Benutzername
Passwort
Neu bei bluray-disc.de? jetzt kostenlos anmelden | Hilfe
Deutschlands größtes Blu-ray Portal
Blu-ray Discs
Blu-ray Discs

Blu-ray Artikel - interessante Berichte

E.T. - Der Außerirdische - ein 30-jähriges Erbe

Anlässlich des 30. Jubiläums von E.T. - Der Außerirdische rührt Universal Pictures Home Entertainment die Werbetrommel, damit der Release auf Blu-ray Disc gebührend gefeiert werden kann. Universal veröffentlicht passend zum Geburtstag des Films und zum 100. Jubiläum des Studios den von Steven Spielberg inszenierten Scifi-Klassiker am 25. Oktober erstmals in High Definition auf Blu-ray und lässt es sich nicht nehmen, neben einem Steelbook, eine Sonderedition in Form des Raumschiffs zur Verfügung zu stellen, das den kleinen, quirligen Alien wieder nach Hause bringt.

 

Wir konnten Ihnen bereits 30 Fakten darlegen, die sich in 30 faszinierenden Jahren zusammengetragen haben. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen weitere Informationen über die Produktion und ihre Auswirkungen auf die Filmwelt geben. Oder wussten Sie bereits, dass E.T. wieder auf die Erde kam, um für die Telecom zu werben?

