Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Das gibt Ärger (Blu-ray + DVD + Digital Copy) Blu-ray

" /> ?>

Das gibt Ärger (Blu-ray + DVD + Digital Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: This Means War
Das gibt Ärger (Blu-ray + DVD + Digital Copy) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Extended Cut, Uncut, 2 Discs, BD (1x), DVD (1x), enthält DVD Fassung, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise)
Digitale Kopie
-
-
iTunes [?]
iOS kompatibel
-
-
Gültigkeit 
unbekannt
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
McG
Produktion:
USA / 2012
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
Russisch DTS 5.1
Spanisch DTS 5.1
Ukrainisch DD 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
104 Minuten
Veröffentlichung:
06.07.2012 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
21 Jump Street (2012) Blu-ray
Die drei Musketiere (2011) Blu-ray
Duell der Magier Blu-ray
Knight and Day - Extended Cut Blu-ray
Kokowääh Blu-ray
Meine erfundene Frau Blu-ray
RED - Älter. Härter. Besser. Blu-ray
Zweiohrküken Blu-ray
 
Das gibt Ärger (Blu-ray + DVD + Digital Copy) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
FDR Foster (C. Pine) und Tuck (T. Hardy) sind nicht nur die besten Freunde, sie arbeiten auch zusammen als Top-Agenten. Ihre Freundschaft wird allerdings auf die Probe gestellt, nachdem die hübsche Lauren (R. Witherspoon) in das Leben der beiden tritt. Sie soll sich nun entscheiden, ob sie lieber mit FDR oder Tuck zusammen sein möchte. Um die Blondine zu überzeugen, ist den beiden Männern jedes Mittel recht und dazu wird auch CIA-High-Tech kurzerhand zweckentfremdet. Nebenbei müssen sie auch noch den Superverbrecher Heinrich (T. Schweiger) dingfest machen.
Blu-ray Features

  • Kinofassung (ca. 98 Min.)
  • Junggesellinnenabschied
  • Entfallenen Szenen
  • Alternative Filmenden
  • Spaß am Set
  • Alternativer Filmanfang
  • Audiokommentare
  • Original Kinotrailer
Das gibt Ärger (Blu-ray + DVD + Digital Copy) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
4
Bildqualität
 
6
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
4
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 21.06.2012
Romantische Komödien erfreuen sich immer wieder regen Interesses des Publikums. Um dessen Anforderungen nach Abwechslung auch gerecht zu werden, müssen sich Filmemacher deshalb schon ganz besondere Schmankerl ausdenken, mit denen sie ihre Kundschaft zufriedenstellen. Vor allem die Filmschmiede Hollywood lässt sich äußerst kreative Ideen einfallen, um dem eigentlich schon völlig ausgelutschten Genre neuen Pepp zu verleihen. Die Rom-Com Das gibt Ärger aus dem Jahr 2012 schlägt bei seiner Inszenierung einen ganz unkonventionellen Weg ein, der garantiert für Abwechslung sorgt.

Film
FDR Foster (C. Pine) und Tuck Henson (T. Hardy) sind nicht nur beste Freunde, sondern auch ein eingespieltes CIA- Agenten-Team. Bei dem Versuch, den international gesuchten Verbrecher Heinrich (T. Schweiger) zu stellen, versagen sie allerdings und werden deshalb kurzum in den langweiligen Innendienst versetzt. Weil Tuck nun bemerkt, wie gerne er doch eine Frau an seiner Seite hätte, meldet er sich in einem Online-Dating Portal an, wo er Lauren (R. Witherspoon) kennenlernt. Aber auch FDR läuft der jungen Frau über den Weg. Als die Adrenalinjunkies herausfinden, dass beide um die Gunst der gleichen Frau kämpfen, geht das Wetteifern los. Aus dem ursprünglichen „Gentleman's- Agreement“ der beiden wird schnell eine Schlammschlacht ganz nach Agentenmanier. Außerdem hat auch noch Heinrich, ein Hühnchen mit den beiden Männern zu rupfen...

Wenn man für einen romantischen Film den Regisseur anheuert, der in der Vergangenheit für Action-Kracher, wie 3 Engel für Charlie, Sie waren Helden oder Terminator: Die Erlösung sorgte, kann man sich schon denken, wie dieses Projekt aussehen wird: Stunts, Schießereinen und Explosionen en masse. Mit Joseph McGinty Nichol (McG) steht Das gibt Ärger ein Regisseur zur Seite, der sich damit ganz besonders gut auskennt. So werden in dieser Rom-Com nicht nur Autos in die Luft gejagt oder sich heftige Schusswechsel geliefert sondern auch Ganoven von Dächern gestoßen oder wilde Verfolgungsjagden veranstaltet. Aber was ist eigentlich mit der Romantik in dieser romantischen Komödie? Die ist genau so spärlich vorhanden, wie Humor oder geistreiche Dialoge.

Sieht man von der netten Action ab, hat Das gibt Ärger ansonsten nichts Sehenswertes zu bieten. Chris Pine mimt als FDR den überheblichen Playboy, dem man keinerlei Sympathie abgewinnt. Tom Hardy spielt Tuck, den soften Romantiker. Reese Witherspoon stellt sich in ihrer Rolle als unglücklicher Single ebenso oberflächlich heraus, wie die beiden Agenten. Eine glaubhafte Chemie zwischen den Beteiligten, geschweige denn ein mitreißende Atmosphäre kommt bei dieser Konstellation daher nicht zustande.

