Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Avatar Blu-ray - Avatar - Aufbruch nach Pandora Blu-ray

Avatar - Aufbruch nach Pandora Blu-ray

Original Filmtitel: Avatar
Avatar - Aufbruch nach Pandora Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
6 Mitglieder verkaufen
Tausch:
2 Mitglieder tauschen
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, BD-Live, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2009
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS 5.1
Tschechisch DD 5.1
Ungarisch DD 5.1
Slowakisch DD 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Französisch, Niederländisch, Kroatisch, Tschechisch, Griechisch, Ungarisch, Bulgarisch, Slowakisch, Slowenisch, Portugiesisch
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
162 Minuten
Veröffentlichung:
23.04.2010 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
2012 Blu-ray
Inception (Star Selection) Blu-ray
Inglourious Basterds Blu-ray
Iron Man (Ungeschnittene US-Kinofassung) Blu-ray
James Bond 007 - Ein Quantum Trost Blu-ray
Kampf der Titanen (2010) Blu-ray
Terminator - Die Erlösung - Directors Cut Blu-ray
The Dark Knight (2 Disc Special Edition) Blu-ray
 
Avatar - Aufbruch nach Pandora Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Nach dem Tod seines Bruders erhält der gelähmte Kriegsveteran Jake Sully (S. Worthington) eine neue Chance. Er soll auf dem Planeten Pandora sich geistig mit einem auf seinen Bruder abgestimmten Avatar-Körper verbinden, der äußerlich den dort lebenden Einheimischen ähnelt. Doch als Ex-Marine wird er von seinem Kommandanten dazu benutzt, das Volk der Na’vi auszuspionieren. Zunächst verläuft alles nach Plan, doch als er immer mehr Gefühle für die Na’vi-Prinzessin Neytiri (Z. Saldana) entwickelt, beginnt er an seinen Vorhaben zu zweifeln. Aber für ein zurück ist es mittlerweile zu spät, denn die Menschen haben schon mit der Invasion begonnen …
Blu-ray Features

  • BD-Live
Avatar - Aufbruch nach Pandora Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
9
Bildqualität
 
10
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
1
Gesamt *
 
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 26.04.2010
237 Millionen Dollar Produktionskosten, 150 Millionen Dollar Marketingausgaben, ein weltweites Einspielergebnis von 2,7 Milliarden Dollar (!) und drei gewonnene Oscars bei neun Nominierungen: James Cameron’s Avatar ist ein Blockbuster der Superlative, der nebenbei noch für den Durchbruch der 3D-Technologie im Kino gesorgt hat. Im Heimkino wird man aber bis auf weiteres auf dreidimensionale Bilder verzichten müssen: Auf Blu-ray erscheint zunächst nur die 2D-Version ohne jegliche Extras.

Film
Nach dem Tod seines Zwillingsbruders erhält der Querschnittsgelähmte Ex-Soldat Jake Sully (Sam Worthington) das Angebot, die Mission seines Bruders fortzuführen: Er soll auf dem fernen Planeten Pandora einen speziell für seinen Bruder gezüchteten „Avatar“ steuern: einen ferngesteuerten Körper, der wie ein Bewohner des auf dem Planeten einheimischen Volkes der Na’vi aussieht. Jake erhält den Auftrag, das fremde Volk auszuspionieren, damit der Invasionsplan der Menschen (mit der Absicht, wertvolle Rohstoffe abbauen zu können) auf die Heimstätte der Na’vi Erfolg haben kann. Als er aber mehr und mehr Gefühle für die Einheimische Na’vi-Prinzessin Neytiri (Z. Saldana) entwickelt, beginnt er, an den Plänen der Menschen zu zweifeln und seine eigene Spezies zu verraten…

Zugegeben, so ganz neu ist die grundsätzliche Geschichte von „Avatar“ nicht: Wer „Pocahontas“ kennt, wird im Verlauf des Films das eine oder andere Mal deutliche Parallelen erkennen. Dabei ist der Story-Verlauf selbst eher Überraschungsarm: Vieles passiert genauso wie man es erwarten kann, die Gesamtstruktur der Handlung ist von recht schlichter Natur. Zu Recht ist bei den Oscars die Nominierung für das beste Drehbuch ausgeblieben. Die schlichte und wenig innovative Story mit leichtem Öko-Touch kann man kritisieren, allerdings steht bei „Avatar“ nicht das „Was“, sondern ganz klar das „Wie“ im Vordergrund, und hier muss man James Cameron attestieren: Die Umsetzung des Stoffes ist hervorragend geglückt, die Handlung wird bei „Avatar“ auf perfekte Art und Weise erzählt. Dabei ist das Setting des Films atemberaubend: Pandora ist eine lebendige, wunderschöne Welt, in die man mühelos eintauchen und in der man sich verlieren kann. Die computergenerierten Spezialeffekte sind dabei herausragend und bringen das, was man von einem Kinofilm in der Kategorie digitale Effekte erwarten kann, um Jahre voran. Man weiß als Zuschauer natürlich, dass das hier gezeigte nicht „echt“ sein kann – aber dennoch hat man immer wieder das Gefühl, dass dieser fremde Planet tatsächlich so aussehen könnte.

