Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Baby Driver Blu-ray - Baby Driver (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Baby Driver (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Baby Driver (2017)
Baby Driver (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
2 Mitglieder verkaufen
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Digitale Kopie
-
-
-
-
-
Gültigkeit 
bis 31.12.2019
 
Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS-HD MA 5.1
Russisch DD 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Arabisch, Dänisch, Estnisch, Französisch, Finnisch, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Türkisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
113 Minuten
Veröffentlichung:
04.12.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Der Tag, an dem die Erde stillstand (2008) Blu-ray
Gesetz der Rache Blu-ray
Sleepless - Eine tödliche Nacht Blu-ray
Snitch - Ein riskanter Deal Blu-ray
The Accountant - Berechne deine Möglichkeiten (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
The Mechanic (2011) Blu-ray
The Town - Stadt ohne Gnade (Star Selection) Blu-ray
The World's End (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
 
Baby Driver (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Trotz seines jugendlichen Aussehens, ist der musikbesessene Baby (A. Elgort) einer der besten Fluchtwagenfahrer der Unterwelt. Mit einem solch guten Ruf zieht er auch die Aufmerksamkeit des einflußreichen Gangsterbosses Doc (K. Spacey) auf sich. Zusammen mit Docs Schergen Bats (J. Foxx) und Buddy (J. Hamm) soll Baby einen großen Überfall durchziehen. Doch dabei geht schief, was nur schief gehen kann und im Handumdrehen findet sich Baby zusammen mit seiner Freundin Debbie (L. James) auf der Flucht vor Schlägern, Auftragsmördern und anderem finsteren Gesindel. Und es bedarf all seines Talents und eines ganz speziellen Soundtracks, um aus diesem Schlamassel lebend herauszukommen...
Blu-ray Features

  • Mehr als 20 Minuten verlängerte & gelöschte Szenen
  • Mozart in einem Go-Kart: Ansel fährt Auto
  • Animatics
  • Das funkige and der Sache: Die Choreographie
  • Das ist mein Baby: Edgar Wright
  • Ich brauche einen Wahnsinns Song: Die Musik
  • Und vieles mehr!
Baby Driver (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
8
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
8
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 08.12.2017
Viele Menschen begleitet sie fast pausenlos - ob morgens zum Aufstehen, am Frühstückstisch, bei der Arbeit oder nach einem stressigen Tag zur Entspannung – Musik. In all ihren zahlreichen Facetten hilft sie dem Zuhörer, mit vielen Situationen des Alltags zurecht zu kommen. Dabei gibt es Hörer, die sich durch sie besser konzentrieren können, andere, die mit ihr die verschiedensten Erinnerungen verbinden, oder aber eben jene, die sich einfach nur von der täglichen Monotonie ablenken lassen wollen. Auch bei Filmen spielt die Musik eine ganz große Rolle, unterstützt sie doch die verschiedenen Szenen, in dem sie zum Beispiel Spannung aufbaut oder die emotionale Darbietung zusätzlich unterstreicht. Gewöhnlich ist es daher, erst nach den Dreharbeiten die Musikuntermalung einzubinden. Einen gänzlich anderen Weg ist Regisseur Edgar Wright (Shaun Of The Dead, Ant-Man) jedoch beim hier vorliegenden Film gegangen. Ob es ihm gelungen ist, den Film in die Musik zu integrieren, zeigt dieses Review.

Film
Seit er durch einen Autounfall, bei dem auch seine Eltern ums Leben kamen, unter einem Tinnitus leidet, lenkt sich Miles (A. Elgort – Carrie (2013), Die Bestimmung Filmreihe), auch genannt 'Baby', immer mit Musik in den Ohren von den Störgeräuschen ab. Seit er beim Stehlen von 'Doc' (K. Spacey – Sieben, House Of Cards) erwischt wurde, arbeitet er für eben diesen als Fluchtwagenfahrer bei Banküberfällen. Durch seine Musik bleibt er selbst bei Hochgeschwindigkeitsverfolgungen mit der Polizei stets konzentriert und führte so bisher jeden Überfall zum Erfolg. Auch privat scheint es für den beim gehörlosen und im Rollstuhl sitzenden Ziehvater Joseph lebenden Miles gut zu laufen, denn in seinem Lieblingsrestaurant findet er in der neuen Bedienung Debora (L. James – Cinderella, Downton Abbey) eine Art Seelenverwandte, die sich genauso für Musik und Autos interessiert, wie er. Nach einem letzten großen Coup möchte Miles mit ihr die Stadt verlassen und ein neues, ehrliches Leben beginnen - nur noch sie beide, die Musik und die Straße. Doch alles kommt anders als geplant: bei einem Überfall geraten die Mittäter 'Bats' (J. Foxx – Collateral, Django Unchained), 'Buddy' (J. Hamm – Wir waren Helden; The Town – Stadt ohne Gnaden) und dessen Freundin 'Darling' (E. González – From Dusk Till Dawn – die Serie) aneinander. Auch Auftraggeber 'Doc' ist nicht mehr davon überzeugt, dass Miles sein 'Baby' ist. Es beginnt eine Jagd quer durch die Stadt, bei der Miles immer weiter droht, auf die dunkle Seite seines Umfeldes gezogen zu werden. Wird es ihm noch gelingen, seinen großen Traum mit Debora zu verwirklichen? Und wenn 'ja', zu welchem Preis?

