Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Brothers Grimm Blu-ray

Newsticker
" /> ?>

Brothers Grimm Blu-ray

Original Filmtitel: The Brothers Grimm
Brothers Grimm Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 6.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
 
Untertitel:
Deutsch
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
119 Minuten
Veröffentlichung:
03.09.2007 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Batman Begins Blu-ray
Das Kabinett des Doktor Parnassus Blu-ray
Duell der Magier Blu-ray
King Kong (2005) Blu-ray
Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik Blu-ray
Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 Blu-ray
Pirates of the Caribbean 3 - Am Ende der Welt Blu-ray
The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray
 
Brothers Grimm Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Wilhelm (M. Damon) und Jacob (H. Ledger) Grimm sind zu Beginn des 19 . Jahrhunderts in den Dörfern unterwegs, um als Exorzisten tätig zu sein. Sie befreien Dorfbewohner von angeblichen Geistern und lassen sich das gut bezahlen. Man kommt ihnen auf die Schliche und ein General kann sie festnehmen. Ihrer Todesstrafe entgehen sie nur, wenn sie helfen, das Verschwinden mehrerer Mädchen aus einem Dorf aufzuklären. Dass es sich dabei um einen echten Fluch handelt, wird beiden sehr schnell bewusst ...
Blu-ray Features

  • ohne Bonusmaterial
Brothers Grimm Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
8
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
5
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 09.04.2008
Terry Gilliam, der Regisseur dieses Filmes, zählt zu den sehr facettenreichen Filmemachern dieser Branche. Er bedient in seinen Arbeiten viele Genres, unter anderem klamaukige Python-Filme wie "Life Of Brian", "Meaning of Life", "Jabberwocky" ein Science Fiction wie "12 Monkeys", experimentelle Psychodramen wie "Tideland". Auch wenn Gilliams nicht unbedingt immer einen vollen Erfolg an der Kinokasse verbuchen konnte, so haben sich viele seiner Filme zum Kultstatus entwickelt.

Film
In diesem Film geht es nicht um die wahre Geschichte der Gebrüder Grimm und auch nicht über irgendeine der Hausmärchen der Gebrüder Grimm. Dieser Film ist vielmehr eine Collage aus fantastischen Erzählsträngen, die alle den Märchen der Grimms entliehen wurden. Jake und Will Grimm sind in diesem Film kleine Gauner, die den einfältigen und abergläubischen Bewohnern kleiner Dörfer mithilfe ihrer zwei unterbelichteten Handlanger gespenstische Streiche spielen, nur um dann als magische Hexen- und Zauberbannaustreiber für Geld das Dorf wieder von dieser gespenstischen Plage zu befreien. Dabei bieten sie ein reiches Arsenal an Werkzeugen und Tricks, um sowohl das Gespenst oder die Hexe als auch deren Verbannung vor den Dorfbewohnern möglichst glaubhaft zu inszenieren. Ein Wunderwerk an Schnüren, verdeckten Schleuderbrettern, selbst zusammengebastelte, nutzlose und gleichermaßen bezaubernde Geräte zum Aufspüren und Blockieren von Zauberbannen. Diese Hexenaustreibungen sind beileibe ein gutes Geschäft für die zwei Brüder, doch sie bekommen in dieser Geschichte zwei mächtige Gegner gestellt. Zum einen in Gestalt des mächtigen französischen Generals Delatombe, der über die zwielichtigen Machenschaften der Gebrüder Grimm bestens informiert ist und nicht eine Sekunde an ihre Spukereien glaubt. Den französischen General beunruhigt die Tatsache, dass es in einem von ihm regierten Dorf im besetzten Deutschland zu mysteriösen Kindesentführungen gekommen ist. Aberglaube und Angst keimt in der Bevölkerung auf und erschwert das Herrschen über sein Volk. Er verspricht sich von einem Deal mit den Gebrüdern Grimm die Aufklärung und Entlarvung der Ganoven, die für diese Entführungen verantwortlich sind und schickt sie in das Dorf, um nach dem Rechten zu sehen. Das ungleiche Brüderpaar, von dem der eine nur an harte Fakten glaubt und der andere in einer Märchenwelt zu leben scheint, werden vor die größte Aufgabe ihres Lebens gestellt. Denn in diesem Dorf verstricken sich Handlungsstränge aller möglichen (späteren) Grimmsmärchen zu einem wahren Feuerwerk aus unerwarteten Wendungen und Seitensträngen, von denen einem die meisten irgendwie bekannt vorkommen - und doch ganz in einem völlig anderen Zusammenhang zueinander stehen.

Ein turbulent erzähltes Spektakel, das die volle Aufmerksamkeit des Zuschauers voraussetzt, mündet in ein kurioses Märchen mit Happy Ending.

