Freude für das Ohr eine recht gute akustische Qualität der audiovisuellen Empfindungen hinzu und strotzt nur so mit raumfüllenden Surroundsound-Klängen und einem ausgeprägten, empfindungssensitiven Tiefenbass mit einer hochdynamischen Aggressivität. Die obligatorischen gesprochenen Dialoge sind jederzeit gut verständlich und lassen sich auch bei "Independence Day" nicht durch den Soundtrack und Kampfgeräusche übertönen, sondern lassen in der Gesamtheit stets kristallklare, verbale Konversation entstehen. Überdies sind auch keine Fehler in der Tonspur auszumachen und deshalb erringt sich verdienterweise die Audioqualität einer sehr guten Bewertung. So macht ein Blockbuster-Klassiker einfach Spaß, wenn auch das dazugehörige Bild eine perfekte technische Komposition zu verhindern weiß.

Fazit
Patriotischer Nationalismus ist auf Dauer kreuzgefährlich - wie viele wissen. So auch dieser Film, welcher sich zwiespältig nur ein Mal in der Mitte trifft, aber dann einzelne Filmelemente wieder rechtwinklig auseinanderdriften und "Independence Day" keineswegs zu einem schlechten Film degradieren lässt. Allerdings er zu sehr zu jener Independent-Night erblindet, wo einfach zu viel vermisst wird. Die Blu-ray schnitt mit Ausnahme des etwas enttäuschenden Bildes doch recht gut ab und jeder, welcher nur ein bisschen Lust auf einen leicht verdaubaren Zerstörungsorgien-Klassiker hat, sollte sich die Disc schleunigst vorbestellen. (red) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Independence Day Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Independence Day Blu-ray Preisvergleich

ab 6,98 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
8,98 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

1,59 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
4,71 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.