Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Der Herr der Ringe - Trilogie Blu-ray - Der Herr der Ringe - Trilogie (Extended Edition) (Überarbeitete Fassung) Blu-ray

Der Herr der Ringe - Trilogie (Extended Edition) (Überarbeitete Fassung) Blu-ray

Original Filmtitel: The Lord of the Rings - Trilogy
Der Herr der Ringe - Trilogie (Extended Edition) (Überarbeitete Fassung) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Extended Cut, Uncut, 15 Discs, BD (6x), DVD (9x), enthält Bonus-Disc, BD-Live, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case im Schuber
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 6.1
Englisch DTS-HD MA 6.1
 
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte; Englisch für Hörgeschädigte
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
726 Minuten
Veröffentlichung:
05.08.2011 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
King Kong (2005) Blu-ray
Pirates of the Caribbean - Die Piraten-Trilogie Blu-ray
Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik Blu-ray
Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 Blu-ray
Pirates of the Caribbean 3 - Am Ende der Welt Blu-ray
Star Wars - The Complete Saga I - VI (Limited Edition) Blu-ray
The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray
Troja - Director's Cut (Special Edition) Blu-ray
 
Der Herr der Ringe - Trilogie (Extended Edition) (Überarbeitete Fassung) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
In "Der Herr der Ringe - Trilogie (Extended Edition)" ist das gesamte Meisterwerk Peter Jacksons enthalten. Freuen Sie sich auf eine Trilogie in High Definition und in der extended Fassung. Der erste Teil der Trilogie erzählt über „Die Gefährten“ und der Suche nach dem Ringträger. In der zweiten Hälfte, in „Die Zwei Türme“, steht Gandalf als weißer Zauberer wieder auf und führt die große Schlacht um Hellms Klamm an. Im letzten Kapitel „Die Rückkehr des Königs“ kommt es schlussendlich zur Krönung des Waldläufers Aragorn sowie zur finalen Schlacht.
Blu-ray Features
Der Herr der Ringe: Die Gefährten

Disc 1 (Blu-ray):

  • Der Herr der Ringe: Die Gefährten – Extended Edition, Teil 1
  • Audiokommentar vom Regisseur und den Drehbuchautoren
  • Audiokommentar vom Design-Team
  • Audiokommentar vom Produktions- und Postproduktionsteam
  • Audiokommentar von den Darstellern
  • Trailer: Der Herr der Ringe - Der Krieg im Norden: Die unerzählte Geschichte
  • BD-Live™ Specials

Disc 2 (Blu-ray):

  • Der Herr der Ringe: Die Gefährten – Extended Edition, Teil 2
  • Audiokommentar vom Regisseur und den Drehbuchautoren
  • Audiokommentar vom Design-Team
  • Audiokommentar vom Produktions- und Postproduktionsteam
  • Audiokommentar von den Darstellern
  • BD-Live™ Specials

Disc 3 (DVD):

  • Die Anhänge, Teil 1: Vom Buch zur Vision
  • o Einleitung von Peter Jackson
    o J.R.R. Tolkien: Der Schöpfer von Mittelerde
    o Vom Buch zum Script
    o Die Visualisierung der Geschichte
    o Gestaltung und Aufbau Mittelerdes
    o Interaktive Karte von Mittelerde mit der Reiseroute der Gefährten
    o Neuseeland als Mittelerde
    o Storyborads und Pre-Viz Sequenzen mit vergleichender Filmszene
    o Bildergalerien und begleitende Diashows mit Original-Kommentaren der Künstler

Disc 4 (DVD):

  • Die Anhänge, Teil 2: Von der Vision zur Realität
  • o Einleitung von Elijah Wood
    o Die Dreharbeiten zu Die Gefährten
    o Die visuellen Effekte
    o Postproduktion: Wo alles zusammen kommt
    o Digital Grading
    o Ton und Musik
    o Die Reise geht weiter…
    o Bildergalerien „Hinter den Kulissen“

Disc 5 (DVD):

  • „Hinter-den-Kulissen“ Dokumentation gefilmt von Costa Botes (persönlich ausgesucht von Peter Jackson) während der Dreharbeiten zu Der Herr der Ringe: Die Gefährten


Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

Disc 6 (Blu-ray):

  • Der Herr der Ringe: Die zwei Türme – Extended Edition, Teil 1
  • Audiokommentar vom Regisseur und den Drehbuchautoren
  • Audiokommentar vom Design-Team
  • Audiokommentar vom Produktions- und Postproduktionsteam
  • Audiokommentar von den Darstellern
  • Trailer: Der Herr der Ringe - Der Krieg im Norden: Die unerzählte Geschichte
  • BD-Live™ Specials

Disc 7 (Blu-ray):

  • Der Herr der Ringe: Die zwei Türme – Extended Edition, Teil 2
  • Audiokommentar vom Regisseur und den Drehbuchautoren
  • Audiokommentar vom Design-Team
  • Audiokommentar vom Produktions- und Postproduktionsteam
  • Audiokommentar von den Darstellern
  • BD-Live™ Specials

Disc 8 (DVD):

  • Die Anhänge, Teil 3: Die Reise geht weiter….
  • o Einleitung von Peter Jackson
    o J.R.R. Tolkien: Die Entstehung von Mittelerde
    o Vom Buch zum Script
    o Gestaltung und Aufbau Mittelerdes
    o Gollum
    o Interaktive Karte von Mittelerde mit der Reiseroute der Gefährten
    o Neuseeland als Mittelerde
    o Bildergalerien über die Bewohner und die Welt von Mittelerde mit Original-
    Kommentaren

Disc 9 (DVD):

  • Die Anhänge, Teil 4: Die Schlacht um Mittelerde beginnt
  • o Einleitung von Elijah Wood
    o Die Dreharbeiten zu Die zwei Türme
    o Die visuellen Effekte
    o Editorial: Die Geschichte verfeinern
    o Ton und Musik
    o Die Schlacht um Helms Klamm ist beendet…
    o Bildergalerien „Hinter den Kulissen“ mit Original-Kommentaren

Disc 10 (DVD):

  • „Hinter-den-Kulissen“ Dokumentation gefilmt von Costa Botes (persönlich ausgesucht von Peter Jackson) während der Dreharbeiten zu Der Herr der Ringe: Die zwei Türme


Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Disc 11 (Blu-ray):

  • Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs – Extended Edition, Teil 1
  • Audiokommentar vom Regisseur und den Drehbuchautoren
  • Audiokommentar vom Design-Team
  • Audiokommentar vom Produktions- und Postproduktionsteam
  • Audiokommentar von den Darstellern
  • Trailer: Der Herr der Ringe - Der Krieg im Norden: Die unerzählte Geschichte
  • BD-Live™ Specials

Disc 12 (Blu-ray):

  • Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs – Extended Edition, Teil 2
  • Audiokommentar vom Regisseur und den Drehbuchautoren
  • Audiokommentar vom Design-Team
  • Audiokommentar vom Produktions- und Postproduktionsteam
  • Audiokommentar von den Darstellern
  • BD-Live™ Specials

Disc 13 (DVD):

  • Die Anhänge, Teil 5: Der Krieg um den Ring
  • o Einleitung von Peter Jackson
    o J.R.R. Tolkien: Das Vermächtnis von Mittelerde
    o Vom Buch zum Script
    o Gestaltung und Aufbau Mittelerdes
    o Heimat der Pferdeherren
    o Interaktive Karte von Mittelerde mit der Reiseroute der Gefährten
    o Neuseeland als Mittelerde
    o Bildergalerien und begleitende Diashows mit Original-Kommentaren

Disc 14 (DVD):

  • Die Anhänge, Teil 6: Ein Zeitalter neigt sich dem Ende
  • o Einleitung
    o Die Dreharbeiten zu Die Rückkehr des Königs
    o Die visuellen Effekte
    o Postproduktion: Die Reise endet
    o Ein Zeitalter neigt sich dem Ende
    o Cameron Duncan: Die Inspiration für Into the West

Disc 15 (DVD):

  • „Hinter-den-Kulissen“ Dokumentation gefilmt von Costa Botes (persönlich ausgesucht von Peter Jackson) während der Dreharbeiten zu Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Der Herr der Ringe - Trilogie (Extended Edition) (Überarbeitete Fassung) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
10
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
7
Ausstattung
 
