Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde Blu-ray - Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008 I) 3D (Classic 3D) Blu-ray

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008 I) 3D (Classic 3D) Blu-ray

Original Filmtitel: Journey to the Center of the Earth (2008 I)
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008 I) 3D (Classic 3D) Blu-ray
Classic 3D

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
5 Mitglieder verkaufen
Tausch:
3 Mitglieder tauschen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 3D Film, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), Extras in HD (komplett), wird mit vier 3D-Brillen ausgeliefert
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2008
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch Dolby TrueHD 5.1
Englisch DD 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
92 Minuten
Veröffentlichung:
10.07.2009 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Batman Begins Blu-ray
Die Mumie (Teil 1-3) Trilogie Boxset im Digipak Blu-ray
Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers Blu-ray
Harry Potter und der Halbblutprinz - 2 Disc Special Edition (Covervariante 1) Blu-ray
King Kong (2005) Blu-ray
Star Wars - The Complete Saga I - VI (Limited Edition) Blu-ray
The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray
Tintenherz Blu-ray
 
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008 I) 3D (Classic 3D) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Der Wissenschaftler Trevor Anderson (B. Fraser) bricht gemeinsam mit seinem Neffen Sean (J. Hutcherson) auf, um seinen verschollenen Bruder zu suchen. Ihre Spur führt sie nach Island, bei der sie auf die attraktive Bergführerin Hannah (A. Briem) stoßen. Mit ihr gelangen sie über einen Vulkan in eine atemberaubende neue Welt, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Doch die drei müssen sich bei ihrer Suche beeilen, denn der Vulkan steht kurz vor einem Ausbruch und könnte damit eine Rückkehr in die richtige Welt unmöglich machen…
Blu-ray Features

  • inklusive vier 3D-Brillen für das Family-TV-Abenteuer in einer neuen Dimension!
  • 2D Version des Films
  • Audiokommentar
  • Eine Welt in unserer Welt
  • Joshs Leben
  • Wie man Dino-Spucke herstellt
  • Abenteuer am Mittelpunkt der Erde (Game)
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008 I) 3D (Classic 3D) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
5
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
6
Gesamt *
 
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 18.08.2009
3D – so heißt die neue Zauberformel aus Hollywood. Besonders der im Dezember in den Kinos anlaufende neue Film von James Cameron (‚Aliens’, ‚Terminator 2’, ‚Titanic’) mit dem Titel ‚Avatar’ ist der große Hoffnungsträger. Cameron setzt dabei auf eine ausgefeilte 3D-Technik, entwickelte eigens dafür neue Kameras und Filmtechniken. Die Erwartungen in Hollywood sind groß, denn seitdem immer mehr Menschen sich in ihren eigenen vier Wänden, dank Blu-ray und HDTV, ihr privates Kinovergnügen gönnen, schrumpfen die Umsätze der Traumfabrik seit Jahren, auch wenn in diesem Jahr zumindest an den US-amerikanischem Kinokassen wieder ein leichter Aufwärtstrend zu verzeichnen ist. Mittels 3D-Technik sollen nun die Zuschauer wieder ins Kino gelockt werden. Zahlreiche Filme, die auf dreidimensionale Effekte setzen, laufen derzeit schon in den Kinos oder stehen kurz vor dem Start, wie z.B. ‚Up’ und ‚Ice Age 3-D’.

Kein Wunder also, dass auch kleinere Produktionen versuchen, auf diesen Zug aufzuspringen. Einer der ersten Vertreter war „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ mit Brendan Fraser (‚Die Mumie-Trilogie’, ‚Tintenherz’). Die Frage ist nur, ob die hohen Erwartungen an die 3D-Technik nicht bereits durch solche frühen Vertreter des Genres ausgebremst werden.

Film
‚Die Reise zum Mittelpunkt der Erde’ ist eines der bekanntesten Bücher des französischen Autors Jules Verne, eines Mitbegründers und Großmeisters der Science-Fiction–Literatur. Vernes phantastische Erzählungen haben bis heute nichts von ihrer Faszination verloren und waren für Hollywood schon von Anbeginn des Kinozeitalters eine wahre Goldgrube. Bereits 1907 wurde z.B. ‚20.000 Meilen unter dem Meer’ zum ersten mal verfilmt und auch das deutsche Kino lieferte im Jahre 1919 mit dem Film ‚Die Reise um die Erde in 80 Tagen’ von Richard Oswald einen frühen Beitrag.

