Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Blade Runner 2049 Blu-ray - Blade Runner 2049 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray

Newsticker
" /> ?>

Blade Runner 2049 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Blade Runner 2049
Blade Runner 2049 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray
4K - ULTRA HD

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 2 Discs, BD (1x), 4k UHD (1x), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Italienisch DTS-HD MA 5.1
Spanisch DTS-HD MA 5.1
Russisch DD 5.1

Blu-ray:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS-HD MA 5.1
 
Untertitel:
Blu-ray 4K UHD:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Arabisch, Dänisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch, Ukrainisch

Blu-ray:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Arabisch, Französisch, Niederländisch, Türkisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
163 Minuten
Veröffentlichung:
15.02.2018 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Batman v Superman: Dawn of Justice (2016) - Kinofassung und Director's Cut 4K (4K UHD + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Blade Runner - Final Cut 4K (4K UHD + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Colombiana Blu-ray
Der Marsianer: Rettet Mark Watney 4K (4K UHD + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Everest (2015) 4K (4K UHD + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Guardians of the Galaxy Vol. 2 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray
Star Wars - Das Erwachen der Macht (Blu-ray + Bonus Disc) Blu-ray
Star Wars - The Complete Saga I - VI (Limited Edition) Blu-ray
 
Blade Runner 2049 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Replikanten sind künstliche Menschen, die für den Einsatz in Kolonien im Weltall gezüchtet wurden. Die Menschheit erhoffte sich ursprünglich Großes von den Replikanten und förderte deren Herstellung, doch gleich mehrere schwerwiegende Vorfälle führten dazu, dass die Produktion im Jahr 2023 eingestellt wurde. Erst als der brillante Industrielle Niander Wallace (J. Leto) im Jahr 2036 mit dem „Nexus 9“ ein brandneues und erheblich verbessertes Modell vorstellte, wird die Produktion wieder aufgenommen. Noch immer befinden sich auf der Erde aber die älteren und inzwischen nicht mehr zugelassenen Modelle der Replikanten, weshalb auch weiterhin die sogenannten „Blade Runner“ - eine Einheit des LAPD - im Einsatz sind und Jagd auf diese Replikanten machen. Zu den Blade Runnern gehört auch K (R. Gosling). K stößt im Dienst unerwartet auf ein düsteres Geheimnis und kommt dadurch auf die Spur des ehemaligen Blade Runners Rick Deckard (H. Ford), der vor inzwischen 30 Jahren spurlos aus L.A. verschwand...
Blu-ray Features

    Disc 1 Blu-ray 4K UHD:
  • ohne Bonusmaterial

  • Disc 2 Blu-ray:
  • Die Entstehung der Blade Runner Welt (HD, 21:55 min.)
  • Blade Runner für Anfänger (HD, 11:36 min.)
    -Die Evolution der Replikanten
    -Blade Runners
    -Der Aufstieg der Wallace Corporation
    -Willkommen im Jahr 2049
    -Jois
  • Vorwort
    -2022: Blackout (HD, 15:45 min.)
    -2036: Nexus Dawn (HD, 6:31 min.)
    -2048: Nowhere to Run (HD, 5:49 min.)
Blade Runner 2049 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
9
Bildqualität
 
10
Bild 4k UHD
 
9
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
5
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 30.01.2018
Es gibt Filme, da würde man nie auf die Idee kommen, dass da mal noch eine Fortsetzung folgen würde. Obwohl: da es sich bei den großen Hollywood Filmstudios mittlerweile als lukrativ herausgestellt hat, das x-te Remake und die huntertzwölfigste Fortsetzung rauszuknallen, also auf Nummer sicher zu gehen, anstelle neue Ideen zu verfolgen oder ein vielversprechendes Skript von der schwarzen Liste zu verfilmen, wird sich da aktuell auch nicht viel ändern. Häufig wird da nichts draus, wie aktuelle Beispiele von Predators oder der letzte xXx Film bewiesen haben. In anderen Fällen kommt alleine die Idee einem Sakrileg gleich, wie etwa auch beim Sequel zum 1980er Jahre Sci Fi Klassiker Blade Runner.

Film
Replikanten sind künstliche Menschen, die für den Einsatz in Kolonien im Weltall gezüchtet wurden. Die Menschheit erhoffte sich ursprünglich Großes von den Replikanten und förderte deren Herstellung, doch gleich mehrere schwerwiegende Vorfälle führten dazu, dass die Produktion im Jahr 2023 eingestellt wurde. Erst als der brillante Industrielle Niander Wallace (J. Leto) im Jahr 2036 mit dem „Nexus 9“ ein brandneues und erheblich verbessertes Modell vorstellte, wird die Produktion wieder aufgenommen. Noch immer befinden sich auf der Erde aber die älteren und inzwischen nicht mehr zugelassenen Modelle der Replikanten, weshalb auch weiterhin die sogenannten „Blade Runner“ - eine Einheit des LAPD - im Einsatz sind und Jagd auf diese Replikanten machen. Zu den Blade Runnern gehört auch K (R. Gosling). K stößt im Dienst unerwartet auf ein düsteres Geheimnis und kommt dadurch auf die Spur des ehemaligen Blade Runners Rick Deckard (H. Ford), der vor inzwischen 30 Jahren spurlos aus L.A. verschwand...

