Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Attraction Blu-ray - Attraction (2017) 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray

Attraction (2017) 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Attraction (2017)
Attraction (2017) 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
Blu-ray 3D

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Uncut, 2 Discs, BD (2x), Blu-ray 3D Film, HD Sound (deutsch), Extras in HD (komplett)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Russisch Dolby Atmos 7.1
 
Untertitel:
Deutsch

 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
137 Minuten
Veröffentlichung:
01.09.2017 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
47 Ronin (2013) 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Ant-Man (2015) 3D (Limited Edition Steelbook) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
Guardians of the Galaxy (2014) 3D - Limited Edition Steelbook (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
Guardians of the Galaxy Vol. 2 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
Rogue One - A Star Wars Story 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray + Bonus Blu-ray) Blu-ray
San Andreas (2015) 3D - Limited Edition Steelbook (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
The Avengers 3D - Steelbook (Blu-ray 3D) Blu-ray
The First Avenger: Civil War 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
 
Attraction (2017) 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray
Blu-ray Features

  • 3 Featurettes
  • VFX-Breakdown
  • Trailer
Attraction (2017) 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
7
Bildqualität
 
9
Bild 3D
 
4
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
4
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 07.09.2017
Vor kurzem stellten wir ihnen an dieser Stelle den von Capelight Pictures im Vertrieb von Al!ve veröffentlichten russischen Science Fiction Film Attraction von „Stalingrad“-Regisseur Fedor Bondarchuk vor. Der Film, in dem die russische Hauptstadt Moskau den Absturz eines Alienraumschiffes bewältigen muss, wurde als vierter russischer Film in das IMAX 3D-Format übertragen, und liegt nun auch in Form einer Blu-ray 3D Version vor, die wir ihnen an dieser Stelle ebenfalls vorstellen möchten. Abgesehen von der zusätzlichen 3D-Version des Films wurde auch die Verpackung geändert: Der Film liegt in dieser Version im Steelbook vor.

Film
Moskau im Ausnahmezustand: Nach dem Absturz eines Raumschiffes, welches große Teile der russischen Metropole in Schutt und Asche gelegt hat, wird der Notstand ausgerufen. Ebenso unklar wie die Ursache des Absturzes sind die Gründe, aus denen sich die Aliens der Erde genähert haben. Die Ungewissheit über ihre Absichten spaltet die Bevölkerung tief: Diejenigen, die Freunde und Familie verloren haben, glauben nicht an ein friedliches Anliegen und das Militär rüstet sich für einen möglichen Angriff... (Pressetext Capelight Pictures)

Trotz der relativ langen Laufzeit von 137 Minuten lässt Regisseur Fedor Bondarchuk sein Publikum nicht lange auf Schauwerte warten: Nach einer kurzen Einführung der wichtigsten Figuren der Handlung stürzt das Raumschiff der Aliens mit einem einigermaßen gigantischem Effektfeuerwerk ab und zieht eine Spur der Verwüstung hinter sich her. Kurz darauf bekommen wir auch schon die Aliens zu sehen, beziehungsweise deren Raumanzüge, denn wie die Besucher unter der Hülle aussehen, bleibt vorerst ein Geheimnis – ebenso wie die Art der Kommunikation, mittels derer sie dem Chef der Streitkräfte klar machen, dass sie nicht in böser Absicht kommen, sondern lediglich ihr Schiff reparieren und weiterreisen wollen. Allerdings sind gerade die Menschen, die Freunde und Verwandte bei dem Absturz verloren haben, vom Hass auf die Fremden zerfressen, und schon bald kommt es zu ersten Feindseligkeiten.

Leider schaffen es die beiden Drehbuchautoren Oleg Malovichko und Andrey Zolotarev nicht zur Gänze, den starken Anfang aufrecht zu erhalten. Spätestens wenn die Maske der Außerirdischen fällt, und sich das wahre Innenleben der äußerlich respekteinflößenden Fremdlinge zeigt, begibt sich der Film auf eine gänzlich andere Schiene, die leider nicht ganz die Erwartungen erfüllt, die manch einer an diesen Film hatte. Ins Detail zu gehen käme allerdings einem Spoiler gleich, der an dieser Stelle vermieden werden soll.