  • Ronald Reagan, der 1982 Präsident der Vereinigten Staaten war, war ein großer Fan des Films. Es wurde ein Screening im Weißen Haus abgehalten, bei dem auch Steven Spielberg anwesend war.
  • Kurz nach dem Erfolg von E.T - Der Außerirdische gab es eine inoffizielle türkische Comedy-Version namens Badi.
  • Nachdem sie in E.T. zu sehen waren, wurden die Erdnussbutter-Bonbons Reese's Pieces zum Verkaufsschlager. Der Profit von Hersteller Hershey stieg Jahr für Jahr um 65 Prozent.
  • Im MAD Magazine gab es eine E.T.-Parodie, die "Q.T.: The Quasi-Terrestrial" genannt wurde. In dieser Ausgabe wird E.T betrunken, während er sich eine heiße Liebesszene im Fernsehen anschaut und damit bewirkt, dass sich Elliott... wie auch immer, es war eher gruslig als lustig.
  • Mitte der 1980er Jahre hat die British Telecom E.T. für eine Werbekampagne eingestellt - "B.T. has E.T". In dieser stand E.T. für "extra technology".
  • Eine E.T.-Puppe erscheint nicht nur in dem von Spielberg produzierten Gremlins, ein Kino zeigte zudem den fiktionalen Film A Boy's Life - der Titel, unter dem auch E.T. - Der Außerirdische gedreht wurde, um das Projekt geheim zu halten.
  • 1989 tauchte Sigourney Weaver in einer Saturday Night Live Parodie auf, in der Ripley und ein paar Marines versehentlich E.T. erschießen.
  • In der Horror-Komödie Critters - Sie sind da! versucht eine der Kreaturen mit einer E.T.-Puppe zu sprechen und beißt daraufhin ihren Kopf ab.
  • Zu seinem Release im Jahr 1982 wurde E.T. - Der Außerirdische der erfolgreichste Film in der Geschichte und überholte Star Wars, der fünf Jahre zuvor veröffentlicht wurde.
  • Eine Episode von Ein Duke kommt selten allein im Jahr 1982, die "A Strange Visitor to Hazzard" heißt, war eine offensichtliche Hommage an E.T., da die Brüder Bo und Luke Duke einen kleinen Alien treffen, der sich wünscht zu seinem Heimatplaneten zurückzukehren.
  • Frühe Anzeichen dafür, dass der Film zu einem Popkultur-Phänomen wird, kamen 1983 auf, als das Buch Letters to E.T. erschien. In diesem Buch - wie der Name bereits verrät - wurden Briefe von Kindern, die an ihren Lieblingsaußerirdischen adressiert waren, gesammelt.
  • Ein weiteres Buch - William Kotzwinkles E.T. - The Book of the Green Planet, das die Ereignisse nach der Rückkehr E.T.s zu seinem Heimatplaneten erzählt, wurde zu einem weltweiten Beststeller.
  • Eine Episode der Simpsons aus dem Jahr 1997 - "Die Akte Springfield" - beinhaltet den klassischen Spruch "E.T.-Nach-Haus-Telefonierer Homer Simpson."
  • Im Jahr 2000 tauchte E.T. in den USA auf einer Briefmarke auf, als Teil der 'Celebrate the Century'-Serie.
  • Steven Spielberg hat die Silhouette von E.T. im Fahrradkorb von Elliott für das Logo seiner Filmfirma gewählt - Amblin Entertainment.
  • In einer Episode der Zeichentrickserie The Critic, rezensiert Jay (gesprochen von Jon Lovitz) einen Film namens "D.T.: The Drunken Terrestrial", in dem ein alkoholisierter E.T. anhänglich wird und Katzen rülpst.
  • In einer Folge des Family Guy Spin-Offs The Cleveland Show ruft E.T. einen erwachsenen Elliott an, den es sichtlich aufregt, dass E.T. andauernd anruft.
  • 2011 hat die Sängerin Katy Perry einen Song namens "E.T." aufgenommen, der in dem Album Teenage Dream auftaucht.
  • In einer Family Guy Folge namens "Da Boom" kommt Peter Griffin in einem Strahlenanzug aus dem Keller, was dazu führt, dass sein Sohn Chris schreit: "Oh, mein Gott. Die Regierung ist hier!. Lauf, E.T., lauf!" Und E.T. rennt schreiend davon.
  • In der Schwesterserie von Family Guy - American Dad - gibt es eine Folge mit dem Namen "A.T.: Abusive Terrestrial".
  • In dem Videospiel Half Life 2: Episode Two spielt sich eine Szene ähnlich wie bei E.T. - Der Außerirdische ab, wo sich E.T. in der Garage versteckt und einen Tennisball zurückwirft. Im Spiel wirft das Alien allerdings eine Granate.
  • Einige Mitglieder von E.T.s Spezies tauchen in einer Szene von Star Wars Episode I: Die dunkle Bedrohung auf - ein Dank an Steven Spielberg, der in E.T. eines der Halloween-Kinder als Yoda verkleidet hat.
  • In einer Episode der von Spielberg produzierten Cartoon-Show Animaniacs, fertigen Yakko, Wakko und Dot in der Sixtinischen Kapelle eine Paraodie von Michelangelos Werk "Die Erschaffung Adams" an, in der Elliott als Adam und E.T. als Gott dargestellt werden.
  • In einer Episode von Friends im Jahr 1999 - "Die Hilfspolizisten" - imitiert Ross E.T.s berühmten Satz "Nach Hause telefonieren".
  • Eine Folge der Stop-Motion Serie Robot Chicken zeigt, wie E.T. nach seiner Rückkehr zu seinem Planeten empfangen wird. Dort wird er als Depp mit nur einem glühenden Finger bezeichnet und von drei sportlichen "Kollegen" zu einem anderen Planeten verfrachtet.
  • In einer Episode der Simpsons ("Springfield Film Festival"), fertigt Milliardär Montgomery Burns seinen eigenen Kurzfilm an, in dem E.T. zu seinem Raumschiff zurückkehrt. In die Rolle des liebevollen Aliens schlüpft allerdings der habgierige Burns selbst.
  • Eine andere Episode der Simpsons - "Nach Hause telefonieren" - bietet eine längere E.T.-Parodie, in der Marge Simpson ein Alien in ihrem Butangaslagerschuppen entdeckt.
  • Im 2009 erschienenen Animationsfilm Monster und Aliens ist eine Bombe mit der Aufschrift "E.T., geh nach Hause" zu sehen.
  • Die von Universal produzierte Science Fiction Komödie Paul beinhaltet einen Bezug zu Reese's Pieces, während "Big Boss" einen Bezug auf "nach Hause telefonieren" nimmt.
  • Der ebenfalls von Universal produzierte Film Battleship beinhaltet den Dialog "Du meinst E.T. will nach Hause telefonieren?"

(mw)

 
 
 
geschrieben am 12.10.2012, 11:28 Uhr

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
hier registrieren