Filme über Bankräuber, die sich in die Haare bekommen und bei denen sich mindestens ein Bandenmitglied auf die gute Seite schlagen will, gibt es zu Hauf. Auch wenn 'Baby Driver' diesen schon oft verfilmten Stoff trotzdem immer noch sehr interessant umsetzt, so liegt das Besondere an dem Film in seiner ungewöhnlichen Machart. Denn anders als eingangs schon erwähnt, wurden hier nicht einfach einige passende Songs über die Szenen gesetzt, sondern der Film wurde um die schon weit im Vorfeld ausgewählten Songs arrangiert. So sind einzelne Szenen exakt im Rhythmus des Films gedreht worden, jeder einzelne Schnitt wurde nach dem Beat der entsprechenden Lieder gesetzt. Selbst Gewehrsalven oder Pistolenschüsse passen sich perfekt der Musikvorgabe an. Das Gezeigte ist dann auch Ergebnis jahrelanger Planung von Regisseur Edgar Wright, der schon 1995 die Idee zu einem Auto-Verfolgungs-Jukebox-Musical hatte. Er fertigte den Großteil des Films zunächst als Storyboards an, immer mit dem entsprechenden Song im Hinterkopf. Allein schon die Eröffnungsszene passend zum Song 'Bellbottoms' von THE JON SPENCER BLUES EXPLOSION zieht einen dann auch direkt in seinen Bann. Der heimliche Star des Films ist dann auch der Soundtrack, gespickt mit Songs von den Beach Boys, T.Rex, The Commodores, Beck, Barry White oder Simon&Garfunkel (erhältlich von Columbia Records als Doppel-Album). Ein weiteres tolles Beispiel für das Zusammenspiel von Musik und Film, ist ein langer One-Take, bei dem man Miles beim Kaffeeholen beobachten kann - auch hier ist jeder Schritt, jede Bewegung auf den Song zugeschnitten.

Aber auch die Schauspieler setzen ihre Charaktere sehr gut um. Dem 23 Jahre alten Ansel Elgort scheint die Rolle wie auf den Leib geschneidert zu sein. So darf er auch im Film seine privaten Vorlieben für Musik und Tanz darbieten und man sieht im sichtlich an, dass er auch bei den Action-Szenen und Autofahrten seinen Spaß hatte. Zudem nimmt man ihm den Charakter des nach außen immer smarten, innerlich aber einsamen und sich nach Liebe sehnenden Miles zu jeder Zeit ab. Ihm zur Seite hat man die wirklich sehr charmante und liebenswerte Lily James gestellt. Für die 1989 geborene Britin ist es seit langem einmal wieder ein Film, der in der heutigen Zeit spielt. Denn die letzten Jahre verbrachte sie beim Dreh der Anfang des 20. Jahrhunderts spielenden Fernsehserie 'Downton Abbey'. Ihr gelingt es, dass sich jeder (männliche) Zuschauer im Nu in sie verliebt und selbst alles dafür tun würde, ihr Herz zu erobern.

Daneben spielt Kevin Spacey in seiner aus 'House Of Cards' gewohnten Manier, den über Leichengehenden Bandenchef 'Doc'. Unter der rauen Schale hat er aber doch einen weichen Kern und so lässt er unter dem Strich nichts auf seinen besten Mann 'Baby' kommen. Auch Jamie Foxx zeigt sich hier wieder von seiner wandelbaren Seite, scheint er sich doch auch sehr wohl in seiner Rolle als moderner Getto-Gangster zu fühlen und agiert in dieser sehr souverän.

Zu guter Letzt mimen Jon Hamm und Eiza Gonzáles das durchgeknallte Pärchen 'Buddy & Darling' mit Perfektion.

Im Laufe des Films kommt es dann auch zu einige kleinen Rollen von Flea, dem Bassisten der RED HOT CHILI PEPPERS, oder Jon Bernthal (The Walking Dead, The Punisher).

Bildqualität
Das Bild des Blu-ray-Transfers ist im Großen und Ganzen gut umgesetzt. Es gibt trotz vieler schnellen Schnitte keinerlei Artefakte oder Kompressionsfehler. Allerdings machen sich hier und da Unschärfen bemerkbar, so sind zum Beispiel die Informationstafeln im Hintergrund der Postfiliale nur verschwommen zu erkennen. Hin und wieder gehen in dunklen Szenen auch schon mal Details verloren, so dass Gesichter teilweise nur halb zu erkennen sind, oder einzelne Bereich einfach nur schwarz bleiben. Dies kommt aber nicht allzu häufig vor und fällt auch nicht zu sehr ins Auge. Die Farben wirken alle sehr natürlich und kraftvoll, dies fällt besonders bei einigen Wagen, in der Stadt verteilten Graffitis oder einer Reihe Waschmaschinen im Bunt-Programm auf.

