Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Elliot der Drache Blu-ray - Elliot, der Drache Blu-ray

Elliot, der Drache Blu-ray

Original Filmtitel: Pete's Dragon (2016)
Elliot, der Drache Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD HR 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Spanisch DTS 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Spanisch

 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
103 Minuten
Veröffentlichung:
05.01.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Captain America: The Return of the First Avenger 3D - Limited Edition Steelbook (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
Der Herr der Ringe - Trilogie (Extended Edition) (Überarbeitete Fassung) Blu-ray
Duell der Magier Blu-ray
Star Trek (2009) (2-Disc Special Edition) Blu-ray
Star Wars - The Complete Saga I - VI (Limited Edition) Blu-ray
The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray
The Dark Knight Rises (2 Disc Edition) Blu-ray
Wall-E - Der Letzte räumt die Erde auf (2 Disc Set) Blu-ray
 
Elliot, der Drache Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Bereits seit Grace Meacham (B. D. Howard) ein kleines Mädchen war, erzählte ihr Vater (R. Redford) immer wieder Geschichten über einen Drachen, der tief in den dichten Wäldern des Pazifischen Nordwestens leben soll. Da sie nun als Ranger selbst diese Wälder durchstreift und bislang noch keinen Drachen zu Gesicht bekommen hat, kann sie die alten Geschichten allerdings nur noch belächeln. Doch dann wird eines Tages mitten in den Wäldern der kleine Pete (O. Fegley) aufgegriffen, der seit dem Tod seiner Eltern, volle sechs Jahre in der Wildnis überlebt hat. Aber scheinbar war er nicht allein, denn laut seiner Aussage wurde er von einem Drachen namens Elliot beschützt - dessen Beschreibung erstaunliche Ähnlichkeit mit dem Drachen aus den Geschichten ihres Vaters aufweist.
Als dann jedoch die Wunder der Zivilisation zu viel für ihn werden, flüchtet Pete so schnell er kann wieder in die Wälder, die er seit Jahren sein Zuhause nennt. Um ihn wiederzufinden, macht sich Grace gemeinsam mit der kleinen Natalie (O. Laurence), mit der sich Pete während seines Aufenthalts in der Stadt angefreundet hat, auf die Suche nach dem Jungen und macht eine erstaunliche Entdeckung…
Blu-ray Features

  • Audiokommentar mit David Lowery, Toby Halbrooks und den beiden Darstellern Oakes Fegley und Oona Laurence
  • "Notiz an mich": das Tagebuch des Regisseurs (7:31 Min.)
  • Wie Magie entsteht (2:12 Min.)
  • "Verschwindende" Momente (9:12 Min.)
  • Pannen vom Dreh (1:55 Min.)
  • "Something Wild": Musikvideo von Lindsey Stirling featuring "Andrew McMahon in the Wilderness" (3:45 Min.)
  • Willkommen in Neuseeland (1:56 Min.)
Elliot, der Drache Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
8
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
6
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 26.01.2017
Der Remake-Trend im Hause Disney hält weiterhin an. Nachdem bereits zahlreiche Zeichentrickklassiker in der letzten Zeit ihre Realfilmumsetzung spendiert bekamen (und einige andere in den Startlöchern stehen), widmet sich das „Haus mit der Maus“ nunmehr dem Spielfilm Elliot, das Schmunzelmonster aus dem Jahr 1977. Der damalige Film kombinierte Zeichentrick- und Realfilmelemente und kam, wie die meisten anderen Disney-Filme dieser Zeit, als starbesetztes Musical in die Kinos. Die Neuadaptionen wurde von Regisseur David Lowery auf den Weg gebracht, der auch, gemeinsam mit Toby Halbrooks, das Drehbuch verfasste. An den Kinokassen konnte das 2016er Remake Elliot, der Drache nicht zur Gänze überzeugen, erhielt allerdings von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden das Prädikat „Besonders Wertvoll“. Was der Film, der seit dem 5. Januar 2017 in den Verkaufsregalen steht, zu bieten hat, und wie sich die Disc aus dem Hause Disney im technischen Bereich schlägt, klärt die nun folgende Rezension.