10
Gesamt *
 
9
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 12.08.2011
Peter Jacksons Mammut-Verfilmung von J. R. R. Tolkiens Herr der Ringe Trilogie zählt nur zehn Jahre nach dem Kinostart des ersten Teiles, Die Gefährten, bereits zu den Klassikern des Fantasy-Films. Nachdem 2010 die Kinofassungen auf Blu-ray erschienen, veröffentlicht Warner anno 2011 die bei Fans geschätzten Extended Versions. Jene ergänzen die Filme um zusätzliche Szenen und nähern sich Tolkiens Vorlagen stärker an. Endlich versucht Warner, trotz Grünstich und Tonproblemen, die beliebte Filmreihe würdig in deutsche Heimkinos zu bringen.

Film
Die Gefährten

In die Gefährten gerät der Hobbit Frodo (E. Wood) in den Besitz des „einen“ Rings. Der Ring steht für ein mächtiges Artefakt, das die gesamte Welt von Mittelerde ins Verderben stürzen könnte, sollte es in die Hände des dunklen Herrschers Sauron fallen. Frodo und der Zauberer Gandalf (I. McKellen) erkennen diese Gefahr und brechen gemeinsam mit Frodos bestem Freund Sam (S. Astin) sowie den beiden Tunichtguten Merry (D. Monaghan) und Pippin (B. Boyd) auf, um das Schicksal des Rings zu entscheiden. Hilfe finden sie durch den Waldläufer Aragorn (V. Mortensen), den Krieger Boromir (S. Bean), dem Elben Legolas (O. Bloom) und den grimmigen Zwerg Gimli (J. Rhys-Davies). Als Gemeinschaft des Ringes entschließen sie sich, den Ring zu zerstören, indem sie ihn im Schicksalsberg ins Feuer des Vulkans übergeben. Doch Saurons Häscher, angeführt durch den Hexer Saruman (C. Lee), liegen während des Weges stets auf der Lauer.

Die zwei Türme

Boromir und Gandalf sind gefallen und die Gemeinschaft des Ringes ist zerschlagen. Frodo und Sam müssen sich allein zum Schicksalsberg kämpfen. Unerwartet treffen sie auf die verschlagene Kreatur Gollum (A. Serkins), die vor langer Zeit im Besitz des „einen“ Rings war und danach strebt, ihren Schatz zurück zu erobern. Doch Frodo und Sam überwältigen das Wesen und lassen sich von Gollum durch das feindliche Gebiet Mordors zum Schicksalsberg führen. Währendessen reisen Aragorn, Gimli und Legolas auf der Suche nach den von Orks entführten Merry und Pippin in das Königreich Rohans, das von Sarumans Heer bedroht wird. Das Schicksal der getrennten Gefährten läuft schließlich unerwartet zusammen, als Frodo und Sam Faramir (D. Wenham), dem Bruder Boromirs, begegnen.

Die Rückkehr des Königs

Nach der Schlacht gegen Sarumans Armee wird klar, dass die Völker Mittelerdes nur eine Chance gegen Sauron haben, wenn sie ihre Kräfte vereinen. Gondor, regiert von Denethor (J. Noble), dem Truchsess und Vater Boromirs, wird zum Zentrum der Entscheidungen. Das Schicksal Mittelerdes hängt davon ab, ob Aragorn, Gimli, Legolas und die geretteten Merry und Pippin Saurons dunkle Heerscharen dort aufhalten können. Währendessen marschieren die physisch, wie psychisch geschwächten Frodo und Sam weiter auf die Feuer des Schicksalsberges zu. Gollum versucht die ausgelaugten Hobbits gegeneinander aufzubringen, um erneut in den Besitz des „einen“ Rings zu gelangen. Jetzt hängt die Zerstörung des Rings am seidenen Faden, denn Frodo verliert, beeinflusst von der dunklen Magie des „einen“ Rings, immer stärker den Bezug zur Realität.