Tonqualität
Auf der Disc befinden sich neben der deutschen, englischen und französischen Tonspur in DTS-HD Master 5.1 noch die russische Variante in Dolby Digital 5.1.

Wie es sich für einen Film, der den Soundtrack in den Vordergrund stellt gehört, ist die Soundausgabe sehr gut gelungen. Der Soundtrack verteilt sich permanent über alle Lautsprecher und vermittelt ein mittendrin Gefühl. Die Dialoge sind in der deutschen Synchronisation ebenso gut zu verstehen, wie in der englischen Original-Fassung. Bei letzterer klingt zwar alles ein wenig natürlicher, aber nicht wesentlich besser, als die deutsche Übersetzung der Berliner Synchron GmbH. Bei den Actionszenen kommt dann auch der Subwoofer ordentlich zum Einsatz, es knallt jeder Schaltvorgang durchs Heimkino und die einzelnen Waffen haben richtig Druck.

Ausstattung
Das Bonus-Material auf der Blu-ray besitzt mit einer Gesamtspielzeit von über 140 Minuten folgenden Umfang:

  • Kommentar des Regisseurs

  • Kommentar mit Edgar Wright und Bill Pope

  • Erweiterte & Entfallene Szenen (20 Min.)

  • Hinter den Kulissen (45 Min.)

  • Ausgewählte Szenen im Computer Design (35 Min.)

  • Proben & Vorproduktion (17 Min.)

  • Mint Royal 'Blue Song' Musicvideo (4 Min.)

  • Vollständige Storyboard Galerie

  • Werbespots & mehr (21 Min.)

  • 2 Trailer ('Spider-Man Homecoming' & 'Life')


Die Interviews und Kommentare besitzen jeweils auch deutsche Untertitel und geben einen schönen Überblick zur Entstehung des Films. Am Set scheint immer eine gute Stimmung geherrscht zu haben und alle Beteiligten kamen gut miteinander aus.

Zusätzlich zu den Extras der normalen Blu-ray lag der Redaktion noch eine separate Disc von Sony Pictures Home Entertainment vor, die ein 30-minütiges Making-Of zum Film enthielt. Dieses zeigte einen noch tieferen Einblick in den Dreh des Films. Einige dieser Szenen befinden sich auch im normalen Bonus-Material, bietet darüber hinaus noch weitere Informationen, wie zum Beispiel, dass der Film eigentlich in Los Angeles spielen sollte, man sich dann aber für Atlanta entschied. Der Grund dafür: Diese Stadt sei berüchtigt für ihr komplexes Straßensystem und damit beliebt bei Bankräubern. Ein guter Fluchtwagenfahrer hat hier also gute Chancen gegen die Polizei. Das passte natürlich perfekt zum Film. Des Weiteren erfährt man hier, das Schauspieler CJ Johnes (spielt die Rolle von Miles Ziehvater Joseph) im richtigen Leben zwar nicht im Rollstuhl sitzt, aber wirklich gehörlos ist. Sehr schön auch zu hören, dass Ansel Elgort sehr stolz war, mit Größen wie Jamie Foxx arbeiten zu dürfen. Dieser wiederum sieht Kollege Kevin Spacey als Legende an. Ebenfalls sehr informativ sind Ansel's Vorbereitungen durch die Sportart 'Parcour' und sein Fahrtraining, denn er sollte so oft wie möglich selbst hinter dem Steuer sitzen.

Fazit
Mit Baby Driver ist Edgar Wright eine frische Umsetzung einer schon oft verfilmten Story gelungen. Allen Schauspielern ist der Spaß an diesem Projekt über die gesamte Laufzeit anzusehen. Der tolle Soundtrack passt wirklich wie die sprichwörtliche 'Faust auf's Auge' und lädt ständig zum mitwippen ein. Auf technischer Seite kann das Bild der Blu-ray leider nicht ganz mit der tollen Umsetzung des kraftvollen Tons mithalten. Durch die vielen toll integrierten Songs wird der Zuschauer eingeladen, den Film mehrfach zu schauen – man entdeckt jedes Mal wieder neue Szenen, in denen der Film exakt mit den Songs harmoniert.

(Jörn Pomplitz) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Baby Driver Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV: LG OLED 55B7D
Player: Oppo UDP-203
AVR: Yamaha RX-A1060
Lautsprecher: Conton Chrono 509/507/505
Subwoofer: SVS PB-1000

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Baby Driver (2017) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
14,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
17,80 CHF *

ca. 15,25 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
19,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

10,19 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.