Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Die Mumie Blu-ray - Die Mumie (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Die Mumie (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: The Mummy (2017)
Die Mumie (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
3 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
-
-
-
Gültigkeit 
unbekannt
 
Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos 7.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Türkisch DTS 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch, Portugiesisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
110 Minuten
Veröffentlichung:
19.10.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Jurassic World (2015) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Kingsman: The Secret Service (2014) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Man of Steel (Blu-ray + Digital Copy) Blu-ray
Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Blu-ray + DVD + Digital Copy) Blu-ray
Mission: Impossible - Rogue Nation Blu-ray
Oblivion (2013) Blu-ray
Robin Hood (2010) - Director's Cut Blu-ray
Star Trek: Beyond (2016) Blu-ray
 
Die Mumie (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Vor tausenden von Jahren wollte Ahmanet (S. Boutella) Königin sein. Doch ihre Machtbesessenheit brachte ihr Feinde und sie wurde gestürzt und noch vor ihrem Tod zur Mumie gemacht und begraben. Als ihre Gruft durch einen Zufall freigelegt wird, erwacht sie zu neuem Leben. Ausgestattet mit unermesslich gewachsener Bosheit und zerstörerischer Wut sprengen ihre Fähigkeiten jede menschliche Vorstellungskraft. Nick Morton (T. Cruise) bekommt das am eigenen Leib zu spüren, denn erst trachtet Ahmanet nach seinem Leben und dann erwählt sie ihn auch noch dazu, das Böse zu entfesseln ...
Blu-ray Features

  • Filmkommentar mit Regisseur/Produzent Alex Kurtzman und den Darstellern Sofia Boutella, Annabelle Wallis und Jake Johnson
  • Unveröffentlichte und Erweiterte Szenen
  • Cruise & Kurtzman: Ein Gespräch
  • In der Realität verwurzelt
  • Leben in der Schwerelosigkeit: Den Flugzeugabsturz erschaffen
  • Ahmanet vorstellen
  • Cruise in Aktion
  • Die Entstehung von Jekyll und Hyde
  • Choreografiertes Chaos
  • Nick Morton: Auf der Suche nach einer Seele
  • Ahmanet Reborn: Die animierte Graphic Novel
Die Mumie (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
7
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
10
Ausstattung
 
6
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 19.10.2017
Mit der Neuinterpretation des 1930er Jahre Gruselklassikers „Die Mumie“ gibt Universal Pictures den Startschuss für das angekündigte Dark Universe, welches in den nächsten Jahren die großen Filmmonster des Studios in zeitgemäßem Gewand auf ein junges Publikum loslassen wird. Die Regie des Films übernahm Alex Kurtzman und als schauspielerisches Zugpferd wurde niemand geringeres als Superstar Tom Cruise verpflichtet. Ob der Film die hohen Erwartungen, die man in ihn stellt, erfüllen kann, und wie es um die technische Seite der Blu-ray Disc bestellt ist, klärt die nun folgende Rezension.

Film
Vor tausenden von Jahren wollte Ahmanet (S. Boutella) Königin sein. Doch ihre Machtbesessenheit brachte ihr Feinde und sie wurde gestürzt und bei lebendigem Leibe mumifiziert. Als ihre Gruft durch einen Zufall freigelegt wird, erwacht sie zu neuem Leben. Ausgestattet mit unermesslich gewachsener Bosheit und zerstörerischer Wut sprengen ihre Fähigkeiten jede menschliche Vorstellungskraft. Nick Morton (T. Cruise) bekommt das am eigenen Leib zu spüren, denn erst trachtet Ahmanet nach seinem Leben und dann erwählt sie ihn auch noch dazu, das Böse zu entfesseln...

Ja mei, fällt den Hollywood-Produzenten denn überhaupt nichts Neues mehr ein? Jetzt dreht Universal nicht nur EIN Remake eines hauseigenen Monsterklassikers, sondern kündigt gleich eine komplette Reihe an, welche die ehemaligen Gruselfiguren in ein zusammenhängendes Universum packt, ähnlich wie bei den Comicadaptionen von Marvel/Disney und DC/Warner. Der Plan dabei scheint zu sein, die kontrollierbaren Monster unter der Leitung von Dr. Henry Jekyll (Russel Crowe) zu vereinen, und gegen die gefährlicheren Monster ins Feld zu führen. Eine innovative und frische Idee – so was haben wir seit der Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen nicht mehr gesehen.

Die Handlung wurde für das Dark Universe ins Hier und Heute verlegt und geht auch bei der Charakterisierung der einzelnen Figuren (zumindest bei diesem ersten Teil der Reihe) neue Wege.

Statt dem bösen Hohepriester Imhotep (der auf einen realen – und keineswegs bösen – Gelehrten und Baumeister zurückgeht) haben wir es diesmal mit einer weiblichen Mumie zu tun, die wiederum einem Mann das Leben zur Hölle macht, und damit die typische Geschlechterverteilung umkehrt.

Gelebter Feminismus im Horrorfilm – Bravo!

Bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen das auf die folgenden Titel der Reihe haben wird. Bekommen wir eine Frau Dr. Frankenstein und einen weiblichen Werwolf zu sehen, oder macht Lady Dracula den Menschen das Leben schwer (auch das hatten wir im Übertragenen Sinne bereits bei der Liga)? Wer weiß, vielleicht bekommen wir als den „Schrecken vom Amazonas“ gar keinen Kiemenmann, sondern eine Kiemenfrau zu Gesicht… wir dürfen gespannt sein.

Schlecht ist der Geschlechterrollentausch, zumindest in diesem Film, jedenfalls nicht, zumal Tom Cruise auch eine verhältnismäßig gute „Jungfer in Nöten“ abgibt, und Sofia Boutella als Mumie auch einiges im Ärmel hat.

Sofia Boutella verfügt zwar nicht über die physische Präsenz eines Arnold Vosloo oder gar eines Boris Karloff, bringt dafür aber einige optische Vorteile mit – zumindest in ihrer menschlichen Gestalt (und vorausgesetzt, es handelt sich um einen männlichen Zuschauer). In ihrer „Gruselgestalt“ kann sie auch einigermaßen überzeugen, und ihre untoten Zombiegehilfen sind ebenfalls schaurig schön anzusehen, aber leider nicht oft genug im Bild. Leider ist Ahmanet auch nicht halb so machtvoll oder gefährlich wie ihr männliches Pendant aus früheren Filmen – so viel zur Gleichberechtigung.

Unglücklicherweise ist der Film für einen Horrorfilm auch nicht wirklich gruselig genug, obwohl er atmosphärisch deutlich düsterer und unheimlicher ausschaut als Stephen Sommers Indiana-Jones-Abenteuerklon mit Brendan Fraser und Rachel Weisz. Der Spaßfaktor, beziehungsweise Unterhaltungswert, der Neuauflage zielt auch in eine komplett andere Richtung als der Film von 1999. Anders als bei Sommers Interpretation der Mumien-Geschichte wirkt der – für meinen Geschmack – zu hoch dosierte Humor in diesem Film allerdings etwas fehlplatziert. Dem Funfaktor spielt die lockere Art von Cruise und seines „American Werewolf in London“-artigen Sidekicks zwar in die Hände, und die Handlung wird dadurch um einiges auflockert, den Gruselfaktor bremst das Ganze dafür aber immer wieder aus. So ganz sicher scheint man sich über die Richtung der Reihe also noch nicht zu sein. Immerhin: Das Tempo stimmt, Schauwerte gibt es zuhauf, die Computereffekte sind auf dem aktuellen Stand, und Langeweile kommt zu keiner Zeit auf. All das macht zwar noch keinen guten Film, aber so richtig schlecht ist der Streifen auch nicht.

Darstellerisch haben wir mit Tom Cruise einen Superstar am Start, der aufgrund seiner religiösen Ansichten zwar immer wieder anecken mag, aber nichtsdestotrotz eine enorme Leinwandpräsens besitzt, und in diesem Film wieder einmal ausgesprochen charmant wirkt. Als wiederkehrendes Element des Dark Universe wurde Russel Crowe in die Handlung integriert, der als geheimnisvoller Kopf der Organisation ein düsteres Geheimnis hütet, das für Fans klassischer Horrorgeschichten allerdings spätestens in dem Moment kein Geheimnis mehr ist, in dem man den Namen Henry Jekyll gewahr wird. Oh, stimmt ja. Henry Jekyll war auch schon bei der Liga dabei.

Alles in allem macht der Film Spaß, ist flott inszeniert, und täuscht mit seinem Tempo und den Schauwerten über die oberflächliche und vorhersehbare Handlung hinweg. Pures Popcorn-Kino für ein junges Publikum. Das kann man mögen oder nicht, auf jeden Fall werden noch zahlreiche Ableger folgen, zumal der finanzielle Erfolg des Films auch dafür spricht, dass wir noch lange, lange Zeit mit Monsterfilmen von Universal verwöhnt (oder belästigt) werden. Zumindest vergeht die Zeit im Flug, und man fühlt sich über die gesamte Laufzeit hinweg perfekt unterhalten. Und sehr viel mehr will der Film vielleicht auch gar nicht bewirken.

Bildqualität
Optisch hätte ich bei einem hochbudgetierten Titel, der eines der neuen Zugpferde des Majors werden soll, deutlich besseres erwartet. Die Schärfe bewegt sich zwar permanent auf einem anständigen Niveau, lässt dabei aber noch deutlich Luft nach oben, und das Bild wirkt stellenweise sehr weich und überstrahlt. In Nahaufnahmen bekommt man zahlreiche Details zu sehen, aber im Allgemeinen wäre auch hier mehr drin gewesen. Die Farben sind Stilmittelbedingt nicht immer ganz natürlich, stellenweise etwas zu trist, aber grundsätzlich in Ordnung. Der Schwarzwert lässt sich quasi nichts zuschulden kommen und präsentiert sich in einwandfreier Tiefe, allerdings werden hier in ganz dunklen Bereichen auch schon mal Details verschluckt. Abgesehen davon schaut das Bild wohl genau so aus, wie es beabsichtigt ist, allerdings ist das Ganze – objektiv betrachtet – nicht ganz optimal.

