Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Die versunkene Stadt Z Blu-ray

Die versunkene Stadt Z Blu-ray

Original Filmtitel: The Lost City of Z
Die versunkene Stadt Z Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
 
Untertitel:
Deutsch

 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
141 Minuten
Veröffentlichung:
17.08.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
American Sniper (2014) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Doctor Strange (2016) 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
James Bond 007 - Skyfall Blu-ray
Lone Ranger Blu-ray
Pacific Rim Blu-ray
Star Trek (2009) (2-Disc Special Edition) Blu-ray
Star Wars - The Complete Saga I - VI (Limited Edition) Blu-ray
The Avengers 3D - Steelbook (Blu-ray 3D) Blu-ray
 
Die versunkene Stadt Z Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Der britische Colonel Percy Fawcett (C. Hunnam) wird in den 1920ern von der Royal Society auf eine Expedition zur Landvermessung nach Bolivien geschickt. Bei seinen Untersuchungen findet er Hinweise auf eine ehemalige Zivilisation und so glaubt er auch fest an eine längst versunkene Stadt, die er "Z" nennt. Da die Royal Society nicht an Percys Idee festhält, bricht dieser zusammen mit seinem Sohn Jack (T. Holland) auf eine abenteuerliche Reise in das Amazonasgebiet auf, um die geheimnisvolle Stadt endlich zu finden und damit die Geschichte maßgebend zu verändern...
Blu-ray Features

  • 10-seitige Faltkarte "Auf den Spuren von Percy Fawcett"
  • Interviews
  • Making of
  • Behind The Scenes - Featurette
  • Berlinale Pressekonferenz
  • Trailer
Die versunkene Stadt Z Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
7
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
4
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 17.08.2017
Den Namen Percival Harrison Fawcett werden die Meisten die diesen Artikel lesen vermutlich noch nie gehört haben. Fawcett war einst ein britischer Forschungsreisender, Abenteurer und Ethnologe, der zunächst als Soldat in der britischen Armee diente und später im Rang eines Oberstleutnants des Secret Intelligence Service (SIS) die Fertigkeit der Landesvermessung erlernte. Seine Expeditionen, welche Anfang des 20. Jahrhunderts stattfanden, führten in gleich mehrfach nach Amazonien in Südamerika, wo er im offiziellen Auftrag der Royal Geographical Society internationale Grenzen und Flussläufe vermessen sollte. Bei seiner Expedition sammelte er allerdings auch Informationen und Hinweise zu einer angeblich versunkenen Stadt im brasilianischen Regenwald, weshalb Fawcett bei seinen späteren Reisen darauf ein besonderes Augenmerk legte. Exakt diese Geschichte wurde nun von Regisseur James Gray unter dem Titel Die versunkene Stadt Z verfilmt, dessen Drehbuch wiederum auf dem gleichnamigen Sachbuch von David Grann aus dem Jahr 2009 basiert, in welchem über den echten Percy Fawcett berichtet wird. Ich habe mir die Verfilmung des Stoffes angesehen und berichte in meinem Review, ob die 141 Minuten unterhaltsam und ordentlich auf Blu-ray umgesetzt sind.

Film
Der britische Offizier Percival Harrison Fawcett (C. Hunnam) ist ein hervorragender Soldat, unerschrocken und stets abenteuerlustig, allerdings ist er nicht gerade von hohem Stand und wird trotz seiner Erfolge von der feinen Gesellschaft gemieden. Doch als die Royal Geographical Society sich eines Tages an ihn wendet und bittet, eine heikle kartographische Mission an der Grenze von Bolivien durchzuführen, sieht er endlich seine Chance gekommen, sich mit den dafür zugesprochenen Auszeichnungen zu verbessern – auch wenn es bedeutet, zwei Jahre lang von seiner Frau Nina (S. Miller) und seinem Sohn getrennt zu sein. Dennoch bricht er gemeinsam mit seinem Assistenten Henry Costin (R. Pattinson) und einer kleinen Besatzung in die brasilianischen Regenwälder auf, um durch seine dortigen Forschungen die schlechten und lückenhaften Karten des Landes zu verbessern. Doch im Dschungel stoßen er und sein Team auf Keramiken, Götzenbilder und Ruinen, welche auf eine uralte, unbekannte Zivilisation hinzuweisen scheinen – die versunkene Stadt Z...

