Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Chips Blu-ray - Chips - Chip Happens (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Chips - Chip Happens (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Chips (2017)
Chips - Chip Happens (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
-
-
-
Gültigkeit 
bis 31.12.2020
 
Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2017
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
 
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
101 Minuten
Veröffentlichung:
07.09.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
96 Hours - Taken 2 (Extended Cut) Blu-ray
Central Intelligence (Kinofassung + Unrated Extended Cut) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Gangster Squad Blu-ray
Hit & Run (2012) Blu-ray
James Bond 007 - Spectre (2015) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Lone Ranger Blu-ray
Run All Night (2015) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Zombieland Blu-ray
 
Chips - Chip Happens (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Jon Baker (D. Shepard) und Frank „Ponch“ Poncherello (M. Peña) sind die Neuzugänge bei der California Highway Patrol (CHP) in Los Angeles. Während sich der ehemalige Motorrad-Profi Baker durch den Job einen Neustart für seine Ehe erhofft, treibt dem hochnäsigen Poncherello eine ganz andere Motivation an: der FBI-Agent ist undercover einem Millionendiebstahl auf der Spur und hat dabei CHP-Beamte im Visier. Die ungleichen Männer ergänzen sich schnell zu einem einmaligen Duo...
Blu-ray Features

  • Regisseur und Schauspieler Dax Shepard teilt mit uns seine Inspiration für die Wiederbelebung des TV-Klassikers, erzählt dann begeistert über die verrückten Fahrzeug-Stunts sowie die Verfolgungsjagd und redet anschliessend über das perfekte Motorrad: eine Ducati
  • 10 nicht verwendete Szenen
Chips - Chip Happens (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
4
Bildqualität
 
10
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
5
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 28.08.2017
Hollywood wird nie müde, alten Formaten neues Leben einzuhauchen. Mit Chips - Chip Happens erscheint nun ein weiterer Film, der auf der gleichnamigen und sehr beliebten 1970er-Jahre-TV-Serie von damals basiert. Während die Highway-Polizisten auf Motorrädern in der Serie noch von Larry Wilcox und Erik Estrada verkörpert wurden, sind im Kinofilm Regisseur Dax Shepard und Michael Peña in den Hauptrollen zu sehen. Was die Neuauflage im Kinoformat zu bieten hat, und wie es um die technische Seite der im Vertrieb von Warner Home Video erscheinenden Blu-ray Disc ausschaut, klärt die nun folgende Rezension.

Film
Jon Baker (D. Shepard) und Frank „Ponch“ Poncherello (M. Peña) sind die Neuzugänge bei der California Highway Patrol (CHP) in Los Angeles. Während sich der ehemalige Motorrad-Profi Baker durch den Job einen Neustart für seine Ehe erhofft, treibt den hochnäsigen Poncherello eine ganz andere Motivation an: der FBI-Agent ist undercover einem Millionendiebstahl auf der Spur und hat dabei CHP-Beamte im Visier. Die ungleichen Männer ergänzen sich schnell zu einem einmaligen Duo...

Wer erinnert sich noch an die Zeit, als das Duo Baker/Poncherello auf den Straßen von L.A. für Ruhe und Ordnung gesorgt haben, der Hund des Mechanikers Harlan dem Chef Sergeant Getraer (damals gespielt von Chris Pines Vater Robert) permanent ans Bein pinkelte, und sich Humor und Action mit spannenden Kriminalgeschichten in der Waage hielten? Nun, diese Zeiten sind vorbei, denn das, was Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller Dax Shepard hier unter dem Titel CHiPs abliefert, hat nicht viel mit der beliebten TV-Serie aus den 1970ern zu tun. Eigentlich fast gar nichts. Die Figuren tragen zwar die Namen der beiden Motorradcops, aber der erste ist ein Totalversager und ehemaliger Stuntfahrer, der den Job annimmt um seiner geschiedenen Frau zu imponieren, und der andere ist ein FBI-Undercoveragent, der in den Reihen der Polizei ermitteln soll, und eigentlich nicht einmal so heißt wie er heißt. Der Rest ist Action-Comedy von der Stange, angereichert mit ein paar Homo-Witzchen, sexuellen Anspielungen, Fäkalhumor und flachen Kalauern. Wem das nichts ausmacht, der wird sich hier natürlich trotzdem unterhalten fühlen, zumal Shepard ein paar wirklich coole Actionszenen und Motorradstunts in die Handlung eingeworfen hat, die sich auf jeden Fall sehen lassen können. Im Vergleich zu früheren Filmen des Multitalents, gerade im Vergleich zu Hit & Run macht CHiPS allerdings in allem Punkten ein paar große Schritte zurück.

Die Darsteller machen ihre Sache zwar relativ gut, allerdings spielt hier jeder für sich; die Chemie zwischen den beiden Darstellern ist einfach nicht da. Als Bösewicht (das ist kein Spoiler, weil dieser gleich am Anfang bekannt gegeben wird) agiert der hervorragende Vincent D'Onofrio, der hier weit hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt. In kleinen Nebenrollen treten die Shepard-Stammschauspieler Ryan Hansen, Jess Rowland, David Koechner und natürlich Dax Shepards Ehefrau Kristen Bell auf. Ein echtes Highlight hingegen war es, die wundervolle Jane Kaczmarek in ihrer viel zu kleinen Rolle sehen zu dürfen, und auch der Cameoauftritt von Erik Estrada ist ein kleines Highlight in dieser ansonsten sehr entbehrlichen Neuauflage.

