Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Ghettogangz 2 - Ultimatum Blu-ray

Ghettogangz 2 - Ultimatum Blu-ray

Original Filmtitel: Banlieue 13 - ultimatum
Ghettogangz 2 - Ultimatum Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS-HD MA 5.1
 
Untertitel:
Deutsch
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
101 Minuten
Veröffentlichung:
06.11.2009 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
From Paris with Love Blu-ray
Gesetz der Rache Blu-ray
Ghettogangz - Die Hölle vor Paris Blu-ray
Hitman - Jeder stirbt alleine - Extended Edition Blu-ray
Max Payne - Extended Director's Cut Blu-ray
Shooter Blu-ray
Stirb langsam 4.0 Blu-ray
Transformers - 2 Disc Special Edition Blu-ray
 
Ghettogangz 2 - Ultimatum Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Distrikt 13, 2016. Obwohl sich die Regierung geändert hat, hat sich im Distrikt selber nichts getan. Immer noch von der Außenwelt und der restlichen Zivilisation abgeschottet, haben sich fünf Ghettos gebildet, jede mit ihrem eigenen brutalen Anführer.
Damien (C. Raffaelli) und Leito (D. Belle) bilden erneut ein Team und kehren nach zwei Jahren in den Distrikt 13 zurück. Ihre Mission soll Frieden in den Sektor bringen, bevor die Offiziellen drastischere Maßnahmen ergreifen und den unkontrollierbaren Distrikt in Schutt und Asche legen…
Blu-ray Features

  • Die Kämpfe
  • Parkouring
  • Making Of
  • B-Roll
  • Interviews mit Cast & Crew
Ghettogangz 2 - Ultimatum Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
6
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
8
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 27.11.2009
2004 überraschten Produzent Luc Besson und Regisseur Pierre Morel mit dem Actionspektakel „Ghettogangz – Die Hölle von Paris“ (OT: Banlieue 13). Der Film beeindruckte zwar nicht mit einer übermäßig komplexen Handlung, aber gerade die rasanten Action- und Kampfeinlagen wussten zu überzeugen. Dabei setzten die Macher gerade bei den zahlreichen fußläufigen Verfolgungsjagden auf die urbane Sportart „Parkour“, die Ende der 80er von David Belle erfunden wurde. Beim „Parkour“ überwindet der „Traceur“ (so nennt man den Sportler) sämtliche Hindernisse zwischen Ausgangspunkt und Zielort auf dem schnellsten und effizientesten Weg, springt dabei über Mauern, hüpft von Vordächern, hangelt sich an Balkonen entlang und verwendet dabei ganz spezielle Techniken.

Film
Die Stadt Paris, Distrikt 13 im Jahr 2016. Die Regierung hatte bereits drei Jahre zuvor versprochen, die Mauer die „Banlieue 13“ (B13) vom Rest der Stadt abriegelt, nieder zu reißen. Doch obwohl die Regierungsspitze sich mittlerweile geändert hat, hat sich im Distrikt bisher nichts getan. Innerhalb der Mauern haben fünf Clans den Bezirk in fünf Ghettos aufgeteilt und selbst die Polizei traut sich nicht mehr wirklich hinein, denn die Clans sind schwer bewaffnet. Die Spannungen sind enorm und der Kessel ist kurz vor dem überkochen.

Als zwei Cops im Ghetto scheinbar hingerichtet werden spitzt sich die Lage dramatisch zu. Doch das Ganze ist ein durchgeplantes Komplott, welches der Chef der Spezialeinheit DISS eingefädelt hat, um einem großen Konzern, den Bau eines riesigen Wohnkomplexes zu ermöglichen. Doch der Mann hat die Rechnung ohne Damien (C. Raffaelli) und Leito (D. Belle) gemacht. Die beiden Freunde tun sich erneut zusammen, um die Sache zu klären und endgültig Frieden in die B13 zu bringen.