Die hier vorliegende filmische Umsetzung von ‚Die Reise zum Mittelpunkt der Erde’ gehört zu den sehr frei adaptierten Werken, bei denen eigentlich nur noch die Grundgeschichte mit dem ursprünglichen Roman übereinstimmt. Brendan Fraser spielt Professor Trevor Anderson, einen etwas weltfremden, alleinstehenden und tollpatschigen Wissenschaftler. Dieser ist auf der Suche nach seinem verschollenen Bruder Max, welcher wie er selbst, Geologe und auf der Suche nach dem Mittelpunkt der Erde war, bis er auf einer seiner Expeditionen verschwand. Seitdem quälen Anderson die Erinnerungen an seinen Bruder. Zusammen mit seinem Neffen Sean (Josh Hutcherson, bekannt u.a. aus ‚Winged Creatures’) und der hübschen isländischen Bergführerin Hannah Ásgeirsson (Anita Briem) begeben sie sich auf die gefährliche Reise, um Max wiederzufinden.

Dass der Film hauptsächlich nur von diesen drei Protagonisten lebt, ist der Situation geschuldet, in der sich diese befinden. Das die Charaktere und ihre Beziehungen dabei eher unbeleuchtet bleiben, und die Story vorhersehbar und lieblos erscheint ist aber eine Schwäche des Drehbuchs. Hier hat man sich zur sehr auf die Technikspielereien verlassen. Der Film wirkt damit stellenweise wie eine überlange Version eines Streifens, den man in diversen Freizeitparks zu sehen bekommt.

Trotzdem kommt nur selten Langeweile auf, denn der Film legt spätestens im Erdinneren ein rasantes Tempo vor, welches er bis zum Schluss beibehält. Der Humor ist harmlos, bietet aber, genauso wie die fremdartigen Wesen im Inneren der Erde, familientaugliche Unterhaltung. Darin liegt auch die Stärke des Films, welcher durch die optionale 3D-Funktion, auf die im Ausstattungsbereich gesondert eingegangen wird, eine Menge Spaß bietet.

Bildqualität
Der Benutzer darf am Beginn des Films frei entscheiden, ob er lieber die normale 2D-Version oder die 3D-Version sehen möchte.

Bei der qualitativen Bildbewertung muss eindeutig zwischen der 2D- und der 3D-Version unterschieden werden. Der VC-1 codierte Film, welcher in beiden Varianten mit einer 1080p-Auflösung im Format 1,85:1 aufwartet, verfügt in der normalen Version über ein sehr buntes Bild, welches aber das letzte Quentchen an Bildschärfe und Plastizität vermissen lässt. Den Kontrast hat man auch schon besser gesehen und so hat man oft das Gefühl, lediglich eine bessere DVD vor Augen zu haben. Darunter leidet dann auch der Schwarzwert, der zu keinem Zeitpunkt vollends überzeugen kann. Durch die digitale Produktion kann der Film aber mit einer guten Kompression und einer sauberen, artefaktfreien Umsetzung punkten. Das verschafft der Blu-ray dann doch noch einen kleinen Vorsprung gegenüber der DVD.

Die 3D-Version bietet teilweise beeindruckende und lustige optische Effekte, leidet aber dabei vor allem an Unschärfen und einem stark verfremdeten Farbraum, bei dem dadurch auch viel von der Natürlichkeit des Bildes verloren geht. Schwächen, welche durch die Grün-Magenta gefärbten 3D-Brillen hervorgerufen werden. Eine spezielle Justierung von TV oder Projektor auf diese Eigenschaften, verschafft nur bedingt Abhilfe, kann aber etwas zur Verbesserung der Bildqualität beitragen. Projektor-Benutzer sollten sich hierfür einen eigenen Speicherplatz für die Bildkalibrierung bereithalten, sofern der Projektor dies unterstützt. Die zum Teil sehenswerten 3D-Effekte sichern dem Film damit noch eine bessere Note.

Tonqualität
Als Tonspuren liegen Englisch und Deutsch, jeweils im Dolby Digital Format 5.1 vor. Und obwohl der Ton nicht in HD vorliegt, weiß die audiophile Präsentation zu gefallen, bietet doch der Film auf Grund seiner Thematik ausreichend Gelegenheit, akustisch mit den Muskeln zu spielen.

Dabei bleiben die Dialoge selbst im größten Effektgewitter immer verständlich. Als Kritikpunkt bleibt fast ausschließlich die etwas lieblose deutsche Synchronisation festzuhalten.

Erwartungsgemäß punktet der Film natürlich genau in den Bereichen, auf die er es angelegt hat. Egal ob Vulkanausbrüche, Meeresstürme, Vogelgeflatter oder das Trampeln eines monströsen T-Rex, hier ist Ballett im Heimkino angesagt und der Subwoofer darf sich mal so richtig austoben. Aber auch feine Nuancen, wie das Rauschen von Blättern und das Plätschern von Wasser sind akkurat auszumachen. Lediglich die Filmmusik ist an einigen Stellen nicht so recht passend und bleibt auch sonst nicht lange in Erinnerung.