Film
Bereits seit Grace Meacham (B. D. Howard) ein kleines Mädchen war, erzählte ihr Vater (R. Redford) immer wieder Geschichten über einen Drachen, der tief in den dichten Wäldern des pazifischen Nordwestens leben soll. Da sie nun als Ranger selbst diese Wälder durchstreift, und bislang noch keinen Drachen zu Gesicht bekommen hat, kann sie die alten Geschichten allerdings nur noch belächeln. Doch dann wird eines Tages mitten in den Wäldern der kleine Pete (O. Fegley) aufgegriffen, der seit dem Tod seiner Eltern, volle sechs Jahre in der Wildnis überlebt hat. Aber scheinbar war er nicht allein, denn laut seiner Aussage wurde er von einem Drachen namens Elliot beschützt - dessen Beschreibung erstaunliche Ähnlichkeit mit dem Drachen aus den Geschichten ihres Vaters aufweist.

Als dann jedoch die Wunder der Zivilisation zu viel für ihn werden, flüchtet Pete so schnell er kann wieder in die Wälder, die er seit Jahren sein Zuhause nennt. Um ihn wiederzufinden, macht sich Grace gemeinsam mit der kleinen Natalie (O. Laurence), mit der sich Pete während seines Aufenthalts in der Stadt angefreundet hat, auf die Suche nach dem Jungen und macht eine erstaunliche Entdeckung…

Wer Elliot, das Schmunzelmonster kennt wird sicherlich sofort bemerkt haben, dass – mit Ausnahme der beiden Hauptfiguren Pete und Elliot – kaum Parallelen zu dem Musicalklassiker von 1977 bestehen. Tatsächlich handelt es sich bei Elliot, der Drache auch nicht um ein Remake im eigentlichen Sinne, sondern um eine Neuinterpretation der unveröffentlichten Kurzgeschichte von Seton I. Miller und S.S. Field. Inhaltlich wurde hier so ziemlich alles auf Links gedreht, und auch der locker-leichte Inszenierungsstil wurde dabei über Bord geworfen.

Der Film drückt beinahe Permanent auf unterschiedlichste Art und Weise auf die Tränendrüse. Gleich in der ersten Szene erleben wir den Disney-typischen Verlust der Eltern der Hauptfigur mit, was kleinere Kinder durchaus verunsichern könnte. Glücklicherweise wird der kleine Pete – perfekt gespielt von Oakes Fegley – von dem Drachen (NICHT Schmunzelmonster!) Elliot aufgenommen, der ihm ein enger Freund und Vertrauter wird. Nach einem Zeitsprung von mehreren Jahren wird Pete der Obhut des Drachen entrissen (was hier freilich härter klingt als es ist), nur um – kurz nach dem Wiedersehen mit dem geliebten Wesen – wieder mit Schicksalsschlägen konfrontiert zu werden. Da bleibt kein Auge trocken, sei es aus Freude oder Trauer. Es empfiehlt sich also eine Maxi-Packung Taschentücher bereitzulegen.

Neben den zahlreichen wirklich guten Darstellern ist es vor allem der Titelheld Elliot, der hier vollends überzeugen kann. Statt dem herumalbernden Drachen von damals gibt es nun ein grünes Pelzwesen, dass von der Mimik und Verhaltensweise nicht selten an einen Hund erinnert, und eigentlich kaum in der Lage ist irgendjemandem Angst einzujagen. Elliot entstand in der Effektschmiede WETA, die bereits mit den Effekten in den Tollkien-Verfilmungen von Peter Jackson ihr Können unter Beweis stellten und auch hier Ganze Arbeit leisten. Als Manko könnte man vielleicht anbringen, dass der Film keine echten Überraschungen bereithält, und geradlinig auf das vorhersehbare Ende zusteuert, wobei die Inszenierung alles andere als Langweilig gerät. Somit ist „Elliot, der Drache“ eine Neuverfilmung, die man sich unbedingt ansehen sollte, und – mit kleinen Abstrichen – für die ganze Familie geeignet ist.

Bildqualität

  • Bildformat 2.39:1


Das Bild der blauen Scheibe aus dem Hause Disney erfüllt erwartungsgemäß die hohen Erwartungen. Die Schärfe ist in nahezu jeder Szene hervorragend und lässt jederzeit kleinste Details erkennen. Besonders sticht hier natürlich das Fell des Drachen hervor – hier ist jedes einzelne Härchen zu erkennen. Die Farben sind ebenfalls sehr kräftig und sauber, wovon vor allem die prächtigen Naturaufnahmen profitieren. Der Schwarzwert ist ebenfalls sehr sauber, allerdings in einigen Szenen nicht ganz optimal was die Durchzeichnung betrifft. Darüber hinaus ist das Bild fehlerfrei, glasklar und wirkt beinahe schon dreidimensional. Was nun die 3D-Version des Films betrifft, dazu kann ich an dieser Stelle leider keine Auskunft geben, da uns lediglich ein 2D-Muster zur Verfügung gestellt wurde.