Sehr viel interessanter als die Beweggründe der Aliens sind hier allerdings die Entwicklung auf Seiten der Menschen, denn diese nutzen jede sich bietende Möglichkeit, um ihre Vorurteile und ihren Hass auszubauen und sich in selbigen hineinzusteigern. Dass der Rädelsführer der „Alienhasser“ dabei ganz persönliche Beweggründe amouröser Natur hat, spielt dabei eine untergeordnete Rolle, ist aber gleichzeitig einer der wenigen Kritikpunkte an dieser ansonsten recht runden Geschichte.

Abgesehen von einigen Logiklöchern und einer etwas zu vorhersehbaren Storyentwicklung unterhält Attraction dennoch auf einem ganz anständigen und vor allem glaubwürdigen Niveau und bietet einige sehenswerte Effekte, gute darstellerische Leistungen und eine einigermaßen überraschende Wendung zum Ende. Die Charakterisierung der in die Handlung involvierten Personen geschieht ausführlich aber dennoch nicht langatmig, so dass man leicht mit den Figuren mitfühlt und sich für deren Wohlergehen interessiert. Trotz der langen Laufzeit und den verhältnismäßig wenigen Actionszenen wird der Streifen somit zu keiner Zeit langweilig und zieht seine Spannung aus dem Zwischenmenschlichen. Die Action bleibt, trotz einem gigantischen Auftakt, eher zurückhaltend und setzt somit ganz andere Akzente als der auf dem Cover als Vergleichstitel aufgeführte Independence Day.

Bildqualität
Optisch sieht man dem Film das relativ geringe Budget nicht an. Die Schärfe bewegt sich auf einem Topniveau, und wird nur selten von weicheren Szenen unterbrochen. In Nahaufnahmen offenbaren sich zahlreiche Kleinstdetails, ohne dabei allzu übertrieben zu wirken. Die in grün-blauem Look gehaltenen Farben sind sauber, hätten aber etwas kräftiger sein dürfen. Das gleiche gilt für den Kontrast, der leider nicht ganz optimal ausfällt und gerade in Punkto Schwarzwert noch deutlich Luft nach oben lässt. Abgesehen davon gibt es an dem glasklaren Bild nichts auszusetzen, und auch die Tatsache, dass die Computereffekte kaum als solche auffallen, lassen den Film sehr hochwertig aussehen.

Bild 3D
Attraction wurde als vierter russischer Film in das IMAX 3D-Format übertragen, allerdings sieht man davon leider nicht sehr viel. Hin und wieder macht sich eine dezente Tiefenwirkung bemerkbar, aber die meiste Zeit über vergisst man glatt, dass man überhaupt einen 3D-Film sieht. Lediglich die Plastizität einzelner Figuren kommt etwas besser zur Wirkung, allerdings wurden in dieser Hinsicht bereits bei der 2D-Version gute Werte erzielt. Pop-Out-Effekte sucht man hier leider ebenfalls vergeblich, und somit bietet die 3D-Version leider keinen nennenswerten Mehrwert gegenüber der Standard-Version. Zumindest konnten keine Fehler festgestellt werden, und qualitativ bleibt das Bild in Punkto Schärfe und Farbbrillanz erhalten. Dennoch lohnt sich der Film bestenfalls für Hardcore-3D-Enthusiasten. Schade eigentlich.

Tonqualität
Der deutsche Ton liegt im Format dts-HD Master 5.1 vor und fährt eine Vielzahl an hörenswerten und gut platzierten Surroundeffekten auf, die das akustische Äquivalent zum nahezu perfekten Bild bieten. Der Absturz des Raumschiffs am Anfang des Films setzt hier bereits früh eine hohe Messlatte in Punkto Tiefenbass, Surroundeffekte und Signalortung, die im weiteren Verlauf immer wieder erreicht wird. Naturgemäß sind die Dialogszenen etwas weniger bombastisch und konzentrieren sich primär auf die vorderen Kanäle, dafür zeigt sich hier eine gute Dynamik, perfekte Dialogverständlichkeit und eine allgemein sehr gute Abmischung. Die musikalische Untermalung sorgt ebenfalls für tollen Raumklang und setzt auf zahlreiche – zumindest hierzulande – weitestgehend unbekannte russische Songs, die Lust auf mehr machen. Besser ist da nur noch die russische Originaltonspur, die mit dem topaktuellen Dolby Atmos Format mit TrueHD Kern aufwartet. Hier klingt alles noch etwas differenzierter, klarer und bombastischer.