Schon der erste Teil von „Ghettogangz“ hatte eine Story, die zwar sehr spannend aber nicht allzu komplex war. Das war allerdings auch nicht nötig, denn der Film überzeugte mit seinen rasanten Actioneinlagen und dem „Rumgehopse“ der Akteure, die übrigens tatsächlich Traceure - also Parkour-Sportler - sind. Die Rolle des Leito wird dabei sogar vom Erfinder der Sportart David Belle selbst gespielt. Aus der geschickten Vermischung von Parkour- und explosiven Actionelementen mit einem interessanten Setting, haben die Macher ein fesselndes und kurzweiliges Spektakel geschaffen, das viele Freunde gewinnen konnte.

Was in Teil 1 allerdings sehr gut funktionierte, klappt im zweiten Film „Ultimatum“ nicht mehr ganz so gut, denn dieser wirkt wie ein Aufguss des ersten Films. Prinzipiell nicht schlecht und durchaus auch spannend hat „Ultimatum“ aber einen ähnlichen Effekt wie beispielsweise die „Transporter“-Reihe oder auch „Crank“. Waren die ersten Filme jeweils noch Aha-Erlebnisse, weil sie etwas Neues geboten haben, so kränkeln die Fortsetzungen eben an der Wiederholung derselben Idee.

Dennoch ist Teil 2 kein schlechter Actionfilm und wem der erste Film gefallen hat, kann sich diesen hier ganz ohne wenn und aber auch ansehen und wird seinen Spaß dabei haben, aber es fehlt halt ein wenig die Würze, die noch im ersten Teil vorhanden war. Dazu kommt auch noch, dass mit die besten Kampfszenen ihren Weg nicht in den finalen Schnitt des Films gefunden haben und nur als Bonus auf der Disk vorliegen.

Bildqualität
Das Bildmaterial liegt in VC-1 kodierten 1080p vor und hat ein Seitenverhältnis von 2,35:1. Der Transfer besticht durch ein enorm scharfes Bild, das mit einem hohen Detailreichtum überzeugt. Gerade bei den totalen Aufnahmen über das Ghetto erkennt man beeindruckend viele Einzelheiten. Das Bild ist dadurch zumeist sehr plastisch. Schwächen in der Schärfe sind dabei selbst bei Bewegungen und Schwenks nicht aufgefallen.Die Farbgebung und der Kontrast sind natürlich und ausgeglichen, zeigen dabei bewusst eine leicht dreckig wirkende Farbpalette, um das Ghettofeeling des Settings zu unterstützen. Nur bei Außenszenen mit direkter Sonneneinstrahlung neigt das Bild hier und da ganz leicht zum überzeichnen.

Der Schwarzwert ist erstklassig und zeigt satte schwarze Fläche, allerdings werden mitunter kleinere Details verschluckt und sind nur noch schwer erkennbar. Das Filmkorn ist so gut wie nicht wahrnehmbar und das selbst bei dunklen Szenen. Artefakte und andere Kompressionsfehler sind ebenfalls nicht aufgefallen.
Die Disk bietet ein sehr gutes und hochwertiges HD-Bild, das nicht ganz die Referenzklasse erreicht, aber auf jeden Fall viel mehr zeigt, als es jede DVD könnte.

Tonqualität
Die Blu-ray kommt mit zwei Tonspuren: deutsch und französisch. Beide Spuren liegen in DTS-HD MA 5.1 vor und erklingen ordentlich dynamisch aus den Lautsprechern. Die Dialoge sind dabei gut verständlich und werden nicht von den übrigen Sounds übertönt. Generell erzeugt der Ton eine gute Räumlichkeit, die die zahlreichen Actionsequenzen hervorragend in Szene setzt und ein stimmungsvolles Ambiente vermittelt. Allerdings fehlt dem Ton hier auch der allerletzte Feinschliff, denn gerade die Nahkampfszenen klangen beim ersten Teil doch noch etwas knackiger. Dennoch ist der Ton auch bei „Ultimatum“ keineswegs schlecht und klingt sowohl präzise wie auch kräftig. Gerade die Bässe brummen überzeugend, was vor allem bei den zumeist Hip-Hop-artigen Musikstücken, die den Film passend untermalen, sehr gut transportiert wird. Die deutsche HD-Tonspur überzeugt ohne Zweifel und ist ihr HD-Geld ganz klar wert. Aber auch hier geht es noch besser.