Für einen Abenteuerfilm/Historiendrama bietet 'Die versunkene Stadt Z', der teilweise auf wahren Begebenheiten basiert und von Regisseur James Gray (The Immigrant) für ein Produktionsbudget von 30 Millionen US-Dollar auf die große Leinwand gebracht wurde, leider nur wenig Handlung. Im Vordergrund der Geschichte um Percival Harrison Fawcett, der sehr überzeugend von Charlie Hunnam (Pacific Rim) dargestellt wird, stehen auch weniger dessen Expeditionen in die südamerikanischen Regenwälder, vielmehr ist es der Familienname, welcher vorbelastet ist, da es Fawcett aufgrund seiner Herkunft nicht vergönnt ist im Rang aufzusteigen. Der eigentliche Antrieb, dass sich Fawcett überhaupt auf diese Expeditionen begibt, ist eigentlich der Tatsache geschuldet, das er endlich für seinen Familiennamen mehr Ansehen erlangen möchte, unter anderem aber auch, um seiner Frau Nina (Sienna Miller) ein besseres Leben bieten zu können. Da diese Expeditionen der Ehe aber auch einiges abverlangt – schließlich muss die Frau mit dem möglichen Tod durch feindliche Eingeborene rechnen, der dort verlaufende Río Madidi birgt aufgrund seiner unerwarteten mächtigen Stromschnellen viele Gefahren und wäre das noch nicht schlimm genug, gibt es auch noch giftige und wilde Tiere sowie letztlich auch tödliche Krankheiten wie beispielsweise das Gelbfieber. Ein wichtiger Punkt ist vor allem aber auch, dass seine Frau während dieser Zeit auf sich allein gestellt ist und sich selbst um die Kinder kümmern muss – welche wirklich dringend einen Vater brauchen. Das ganz große Plus von Die versunkene Stadt Z sind also nicht die wirklich großartig und malerisch inszenierten Reisen ins Amazonas-Gebiet, bei dessen letzten Reise Fawcett auch von seinem ältesten Sohn Jack (T. Holland) begleitet wird, sondern genau diese Szenen, welche sich dazwischen abspielen. Sei es nun der interne Streit mit der Familie, in dem nicht selten die damalige Rollenverteilung von Mann und Frau eine Rolle spielt oder das Kollegium, welches Fawcett aufgrund seiner Behauptungen verspottet – tatsächlich liegen hier die ganz großen Stärken der Produktion.

Bildqualität
Der Transfer von Die versunkene Stadt Z liegt im Ansichtsverhältnis von 2,35:1 (16:9) und präsentiert sich etwas durchwachsen. Zwar werden meist natürliche und kräftige Farben geboten, welche vor allem das gefährliche Amazonien wirklich von seiner schönsten Seite zeigt, jedoch ist die Bildschärfe nicht durchweg auf einem hohen Niveau. Schuld sind einige unsauber fokussierte Einstellungen, wie beispielsweise bei Laufzeit 28:40 Minuten zu sehen, wodurch einige Unschärfen den Gesamteindruck etwas schmälern. Das Kontrastverhältnis zeigt sich ebenfalls etwas eingeschränkt, was an den eingesetzten Gelb- und Grünfiltern liegt, welche dem Bild stilmittelbedingt mehr Tiefe verleihen sollen. Der Schwarzwert ist zwar schön satt, verschluckt jedoch in dunkleren Szenen, bei denen auch vermehrt eine stärkere Körnung zu vernehmen ist, einige Details. Zum zeitlichen Look des Films passt zwar die dargebotene Qualität sehr gut, gestochen scharfes sowie plastisches Referenzmaterial sieht allerdings anders aus.

Tonqualität

  • DTS-HD Master Audio 5.1 (Deutsch, Englisch)

  • Untertitel: Deutsch


Bei der Vertonung gibt es hingegen deutlich weniger zu beanstanden, denn dieser bietet eine deutsche und englische Sound-Abmischung in DTS-HD Master Audio 5.1, welche beide nicht nur eine exzellente Räumlichkeit vermittelt, sondern vor allem während der Dschungelszenen den Eindruck vermitteln, mittendrin zu sein. Zwar dominieren in den Stadtszenen überwiegend die Dialoge, bei denen das Geschehen meist frontal in akustische Erscheinung tritt, während der Expeditionen werden dann aber wieder jede Menge tolle Effekte wie beispielsweise das Krächzen der Vögel oder Zirpen der Grillen geboten, welche allesamt in der Naturkulisse eindrucksvoll verpackt sind. Bei den wenigen Actionszenen gibt es ebenfalls einige dynamisch klingende Momente, wenn unter anderem die Pfeile der Eingeborenen an den Köpfen des Expeditionsteams vorbeizischen oder auch wenn im späteren Verlauf der Handlung in Frankreich an der Front die Bomben fallen. Währenddessen sorgt die mitreißende Filmmusik von Christopher Spelman, welche mit vielen stimmigen Stücken aufwartet, stets für eine passende Atmosphäre.