Die gelungene deutsche Synchronfassung der RRP Media UG entstand unter der Dialogregie von Torsten Sense nach einem Dialogbuch von Jörg Hartung und setzt auf fähige Sprecher wie Anne Patricia Nilles, Tino Mewes, Wolfgang Wagner und Bastian Sierich.

Ausstattung
Die 3D-Limited Edition steckt, im Gegensatz zur Standard-Version, in einem edlen, schwarzen Steelbook. Der Filmtitel ist, ebenso wie das Alien auf der Vorderseite, geprägt und lässt die Sonderverpackung noch stimmiger und wertiger wirken. Zum Schutz wurde eine J-Card um das Steelbook geschwungen, welches vorne im unteren Viertel das Titelmotiv überlappt und das FSK-Siegel enthält und auf der Rückseite die Produktinformationen enthält. Das Steelbook selbst ist natürlich FSK-Siegel-Frei. Die Rückseite des Steelbooks ist ohne jedweden Textaufdruck und zeigt das Raumschiff der Aliens. Die Innenseite ist ebenfalls bedruckt, und zwar mit einem Motiv der irdischen Abfangjäger, die das Raumschiff am Anfang des Films angreifen – in Schwarz-Weiß. Die beiden Blu-ray Discs befinden sich versetzt übereinander auf der rechten Seite innerhalb des Steelbooks.

Das „richtige“ Bonusmaterial wurde indessen von der Standardversion übernommen.

Neben dem Trailer zum Film und zu anderen Titeln des Labels bekommen wir die drei sehr werbelastigen Featurettes „Die neuen im Team“, „Der Top Cast“ und das korrekterweise gleich als „Promo Reel“ betitelte Kurzvideo. Die drei Featurettes haben eine Gesamtlaufzeit von etwas mehr als Sieben Minuten und enthalten kaum nennenswerte Hintergrundinformationen. Etwas interessanter ist hingegen fällt das gut Neunminütige Special „VFX Breakdown“ aus, in welchem die Entstehung der Spezialeffekte gezeigt wird, allerdings ohne dabei irgendein erläuterndes Wort zu verlieren. Schade, denn der magere Bonussektor zieht die Gesamtwertung unnötigerweise etwas nach unten.

Fazit
Bild und Ton des russischen Science-Fiction Films können es locker mit hoch budgetierten Hollywood-Produktionen aufnehmen, auch wenn es hie und da nicht ganz zur Höchstwertung reicht. Das Bild ist etwas zu hell, was zu Lasten des Schwarzwertes geht, aber abgesehen davon fast perfekt. Auch akustisch wird einiges geboten, und auch wenn die deutsche Tonspur sehr hochwertig ausfällt, wird diese doch noch von der Originaltonspur getoppt. Wer also das „volle Pfund“ haben möchte, sollte sich den Film im russischen Original anschauen. Das 3D-Bild bleibt qualitativ nahezu gleichwertig, bietet aber kaum Mehrwert. Weder wird hier eine besondere Tiefenwirkung erzielt, noch bekommt man irgendwelche sehenswerten Highlights geboten, was unerwartet und schade ist. Das Bonusmaterial ist leider etwas mager ausgefallen und präsentiert im Grunde genommen nicht viel mehr als Werbematerial, und wurde 1:1 von der Standard-Version übernommen. Dennoch bietet das edle Steelbook einen zusätzlichen Kaufanreiz.

Der Film selbst bietet spannende Science-Fiction-Unterhaltung mit sozialkritischer Note um das momentan leider wieder aktuelle Thema Fremdenhass, eingebettet in eine spannende Story mit wirklich gut gemachten Effekten. Wer allerdings einen Film wie „Independence Day“ erwartet, der wird fraglos enttäuscht, da sich die Action etwas im Hintergrund hält. Für alle, die etwas mehr Wert auf eine gute Story legen ist der Film absolut zu empfehlen. Sonderverpackungsfans und Sammlern wird daher, trotz halbgarer 3D-Präsentation, zum Kauf dieser Edition geraten.

(Michael Speier) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Attraction Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Philips 55PUS8601/12
Panasonic TX-L47ETW60
Denon dbt-3313ud
Sony BDV-N9200WB
Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Attraction (2017) 3D (Limited Steelbook Edition) (Blu-ray 3D + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

18,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
19,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
19,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
19,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
22,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
23,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
27,80 CHF *

ca. 23,77 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
23,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.