Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Alex Cross Blu-ray

Alex Cross Blu-ray

Original Filmtitel: Alex Cross
Alex Cross Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Disc-Informationen
US-Kinofassung, Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2012
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
 
Untertitel:
Deutsch
 
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
101 Minuten
Veröffentlichung:
26.02.2013 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
22 Bullets Blu-ray
96 Hours - Taken 2 (Extended Cut) Blu-ray
Drive (2011) Blu-ray
Ein riskanter Plan Blu-ray
Shootout - Keine Gnade Blu-ray
Source Code Blu-ray
The Town - Stadt ohne Gnade (Star Selection) Blu-ray
Unknown Identity Blu-ray
 
Alex Cross Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Als ein Mitglied der Familie von Alex Cross (T. Perry) ermordet wird, schwört der Detektiv dem psychopathischen Serienkiller Picasso (M. Fox) blutige Rache. Doch eine schnelle Lösung des Falls scheint nicht in Sicht, da seine Verwandte nicht ganz so unscheinbar war, wie er angenommen hatte. Schritt für Schritt kommt er so Picasso dennoch näher, mit dem er sich schon bald auf ein perfides Katz-und-Maus-Spiel einlassen muss, um den Killer endgültig zur Strecke zu bringen ...
Blu-ray Features

  • Im Gespräch mit Tyler Perry und James Patterson
  • Original Trailer
  • Deutscher Trailer
  • Trailershow
Alex Cross Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
5
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
1
Gesamt *
 
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 24.03.2013
Die Figur Alex Cross basiert auf den Romanreihen von James Patterson und dürfte den meisten wohl von den Filmen … denn zum Küssen sind sie da (1997) und Im Netz der Spinne (2001) bekannt sein. Morgan Freeman spielt die Hauptrolle des smarten Polizeipsychologen aus Washington. Während sich die Bücher weiterhin großer Beliebtheit erfreuten, gab es auf der Leinwand keine Lebenszeichen mehr. Zumindest bis jetzt, denn nun veröffentlicht Ascot Elite mit Alex Cross das dritte Abenteuer des Polizisten.

Film
Der Polizeipsychologe Dr. Alex Cross (T. Perry) möchte mit seiner Familie von Detroit nach Washington ziehen. Zuvor muss er jedoch die Fährte des soziopathischen Serienkillers Picasso (M. Fox) aufnehmen, der es auf diverse Mitglieder eines Konzerns abgesehen hat. Sein oberstes Ziel ist dessen Chef Giles Mercier (J.Reno). Schritt für Schritt arbeitet er sich an den perfiden Mörder heran und begibt sich damit ungewollt selbst in dessen Schusslinie.

Der Film basiert nur lose auf dem Roman Blood (Originaltitel: Cross) der Alex Cross Reihe. Ursprünglich sollte die Titelrolle von Idris Elba besetzt werden, der letztendlich durch den im deutsch-sprachigen Raum unbekannten Tyler Perry ersetzt wurde. In seiner Heimat U.S.A. ist der Hauptdarsteller allerdings aufgrund seiner Madea Filmreihe eine große Nummer und war laut Forbes 2011 mit 130 Millionen US-Dollar Einnahmen der Bestverdiener im Unterhaltungsbusiness. Seine Rolle spielt er an und für sich überzeugend, erinnert aber weniger an die herausragende Interpretation von Morgan Freeman, sondern beinahe schon an Adrian Monk aus der gleichnamigen Fernsehserie. Bärenstark präsentiert sich hingegen Matthew Fox (Lost) als Soziopath Picasso, der nicht nur psychisch sondern gleichfalls physisch eine Menge Eindruck schindet.

Trotz einem Budget von 35 Millionen US-Dollar sieht der Film eher wie eine durchschnittliche TV-Produktion aus. Das sah die Masse wohl ebenso, denn in den Lichtspielhäusern floppte der Film gewaltig und spielte nicht einmal die Produktionskosten wieder ein. Lediglich der herausragenden schauspielerischen Leistung von Matthew Fox und den soliden Actionsequenzen ist es zu verdanken, dass die Bewertung nicht weitaus niedriger ausfällt. Doch ebenso der restliche prominent besetzt Cast in Form von Edward Burns (Der Soldat James Ryan), Jean Reno (Leon – Der Profi), Cicely Tyson (The Help), Rachel Nichols (Continuum), John C. McGinley (Scrubs) und Giancarlo Esposito (Breaking Bad) schlägt sich bei weiten nicht schlecht. Das Manko besteht lediglich darin, dass die meisten nur sehr selten zu sehen sind.