Ausstattung

  • Making of (5:39 min.)

  • Behind The Scenes (3:13 min.)

  • Berlinale Pressekonferenz (14:43 min.)

  • 10-seitige Faltkarte "Auf den Spuren von Percy Fawcett"

  • Trailer (1:51 min.)

  • Weitere Highlights:
    -Serena (2:01 min.)
    -Bel Ami (2:02 min.)
    -Macbeth (1:35 min.)
    -Selma (1:18 min.)
    -Bauernopfer: Spiel der Könige (2:24 min.)


Das Bonusmaterial präsentiert sich leider nicht allzu umfangreich. Das rund fünfminütige Making of wird zwar von deutscher Sprache begleitet, fällt dafür aber sehr werbelastig aus und bietet keinen Mehrwert, genauso wie auch der Blick hinter die Kulissen, der ebenfalls viel zu kurz geraten ist. Am interessantesten ist hier noch die Pressekonferenz von der Berlinale 2017, bei welcher sich die drei Hauptdarsteller und der Regisseur etwas ausführlicher zu Wort melden. Die „Faltkarte auf den Spuren von Percy Fawcett“ konnten wir leider nicht in Augenschein nehmen, da uns für das Review leider nur eine „Disc Only-Version“ zur Verfügung gestellt wurde. Sämtliche Extras liegen zudem in HD vor und bieten auch deutsche Untertitel, die dazugehörige Trailershow ist komplett auf Deutsch.

Fazit
Anders als man es von einer Produktion dieser Machart vielleicht erwarten würde, ist es hier nicht die Suche nach der versunkenen Stadt Z, welche für unterhaltsame und großartige Momente sorgt, sondern die Szenen, welche sich dazwischen abspielen. Wenn Fawcett mit seiner Frau Nina streitet, sich die Gesellschaft über dessen Entdeckungen lustig macht oder wenn Sohn Jack zunächst seinen Vater hasst und später gemeinsam mit ihm aus voller Überzeugung in den Dschungel reist, dann sind das die ganz großen Stärken des Films – nicht nur, weil sie hervorragend von allen Beteiligten dargestellt, sondern auch von Kameramann Darius Khondji (The Beach) überzeugend und mit eindrucksstarken Bildern eingefangen werden. Rein inhaltlich bietet der Film zwar nicht viel Handlung, aber dem was hier gezeigt wird, kann man sich trotzdem nur schwer entziehen und wird trotzdem gut unterhalten, auch wenn das Ende wenig überraschend einen etwas zwiegespaltenen Eindruck hinterlässt – letztlich ist aber auch der tatsächliche Ausgang dieser Reise bis heute nicht abschließend aufgeklärt.

Die Umsetzung auf das Blu-ray-Format ist solide und wartet mit einer tollen und sehr aktiven Sounduntermalung sowie einer guten Bildqualität auf, die zwar einige Defizite in der Schärfe sowie Feindetaildarstellung hat und auch einem eingeschränkten Kontrastumfang hat, unterm Strich bekommt man hier aber eine recht ordentliche Qualität geliefert, welche dem Titel und letztlich auch dem zeitlichen Look des Films gerecht wird. Etwas bedauerlich ist, dass bislang keine 4K UHD-Fassung angekündigt wurde, denn diese könnte mittels HDR-Einsatz dem Geschehen im Dschungel sicherlich noch mehr gerecht werden. Etwas schade ist zudem, dass das Ausstattungspaket nicht so üppig ausgefallen ist und kaum nennens- beziehungsweise sehenswerte Specials geboten werden.

(Roland Nicolai) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Die versunkene Stadt Z Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV: Philips PFL9704
AVR: DENON AVR-X4200W
BDP: DENON DBT-3313UD
Boxen: CANTON GLE-Serie
Sub: YAMAHA YST-SW320

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Die versunkene Stadt Z Blu-ray Preisvergleich

14,50 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
14,95 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
21,80 CHF *

ca. 18,90 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
19,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

9,00 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,78 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.