Eine Wertung der Story abzugeben ist recht schwer, denn der Unterhaltungserfolg hängt auch gewaltig davon ab, ob die in den Film gesetzten Erwartungen erfüllt werden. Dazu muss der Zuschauer aber gewillt sein, sich auf diese unkonventionelle Art von Unterhaltung einzulassen. Brothers Grimm erfüllt weder die Erwartungen an eine typische Komödie, noch die an einen Fantasyfilm oder gar einen Gruselfilm sowie ein Histodrama. Es ist also schwer, zu wissen, was man als Zuschauer erwarten soll. Insofern fällt auch die Einordnung nicht leicht. Sicherlich wird es Leute geben, die diesen Film einfach albern finden, weil für den Faktor Fantasy und Grusel zu viele komische Elemente vorhanden sind. Diejenigen, die eine aalglatte Komödie erwarten, könnten von den fantasiereichen Anlehnungen an die Grimmsmärchen abgestoßen sein. Am besten ist es, nichts zu erwarten, denn dann erfährt man auf jeden Fall eine positive Überraschung.

Es sei angemerkt, dass die Altersbegrenzung auf 12 Jahre durchaus angebracht ist, da der Film in einigen Szenen und Einstellungen nicht mit der Darstellung körperlicher Gewalt oder gruseligen, oder thrillenden Schockeffekten spart.

Bildqualität
Sehr feinkörnig. Das Korn ist fast zu fein für die 1080P Auflösung und sehr detailreich. Hinsichtlich dessen ist dieser Film schwer referenzverdächtig. Die Farben sind etwas matt, ergo wenig Sättigung, jedoch ästhetisch. Die CGI Effekte - das flatternde Tuch von Gretel - schlagen manchmal farblich aus der Art und heben sich vom Rest ab. Der Detailreichtum zeigt sich in folgenden Szenen deutlich: der Kratzer im Metall von Wills Werkzeug; die Nähte des roten Umhanges, der im Baum hängt und weht, nachdem Rotkäppchen entführt wurde; die Haare des Pferdes in der "Du hast so große Ohren"-Szene; auf der Festtafel erkennt man jede kleine Beere, die sich um die Weintrauben ranken; jede kleine Unregelmäßigkeit auf der Kruste des Brotlaibes ist sichtbar sowie die feinen, goldenen Strukturen auf den Tellern an der Trennlinie vom grünen Rand zum weißen Tellerboden. Die Schrift im Abspann ist beeindruckend detailreich. Wäre da nicht der im Film deutlich zu hohe Schwarzwert, könnte man diese BD rundum zur Referenz für Bild (in jeder Hinsicht) und Ton erklären. Artefakte sind für das sehr kritische Auge ganz selten und schwach erkennbar, aber dazu muss man das Bild wirklich mit der Lupe absuchen; vor allem in einigen Teilen des Bildes, in welchem sich gerade keine handlungswichtige Information befindet.

Im Vergleich zur WMV-DVD-ROM (DVD-9), auf welcher der Film in 720P vorliegt, wird hier der Vorteil von 1080P gegenüber 720P deutlich. Auch wenn die 720P Version schon durch ein hohes Maß an Detailreichtum glänzt, so setzt die 1080P Version der BD Disk noch einen drauf und offenbart in fast jeder Einstellung ein wahres Fest für die Augen.

Einen kleinen Makel hat die BD-Version allerdings gegenüber der WMV-DVD-ROM. In der 720P Version kommt die Farbsättigung, besonders aber der Kontrast und der Schwarzwert etwas besser rüber. Schwärzen und dunkle Bildteile sind in der WMV-Version wirklich kräftig schwarz und die Farben wirken noch ein bisschen satter. Dieser Vorteil wird allerdings durch viel stärker in Erscheinung tretende Artefakte und geringerer Auflösung erkauft, was eigentlich auch zu erwarten war, da die WMV-DVD-ROM eben nur 720P und eine viel niedrigere Videodatenrate besitzt. Sichtbar wird das ganz besonders an knallroten Kontrastkanten, an denen die Zeilenabstufungen deutlich größer/gröber sind.

Tonqualität
Auf Jakes (manchmal auch auf Wills und Angelikas) deutscher Synchronstimme liegt ein seltsames, leichtes Shattern, als ob durch einen leichten Pitch Shift verursacht. Dies wird allerdings den meisten Leuten gar nicht auffallen. Davon abgesehen hört man einen qualitativ hochwertigen Mix, der sich präziser Ortung und Räumlichkeit erfreut. Der Film geizt trotz seines eher wenig Effekt versprechenden Genres nicht mit akustischen Höhepunkten und macht so richtig Spaß beim Anhören.

Fazit
Wer sich einfach überraschen läßt, erhält mit Brothers Grimm einen fantasiereichen und unterhaltsamen Film, dem keine denkbare Märchenhandlung abstrus genug ist, um sie nicht in die Geschichte eingebaut zu werden. Wer etwas genaueres über die Gebrüder Grimm und deren Lebensweg wissen möchte, ist bei Wikipedia besser aufgehoben. Und wer märchenhafte Unterhaltung für die Familie geliefert bekommen möchte, sollte sich mit Disney Blurays eindecken. „Brothers Grimm“ ist eine Collage aus Märchen, die zu einer herrlich bunten Flickendecke zusammengenäht wurden. (bp)

Kaufempfehlung
 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Brothers Grimm Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Brothers Grimm Blu-ray Preisvergleich

7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
9,79 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
9,79 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
10,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,49 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
15,80 CHF *

ca. 13,68 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

4,49 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
4,78 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.