Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

21 Jump Street Blu-ray - 21 Jump Street (2012) Blu-ray

21 Jump Street (2012) Blu-ray

Original Filmtitel: 21 Jump Street (2012)
21 Jump Street (2012) Blu-ray

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
5 Mitglieder verkaufen
Tausch:
1 Mitglied tauscht
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 2012
Kategorie:
 
Verpackung:
HD Keep Case
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Brasilianisches Portugiesisch DTS-HD MA 5.1
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch (GB), Englisch (US), Brasilianisches Portugiesisch, Türkisch
 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
109 Minuten
Veröffentlichung:
13.09.2012 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
22 Jump Street (2014) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Die etwas anderen Cops (Extended Cut) Blu-ray
Drive (2011) Blu-ray
RED - Älter. Härter. Besser. Blu-ray
Sherlock Holmes (2009) Blu-ray
Sherlock Holmes 2 - Spiel im Schatten Blu-ray
The Wolf of Wall Street (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Zombieland Blu-ray
 
21 Jump Street (2012) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Die jungen Cops Schmidt (J. Hill) und Jenko (C. Tatum) waren schon zu Schulzeiten nicht die Größten. Sie gehörten nie richtig dazu und wurden fertig gemacht. Nachdem sie die Polizeiakademie geschafft haben und zum Dienst antreten, zeigen sie wieder ihren Hang zur Unfähigkeit. Da die Polizei sie im Alltagsdienst eigentlich nicht wirklich gebrauchen kann, macht man den beiden ein Angebot: sie sollen als Undercoverpolizisten zurück in die High School, um dort einen Drogenring zu stoppen, an den man sonst nicht rankommt. Schmidt und Jenko wollen sich beweisen, aber es graut ihnen dennoch vor ihrer Aufgabe, denn dazu müssen sie zurück auf die Schulbank...
Blu-ray Features

  • Kommentar mit Regisseuren und Darstellern
  • Zurück auf der Schulbank
  • 20 Entfallene Szenen
  • Gag Reel
  • Johnny Depp am Set
  • Cube-O-Rama
  • Blutsbrüder
  • Peter Pan auf der Autobahn
  • Die Rob-Riggle-Show
21 Jump Street (2012) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
7
Bildqualität
 
8
Tonqualität
 
7
Ausstattung
 
6
Gesamt *
 
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 21.10.2012
In den späten 80er Jahren kursierte eine US- Serie in der Fernsehlandschaft namens 21 Jump Street umher. Darin geht es um junge Cops, die als verdeckte Ermittler in Schulen zum Einsatz kommen. Die Serie galt nicht nur als erfolgreich, sondern war gleichzeitig die Geburtsstätte von Johnny Depps Schauspielkarriere. Nach über 20 Jahren hielt Hollywood es wohl für angemessen, den Serienklassiker wieder neu aufleben zu lassen.

Film
Wir schreiben das Jahr 2005. Schmidt (J. Hill) und Jenko (C. Tatum) sind Schüler der High School und unterscheiden sich nicht unwesentlich voneinander. Während Schmidt einen unglücklichen Schulalltag als Streber und Loser leben muss, erfährt der coole Jenko seine beste Zeit als angesagter Draufgänger. Auf der Polizeiakademie treffen sie sich Jahre später wieder, werden Freunde und enden schließlich als Fahrradstreife. Als Schmidt und Jenko einen fahrlässigen Fehler begehen, werden sie in die 21 Jump Street strafversetzt. Dort sind die zwei gezwungen als verdeckte Ermittler zurück auf die High School zu gehen, um ein Drogenkartell hochzunehmen. Um ihre Tarnung nicht auffliegen zu lassen, müssen die Undercover Cops ihre eigene Jugend wieder aufleben lassen. Seit der eigenen Schulzeit hat sich jedoch so einiges verändert.

21 Jump Street beginnt zunächst mit einem in die Ausgangssituation einleitenden Schnelldurchlauf. Was zwischen 2005 und 2012 alles passieren musste, damit die zwei ehemaligen so verschiedenen Schüler als eingefleischtes Team enden, wird dem Zuschauer als lustige Vorgeschichte präsentiert. Schon hier vermitteln Regisseur Phil Lord und Chris Miller unmissverständlich, dass es sich bei den Cops nicht um die talentiertesten ihrer Art handelt. Es will ihnen nicht einmal gelingen das „Enten-nicht-füttern-Verbot“ vor mutwilligen Gesetzesbrechern zu hüten. Entsprechende Vorfreude stellt sich dann ein, wenn die beiden von ihrem cholerischem Captain (I. Cube) dazu verdonnert werden, sich als verdeckte Ermittler in eine Schule einzuschleusen. Entgegen Jenkos Erwartungen sind heiße Schlitten und Machos gar nicht mehr angesagt. Stattdessen erleben umweltbewusste Hipster ihre Blütezeit. Durch die starken Veränderungen sind Schmidt und Jenko zunächst irritiert, weswegen sie schnell von einem Fettnäpfchen ins nächste springen.

21 Jump Street setzt sich mit dem Thema Drogenmissbrauch von Jugendlichen nicht gerade zimperlich auseinander. Der Film strotzt bei seiner Inszenierung von derber Sprache und Hau- drauf- Humor. Gags des untersten Niveaus kommen zwar ebenfalls ans Tageslicht, halten sich aber glücklicherweise in Grenzen. Zwischen einer erstaunlich hohen Dichte an Lachern besitzt 21 Jump Street durchaus auch ernste Momente. So steht die Freundschaft der Cops im Mittelpunkt, die zwischen Teenies und Gruppenzugehörigkeit ihre Höhen und Tiefen erlebt. Entsprechende Actionszenen im Stil von Verfolgungsjagden dürfen bei solch einem „Polizeifilm“ natürlich auch nicht fehlen.

