Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Beverly Hills Cop 1-3 (3 Movie Collection) Blu-ray

Beverly Hills Cop 1-3 (3 Movie Collection) Blu-ray

Original Filmtitel: Beverly Hills Cop (1-3) Collection
Beverly Hills Cop 1-3 (3 Movie Collection) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 3 Discs, BD (3x), 16:9 Vollbild, Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch Dolby Digital 2.0
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch Dolby Digital 2.0
Italienisch Dolby Digital 2.0
Spanisch Dolby Digital 2.0

Teil 3:
Deutsch Dolby Digital 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch, Schwedisch, Japanisch; Englisch für Hörgeschädigte

 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1, 2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
312 Minuten
Veröffentlichung:
21.11.2012 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Bad Boys - Harte Jungs Blu-ray
Kevin allein zu Haus & Kevin allein in New York - Doppelpack Blu-ray
Knight and Day - Extended Cut Blu-ray
Lethal Weapon (1-4) Collection Blu-ray
Rambo Trilogie (Teil 1-3) - Uncut - Ultimate Edition Blu-ray
RED - Älter. Härter. Besser. Blu-ray
Star Wars - The Complete Saga I - VI (Limited Edition) Blu-ray
Zurück in die Zukunft - Trilogie Blu-ray
 
Beverly Hills Cop 1-3 (3 Movie Collection) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Beverly Hills Cop:
Detective Axel Foley (E. Murphy) ist ein guter Detroiter Polizist. Sein Spezialgebiet sind Undercover Einsätze, denn er quatscht sich mit Hochgeschwindigkeit in alles rein - und vor allem aus allem wieder raus. Als sein Freund Mikey mit deutschen Schuldverschreibungen bei ihm auftaucht, denkt er sich nichts dabei und geht mit ihm feiern. Als sie nach Hause kommen, wird Axel niedergeschlagen und Mikey hingerichtet. Axel nimmt sich frei, denkt aber gar nicht an eine Pause. Er beschließt, der Spur der Schuldverschreibungen zu folgen und landet in Los Angeles. Kaum angekommen, sorgt er nicht nur bei der hiesigen Polizei für Aufruhr, sondern auch bei den Killern ...

Beverly Hills Cop 2:
Erneut verschlägt es Axel Foley (E. Murphy) nach Beverly Hills, wo er es mit dem Alphabetkiller zu tun bekommt, der an jedem Tatort einen verschlüsselten Brief hinterlässt. Während der Ermittlungen kam bereits der Polizist Bogomil (R. Cox) ums Leben, was jedoch Axel nicht davon abhält, den Fall auf seine Art zu lösen. So macht er sich gemeinsam mit den Cops Taggert (J. Ashton) und Rosewood (J. Reinhold) auf die Spur des Killers, der allerdings mit allen Wassern gewaschen zu sein scheint ...

Beverly Hills Cop 3:
Während einer Undercover-Mission, bei der er einen Ring von Autohändlern auffliegen lassen will, kommt Axel Foley (E. Murphy) auch den Mördern seines Vorgesetzten auf die Spur, die darüber hinaus auch im großen Stil Falschgeld produzieren. Getarnt als riesiger Freizeitpark mitten in Los Angeles, läuft die Falschgeldmaschinerie auf vollen Touren. Deshalb begibt sich Foley erneut nach L.A., um die Bande endgültig auf Eis zu legen ...
Blu-ray Features

  • Kommentar von Regisseur Martin Brest
  • Beverly Hills Cop: Wie das Phänomen begann
  • Making Of Beverly Hills Cop
  • Die Musik von Beverly Hills Cop
  • Karte aller Szenen
  • Kinotrailer
Beverly Hills Cop 1-3 (3 Movie Collection) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
9
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
6
Ausstattung
 
3
Gesamt *
 
5
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 06.12.2012
Die Beverly Hills Cop Filme gehören zweifelsohne zusammen mit Klassikern wie Indiana Jones, Lethal Weapon oder Stirb langsam zu den wichtigsten Filmreihen, die ihren Ursprung in den 80ern haben. Dabei hätte vieles sich in eine andere Richtung bewegt, wären die Produzenten der ursprünglichen Idee gefolgt und hätten die Hauptrolle des Axel Foley an Sylvester Stallone vergeben. Das Drehbuch wurde speziell auf ihn actionlastiger angepasst. Als das Studio aber wegen dem gestiegenen Budget ablehnte, sprang Stallone ab und Eddie Murphy wurde gecastet. So wurde die Handlung mit einem Schwerpunkt auf komödiantische Einlagen abermals umgeschrieben.

