Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

187 Blu-ray - 187 (1997) 4K (Limited Mediabook Edition) (4K UHD + Blu-ray + DVD) Blu-ray

187 (1997) 4K (Limited Mediabook Edition) (4K UHD + Blu-ray + DVD) Blu-ray

Original Filmtitel: One Eight Seven
187 (1997) 4K (Limited Mediabook Edition) (4K UHD + Blu-ray + DVD) Blu-ray
4K - ULTRA HD

zu meiner Filmliste hinzuf¨gen
zu meiner Merkliste hinzufügen
 
zu meiner Bestellliste hinzufügen
zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 3 Discs, BD (1x), DVD (1x), 4k UHD (1x), enthält DVD Fassung, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Media Book, 4K Master!
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
USA / 1997
Kategorie:
 
Verpackung:
Altersfreigabe:
 
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch PCM 2.0
 
Untertitel:
Deutsch, Englisch

 
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (1.85:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
119 Minuten
Veröffentlichung:
25.11.2016 (Release)
 
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Collateral - Steelbook Blu-ray
Django Unchained - Steelbook Blu-ray
Goodfellas (25th Anniversary Limited Edition) Blu-ray
Goodfellas (Limited Edition Steelbook) Blu-ray
Lakeview Terrace Blu-ray
Pulp Fiction (Special Edition) Blu-ray
San Andreas (2015) 3D - Limited Edition Steelbook (Blu-ray 3D + Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Unthinkable Blu-ray
 
187 (1997) 4K (Limited Mediabook Edition) (4K UHD + Blu-ray + DVD) Blu-ray
bluray-disc.de Filmbeschreibung:
Für Garfield (S.L. Jackson) wird der Albtraum eines jeden Lehrers wahr, als er von einem seiner Schüler niedergestochen wird. Ein Jahr nach dieser Attacke, Garfield ist zwischenzeitlich von New York nach Los Angeles gezogen, wagt er sich wieder vor eine Klasse. Doch auch hier ist für ihn die Situation durch die vielen konkurrierenden Gangs nicht gerade einfach. Während die Bandenkriege nicht selten in der Schule ausgefochten werden, fasst Garfield den Entschluss, dem Treiben nicht länger tatenlos zuzusehen ...
Blu-ray Features

  • 24-seitiges Booklet

  • Disc 1 Blu-ray 4K UHD:
  • Audiokommentar
  • Making-of
  • Trailer

  • Disc 2 Blu-ray:
  • Audiokommentar
  • Making-of
  • Trailer

  • Disc 3 DVD:
  • Audiokommentar
  • Making-of
  • Trailer
187 (1997) 4K (Limited Mediabook Edition) (4K UHD + Blu-ray + DVD) Blu-ray Review
Blu-ray Review
Film
 
8
Bildqualität
 
8
Bild 4k UHD
 
8
Tonqualität
 
7
Ausstattung
 
4
Gesamt *
 
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 21.11.2016
Wenn man über Filme mit einem dunkelhäutigen Schauspieler redet, kommt fast jedem sofort ein Name in den Sinn: Samuel L. Jackson. Warum das so ist, erklärt sich eigentlich ganz einfach, denn der US-amerikanische Schauspieler, der seinen großen Durchbruch in Hollywood 1994 mit seiner Rolle in Quentin Tarantinos 'Pulp Fiction' hatte, spielte bereits in über 130 Film- und Fernsehproduktionen mit. Meist sogar immer in großen Produktionen wie beispielsweise Jurassic Park, Stirb Langsam: Jetzt erst recht sowie Star Wars Episode 1-3, aber auch in Marvel´s Cinematic-Universe als Nick Fury spielt er eine große Rolle. Hingegen weniger bekannt dürfte seine Rolle als Lehrer Trevor Garfield im Film 187 – Eine tödliche Zahl sein, welcher aus dem Jahr 1997 stammt. Dieser wird am 25. November als Limited Collector´s Edition im Mediabook erscheinen, welchem neben der DVD-Variante und der konventionellen Blu-ray erstmals auch eine 4k UHD beiliegen wird.