„Avatar“ nimmt den Zuschauer an die Hand und führt ihn auf eine faszinierende Reise in diese fremde Welt, wobei das Erzähltempo durchgehend hoch ist, was dafür sorgt, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Längen sucht man bei „Avatar“ vergebens. Was hat der Film darüber hinaus noch zu bieten? Unter anderem ordentliche Schauspielerleistungen, phänomenale Momentaufnahmen und vor allem richtig starke Action, wobei es James Cameron einmal mehr schafft, die Messlatte für aufwendig gefilmte Actionsequenzen ein Stück weiter nach oben zu setzten. Erstaunlicherweise funktionieren auch die emotionalen Momente des Films, die zwar einige Male in Gefahr stehen, zu sehr zu „verkitschen“, aber immer rechtzeitig die Kurve kriegen und niemals ins Lächerliche abdriften. So ist Avatar zum einen die erhoffte technische Revolution, zum anderen aber auch für sich genommen einer der besten Actionfilme der letzten Jahre. Das Ganze in 3D zu sehen ist dabei ein wunderbares Erlebnis, wie man es nur ganz selten im Kino hat, aber auch in 2D und zu Hause verfehlt der Film seine Wirkung nicht. Auch wenn sich manch einer an dem „Hype“ stören mag, den der Film hervorgerufen hat – die überwiegende Begeisterung des Publikums der zuvor gesehenen, beeindruckenden Bilderflut ist absolut nachvollziehbar.

Bildqualität
Die Erwartungshaltung an das Bild von Avatar auf Blu-ray ist enorm: Weniger als ein absolut überzeugendes Referenzbild wäre angesichts der großspurigen Versprechen im Vorfeld seitens 20th Century Fox und der visuellen Brillanz im Kino eine herbe Enttäuschung. Tatsächlich wird das AVC-codierte Bild den Erwartungen in jeder Hinsicht gerecht. Dabei bekommt der Blu-ray-Käufer sogar mehr Bildinformationen als die Kinobesucher zu sehen, da das Ansichtsverhältnis hier 1.78:1 (16:9) beträgt, während das Bild im Kino zugunsten des 21:9-Formates beschnitten wurde.

Auch wenn es sich hierbei „nur“ um die 2D-Version des Films handelt, ist das Bild so dermaßen plastisch und hat eine so überragende Tiefenwirkung, dass man immer wieder das Gefühl hat, ein beinahe dreidimensionales Bild zu sehen. Dabei ist die Schärfe konstant auf allerhöchstem Niveau und die Detailzeichnung ist so extrem beeindruckend, dass man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt – Pandora ist mit seinen vielen Details unglaublich faszinierend. Der Kontrast ist perfekt, die Farbgebung ist phantastisch: Das Bild ist richtig farbenfroh, beinahe jede Einstellung von Pandora ist ein buntes Kunstwerk, das den Zuschauer schwer beeindruckt zurücklässt. Das Bild leistet sich über die gesamte Laufzeit des Films keine einzige Schwäche und die Kompression arbeitet perfekt. Die Blu-ray von „Avatar“ ist in der Tat der erhoffte Bildtechnische Meilenstein geworden, eine Scheibe, die das Level für die Bildreferenz ein gutes Stück nach oben anhebt. Wenn es darum geht, seinen Freunden die visuellen Vorteile des HD-Mediums Blu-ray näher zu bringen, sollte man „Avatar“ in jedem Falle griffbereit haben.

Tonqualität
Das Versprechen, auf sämtliche Extras zu Gunsten einer bestmöglichen Bild – und Tonqualität zu verzichten, löst Fox (zumindest was den deutschen Ton betrifft) nicht komplett ein: Wieder einmal findet sich auf der Scheibe „nur“ deutscher 5.1-DTS-Ton, während die englische 5.1-Tonspur im DTS-HD-Format vorliegt. Dass es auch anders geht, zeigte Fox in der Vergangenheit bei „Königreich der Himmel“, wo ebenfalls zugunsten der Qualität auf alle Extras verzichtet wurde, aber dafür deutscher HD-Ton vorhanden war. Warum das bei Avatar nicht möglich ist, bleibt ein Geheimnis des Studios. In der Praxis klingt der englische HD-Ton aber nur minimal detaillierter und dynamischer als die deutsche Variante.