Bildqualität
Wie es sich für einen aktuellen Actionfilm eines Majors gehört gefällt die Bildqualität in beinahe jedweder Hinsicht und liefert nicht selten Referenzwerte ab. Die Schärfe ist in vielen Szenen perfekt, bildet selbst kleinste Details wie Hauptporen, Staubkörner und einzelne Härchen ab, zeigt Oberflächenstrukturen und ist fast permanent über jeden Zweifel erhaben. Hin und wieder schleicht sich zwar auch mal ein weicherer Abschnitt ein, aber das lässt sich nun einmal nicht verhindern. Die Farben sind ebenfalls sehr kräftig und satt, in freundlich-warmen Tönen gehalten und überwiegend sehr natürlich. Auch der Schwarzwert gibt keinen Anlass zur Kritik, wird allerdings nur selten gebraucht. Das Kontrastverhältnis ist ebenfalls sehr gut und lässt das Bild in vielen Szenen sehr plastisch und dreidimensional wirken. Fehler, Rauschen oder ähnliches konnten in keinen nennenswerten Umfang festgestellt werden, und somit ist die blaue Scheibe aus dem Hause Warner in optischer Hinsicht absolut hervorragend.

Tonqualität
Auch akustisch wird hier einiges aufgefahren, auch wenn der deutsche Dolby Digital Ton im Format 5.1 wieder einmal ein kleines Ärgernis darstellt. Objektiv betrachtet gibt aber weder an dem Format noch an der hier vorliegenden Präsentation etwas auszusetzen, denn zum einen klingt der deutsche Ton recht gut, bringt zahlreiche gut platzierte Surroundeffekte mit sich und lässt, was die Abmischung, die Dialogverständlichkeit und die Dynamik betrifft, keine Wünsche offen. Auch der Subwoofer wird ein ums andere Mal schön ins Geschehen mit einbezogen, wobei insbesondere die Explosionen und Schusswechsel hier positiv herausstechen. Der Soundtrack, der – wie bei Dax Shepard üblich – viele bekannte Musikstücke enthält, klingt ebenfalls sehr sauber und kraftvoll. Wenn mal zum Vergleich nun die amerikanische Tonspur herbeizieht, die im höherwertigen und unkomprimierten dts-HD Master-Format vorliegt, so klingt diese zwar ein wenig differenzierter und kraftvoller, aber nicht in dem Umfang besser, dass man hier gleich anfangen müsste die deutsche Tonspur zu verfluchen. Dennoch wäre es wünschenswert, wenn man bei einer deutschen Veröffentlichung auch die deutsche Tonfassung im bestmöglichen Tonformat aufgespielt hätte.

Ausstattung

  • Nicht der alte Kram (9:05 Minuten)

  • Verfolgungsjagd (9:15 Minuten)

  • Ducati: Das perfekte Motorrad (4:38 Minuten)

  • 10 nicht verwendete Szenen (10:15 Minuten)/Wahlweise mit Einleitung von Dax Shepard


Das Bonusmaterial besteht aus drei kurzen Features, die von Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller Dax Shepard moderiert und kommentiert werden. „Nicht der alte Kram“ wirkt dabei wie eine Entschuldigung an die Fans, die eine „werkgetreue“ Adaption erwartet hatten. „Verfolgungsjagd“ und „Ducati: Das perfekte Motorrad“ widmet sich dabei den Effekten und Stunts, und enthält einen tatsächlichen Mehrwert für jene, die an den Hintergründen der Produktion interessiert sind. Zehn nicht verwendete Szenen voller weiterer Albernheiten – wahlweise jeweils mit einer Einleitung des Regisseurs, in welchen er erläutert, warum die entsprechenden Szenen nicht im fertigen Film verwendet wurden – runden das insgesamt etwas zu dürftige Bonusmaterial ab. Zumindest wurde an ein Wendecover gedacht.

Fazit
Bild und Ton können die hohen Erwartungen, die man an ein aktuelles Produkt eines Majors stellt, problemlos erfüllen, auch wenn dem deutschen Publikum wieder einmal ein „veraltetes“ Tonformat vorgelegt wird. Dieses klingt allerdings bei weitem nicht so schlecht, wie es in diversen Diskussionen gemacht wird. Zwar ist die englische Tonspur etwas kraftvoller, aber abgesehen davon gibt es an der deutschen Abmischung nicht viel auszusetzen. Das Bild ist indessen über beinahe jeden Zweifel erhaben und zeigt sich von seiner besten Seite. Der Bonussektor geht in Ordnung, hätte aber gerne etwas üppiger ausfallen dürfen.

Der Film selbst ist ein leidlich witziges Cop-Buddy-Filmchen mit einer mäßig spannenden Kriminalgeschichte und einigen stumpfen Gags, die bis auf die Namen der Protagonisten und die Tatsache, dass es sich dabei um Motorradpolizisten in Los Angeles handelt, absolut nichts mit der kultigen TV-Serie gemeinsam hat. Wen das nicht stört, der bekommt einen einigermaßen unterhaltsamen Actionspaß von der Stange serviert, der leider nicht ganz an frühere Werke des Regisseurs, Drehbuchautoren und Hauptdarstellers Dax Shepard heranreicht, aber dennoch einen gewissen Unterhaltungswert besitzt.

(Michael Speier) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
6 von 10
Die Kaufempfehlung der Chips Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Philips 55PUS8601/12
Panasonic TX-L47ETW60
Denon dbt-3313ud
Sony BDV-N9200WB
Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Chips - Chip Happens (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

10,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
12,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
12,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,89 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
15,90 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 16,22 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.