Film
Beverly Hills Cop:

Detective Axel Foley (E. Murphy) erledigt seine Arbeit zwar gut, aber mitunter mit dubiosen Methoden, wovon sein Chef nicht sonderlich begeistert ist. Nachdem ein alter Kumpel vor seinen Augen hingerichtet wird, schwört er den Fall mit allen Mitteln aufzudecken. Seine Ermittlungen treiben ihn ausgerechnet nach Los Angeles, wo er auch gleich die Aufmerksamkeit der hiesigen Polizei auf sich zieht.

Beverly Hills Cop 2:

Nachdem auf den Polizisten Bogomil (R. Cox) ein Anschlag verübt wurde, zieht es Axel Foley (E. Murphy) erneut nach Beverly Hills. Dort will er zusammen mit den beiden Cops Taggert (J. Ashton) und Rosewood (J. Reinhold), Jagd auf den Alphabetkiller machen, der an jedem Tatort einen verschlüsselten Brief hinterlässt. Doch legt ihnen der neue Polizeichef ständig Steine in den Weg, so dass die Ermittlungen unnötig erschwert werden.

Beverly Hills Cop 3:

Als bei einem Einsatz der Chef von Axel Foley (E. Murphy) getötet wird, verspricht er, ihm vor seinem Ableben, den Täter in den Knast zu bringen. Bei seinen Ermittlungen verschlägt es den Polizisten aus Detroit dabei wieder einmal ausgerechnet nach Los Angeles, wo er erneut auf Rosewood (J. Reinhold) trifft. Die Fährte bringt die beiden in den Vergnügungspark Wonderland, wo sie schnell einer großen Geldfälscher Bande auf der Spur sind.

Nachdem bereits vor einem Jahr Paramount mit Beverly Hills Cop den ersten Teil alleine veröffentlichte, wartete die Masse auf eine Sammlung sämtlicher Teile, welche nun in der Beverly Hills Cop 1 - 3 Collection nachgeschoben werden. Mittlerweile steht wohl außer Frage, dass Eddie Murphy (Der Prinz aus Zamunda) definitiv die richtige Wahl für die Rolle des smarten und lustigen Cops Axel Foley gewesen ist, zumal diese Figur die Karriere des Schauspielers erst nach oben schnellen ließ. Ein nicht unwesentlicher Beitrag zum Erfolg der Filmreihe tragen allerdings auch die beiden Darsteller Judge Reinhold (Santa Clause – Eine schöne Bescherung) als leicht trotteliger Cop Billy Rosewood, sowie John Ashton (Gone Baby Gone – Kein Kinderspiel) als strenger aber gutherziger Detective Sergeant John Taggart. Letzterer wurde im finalen dritten Teil durch Hector Elizondo (Plötzlich Prinzessin) ersetzt, der in der Rolle des Detective Jon Flint dessen Platz einnimmt.