Wenn das erste Date zwischen Lauren und Tuck dann auch noch in einem dunklen Zirkuszelt auf einem Trapez stattfindet, das mit Lichtern bunt erleuchtet ist, übersteigt das den Kitsch-Faktor um einiges. Auch die Tatsache, dass sich die zwei Agenten ihre Dates mit Betäubungspfeilen, Satellitenkameras und Undercover- Ermittlern vermiesen, übersteigt den erträglichen Klischee-Faktor des Agentengenres. Mit Romantik, die der Film verspricht, hat das jedenfalls nichts mehr zu tun. Til Schweiger kommt als Superschurke Heinrich nur mit einer kleinen Sprechrolle daher, mit der er seine Höhepunkte vor der Kamera kurz am Anfang und Ende des Films feiert. Nur die Frage, wer oder ob überhaupt jemand das Mädchen bekommt, bleibt bis ganz zum Schluss offen. Das hält auch die Lust aufrecht, den Film zu Ende schauen.

Bildqualität
Technik: MPEG-4/AVC, 1920x1080p (2.40:1) Schon zu Beginn des Films stellt sich ein stark unruhiges Filmkorn ein, welches die ganze Laufzeit über anhält. Dies wirkt sich schlecht auf Details aus, die dadurch verloren gehen. Einstellungen wirken zudem oft weich, teilweise auch unscharf. Nahaufnahmen sehen ordentlich aus. Gesichter sind hingegen so stark gerötet, dass die Durchzeichnung hier kaum zur Geltung kommt. Die tief blauen Augen, die fast jeder Protagonist besitzt, stechen deshalb umso intensiver hervor. In Sachen Farben und Kontraste punktet die Videospur mit hoher Intensität, die trotzdem noch natürlich aussieht. Ganz und gar nicht schön präsentiert sich der Schwarzwert, der viel zu blass daherkommt.

Tonqualität
Technik: Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1 In Sachen Ton hebt sich Das gibt Ärger deutlich von anderen Filmen seiner Art ab. Schon zu Beginn zeigt sich dieser von seiner besten Seite: FDR und Tuck liefern sich mit Heinrich und seinen Bodyguards eine wilde Schießerei auf einer feinen Veranstaltung. Scheiben zerbersten im Kugelhagel, Anwesende schreien wild durcheinander und mitten drin befinden sich unsere Agenten, die zielsicher um sich schießen. Kräftige Bässe sowie klare Höhen nehmen dabei alle umliegenden Lautsprecher in Beschlag. Auch alle folgenden Action-Szenen strotzen vor einer dynamischen Abmischung. Auf der originalen Tonfassung spricht Til Schweiger übrigens unter anderem auch deutsch, was zu Verständigungsproblemen zwischen den Protagonisten führt. Wenn darauf angespielt wird, kommt es in der deutschen Übersetzung daher schon mal zu Ungereimtheiten.

Ausstattung
Damit das Filmende auch wirklich dem Geschmack des Zuschauers entspricht, stehen gleich drei alternative Fassungen bereit, die jedes mögliche Szenario durchspielen. Das erste dauert mit knapp fünf Minuten am längsten und stellt sich als am meisten sehenswert heraus. Die anderen zwei Alternativen betreffen nur die letzten paar Sekunden des Films, die sich zum vorgesehenen Ende nur im Detail unterscheiden. Ein weiterer Wermutstropfen stellt die ausschließlich in Englisch vorliegende Stereo- Sprachfassung dar. Wer auf eine Übersetzung angewiesen ist, muss auf Untertitel zurückgreifen. Wer immer noch nicht genug von Alternativen hat, kann sich einen zweiten Filmanfang ansehen, der aus einer einfachen Computeranimation und Schnipseln aus dem Storyboard besteht. Ein weiterer zusätzlicher Filmausschnitt verbirgt sich neben den üblichen entfallenen Szenen unter dem Menüpunkt „Junggesellinnenabschied“. „Spaß am Set“ beinhaltet schließlich noch einige verpatzte Szenen. Audiokommentare des Regisseurs McG zum Film liegen ebenfalls vor.

Fazit
Die Bildqualität ist aufgrund vorkommender Unschärfen, Detailarmut und schwachem Schwarz nur im Durchschnitt. Der größte Störfaktor stellt allerdings das unruhige Filmkorn dar. Der Ton überzeugt dafür auf ganzer Linie. Satte Bässe und eine lebhafte Abmischung holen die Action ins Heimkino. Die Extras bestehen bis auf „Spaß am Set“ ausschließlich aus alternativen Filmsequenzen, die von uninteressant bis sehenswert reichen. Leider besitzen diese nur englischen Ton. Das gibt Ärger hat Agenten, Bösewichte und einige nette Action-Szenen, die kurzweilig unterhalten. Die Grundlagen einer funktionierenden Romantischen Komödie scheinen die Macher allerdings nicht verstanden zu haben: Die Charaktere bleiben komplett oberflächlich, weswegen sich keine Sympathie für irgendeine Figur entwickelt. Hätte Das gibt Ärger Charaktertiefe mit dem Fokus auf den Personen und nicht die Action drum herum, wäre diese RomCom eine gelungene Abwechslung gewesen. Doch so bleibt das Potential guter Schauspieler ungenutzt. (mwo) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
5 von 10
Die Kaufempfehlung der Das gibt Ärger (Blu-ray + DVD + Digital Copy) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV: Philips 37 PFL 8404 H
Player: Philips BDP 7300
AV-Receiver: Onkyo TX-SR508
Lautsprecher: Teufel Concept R2

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Das gibt Ärger (Blu-ray + DVD + Digital Copy) Blu-ray Preisvergleich

4,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

2,29 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.