Als ich mir Blade Runner 2049 angeschaut habe, sind doch nach wenigen Minuten sämtliche Zweifel verflogen. Regisseur Denis Villeneuve hatte sich ja ohnehin mit Sicario und Arrival einen guten Ruf erwartet, so dass die Wahrscheinlichkeit, dass der Film ein Debakel wird, auch verringerte. Kurzum: letztendlich war ich keineswegs enttäuscht. Im Gegenteil, denn tatsächlich erscheint mir das Sequel als absolut sinnige Fortsetzung, welche perfekt den ersten Film ergänzen? Kein Wunder, denn die Story zum Drehbuch stammt von Hampton Fancher (der übrigens auch mit Michael Green das Skript verfasst hat), der auch für den ersten „Blade Runner“ (basierend auf einer Kurzgeschichte von Philip K. Dick) die Vorlage abgeliefert hatte. Man merkt da schon irgendwie, dass alles schlüssig erscheint. Dabei ist es nicht einmal unbedingt notwendig, den ersten Teil zu kennen, da sich der Film zwar auf Figuren und Ereignisse beruft, aber an und für sich doch eine eigenständige Geschichte erzählt. Doch gerade für „Blade Runner“ Fans ist es eine Wonne, das in diesem speziellen dystopischen Zukunftsuniversum eine neue Story erzählt wird, die in Punkto Spannung, Atmosphäre und Erzähldichte dem Vorgänger aus dem Jahr 1982 in nichts nachsteht.

Da kommt der hochkarätige und optimal besetzte Cast gerade sehr gut gelegen. Denn durch die grandiose schauspielerische Leistung ist es erst möglich an das hohe Niveau des Vorgängerfilmes anzuknüpfen, was gewiss kein leichtes Unterfangen war. Mit Ryan Gosling (La La Land, Drive), dem bekannten Harrison Ford (Star Wars Reihe, Indiana Jones Reihe), Ana de Armas (Knock Knock, War Dogs), Jared Leto (Dallas Buyers Club, Suicide Squad – wieder einmal top!), Robin Wright (Forrest Gump, Everest), Mackenzie Davis (Halt and Catch Fire), Wood Harris (Creed – Rocky’s Legacy), Lennie James (The Walking Dead) und Dave Bautista (Guardians of the Galaxy) hatte man da wirklich ein gutes Händchen für die Besetzung bewiesen, wobei neben Ford auch Edward James Olmos (2 Guns) und Sean Young (Schatten der Leidenschaft) in ihren alten Rollen zurückkehren.

Übrigens gibt es bereits Gerüchte über ein mögliches weiteres Sequel. Zumindest hat Regisseur Villeneuve offen vermutet, dass das nicht unwahrscheinlich wäre, wenn dieser Film erfolgreich im Kino laufen würde, während Drehbuchautor Fancher bereits Ideen dazu hat und Harrison Ford sogar schon Interesse bekundet hat.

Bildqualität
Das Full HD Bild ist wirklich der Hammer! Da gibt es eigentlich nicht wirklich etwas Nennenswertes zu bemängeln. Insbesondere in Bezug auf die Schärfe bewegt man sich hier für eine 1080p Auflösung wirklich auf Referenzniveau. Aufgrund der eingesetzten Farbfilter erscheinen die Farben nicht immer durchweg natürlich, aber dessen ungeachtet wird ein stimmiges und atmosphärisches Bild erzeugt, dass einfach nur großartig ausschaut. Dazu sind ebenso die Kontrastwerte ausgewogen und auch der Schwarzwert bildet ein sattes Schwarz ab, so dass bereits hier eine schöne Plastizität geboten wird. Zwar gibt es vereinzelt doch mal leichtes Rauschen zu erkennen, was allerdings doch nur selten vorkommt und sich dazu noch im Rahmen hält. Von daher: alles gut!

Bild 4k UHD
Blade Runner 2049 wurde digital in einer Auflösung von 3,4 K gedreht. Das Digital Intermediate liegt erfreulicherweise in 4K vor, was leider immer noch nicht die Selbstverständlichkeit ist. Das Resultat schaut im Fall der vorliegenden 4K UHD Blu-ray wirklich erstklassig aus, auch wenn noch ein klein wenig Luft nach oben bleibt, auch wenn die doch schon knapp wird. Denn in Bezug auf die Schärfe werden schnell sämtliche Zweifel bereinigt, dass es hier nennenswerte Beeinträchtigungen gibt, denn der bereits schnell getroffene positive Eindruck bestätigt sich bis zum Schluss des Films. Denn dass der Film ‚nur‘ in 3,4 K gedreht wurde und nicht nativ in 4K fällt hier nicht wirklich auf. Die Farben sind eher kühl gehalten, was aber sicherlich nur die wenigsten überraschen dürfte. Zwar ist der erweiterte Farbraum dabei nicht ganz so stark ausgeprägt, wobei sich aber dennoch die tieferen und satteren Farben bemerkbar machen. Ebenso die Plastizität, die das Bild hier sehr räumlich erscheinen lassen. Nicht perfekt, aber dennoch top!