Tonqualität

  • Deutsch DTS-HD High Resolution Audio 5.1; Englisch DTS-HD Master Audio 7.1; Spanisch DTS5.1


Akustisch wird der deutsche Kunde mit einem High Resolution Mix „abgefertigt“, wobei dieser fast zur Gänze überzeugen kann – zumindest innerhalb der Genregrenzen. Die hinteren Kanäle werden nur sehr selten mit Surroundeffekten gefüttert, dafür sorgt die verträumt-schöne Musik von Daniel Hart für eine perfekte Kulisse. Lediglich einige Szenen, wie etwa der anfängliche Autounfall und das Finale, zeigen was in der Anlage steckt, setzt auf gezielte Einsätze der Bässe und lässt die Nadel dann auch entsprechend ausspringen. Allerdings schlägt Elliot, der Drache überwiegend ruhige Töne an, bei denen vor allem die Dialoge punkten können, die hier jederzeit glasklar verständlich klingen. Die deutsche Synchronfassung entstand bei der renommierten FFS Film- & Fernseh Synchron GmbH Berlin unter der Dialogregie von Katrin Fröhlich und setzt auf die bekannten Stimmen von Maria Koschny, Kaspar Eichel und Tobias Kluckert.

Ausstattung

  • Audiokommentar

  • „Notiz an mich“: Das Tagebuch des Regisseurs (7:31 Minuten)

  • Wie Magie entsteht (2:12 Minuten)

  • „Verschwindende“ Momente (9:12 Minuten)

  • Pannen vom Dreh (1:55 Minuten)

  • Musikvideo „Nobody knows“ von The Lumineers (3:12 Minuten)

  • Musikvideo „Something Wild“ von Lindsey Stirling featuring „Andrew McMahon in the Wilderness“ (3:45 Minuten)

  • Willkommen in Neuseeland (1:56 Minuten)


Das Bonusmaterial kann sich ebenfalls sehen lassen und bringt neben einem sehr informativen Audiokommentar mit David Lowery, Toby Halbrooks und den beiden Darstellern Oakes Fegley und Oona Laurence noch einige kurze Einblicke in die Produktion. Neben den interessanten Hintergrundinfos gibt es noch ein paar geschnittene und verpatzte Szenen, zwei Musikvideos und eine Reise durch die malerischen Wälder Neuseelands zu bestaunen. Alles in allem ein rundes Bonuspaket, das erfreulicherweise komplett deutsch untertitelt wurde.

Fazit
Wie bei Disney zu erwarten erfüllt die Disc die hohen Erwartungen, die man an ein Produkt aus diesem Hause stellt. Das Bild ist phantastisch, messerscharf und beinahe fehlerfrei, nur der Schwarzwert verhindert, bei ganz kritischer Betrachtung, die Höchstwertung. Beim Ton schaut es ähnlich aus: Innerhalb der Genregrenzen gibt es nicht das Geringste zu beanstanden, und die wenigen Actionszenen zeigen was möglich ist. Hier verhindert lediglich der Vergleich mit der Originaltonspur eine Höchstwertung, die von dieser allerdings mühelos erreicht wird. Selbst das Bonusmaterial erfreut mit zahlreichen informativen Features und einem interessanten Audiokommentar.

Der Film bietet beste Unterhaltung für die ganze Familie und bringt die Magie zurück ins Heimkino. Zwar ist der Film etwas zu vorhersehbar und drückt etwas zu sehr auf die Tränendrüse, aber abgesehen davon ist dieses Remake, das eigentlich keines ist, ein absolut sehenswertes Abenteuer für Jung und Alt.

(Michael Speier) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Elliot der Drache Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Philips 55PUS8601/12
Panasonic TX-L47ETW60
Denon dbt-3313ud
Sony BDV-N9200WB
Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Elliot, der Drache Blu-ray Preisvergleich

9,97 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
11,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
12,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
14,80 CHF *

ca. 12,68 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
13,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,49 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

6,49 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.