Tonqualität
Der deutsche sowie der englische Ton liegen im Dolby Atmos Format vor, wobei dem deutschen Ton ein Dolby Digital Plus 7.1 Kern zugrunde liegt, während der englische Ton einen Dolby TrueHd Kern besitzt. Obendrein wurde dem Film noch eine Türkische Tonspur im Format dts 5.1 spendiert. Wo das Bild stellenweise ein wenig kränkelt kann der Ton in jedweder Hinsicht überzeugen und lässt die Anlage ordentlich dröhnen. Insbesondere der Subwoofer bekommt hier ordentlich Futter und darf zeigen was in ihm steckt. Das anfängliche Feuergefecht bezieht sämtliche Kanäle ins Geschehen mit ein und jagt nicht nur audiophilen Zuschauer eine Gänsehaut über den Rücken. Die Dialoge bleiben dabei jederzeit gut verständlich, gehen im Effektgewitter allerdings stellenweise unter. Der Soundtrack von Brian Tyler ist ebenfalls sehr gelungen und bringt nochmals mehr Kraft ins Geschehen mit ein. Eine absolut runde Sache, die ohne großes Diskutieren die Höchstwertung verdient.

Die deutsche Synchronfassung entstand unter der Regie von Dietmar Wunder nach einem Dialogbuch von Klaus Bickert und fährt zahlreiche bekannte Sprecher wie Patrick Winczewski, Björn Schalla, Charles Rettinghaus, Martin Umbach, Maja Maneiro und Rubina Nath auf.

Ausstattung

  • Audiokommentar (optional deutsch untertitelt)

  • 4 unveröffentlichte und erweiterte Szenen (4:52 Minuten)

  • Cruise & Kurtzman: Ein Gespräch (21:15 Minuten)

  • Basierend in der Realität (6:52 Minuten)

  • Leben in der Schwerelosigkeit: Den Flugzeugabsturz erschaffen (7:32 Minuten)

  • Ahmanet vorstellen (7:39 Minuten)

  • Cruise in Aktion (6:09 Minuten)

  • Die Entstehung von Jekyll und Hyde (7:10 Minuten)

  • Choreographiertes Chaos (6:35 Minuten)

  • Nick Morton: Auf der Suche nach einer Seele (5:43 Minuten)

  • Ahmanet Reborn – Animierter Grafikroman ( 3:52 Minuten)


Das umfangreiche Bonusmaterial wartet mit allerhand Hintergrundinformationen auf. Der informative und gleichsam locker vorgetragene Audiokommentar mit Regisseur und Produzent Alex Kurtzman und den drei Darstellern Sofia Boutella, Annabelle Wallis und Jake Johnson wurde erfreulicherweise deutsch untertitelt. Der Rest setzt sich aus teils interessanten, teils belanglosen Hintergrundinformationen, Werbematerial und Interviews zusammen, erlaubt aber zumindest einen Blick hinter die Kulissen und in die kreativen Köpfe der Macher. Lediglich die Bezeichnung mancher Features im Menü klingt ein wenig unprofessionell, fast so, als hätte man sich hier gar nicht erst die Mühe gemacht, die einzelnen Punkte zu benennen, sondern die amerikanische Fassung und deren Boni einfach mal durch den Google-Übersetzer gejagt. Wie sonst erklären sich Bezeichnungen wie „Ahmanet vorstellen“ oder „Basierend in der Realität“. Sei‘s drum – an der Qualität des Bonusmaterials ändert das natürlich nicht das Geringste, und vielleicht hatte hier auch nur irgendwer einen schlechten Tag.

Fazit
Optisch ist Die Mumie solide und kann im Großen und Ganzen durchaus überzeugen, auch wenn hier keine neuen Maßstäbe gesetzt werden. Akustisch hingegen wird das volle Pfund geboten. Herrlich! Das umfangreiche Bonusmaterial ist zwar teilweise etwas werbelastig, erlaubt aber dennoch einen Einblick in die Produktion und hinter die Kulissen.

Mit Die Mumie startet Universal Pictures das neue Franchise um die klassischen Monsterfiguren des Studios, und legt die Messlatte für die folgenden Titel des Dark Universe damit inhaltlich noch nicht allzu hoch. Unterhaltsam und Kurzweilig, sicherlich, aber ohne klare Linie und – für meinen Geschmack – etwas zu witzig und oberflächlich. Reines Popcornkino eben, in dieser Hinsicht aber durchaus gelungen. Bleibt abzuwarten wie sich die folgenden Titel in die Reihe eingliedern, und ob ein einheitlicher Weg gefunden werden kann, der den Vorbildern zumindest atmosphärisch gerecht wird.

(Michael Speier) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Die Mumie Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Philips 55PUS8601/12
Panasonic TX-L47ETW60
Denon dbt-3313ud
Sony BDV-N9200WB
Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Die Mumie (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

15,44 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,45 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
15,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
16,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
23,80 CHF *

ca. 20,44 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

12,09 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.