In den weiteren Nebenrollen spielten je nach Film namhafte Größen, wie bereits oben erwähnter Ronny Cox (Die totale Erinnerung – Total Recall), John Saxon (Nightmare – Mörderische Träume), Bronson Pinchot (Mut zur Wahrheit – in seiner kultigen Rolle als homosexueller Kunst- bzw. Waffenhändler Serge), Jürgen Prochnow (The Da Vinci Code – Sakrileg) oder Brigitte Nielsen (Die City Cobra), die insgesamt gute Leistungen abliefern. Während Beverly Hills Cop wohl ohne Zweifel als Klassiker des 80er Jahre Kinos anzusehen ist (über 316 Millionen US-Dollar Einnahmen weltweit an den Kinokassen), scheiden sich bei den Sequels bei vielen die Geister. Während die meisten bei Beverly Hills Cop II ebenfalls zustimmen, dass der die Fußstapfen seines Vorgängers locker komplett ausfüllt, ist es gerade der letzte Teil, den manch ein Fan sogar komplett ablehnt. Ob es daran liegt, dass die Figur des John Taggart fehlt oder die Story aufgesetzt erscheint, ist fraglich. Dennoch hat die Handlung sämtliche Elemente, die auch die vorigen beiden Teile Erfolg bescherte. Doch die Masse sah das nicht so. Wenn gleich Beverly Hills Cop 3 nicht floppte konnte er bei 50 Millionen US-Dollar Budget lediglich knapp 120 Millionen US-Dollar wieder einspielen.

Bildqualität
Codec: MPEG-4/AVC, Auflösung 1920x1080p, Ansichtsverhältnis 1,78:1

Beverly Hills Cop – 6 Punkte

Wie bereits hinlänglich bekannt, ist das Bild des ersten Teiles bei weitem keine Offenbarung, im Gegenteil. Gerade zu Beginn ist das Bild sehr grobkörnig und weich ausgefallen, was sich zumindest nach kurzer Zeit bessert und auch die Schärfedarstellung mehr Details offenbart. Dennoch sind deutliche DNR Spuren zu erkennen, welche auch manche Feinheiten verschlucken. Die Farbgebung ist indes sehr natürlich und kräftig bei sattem Schwarzwert mit mäßiger Durchzeichnung. Der Kontrast ist gut eingestellt. Schmutz oder Staub von der Mastervorlage gibt es nur selten. Wenigstens ist das Gebotene noch besser als die bisherige DVD Variante.

Beverly Hills Cop 2
– 7 Punkte

Bei der Fortsetzung ist bereits eine deutliche Steigerung erkennbar. Zwar ist immer noch ein deutliches Filmkorn zu erkennen, das die Grenzen zum Bildrauschen gelegentlich überschreitet, aber wenigstens wurde in diesem Fall auf eine digitale Rauschunterdrückung verzichtet. Das macht sich auch positiv auf die Schärfe bemerkbar, die vernehmlich an Qualität gewonnen hat. Wie bereits beim ersten Teil, sind die Farben, Kontrast, Sättigung und Schwarzwert nahezu tadellos, wobei die Durchzeichnung in diesem Fall mehr Feinheiten wiedergibt. Kompressionsspuren sind, wie bei den beiden anderen Teilen auch, nicht nennenswert vorhanden.

Beverly Hills Cop 3 – 8 Punkte

Wie nicht anders zu erwarten, hat der letzte Teil auch sichtlich das beste Bild. Es überwiegt eine tolle Schärfe nebst solider Detailzeichnung, auch wenn ab und an einige weichere Abschnitte nicht von der Hand zu weisen sind. Doch die bleiben erfreulicherweise in der Minderheit. Wie zuvor auch sind die Farben hervorragend kräftig und auch der Kontrast ist nahezu optimal eingestellt, mal von ein paar Überstrahlungen abgesehen. Schmutzspuren blitzen nur selten und schwach durch. Schade, dass nicht alle Teile der Filmereihe eine derartig gute Qualität besitzen.

Tonqualität
Deutsch Dolby Digital 2.0 bzw Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master Audio 5.1, u.v.a.

Beverly Hills Cop – 5 Punkte

Wie das Bild ist auch der Ton bei Beverly Hills Cop nicht sonderlich berauschend. Die Dolby Digital Stereo spur zeigt sich äußerst undynamisch und kraftlos, besitzt aber zumindest eine ordentliche Separation des linken und rechten Kanales. Auch bei der Musik machen sich keine positiven Ausbrüche bemerkbar. Wenigstens sind die Dialoge jederzeit klar verständlich.