Film
Nach einer Auseinandersetzung mit einem Schüler wird der New Yorker Lehrer Trevor Garfield (S.L. Jackson) brutal attackiert und überlebt nur knapp. Fünfzehn Monate später wagt er auf einer anderen Schule in Los Angeles einen Neuanfang. Doch seines Idealismus beraubt, fällt es ihm zunehmend schwerer, mit den alltäglichen Aggressionen und Anfeindungen, denen er im Klassenzimmer und auf dem Schulgelände ausgesetzt ist, umzugehen. Trevor greift zu immer extremeren Mitteln, um sich zu wehren und zu „lehren“ ...

Der Film von Regisseur Kevin Reynolds ('Tristan & Isolde'), der sich am ehesten noch mit 'Der Prinzipal – Einer gegen alle (1987)' mit James Belushi als Schulrektor oder 'Dangerous Minds – Wilde Gedanken (1995)' mit Darstellerin Michelle Pfeiffer als Englischlehrerin vergleichen lässt, greift dabei eine ähnliche Thematik auf, in der es um heranwachsende Schüler und deren Probleme beziehungsweise Gewaltbereitschaft geht. Zwar schlägt '187 – Eine tödliche Zahl' in eine etwas andere, düsterere Kerbe und war seinerzeit im Kino auch nicht sonderlich erfolgreich, gilt aber nach wie vor als Geheimtipp mit einem überragend agierenden Samuel L. Jackson in der Hauptrolle. Überhaupt spielt in diesem Drama mit Thriller-Elementen die Zahl „187“ eine tragende Rolle, bezeichnet diese doch den Paragraphen im kalifornischen Strafgesetzbuch, in dem Mord behandelt wird. In diesem Film, wie auch im realen Leben, wird „One Eight Seven“ zudem auch gerne als Drohung von Jugend- und anderen Gangs genutzt. An amerikanischen High Schools, in denen auch heutzutage immer noch die unterschiedlichsten Kulturen aufeinandertreffen, welche sich definitiv untereinander nicht immer grün sind und auch deshalb meistens nicht respektvoll miteinander umgegangen wird, sind solche Drohungen oftmals an der Tagesordnung. Und wenn sich Schüler untereinander streiten, sind die Lehrkräfte gefragt, welche nicht nur einschreiten sondern gleichzeitig zudem belehren müssen. Dass diese dadurch freilich auch schnell zur Zielscheibe werden, versteht sich dabei von selbst.

In 187 – Eine tödliche Zahl ist das vermeintliche Opfer Trevor Garfield, ein idealistischer Lehrer, der es eigentlich nur gut mit den Kids meint. Missverstanden wird er das Opfer einer Messerattacke eines Schülers, stirbt aber nicht an seiner Verletzung, sondern nimmt 15 Monate später seine Profession an einer anderen staatlichen Schule wieder auf. Doch auch auf dieser herrschen katastrophale Zustände, vor allem aber die K.O.S.-Gang in seiner eigenen Klasse, deren Anführer der großmäulige Cesar Sanchez (C.G. Gonzales) ist, macht ihm schwer zu schaffen. Da aber noch nicht einmal seitens der Schulverwaltung Unterstützung zu erwarten ist, beschließt Garfield seine Ideale aufzugeben und nicht mehr länger tatenlos mitanzusehen, wie sein Weltbild von diesem menschlichen Abschaum zerstört wird, sondern etwas dagegen zu unternehmen. Unterstützt wird er dabei anfangs noch von seiner hübschen Kollegin Ellen Henry (K. Rowan), der einige Schüler zuvor angedroht hatten, ihr etwas Schlimmes anzutun. Das ist genau der Punkt, an dem der Film umschwenkt und etwas liefert, das völlig unerwartet kommt. Zunächst verschwindet ein Schüler spurlos, ein anderer hingegen wird betäubt und der Finger abgetrennt, was natürlich auch die ortsansässige Polizei so langsam aber sicher aufmerksam werden lässt. Letztlich kann dieser durchaus realistisch und überaus spannende Thriller, der sich zudem stetig steigert, aber nur auf eine Weise enden.