Tonqualität
Der Ton liegt u.a. in Deutsch und Englisch in DTS HD Master Audio 5.1 vor. Die Dolby Atmos Spur gibt es leider nur bei der 4K UHD Disc, da aber auch nur für die englische Sprache. Dennoch klingt die deutsch-sprachige Abmischung alles andere als schlecht und punktet hier vor allem mit einer tollen Räumlichkeit die eine schöne direktionale Auflösung besitzt. Dabei machen sich recht häufig auch diffuse Effekte bemerkbar, die zusammen mit dem stimmungsvollen Score (von Hans Zimmer und Benjamin Wallfisch – die beiden haben sich ziemlich Mühe gegeben, der Vangelis Vorlage gerecht zu werden) sämtliche Kanäle häufig ansprechen. Dem Subwoofer wird dabei auch nicht langweilig und liefert dabei satte Bässe zu den passenden Momenten aus seiner Membran. Zwar könnte das – umgangssprachlich gesprochen – gerne noch etwas mehr rumsen, aber dennoch dürften, was diesen Bereich betrifft, nur die wenigsten enttäuscht sein. Die Dynamik ist ergänzend dazu umfangreich und natürlich ausgefallen und auch die Transparenz lässt keinen Grund zur Beanstandung aufkommen, da sämtliche Klangelemente klar wiedergegeben werden. Leider gibt es zur Strafe einen Punkt Abzug, da nicht das bestmögliche vorliegende Format für die deutsche Synchronisation genutzt wurde, aber für sich alleine erreicht die DTS HD Master Audio Spur im Rahmen seiner Möglichkeiten dennoch Referenzklasse.

Ausstattung
Disc 1 Blu-ray 4K UHD:

  • ohne Bonusmaterial


Disc 2 Blu-ray:

  • Die Entstehung der Blade Runner Welt (HD, 21:55 min.)

  • Blade Runner für Anfänger (HD, 11:36 min.)
    -Die Evolution der Replikanten
    -Blade Runners
    -Der Aufstieg der Wallace Corporation
    -Willkommen im Jahr 2049
    -Jois

  • Vorwort
    -2022: Blackout (HD, 15:45 min.)
    -2036: Nexus Dawn (HD, 6:31 min.)
    -2048: Nowhere to Run (HD, 5:49 min.)


Die Extras befinden sich ausschließlich auf der regulären Full HD Blu-ray. Leider muss man entweder die Limited Steelbook Edition oder die Deckard Blaster Edition kaufen, um noch eine zusätzliche Bonus Blu-ray zu erhalten.

Aber auch die regulären Extras sind informativ ausgefallen, wenngleich nicht so umfangreich wie erwartet. Neben diversen Featurettes, sind es gerade die 3 Vorgeschichten im Vorwort, die sehr zu empfehlen sind. Selbstverständlich liegen sämtliche Extras in HD vor.

Fazit
Die Full HD Blu-ray bietet in seiner Umsetzung ein referenzwürdiges Bild, das phänomenale Werte erreicht. Die 4K UHD Disc erreicht zwar nicht die Höchstpunkzahl, toppt aber dennoch die 1080p Auflösung wobei auch die bessere Plastizität punktet. Der deutsche Ton ist zwar absolut Referenzwürdig, da umfangreiche Surroundeffekte und satte Bässe überzeugen, doch leider wird die Dolby Atmos Spur nur in Englisch angeboten. Wer viele Extras will muss zu einer der Special Editionen greifen.

Ob Blade Runner 2049 jemals einen ähnlichen Kultstatus erlangen wird, kann letztendlich nur die Zeit beantworten. Das Zeug hat die Fortsetzung immer dazu, denn nicht nur der prominente und toll aufspielende Cast ist dafür vorhanden, sondern auch die Geschichte an sich passt und erzählt die Story des 1982er Sci Fi Klassikers stimmig weiter. Fans des Kult Streifens werden definitiv nicht enttäuscht sein.

(Sascha Hennenberger) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
9 von 10
Die Kaufempfehlung der Blade Runner 2049 Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV: Panasonic TX-58DXW734
Player: Panasonic DMP-UB900EGK
AV-Receiver: Denon AVR-1312
Lautsprecher: Front: Dali Zensor 5 & Dali Vocal / Rear: Dali Zensor 1

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Blade Runner 2049 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

29,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
33,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
33,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
33,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
34,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
34,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.