Das Hauptproblem bei Alex Cross ist in erster Linie die überladene Geschichte. Grundsätzlich recht spannend aufgebaut, gibt es dennoch einige Szenen, die stark konstruiert und aufgesetzt erscheinen und den Sehgenuss enorm stören. Der Schluss ist letztendlich einfach nur enttäuschend und recht plump ausgefallen. Eigentlich hat Regisseur Rob Cohen (The Fast and the Furious) mit The Skulls – Alle Macht der Welt bewiesen, dass ihm das Thriller Metier ebenso gut liegt. Doch bei Alex Cross will die Story nicht so recht zünden. Zu viele Elemente sind einfach nur Durchschnittskost, schon vielfach woanders besser gesehen und kaum innovativ. Immerhin beweist er mit den toll inszenierten Actionsequenzen, dass ihm da keiner etwas vormacht. Das reicht aber bei weitem nicht, um den Film über die Ziellinie zu retten. Die Drehbuchautoren Marc Moss (der übrigens auch das Drehbuch zu Im Netz der Spinne verfasste) und Kerry Williamson hätten gut daran getan, sich mehr an der Romanvorlage zu orientieren, an Stelle eigene Ideen einzubringen.

Bildqualität
Codec: MPEG-4/AVC, Auflösung 1920x1080p, Ansichtsverhältnis 2,35:1 Wo die Handlung versagt, triumphiert die optische Darbietung. Besonders in punkto Schärfe gibt es kaum etwas zu beanstanden. Im Gegenteil, denn der Detailgrad ist konsequent hoch und bei vielen Nahaufnahmen macht sich eine angenehme Plastizität bemerkbar. Weiche Darstellungen bleiben die Seltenheit. Die Farbgebung ist sehr natürlich und äußerst kräftig ausgefallen. Der Kontrast ist gut, wenngleich leicht erhöht. Dies führt zwar zu vereinzelten leichten Überstrahlungen, die aber nicht sonderlich negativ zu werten sind. Das Filmkorn bleibt zum Großteil unauffällig. Kompressionsspuren sind indessen nicht zu erkennen.

Anmerkung: Das angegebene Ansichtsverhältnis 1,78:1 auf dem Backcover ist falsch - Korrekt ist 2,35:1.

Tonqualität
Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1, Englisch DTS-HD Master Audio 5.1 Im akustischen Bereich wird durchaus solide Kost geboten. Die in DTS-HD Master Audio 5.1 vorliegende Tonspur präsentiert sich sehr ausgewogen. Gerade in Actionsequenzen macht sich die gute Dynamik bemerkbar. Der Bass könnte dabei gerne etwas kräftiger sein, besitzt aber dennoch ausreichend Tiefgang. Die Front wurde sehr weiträumig abgemischt mit einer hervorragenden Stereoseparation. Die Surroundeffekte könnten zwar gerne noch etwas häufiger vertreten sein – klarer Pluspunkt für die englische Spur – kommen aber trotzdem bei guter Direktionalität sehr oft zum Einsatz. Gerade in den Szenen in der Stadt entsteht eine solide Räumlichkeit. Die Dialoge bleiben jederzeit klar verständlich.

Ausstattung

  • Im Gespräch mit Tyler Perry und James Patterson (SD; 2:01 min.)

  • Original Kinotrailer in Deutsch und Englisch (HD; 4:51 min.)

  • Trailershow (HD)


Wieder einmal muss der deutsche Konsument auf das komplette Bonusmaterial der US-Version verzichten. Das sind in diesem Fall ein Audiokommentar von Regisseur Rob Cohen, einige gelöschte Szenen sowie ein etwas längeres Featurette bestehend aus Interviews mit Autor James Patterson sowie Cast & Crew des Films. Anstatt dessen werden auf dieser Blu-ray lediglich ein kurzer Interview Ausschnitt mit Tyler Perry und dem Schriftsteller, sowie eine exzessive Trailershow geboten. Ascot Elite: 6 setzen!

Fazit
Die technische Seite ist noch das Beste auf dieser Blu-ray. Das Bild besticht mit einer knackigen Schärfe und kräftigen Farben, während der Ton mit einer dynamischen und natürlichen Abmischung auftrumpft, die lediglich bei den Surroundeffekten seinem englischen Vorbild hinterherhinkt. Nur beim Bonusmaterial hat der deutsche Publisher geschludert. Die Beiträge der amerikanischen Veröffentlichung fehlen komplett. Fans der in der Einleitung erwähnten ersten Romanverfilmungen von James Patterson sollten nicht den Fehler begehen und bei Alex Cross blind zugreifen. Die Handlung ist auf weiter Strecke zwar recht spannend, erscheint aber zu sehr konstruiert und in vielen Belangen einfach nur durchschnittlich und uninspiriert. Wer auf die herausragende schauspielerische Leistung von Matthew Fox nicht verzichten will, darf gerne einen Blick riskieren. (sah) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
6 von 10
Die Kaufempfehlung der Alex Cross Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

im Forum diskutieren
Testgeräte
TV: Toshiba 47Z3030D
Player: Sony BDP-S790
AV-Receiver: Denon AVR-1312
Lautsprecher: Front: Dali Zensor 5 & Dali Vocal / Rear: Dali Zensor 1

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

Alex Cross Blu-ray Preisvergleich

6,79 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
6,79 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
6,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
6,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
6,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
6,99 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
6,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,80 CHF *

ca. 12,65 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

2,79 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.