Bildqualität

  • Ansichtsverhältnis: 1.85:1 (16:9)

  • toll restauriertes Bild

  • größtenteils gute Schärfewerte

  • überarbeitete Farben

  • natürliches Filmkorn sichtbar


Die Bildqualität mit „Empfehlenswert“ zu bewerten fällt bei der HD-Variante von 187 – Eine tödliche Zahl leicht, denn zum Vergleich kann man hierzulande lediglich das 1999 erschienene DVD-Pendant hinzuziehen, was vergleichsweise wirklich erbärmlich aussieht. Der unscharfe, zu dunkle und vor allem farblich nicht ganz korrekte Transfer der DVD konnte noch nie überzeugen, umso erfreuter kann man sein, das Capelight Pictures für die Blu-ray auf ein restauriertes Master von TLE-Films zurückgegriffen hat, das sich in allen Belangen sehen lassen kann. Das gilt vor allem für die Farben, die nun endlich so wiedergegeben werden, wie damals von Regisseur Kevin Reynolds gewollt. Aber nicht nur farblich überzeugt die Restaurierte Fassung, auch in Bezug auf die Bildschärfe profitiert der Transfer enorm, was vor allem bei Innenaufnahmen und Close-ups der Darsteller gilt, die jede Hautpore mühelos erkennen lässt. Passagenweise gibt es an den Bildrändern zwar einige Unschärfen zu vermelden, diese waren allerdings auch so beabsichtigt und sind ein Stilmittel des Films. Altersbedingt tritt zudem natürlich auch Filmkorn dauerhaft in Erscheinung, aber das stört ebenfalls keineswegs.

Bild 4k UHD

  • Ansichtsverhältnis: 1.85:1 (16:9)

  • großartig restauriertes Master

  • meist sehr gute Schärfewerte

  • Feindetailzeichnung minimal besser

  • überarbeitete Farbpalette

  • natürliches Filmkorn sichtbar


Im direkten Vergleich mit der beiliegenden Blu-ray-Variante, halten sich die Unterschiede zur UHD in Grenzen. In einigen Szenen merkt man dann aber doch, dass man eine andere Disc eingelegt hat, denn die Feindetailzeichnung ist bei genauerer Betrachtung ausgeprägter und lässt auch einige Details klarer erscheinen. Das bringt aber auch den Effekt mit sich, das die Filmkörnung beim 4k-Transfer sichtbarer in Erscheinung tritt, was man jedoch nicht als störend empfindet. Die Farben sowie das Kontrastverhältnis können sich ebenfalls sehen lassen, auch wenn man für das Mastering bewusst den Rec.709 Farbraum gewählt hat. Dies erscheint zudem logisch, denn zum einen wurde der Film ursprünglich auch nicht in HDR produziert, zum anderen, wollte man sicherlich eine weitere Abweichung beziehungsweise Verfälschung des Farbraums vermeiden.

Tonqualität

  • Blu-ray/4k UHD: DTS-HD Master Audio 5.1 (Deutsch, Englisch)

  • Blu-ray/4k UHD: PCM 2.0 (Englisch)

  • DVD: Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)

  • DVD: PCM 2.0 (Englisch)

  • Untertitel: (Deutsch, Englisch)

  • für das Alter gute Abmischung

  • passender Score

  • kräftiger Tieftonkanal

  • meist gute Dialogverständlichkeit


Die deutsche Tonspur genauso wie der englische Originalton liegen auf der Blu-ray beziehungsweise 4k UHD Blu-ray beide jeweils als verlustfreier DTS-HD Master Audio 5.1-Mix vor und sind soundtechnisch beinahe ebenbürtig. Für eine inzwischen knapp 20 Jahre alte Filmproduktion klingt die Abmischung recht frisch und verteilt sich auch gut auf sämtliche Surround-Kanäle. Actionszenen gibt es im Film zwar nicht so häufig, aber dafür dominiert die Filmmusik von Chris Couridas mit tollen Klavierstücken und starken Hip-Hop-Sounds, bei denen auch der Tieftonkanal ordentlich gefordert wird. Bei der Stimmwiedergabe hat allerdings der Originalton die Nase vorn, denn die deutsche Synchronisation klingt nicht ganz so sauber ausbalanciert.