Insgesamt hat Regisseur Peter Jackson fast sieben Jahre an der Verfilmung der Herr-der-Ringe-Saga gearbeitet. Über ein Jahr dauerten allein die Dreharbeiten für die drei nacheinander gefilmten Teile in Neuseeland. Mehr als 1.700 Mitarbeiter erschufen Tolkiens Mittelerde für die Leinwand. Und damit nicht genug: Gerade jetzt werkelt Jackson mithilfe großer Teile der alten Besetzung am Prequel der Trilogie – Der kleine Hobbit. Was Jackson geschaffen hat, zählt unbestritten zu den Sternstunden der Filmgeschichte: Aus Tolkiens überbordenden Sublots und ausschweifenden Hintergrundgeschichten kreierte Jackson eine gradlinige in der Spannung den Büchern überlegene Filmadaption. Jackson machte nicht den Fehler, alle Details der Literaturvorlage in die Filme zu quetschen, was trotz insgesamt fast zwölf Stunden Laufzeit niemals gelungen wäre, sondern konzentrierte sich auf Plot-relevantes Material.

Wo er die Dramatik vorantreiben konnte, erlaubte er sich die nötigen Freiheiten, die aber stets der Atmosphäre der Buchvorlage entsprachen. Klar: Vereinzelt rümpfte ein Fan die Nase, der Tom Bombadil vermisste oder die aufgeblasene Romanze zwischen Aragorn und der Elbenschönheit Arwen als überflüssig empfand. Doch am Ende lieben nicht nur fast alle Fans der Bücher, sondern auch alle Fans guter Filme, Jacksons Trilogie. Die Begeisterung für die, nachträglich auf DVD veröffentlichten und nun erstmals auf Blu-ray erhältlichen Extended Versionen fiel noch größer aus, da diese viele Szenen in die Filme integrieren, die Tolkien-Fans in den Kinoversionen vermisst hatten. Trotz der Tatsache, dass jeder der drei Filme in seiner Extended Version fast vier Stunden Spielzeit auf die Waage bringt, vergeht die Zeit wie im Flug und der Fluss der Filme ist den Kinofassungen bei Weitem überlegen.

Von der bis in die Nebenrollen perfekten Besetzung, aus der besonders Ian McKellen als Gandalf und Viggo Mortensen als Aragorn herausstechen, über die aufwändigen Landschaftsaufnahmen bis hin zur perfekten Verzahnung der einzelnen Filme, die eigentlich für ein zwölf Stunden langes Gesamtwerk stehen: Man kann Jacksons Arbeit, die bis heute aktuelle Kino-Blockbuster, wie Harry Potter oder sogar TV-Serien wie Game of Thrones beeinflusst, kaum hoch genug loben. Mit seiner Herr-der-Ringe-Trilogie entfachte er die Liebe des Publikums zum Eskapismus derart, wie es wohl zuvor nur George Lucas mit seiner Star-Wars-Reihe gelungen war. Dennoch plagen die Herr-der-Ringe-Trilogie kleine Schwächen: Die Freundschaft zwischen Legolas und Gimli, die im Buch über emotionale Tiefe verfügt, verkommt in Jacksons Adaption größtenteils zum reinen Stichwortgeben für One-Liner.

Auch Faramir, im Buch ein edler Krieger, der im Gegensatz zu seinem Bruder nie durch den Ring in Versuchung gerät, mutiert im Film zu einem dramaturgisch wesentlich schwächeren Charakter. Im Gesamtbild sind dies allerdings nur kleine Patzer, die selbst der hartgesottenste Fan der Bücher verzeiht, wenn er mit silbrigen Augen am Ende von Die Rückkehr des Königs die Credits vorbeiziehen sieht. Ob man Fantasy nun mag oder nicht: Jacksons Herr-der-Ringe-Trilogie muss man gesehen haben: Die Inszenierung ist unerreicht und nie zuvor erwachte eine fiktionale Welt derart detailgetreu zum Leben. Wer sich nur ansatzweise als Filmkenner bezeichnet, kommt an Die Gefährten, Die Zwei Türme und Die Rückkehr des Königs nicht vorbei, die in ihren Extended Versionen mit der Höchstnote zu belohnen sind.