Beverly Hills Cop 2
– 6 Punkte

Bei dieser Blu-ray liegt zwar weiterhin nur eine komprimierte Stereospur vor, aber wenigstens erweist sich diese insgesamt als ein wenig kräftiger. Vor allem sind mittlerweile die Bässe deutlicher zu vernehmen, auch wenn dennoch genug Platz nach oben bleibt. Auf alle Fälle deutlich besser als die bisherige DVD Variante.

Beverly Hills Cop 3 – 8 Punkte

Der letzte Teil der Reihe ist auch der einzige, der eine Dolby Digital 5.1 Spur vorweist. Davon wird auch ordentlich Gebrauch gemacht, denn die Surroundkanäle werden häufig und mit guter Direktionalität eingesetzt. Darüber hinaus ist auch die Abmischung wirklich gut gelungen. Die Dynamik ist zwar immer noch ein wenig begrenzt, aber abgesehen davon ist das Gebotene wirklich sehr gut ausgefallen. Mit Abstand die beste Tonspur des Trios.

Ausstattung

  • Audiokommentar von Regisseur Martin Brest

  • Beverly Hills Cop: Wie das Phänomen begann (SD; 29:11 min.)

  • Das Casting (SD; 9:37 min.)

  • Die Musik von Beverly Hills Cop (SD; 7:49 min.)

  • Karte aller Szenen (SD)

  • Kinotrailer (HD; 2:33 min.)


Leider wurden nur die Extras des ersten Teiles für die neue Blu-ray Auswertung übernommen. Die Beiträge zu den beiden Fortsetzungen bleiben dabei auf der Strecke. Die Ausstattung des ersten Teiles liefern wenigstens einige interessante Zusatzinformationen, wobei vor allem das Featurette „Beverly Hills Cop: Wie das Phänomen begann“ einige sehr aufschlussreiche Fakten und Details bereithält. Ebenso der Audiokommentar, bei dem Regisseur Martin Brest mit etwas Abstand auf die Produktion des Films zurückblickt. Beim Beitrag zum Casting wird übrigens auf das Thema mit der eventuellen Besetzung von Sylvester Stallone eingegangen. Ein Wendecover ist darüber hinaus ebenfalls vorhanden.

Fazit
So manch ein Fan der Filmreihe hat sich sicherlich auf eine aufwändige Neubearbeitung der Mastervorlagen gehofft. Davon ist das vorliegende Resultat doch ein gutes Stück weit entfernt. Abgesehen vom ersten Teil der Reihe, können sich die beiden Fortsetzungen beim Bild aber durchaus sehen lassen, da vor allem Schärfe und Farben eine überdurchschnittliche Qualität vorweisen. Der Ton ist bei den ersten beiden Teilen lediglich zweckdienlich und nutzt erst bei Beverly Hills Cop 3 aufgrund der eingesetzten Surroundeffekte sämtliche Möglichkeiten. Die Extras wurden lediglich von Beverly Hills Cop übernommen. Die beiden Sequels gehen leider leer aus. Wer auf das Bonusmaterial verzichten kann, sollte über ein Upgrade nachdenken, das sich trotz der besagten Defizite dennoch lohnt. Es ist verständlich, dass viele Fans der Filmreihe am Zweifeln sind, ob sie bei der durchwachsenen Qualität ein Upgrade wagen sollen. Fakt bleibt, dass die Beverly Hills Cop 1 - 3 Collection mehr oder weniger Filmklassiker beinhaltet, die egal ob Anhänger der 80er Jahre, Fan von Eddie Murphy oder einfach nur Freund von unterhaltsamen Action Komödien man zumindest einmal gesehen haben sollte. (sah) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Beverly Hills Cop 1-3 (3 Movie Collection) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

im Forum diskutieren
Testgeräte
TV: Toshiba 47Z3030D
Player: Sony BDP-S790
AV-Receiver: Denon AVR-1312
Lautsprecher: Front: Dali Zensor 1 / Rear: Magnat

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Beverly Hills Cop 1-3 (3 Movie Collection) Blu-ray Preisvergleich

14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
23,80 CHF *

ca. 20,35 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
23,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
23,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
24,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
27,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
28,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.