Deutsche Kunden können also aufatmen, denn bei aller Kritik am verlustbehafteten Format der Tonspur ist die Abmischung insgesamt phänomenal gut geworden. Kristallklare, perfekt auf alle Surround-Lautsprecher verteilte Effektgeräusche sorgen für ein raumfüllendes, lebhaftes und stellenweise brachiales Hörerlebnis der Extraklasse. Die Dynamik erreicht dabei besonders in den Actionsequenzen Referenzniveau, wobei der präzise dosierte, extrem druckvolle Bass die Wände ein ums andere Mal zum Wackeln bringt. Bei Avatar gibt es Wow-Erlebnisse für die Ohren im Minutentakt, wobei auch die ruhigeren Momente klanglich nicht abfallen (leisere Effektgeräusche sind sorgsam in das Klangbild eingefügt) und die Dialoge immer sehr gut verständlich sind. Hervorragend ist auch die atmosphärische Musikuntermalung, die stets die richtige Lautstärke hat und ihren Teil zum ausgesprochen räumlichen Hörerlebnis beiträgt. Insgesamt lässt sich festhalten: die Tonspur der „Avatar“ Blu-ray ist extrem spektakulär und hätte die Höchstnote verdient, wenn nicht einmal mehr auf deutschen HD-Ton verzichtet worden wäre. Dennoch klingt auch die deutsche Tonspur besser als 99% aller anderen Blu-rays.

Ausstattung
Wer irgendwelche Extras möchte, muss auf die „Ultimate Edition“ warten, die erst deutlich später erscheinen wird. 20th Century Fox hat bereits im Vorfeld argumentiert, dass bei der Erstauflage zugunsten der bestmöglichen Qualität auf sämtliche Extras verzichtet werde. Dabei leuchtet allerdings nicht ganz ein, warum nicht einfach eine weitere Bonus-Blu-ray oder DVD mit Extras beigelegt wurde – vermutlich liegt dieses Vorgehen wohl schlichtweg an einer fragwürdigen Verkaufsstrategie, die darauf abzielt, den extrem erfolgreichem Film einem Kunden mehrfach verkaufen zu können. Der Blu-ray ist ein Code für „Online-Features“ beigelegt. Da es nicht möglich ist, sich den dort verfügbaren Content direkt über die BD (beispielsweise per BD-Live) anzusehen und darüber hinaus eine Zwangsregistrierung erforderlich ist, fliest das hier vorhandene Material nicht in die Ausstattungsbewertung ein.

Fazit
Anstatt an dieser Stelle über die Fragwürdige Veröffentlichungspolitik von 20th Century Fox zu diskutieren, sei zunächst einmal auf die technisch hervorragenden Qualitäten der „Avatar“-Blu-ray hingewiesen: Das hier vorliegende Referenzbild ist ebenso beeindruckend wie der spektakuläre Sound, der (obwohl er in der deutschen Variante nicht in HD vorliegt) die Herzen der Heimkinobesitzer höher schlagen lässt. Wer auf Extras verzichten kann oder nicht auf die angekündigte verlängerte Fassung des Films warten will, wird ohne Frage begeistert sein, wenn er sich die Scheibe in den Blu-ray-Player legt.

Mit „Avatar“ hat James Cameron nicht nur einen technischen Meilenstein des Kinos gesetzt und der 3D-Technick zum Durchbruch verholfen, sondern auch noch einen richtig guten Sci-Fi-Action-Film abgeliefert, der den Zuschauer in eine faszinierende, fremde Welt entführt und ihn bis zum Abspann fesselt. Trotz der grundsätzlich eher simplen Geschichte ist „Avatar“ innerhalb seines Genres einer der gelungensten Filme und ein Erlebnis, dass sich kein Filmfan entgehen lassen sollte. (jos) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Avatar Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Beamer: Epson EMP-TW 2000
Blu-ray Player: Sony Playstation 3
AV-Receiver: Onkyo 606
Boxensystem: Teufel Theater 1

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Avatar - Aufbruch nach Pandora Blu-ray Preisvergleich

7,97 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
11,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
14,80 CHF *

ca. 12,76 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
12,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

2,89 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
5,96 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.