Bildqualität
Technik: Videocodec MPEG4-AVC, Ansichtsverhältnis 2,40:1, Auflösung 1080p Online herrschte im Vorfeld Rummel um die Bildqualität der Herr-der-Ringe-Saga: So hat man den ersten Teil einem Remastering unterzogen und parallel an Farbabstimmung sowie Helligkeit und Kontrast gedreht. Im Ergebnis verfügt Die Gefährten jetzt über einen leichten Grünstich, der Videophile in Rage versetzte: Grüne Nebel, verfärbter Schnee und Gandalf mit Limonenscheiben zwischen den Barthaaren, all das meinten Screenshot-Detektive schon zu erkennen.

Viele vermuteten anfangs, es handele sich um einen Fehler Warners, doch Jackson hat bestätigt, dass der Effekt auf den Blu-rays gewollt ist. Im bewegten Bild ist die Wirkung kaum festzustellen und der Eindruck ist sehr ausgewogen. Im Vergleich zur Kinofassung hat sich die Qualität unbestritten deutlich verbessert. Einzig, die durch Peter Jackson eigens geforderte „Verdunklung“ des Bildes macht sich negativ bemerkbar: In einigen Szenen verschluckt das Schwarz Details, die in der Kinofassung noch sichtbar waren. Ansonsten ist der Detailgrad hervorragend und die Optik durch das dezente Filmkorn organisch. Die Gefährten ist, entgegen der Kontroverse im Extended Cut, endlich ein gelungener Encode, an dem jeder Filmfan seine Freude haben darf.

Die zwei Türme und Die Rückkehr des Königs basieren im Gegensatz zu Die Gefährten auf den gleichen Mastern, die schon für die Kinofassungen zum Einsatz kamen. Das bedeutet zum einen, dass der Detailgrad des neuen Masters von Die Gefährten nicht ganz erreicht wird, heißt zum anderen aber auch, dass die Farbgebung natürlicher wirkt und auch die Schwarzwerte in beiden Sequels besser ausfallen. Hiervon profitieren besonders die Hautfarben und dunkle Bildbereiche. Während Die Zwei Türme insgesamt von allen drei Filmen nun am schwächsten aussieht, schließt Teil 3 an die Bildqualität des ersten Teils an – vermutlich, da das Master aktueller als das von Die Zwei Türme ist und bereits bei den Kinofassungen die beste Qualität bot. Gondor, bzw. die Stadt Minas Tirith strotzen vor Details und lediglich die angegrauten CGI-Effekte in Mordor verraten das Alter des Filmes. Leider hat Warner teilweise DNR eingesetzt, was besonders bei Nahaufnahmen negativ auffällt. Bei der Kompression, alle drei Filme wurden auf jeweils zwei Disks verteilt, erlaubt man sich keine Blöße: Keinerlei digitale Anomalien wie Artefakte, Banding oder Blockbildung sind auszumachen.

Fazit: Die Herr der Ringe Trilogie ist in den Extended Versionen bildtechnisch nicht perfekt, den Kinofassungen dank des Remasters des ersten Teils aber definitiv überlegen. Die Referenzqualität, welche diese Meilensteine des Fantasy-Genres, ja der Filmgeschichte an sich verdient hätten, erreicht man zwar nicht ganz, ist aber zumindest nahe dran.

Tonqualität
Technik: Deutsch (DTS HD-Master Audio 6.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 6.1) In der Erstauflage der Herr-der-Ringe-Extended-Versions lagen beim deutschen Ton mehrere Fehler vor: Zum einen war die Spur bei allen drei Filmen einen Halbton zu tief. Außerdem gab es in Die Rückkehr des Königs auf der zweiten Disk ab der Spielzeit von etwa 57 Minuten eine zweiminütige Passage, in der die dt. Tonspur asynchron zum Bild verlief. Warner bietet Käufern der Erstauflage aus diesem Grund einen kostenlosen Umtauschservice.