Ausstattung

  • Audiokommentar

  • Making-of

  • Trailer

  • schön gestaltetes Mediabook

  • 24-seitiges Booklet


Ein Ausstattungswunder ist die limitierte Erstauflage von 187 – Eine tödliche Zahl leider nicht geworden. Das Herzstück der Extras stellt zweifelsohne der untertitelte Audiokommentar mit Regisseur Kevin Reynolds und Drehbuchautor Scott Yagemann, der in dem Skript seine Erfahrungen als Lehrer verarbeitet, dar. Ebenfalls mit an Bord des Kommentars sind die beiden Darsteller Samuel L. Jackson und Clifton Collins, von denen letztgenannter seinen Namen im Jahr 1990 zu ehren seines Großvaters in Clifton Gonzalez Gonzalez ändern ließ. Zusätzlich ist auch noch ein Making-of enthalten, in welchem sich Cast und Crew zu ihrer Arbeit am Projekt äußern. Abschließend gibt es noch den Original-Trailer sowie einen deutschen Kinotrailer zum Film, während alles wirklich schick in einem toll designten Mediabook verpackt ist, das zudem auf seinem 24-seitigem Booklet interessante Details zur Produktion und dessen Restaurierung durch TLE-Films liefert.

Fazit
Wer den Film von Regisseur Kevin Reynolds aus dem Jahr 1997 bislang noch nicht gesehen hat, der hat definitiv etwas verpasst. Darsteller Samuel L. Jackson spielt in diesem Drama-Thriller überaus überzeugend einen Lehrer, der es an einer High School mit einigen der schlimmsten Schüler zu tun bekommt und keinen anderen Weg mehr sieht, als diese nach und nach aus dem Verkehr zu ziehen. Das Ganze ist dabei auch noch sehr unterhaltsam und spannend verpackt und gipfelt in einem Showdown, den man in dieser Form nicht erwartet hätte. Obwohl relativ schnell klar wird, dass so eine Vorgehensweise eigentlich nur auf eine Weise enden kann, überrascht der Film einen am Ende doch, was zwar weniger dem Drehbuch von Scott Yagemann geschuldet ist, sondern vielmehr auf die ordentlichen darstellerischen Leistungen zurückzuführen ist. Wem Titel wie 'Der Prinzipal' oder 'Dangerous Minds' gefallen, der wird auch an diesem Film seine Freude haben, auch wenn dessen Gewaltdarstellung deutlich weiter geht als bei der Genre-Konkurrenz.

Die Bild- und Tonqualität kann für das Alter des Films ebenfalls überzeugen. Vor allem die Bildqualität ist hier sehr empfehlenswert, da diese durch TLE-Films großartig restauriert wurde und es zu dem Titel ansonsten keine andere Auflage gibt, welche diesem diesbezüglich das Wasser reichen könnte. Im Vergleich mit der 1999 erscheinen DVD-Auflage, die einen miserablen Transfer bot und zudem auch noch im falschen Bildformat vorlag, ist das neue Blu-ray-Master wahrlich eine Offenbarung, auch wenn die 4k-Variante optisch nur leichte Verbesserungen zum 1080p-Bild bietet. Beim Bonusmaterial sollte man hingegen nicht zu viel erwarten, denn viele Extras bietet die Veröffentlichung leider nicht. Dafür ist aber das limitierte Mediabook sehr gelungen, dessen 24-seitiges Booklet zudem viele wissenswerte Details über die Produktion preisgibt.

(Roland Nicolai) weitere Reviews anzeigen

Kaufempfehlung
 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der 187 Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV: Samsung UE55JS9090
AVR: DENON AVR-X4200W
BDP: Panasonic DMP-UB900EGK
Boxen: Quadral Ferrum + Klipsch RP-140SA

Blu-ray Bewertungen
Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden

187 (1997) 4K (Limited Mediabook Edition) (4K UHD + Blu-ray + DVD) Blu-ray Preisvergleich

19,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
23,49 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
23,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
24,94 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
25,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.