Jonah Hill und Channing Tatum entpuppen sich als Volltreffer für ihre Rollen. J. Hill, der notgeile Schüler aus Superbad, verkörpert erneut den anfangs außenstehenden Schüler. Diesmal darf er jedoch einen Wandel zum Liebling der coolen Kids erleben. C. Tatum erfüllt schon aufgrund seines muskulösen Äußeren perfekt das Klischee des faulen, etwas dümmlichen, aber attraktiven Schülers mit einer gewaltigen Anziehung für das andere Geschlecht. Schauspielerisch hat er zwar nur wenig zu bieten, für seine oberflächliche Rolle und den ein oder anderen lockeren Spruch reicht es dafür allemal. Als Team ergänzen sich beide auf eine chaotische Art und sind sich für keinen Gag zu schade. Die wohl verrückteste Nebenrolle übernimmt Ice Cube. Als cholerischer Captain wirft er mit derben Sprüchen um sich, die nur das Ziel haben, seinen Schützlingen Respekt einzuflößen. Wer Überraschungen mag, darf sich zudem auf einen Cameo- Auftritt freuen.

Bildqualität

  • MPEG-4/AVC, 1920x1080p, Ansichtsverhältnis 2.40:1

  • sehr gute Schärfe

  • ebenfalls scharf eingestellte Nahaufnahmen

  • kein sichtbares Filmkorn oder andere Störfaktoren

  • helles Bild mit rötlichem Farbton

  • präzise dargestellte Konturen

  • starke Farben & Kontraste

  • kräftiger Schwarzwert


Die Videospur besitzt keine wahrnehmbare Körnung. Nahaufnahmen sind ebenso knackig scharf eingestellt wie der restliche Bildbereich. Dezentes Rot verleiht dem Film einen warmen Look, der zur ansonsten lebhaften Farbgebung passt. Dunkle Szenen überzeugen durch ein schön eingestelltes Schwarz.

Tonqualität

  • Deutsch DTS-HD MA 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1

  • klare Dialoge, gelegentlich etwas leise

  • lebhafte Musikuntermalungen räumlich verteilt

  • ansonsten frontlastige Abmischung

  • Actioneinlagen wirken kraftlos

  • Detailgenauigkeit lässt zu wünschen übrig


Die qualitativ hochwertig kodierte Tonspur macht einen tollen ersten Eindruck. Hört man allerdings genauer hin, wirkt der Sound insgesamt schwach. Wenn sich unsere Helden inmitten unzähliger Schüler aufhalten, hört sich das unspektakulär fade an. Ein gewisser Geräuschpegel ist an der Front hörbar, eine real wirkende Soundkulisse kommt dabei aber nicht zustande. Das gleiche bei den Actionszenen, akustisch fehlt es an Durchschlagskraft. Nur der dynamisch eingespielte Soundtrack besitzt die nötige Power, um dem ganzen Spektakel die angemessene Vitalität einzuhauchen.

Ausstattung

  • Kommentar mit Regisseuren Phil Lord & Christopher Miller und Darstellern Jonah Hill & Channing Tatum

  • 20 Entfallene Szenen

  • Gag Reel

  • Zurück auf der Schulbank

  • Johnny Depp am Set

  • Cube-O-Rama

  • Blutsbrüder

  • Peter Pan auf der Autobahn

  • Die Rob-Riggle-Show


Die Blu-ray ist mit reichlich Bonusmaterial in High Definition gesegnet. Dies zeigt sich schon an den insgesamt zwanzig entfallenen Szenen. Daneben finden kleinere Einblicke hinter die Kulissen, Interviews mit dem Cast, Produzenten und anderen Beteiligten ihren Platz. Spaßig wird es mit den verpatzten Szenen, einem kurzen Best Of Ice Cube und zahlreichen kleineren Ausschnitten von Jonah Hill und Channing Tatum, die hinter den Kulissen rumalbern. Insgesamt kommt die Ausstattung zwar nicht über das Standardprogramm hinaus, dafür gibt es davon viel zu sehen.

Fazit
Sony liefert mit dem Release von 21 Jump Street eine gewohnt solide Qualität ab. Das Bild zeigt sich in einer tollen Grundschärfe und frischen Farben. Dem Sound fehlt es insgesamt an Schwung, um mit der chaotischen Inszenierung mithalten zu können. Die reichlich vorhandenen Extras bieten einen guten Unterhaltungswert und runden den Umfang der Blu-ray perfekt ab. 21 Jump Street kommt nach langer Zeit wieder zurück auf den Bildschirm. Viel Selbstironie und eine hohe Schmerzgrenze lassen ordentlich Raum für Jonah Hill und Channing Tatum sich vor der Kamera richtig schön zum Affen zu machen - das hat Unterhaltungswert. Die Mischung aus High School Klamauk und Action- Movie erweist sich dabei als abwechslungsreiche Mischung mit reichlich Fläche für Gags. Leider verzichtet der Buddy- Streifen nicht komplett auf niveaulose Witze. Die hat er eigentlich nicht nötig. (mwo) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der 21 Jump Street Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV: Philips 37 PFL 8404 H
BDP: Philips BDP 7300
AVR: Onkyo TX-SR508
Boxen: Teufel Concept R2

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

21 Jump Street (2012) Blu-ray Preisvergleich

6,97 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
7,77 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
7,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
8,66 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
8,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
20,80 CHF *

ca. 18,08 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

2,49 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.