Ausstattung
Insgesamt gibt es zirka 75 Minuten an Extras und alles davon liegt in HD-Qualität vor. Den Anfang macht ein typisches Making-Of (25min), das einige interessante Informationen über die Entstehung und den Dreh bietet. Tiefer ans Eingemachte geht es dann aber doch mit dem 34 minütigen „Produktionstagebuch“ - der eigentliche Blick hinter die Kulissen –der in 20 Episoden sehr akribisch und detailliert von den einzelnen Drehtagen berichtet. Dabei steht jede Episode für einen Drehtag. Die entfernten und erweiterten Szenen laufen etwa 10 Minuten und wie oben schon erwähnt, gibt es hier ein paar tolle Kampfsequenzen, die es nicht in den Film geschafft haben und sehenswert sind. Das Musikvideo zu „Determine“ von Alonzo, welches den Titelsong zum Film bildet und eine umfangreiche Trailershow von anderen Blu-ray Releases des Publishers runden die Extras sehr gut ab. Das BD-Live Feature konnte aus technischen Gründen nicht getestet werden. Die Ausstattung setzt auf Qualität. Zwar gibt es nicht allzu viele Features, aber die wenigen sind umfangreich und ansprechend informativ und liegen in HD vor.

Fazit
Technisch gesehen macht die „Ghettogangz 2“ Blu-ray einen sehr guten Eindruck. Das Bild ist hervorragend und lässt kaum noch Wünsche offen und schlittert nur knapp an einer Höchstwertung vorbei. Immer wieder werden im Film Szenen gezeigt, die einfach atemberaubend aussehen, weil sie superscharf und unheimlich detailliert sind. Auch der Ton wird dem HD-Medium gerecht. Das verlustfreie Tonformat hat zwar hier und da ein paar kleinere Schwächen – einigen Prügelszenen fehlt etwas das Volumen – aber in der Gesamtheit gesehen, klingt der Sound sehr dynamisch, kräftig und ausgewogen abgemischt. Die Extras runden den insgesamt sehr guten Eindruck des Release ab und bieten tiefgehende und interessante Hintergrundinformationen, ein paar wirklich gute zusätzliche Szenen und eine nette Trailershow; alles in feiner HD-Qualität.

Von der filmtechnischen Seite hat der Film ganz gut gefallen, wenn er auch keineswegs an den ersten Teil herankommt. Dazu wirkt der Streifen zu sehr wie eine Fortsetzung nach dem Schema: was in Teil 1 super funktioniert hat, muss auch im Sequel gehen. Der Aha-Effekt und die rasante Parkour-Action, die im ersten Film noch innovativ erschien, wirkt hier zunehmend abgekupfert. Dazu kommt, dass die Story nicht allzu komplex ist. Dennoch ist der Film durchaus spannend und bereitet gute 100 Minuten Action-Spaß, wenn man nicht allzu viel Tiefgang erwartet. Wer den ersten Teil mochte, dem wird dieser hier aber auf jeden Fall auch gefallen. (gg) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Ghettogangz 2 - Ultimatum Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV LCD: Toshiba 42ZV555D
BD-Player: Samsung BD-P2500
AV-Receiver: Sony STR-DB830QS
Boxen: Heco 5.1 / Aktiv-Subwoofer

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Ghettogangz 2 - Ultimatum Blu-ray Preisvergleich

5,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
7,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
8,88 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
8,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,80 CHF *

ca. 10,16 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

1,94 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.