Mittlerweile liegt eine korrigierte Fassung vor, auf der diese Bewertung basiert. Der deutsche HD-Ton ist immer noch eine kleine Enttäuschung: Er klingt nur unwesentlich besser als die Dolby-Digital-Ex-5.1-Spuren der Kinofassungen und ist nicht mit besseren HD-Auswertungen, für die etwa Sony bekannt ist, zu vergleichen. Auch wenn der von vielen erhoffte Quantensprung durch den verlustfreien Ton ausbleibt, ist die Abmischung aber gelungen: Die Dialogverständlichkeit ist exzellent und selbst wenn der Subwoofer zum Einsatz kommt, gehen die Stimmen der Synchronsprecher nicht unter. An dieser Stelle ist die ausgezeichnete Synchronisation an sich zu loben, für die der verantwortliche Regisseur und Sprecher Gollums, Andreas Fröhlich, 2003 mit dem Deutschen Preis für Synchron ausgezeichnet wurde.

Auch Howard Shores herausragender Soundtrack überflutet die Szenerie und spielt sich in den richtigen Augenblicken in den Vordergrund, seien es die angsteinflößenden Trommeln in der Schlacht um Helms Klamm oder stillere Augenblicke wie die Szenen zwischen Frodo und Sam. Dynamik und Räumlichkeit sind für eine HD-Spur dagegen im Deutschen nur Mittelmaß, wie der Vergleich mit der englischen Spur beweist: Der Originalton klingt kristallklar und zieht Mittelerde quasi direkt ins Wohnzimmer. Selbst kleinste Effekte sind perfekt ortbar und man hört bei allen drei Filmen die Richtung jedes Elbenpfeils heraus. Warner liefert mit dem Originalton eine Referenzleistung ab. Der deutsche, korrigierte Ton ist auch gelungen, doch die verlustfreie Aufbereitung bleibt eine Enttäuschung auf hohem Niveau, da der Originalton vor Augen, bzw. vor Ohren führt, was möglich gewesen wäre.

Ausstattung
Leider hat Warner uns die Specials der Blu-ray-Box nicht zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Das Extrapaket enthält allerdings keinerlei neuen Inhalte und ist identisch zur Neuauflage der Trilogie auf DVD von 2007 – jene fügte dem üppigen Extrapaket Dokumentationen Costa Botes hinzu, der hinter den Kulissen bei allen drei Teilen vor Ort war. Alle Extras liegen in SD vor und sind auf neun DVDs untergebracht.

Fazit
Warners korrigierte Fassung der Herr-der-Ringe-Spielfilm-Trilogie überzeugt endlich auch technisch: Die Bildqualität lässt Fanherzen höher schlagen und das Bild bei Die Gefährten übertrifft, trotz kontroverser Veränderungen, die Veröffentlichung der Kinofassung um Längen. Auch der, vormals durch Macken geplagte, deutsche HD-Ton ist der Jackson-Trilogie jetzt würdig, kann allerdings nicht mit der englischen Originalspur mithalten. Zur Abrundung gibt es das wohl üppigste Extrapaket aller Zeiten, welches Warner uns allerdings vorenthielt. Peter Jackson schafft für das Fantasy-Genre mit der Herr-der-Ringe-Trilogie das, was George Lucas für die Science-Fiction-Sparte mit Star Wars erreicht hat: Er liefert eine nahezu perfekte Filmreihe ab, an der sich in nachfolgenden Jahrzehnten jegliche Vertreter des Genres messen lassen müssen. Die Herr-der-Ringe-Reihe kombiniert eine großartige Geschichte voller dreidimensionaler Charaktere mit atemberaubender Regie-, Kamera- und Special-Effects-Arbeit. Die Extended-Versionen sind für Fans die einzig wahre Art, diese zeitlosen Klassiker zu genießen und gehören in jede gut sortierte Filmsammlung. (anw) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
9 von 10
Die Kaufempfehlung der Der Herr der Ringe - Trilogie Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

im Forum diskutieren
Testgeräte
Panasonic TX-P65VT30E
Onkyo TX SR 606
Heco Victa 5.1 Komplett-Set
Panasonic DMP-BDT310EG

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Der Herr der Ringe - Trilogie (Extended Edition) (Überarbeitete Fassung) Blu-ray Preisvergleich

51,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
85,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
85,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
89,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
169,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.