Ausstattung
Obwohl ein Teil der Ausstattung in HD-Material vorliegt, kann man dieses auf Grund inhaltlicher Belanglosigkeit vernachlässigen. Außer einem nicht gerade ergiebigen Audiokommentar und zwei kurzen Featuretten zum Film, kann lediglich eine Dokumentation über historische Theorien über das Innere unseres Planeten für kurze Zeit fesseln.

Den Ausstattungsschwerpunkt bildet zweifelsohne die 3D-Fassung des Films. Hierzu hat der Hersteller vorbildlicher Weise gleich 4 der notwendigen Farb-Brillen beigelegt, was einen angemessenen Familienunterhaltungsabend garantieren sollte, ohne erst weiteres Geld für zusätzliche Brillen ausgeben zu müssen. Wer aber denkt, bei dieser Blu-ray seine erst kürzlich aus der ‚Ice Age 3-D’ Vorstellung mitgebrachte Polarisationsbrille verwenden zu können, wird feststellen müssen, dass er außer verschwommen grün-magenta-farbenen Konturen nichts erkennt. Der Grund hierfür sind die hier angewandten unterschiedlichen 3D-Verfahren. Aktuelle Kinoproduktionen bedienen sich hierzu eines Polarisationsverfahrens, bei der keine Farbbrillen mehr nötig sind und Farbverfälschungen damit ausgeschlossen werden sollen. Bei dem im Film ‚Die Reise zum Mittelpunkt der Erde’ angewandten Verfahren werden aber die allseits bekannten Farbbrillen verwendet, wie sie schon seit Jahren bekannt sind, ebenso wie ihre technischen Mängel. So sind einzelne 3D-Effekte bemerkenswert, werden aber mit erheblichen Nachteilen (siehe hierzu die Bildbewertung) erkauft. Auch klagen viele Nutzer bei längerer Nutzung über Kopfschmerzen, ein unangenehmer Nebeneffekt der auch durch die neuartigen Polarisationsbrillen nicht beseitigt werden konnte.

So bleibt festzustellen, dass so eine 3D-Variante durchaus ihre Reize hat, vor allem, wenn einem Vögel und Pusteblumen vor der Nase flattern, oder man mit einer Bergbahn auf Achterbahnfahrt ist. Das gesamte Verfahren wird sich aber erst durchsetzen können, wenn es gelingt, diese 3D-Effekte auch ohne störende Brillen sichtbar zu machen. Das hierzu notwendige Verfahren wurde schon vor Jahren entwickelt. Auf Grund der hohen Kosten ist aber mit einem baldigen Einzug dieser Endgeräte in die Lichtspielhäuser und Wohnzimmer wohl nicht zu rechnen.

Fazit
Dem hier vorliegenden Film ist uneingeschränkte Familientauglichkeit zu bescheinigen, auch wenn das Drehbuch und die Storyentwicklung auf der Strecke bleiben. Kleine und große Kinder wird man mit diesem Streifen auf jeden Fall begeistern können, was vor allem an den vielen 3D-Effekten liegt.

Die Tonqualität ist ordentlich, auch wenn das Bild etwas mehr Glanz hätte ausstrahlen können.

In jedem Fall stellt so ein Film in 3D-Version ein schöne Bereicherung des aktuellen Heimkinomarktes dar. Wer technische Spielereien liebt, sollte sich die 3D-Version nicht entgehen lassen. Wer hingegen nach 15 Minuten mit brennenden Augen zu kämpfen hat, sollte doch lieber auf die normale Perspektive zurückgreifen.

Dass dem Käufer die 3D-Version nicht aufgezwungen wird, sondern der Film auch in 2D gesehen werden kann, ist ebenso lobenswert, wie die Tatsache, dass gleich 4 Farbbrillen mitgeliefert werden. Familienvater – was willst du mehr. (aw)

Kaufempfehlung
 
6 von 10
Die Kaufempfehlung der Die Reise zum Mittelpunkt der Erde Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Panasonic PT-AE2000E FullHD-Beamer,
Playstation 3,
Receiver SONY STR-DA50ES 5.1 DD/DTS,
Lautsprecher B&W 603-S2-Serie,
Subwoofer B&W ASW-1000

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008 I) 3D (Classic 3D) Blu-ray Preisvergleich

7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
8,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,80 CHF *

ca. 11,75 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
17,80 CHF *

ca. 15,15 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

1,47 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.