Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln Blu-ray

Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln Blu-ray

Original Filmtitel: Alice Through the Looking Glass
Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD HR 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Griechisch DD 5.1
Italienisch DTS 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
113 Minuten
Veröffentlichung:
20.10.2016 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Alice im Wunderland (2010) Blu-ray
Captain America: The Return of the First Avenger Blu-ray
Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik Blu-ray
Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 Blu-ray
Pirates of the Caribbean 3 - Am Ende der Welt Blu-ray
Pirates of the Caribbean 4 - Fremde Gezeiten Blu-ray
Snow White and the Huntsman - Extended Cut Blu-ray
The Dark Knight Rises (2 Disc Edition) Blu-ray
 
Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Nachdem Alice Kingsleigh (M. Wasikowska) in den letzten Jahren über die sieben Weltmeere gesegelt ist, findet sie in London einen magischen Spiegel. Ehe sie sich versieht, befindet sich Alice erneut in der fantastischen Welt von Unterland. Dort trifft sie nicht nur auf das weiße Kaninchen (M. Sheen), Absolem (A.Rickman) und die Grinsekatze (S. Fry), sondern auch auf den Verrückten Hutmacher (J. Depp), der nicht mehr Herr seiner Sinne ist. Die Weiße Königin (A. Hathaway) schickt Alice los, um sich auf die Suche nach der Zeit (S. Baron Cohen) zu machen. Diese besitzt die Chronosphäre, eine Metallkugel im Inneren der großen Uhr, von der alle Zeit ausgeht. Alice kann damit in die Vergangenheit reisen und dem Verrückten Hutmacher dabei helfen, sein Mehrsein zurück zu gewinnen. Alice begibt sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Zeit, bei der sie sowohl auf Freunde als auch auf Feinde trifft. Doch sie muss sich beeilen, sonst ist die Zeit für den Verrückten Hutmacher abgelaufen...
Blu-ray Features

  • Audiokommentar von Regisseur James Bobin
  • Hinter den Spiegeln – Making-Of (ca. 9 Min.)
  • Wunderbare Kostüme (ca. 4 Min.)
  • Die Figuren im Unterland (ca. 5 Min.)
  • Ein Interview mit Zeit (ca. 2 Min.)
  • Wie Alice durch den Spiegel geht: Szenen-Vergleich (ca. 2 Min.)
  • Alice in der Festung der Zeit: Szenen-Vergleich (ca. 1 Min.)
  • Musikvideo: „Just Like Fire" von P!NK (ca. 4 Min.)
  • Making-Of des Musikvideos von P!NK (ca. 3 Min.)
  • Zusätzliche Szenen mit Audiokommentar (ca. 9 Min.)
Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
7
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
6
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 24.10.2016
Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln: Trotz des unheimlichen, kommerziellen Erfolgs, über 1 Mrd. US-Dollar spielte der Vorgänger ein, mussten Fans des Erstlings von Tim Burton stolze sechs Jahre auf eine Fortsetzung warten. Das ist eher ungewöhnlich, wenn ein Blockbuster für ein Studio derart die Kasse klingeln lässt. Nach dem Kinostart im Mai 2016 liegt nun endlich auch die Heimkino-Version auf Blu-ray vor. Lohnt sich ein zweiter Besuch, jetzt unter der Regie von James Bobin, des Wunderlands?

Film
Alice (M. Wasikowska) kehrt ins Wunderland bzw. Unterland zurück, denn ihr Freund der Verrückte Hutmacher (J. Depp) ist in Gefahr. Doch bei ihrer Rettungsaktion lernt Alice nicht nur mehr über ihre Zukunft, sondern auch über ihre eigene Vergangenheit und jene der Kreaturen des Wunderlands. Alice Reise durch die Zeit entwickelt sich zum einzigen Weg, den Verrückten Hutmacher vielleicht noch vor Schlimmerem zu bewahren.

An den immensen Erfolg des Erstlings konnte Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln nicht ansatzweise anknüpfen: Bei einem Budget von 170 Mio. US-Dollar spielte der Film nur 300 Mio US-Dollar ein. Woran hat es gelegen? Vermutlich hat Disney einfach zu lange mit einem neuen Anlauf abgewartet. So profitierte der erste Film stark vom damaligen 3D-Hype, der viele Zuschauer über durchschnittliche Kritiken und die schwache Story hinwegsehen ließ. Denn genau die gleichen Mankos betreffen auch die Fortsetzung. Erneut verlässt sich das Abenteuer rund um Alice und ihre Freunde auf optische Schauwerte, bietet aber nur sehr flache Charaktere und einen im Grunde hauchdünnen Plot. Manch einer mag zudem aufgrund mehrfacher Zeitsprünge, welche die Erzählweise unnötig aufbrechen, den Kopf schütteln: Hier erlebt man quasi das „Man-of-Steel-Syndrom“, denn auch bei jenem Blockbuster konnte die verkomplizierte Erzählweise nicht über Schwächen bei Charakterisierung und Handlungsaufbau hinwegtäuschen.

Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln profitiert dennoch von seiner märchenhaften Atmosphäre, der grandiosen Optik und den gut aufgelegten Darstellern. Auch wenn die Geschichte sicherlich nicht oscarverdächtig ist, so ist sie doch eigentlich sogar eine Spur tiefgründiger als noch beim Original. Denn dieses Mal geht es nicht nur um eine simple Monster-Konfrontation, sondern auch Alice Erwachsenwerden spielt eine noch deutlichere Rolle. Dabei ist nicht nur Mia Masikowska spürbar über ihre hölzerne Darstellung im Erstling hinausgewachsen, sondern ihr starker, weiblicher Charakter hat durchaus Vorbildfunktion. Am Ende hat Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln die unterdurchschnittlichen Kritiken und den kommerziellen Flop gar nicht verdient. Sicherlich ist der Film kein Meisterwerk, unterhält aber farbenfroh und kurzweilig – und bietet Kindern und Jugendlichen sogar Identifikationspotential. Wer also nach einem knalligen CGI-Blockbuster sucht, liegt hier im Grunde genau so richtig wie auch beim ersten Teil.

Bildqualität

  • 1.85:1; 1080p


Leider hat Disney uns nur die 2D-Version für unseren Test zur Verfügung gestellt: Jene präsentiert die vor Farben und Details überquellende CGI-Welt des Wunderlands in Hochform. Schärfe und Detailgrad spielen auf einem extrem hohen Niveau. Man erkennt in der fast nur aus Computeranimationen und -hintergründen bestehenden Greenscreen-Welt des Wunderlands deutlich die Weiterentwicklung der Technik, wenn man zum Vergleich erneut den ersten Alice-Film von 2010 mustert. Besonders die sehr kräftigen, knallbunten Farben machen Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln zu einem Fest für die Augen. Kontrast und Schwarzwerte sind ebenfalls perfekt. Die Höchstnote wird allerdings leider nicht ganz erreicht, da manchmal durchaus digitales Rauschen erkennbar ist und einige Szenen mit einem etwas weicheren Look aus dem sonst so ausgewogenen Bild herausfallen.

Tonqualität

  • Deutsch DTS-HD HR 5.1; Englisch DTS-HD Master Audio 5.1; Italienisch, Griechisch Dolby Digital 5.1

  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Griechisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch


Disney entscheidet sich weiterhin für den Weg das gemeinhin fast verschwundene Tonformat DTS-HD High Resolution 5.1 für die deutsche Synchronisation zu verwenden. Das Ergebnis ist sehr gut und überzeugt vor allem mit hoher Präzision und viel Räumlichkeit. So wirkt das Wunderland nicht nur visuell, sondern auch akustisch extrem umtriebig. Es vergeht quasi kaum ein Augenblick, an dem man nicht von irgendwoher Umgebungsgeräusche, Stimmen im Hintergrund oder bombastisch-schräge Musik hört. Der Soundtrack stammt erneut von Danny Elfman und kann sich wirklich hören lassen. Die Dialoge sind dabei stets gut verständlich, selbst dann wenn der Subwoofer etwas Dampf macht. Der englischsprachige Originalton legt in erster Linie mit mehr Dynamik nach und präsentiert die Stimmen der Schauspieler etwas leiser und somit organischer in der Abmischung integriert.

Ausstattung

  • Musikvideo „Just like Fire“ (HD, ca. 4 Min.)

  • Making-Of des Musikvideos (HD, ca. 3 Min.)

  • Audiokommentar

  • Zusätzliche Szenen mit Audiokommentar (HD, ca. 9 Min.)

  • Die Figuren im Unterland (HD, ca. 5 Min.)

  • Wie Alice durch den Spiegel geht: Szenen-Vergleich (HD, ca. 2 Min.)

  • Alice in der Festung der Zeit: Szenen-Vergleich (HD, ca. 1 Min.)

  • Hinter den Spiegeln – Making-Of (HD, ca. 9 Min.)

  • Wunderbare Kostüme (HD, ca. 4 Min.)

  • Ein Interview mit Zeit (HD, ca. 2 Min.)


Auch wenn das Bonusmaterial sich auf den ersten Blick bombastisch liest, so handelt es sich doch zwar um relativ viele aber allesamt recht kurz gehaltene Beiträge. Selbst das eigentliche Making-Of zum Film verbleibt etwa unter 10 Minuten Spielzeit. Zudem wirken die meisten Kurz-Dokus sehr Promotion-lastig und gehen nur wenig in die Tiefe. Trotzdem deckt man immerhin viele Bereiche ab, von den Charakteren aus Lewis Carrolls Vorlage bis hin zu den extravaganten Kostümen des Films. Angesichts des Flops im Kino hat sich Disney mehr Mühe gegeben, als man hätte erwarten sollen.

Fazit
Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln verzaubert optisch mit einem HD-Bild, das auf der Höhe der Zeit liegt. Die knackige Schärfe in Kombination mit den knallbunten Farben macht schlichtweg Spaß. Auch der deutsche Ton spielt seine Stärken aus und passt perfekt zur quirligen Optik. Das Bonusmaterial ist zwar in seiner Spielzeit weniger umfangreich, als die lange Liste der einzelnen Beiträge vermuten lässt, gefällt aber dennoch.

Schade, dass James Bobins Film sich im Kino als Flop erwies. Dafür dürften wohl das Abflauen des 3D-Hypes und der große Zeitabstand zum Erstling verantwortlich sein. Dabei liegt Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln im Grunde auf Augenhöhe mit dem ersten Teil. Wer also einen simpel gestrickten Blockbuster mit viel Unterhaltungswert erwartet, ist hier an der richtigen Adresse.

(André Westphal)
weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
Panasonic TX-P65VT50E
Onkyo TX SR 606
Heco Victa 5.1 Komplett-Set
Panasonic DMP-BDT310EG

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln Blu-ray Preisvergleich

10,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,38 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,80 CHF *

ca. 12,99 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
19,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.